234.153 Bauverfahren im Hochbau und TGA-Grundlagen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, VU, 2.5h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.5
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage:

  • Bauverfahren zu erkennen und zu beschreiben;
  • Die baubetrieblichen Aspekte (Transport, Baustelleneinrichtung, Bauablauf) zum jeweiligen Bauverfahren zu beschreiben;
  • Die Ausführung von Details auf Hochbaubaustellen aus baubetrieblicher Sicht zu erklären;
  • Bauphysikalische Grundlagen zu erläutern;
  • Technische Gebäudeausrüstungen im Hochbau zu erkennen und zu beschreiben;
  • Die Wechselwirkungen (Schnittstellen) zwischen Gebäudeausrüstung (TGA) und Baubetrieb auf der Baustelle zu beschreiben.

Für organisatorische und administrative Fragestellungen bezüglich der Vorlesung Bauverfahren im Hochbau und TGA-Grundlagen wenden Sie sich bitte an oleksandr.melnyk@tuwien.ac.at!

Info: Unter dem Button "Einzeltermine anzeigen" sehen sie den detailierten Terminplan.

  • Die Präsentationen von Seminararbeiten werden im Seminarraum AE EG - 1.
  • Die mündliche Prüfung wird voraussichtlich im Seminarraum AE EG - 1 stattfinden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im ersten Teil der Vorlesung werden die verschiedenen Verfahrenstechniken (Massivbau, Skelettbauweise, ...)  im Hochbau dargestellt und erklärt. Auf die baubetrieblichen Aspekte (Transport, Baustelleneinrichtung, Bauablauf, Kalkulation) bei den jeweiligen Verfahren wird dabei eingegangen. In der Übung wird die Ausführungsmethode von bestimmten Hochbauelementen und die Berechnung von TGA-Komponenten erarbeitet. Im zweiten Teil der Vorlesung erfolgt ein Überblick über die bauphysikalischen Grundlagen für die Auslegung von technischen Gebäudeausrüstungen (TGA). Auf Basis dieser Grundlagen erfolgt die Beschreibung der einzelnen Komponenten der TGA (Heizung und Kühlung). Im letzten Abschnitt der Vorlesungen erfolgt eine Betrachtung der Baubetriebs-/TGA-Schnittstellen und die Vermittlung verschiedener Begriffe im Bereich der Digitalisierung im Hochbau.

Methoden

Der methodische Aufbau dieser LVA ist wie folgt:

  • Vorlesungsteil;
  • Selbststudium ausgewählter Teilkapitel des Vorlesungsumfangs;
  • 2 vorgetragene Übungseinheiten;
  • 1 Übungsaufgabe mit Präsenation der Seminararbeiten;
  • Mündliche Prüfung.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist online im TUWEL Kurs erhältlich.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.08:45 - 11:3006.12.2022 - 24.01.2023Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.08:45 - 13:0007.12.2022 - 25.01.2023Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Bauverfahren im Hochbau und TGA-Grundlagen - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.06.12.202208:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.07.12.202208:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Di.13.12.202208:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.14.12.202208:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Di.20.12.202208:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.21.12.202208:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Di.10.01.202308:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.11.01.202308:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Di.17.01.202308:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Mi.18.01.202308:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Vorlesung
Di.24.01.202308:45 - 11:30Seminarraum AEEG-1 Mündl. Prüfung
Mi.25.01.202308:45 - 13:00Seminarraum AEEG-1 Mündl. Prüfung
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt aufgrund von  Übungsaufgabe (60 P.) + Seminararbeitspräsentation (40 P.) der Studierenden. In Summe sind dabei 100 Punkte zu erreichen. Abschließend findet eine mündliche Prüfung statt. Zur Teilnahme an der Prüfung müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Mind. 51 Punkte erreicht
  • Anwesenheit beim ersten Vorlesungstermin
  • Seminararbeiten ausgearbeitet, zeitgerecht abgegeben, präsentiert (Anwesenheitspflicht, 5 Min./Person) und positiv abgeschlossen.
  • Anwesenheit bei der Übungspräsentation.

Zur Anwesenheit zählen die Vorlesungseinheiten und Themenpräsentationstermine

Nach der ersten Leistungserbringung gilt die LVA als verbindlich teilgenommen. Somit erfolgt eine Beurteilung am Ende der LVA.

Anmerkung: Die Uhrzeiten für die Präsentationen und die mündlichen Prüfungen können je nach Studentenanzahl von der angegebenen Uhrzeit im TISS abweichen.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
14.11.2022 08:00 28.11.2022 00:00 13.12.2022 00:00

Zulassungsbedingung

Die bzw. der Studierende muss zumindest 2 Lehrveranstaltung(en) aus folgender LVA Liste positiv absolviert haben:

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 505 Bauingenieurwissenschaften

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung kann im TUWEL Kurs heruntergeladen werden.

Vorkenntnisse

Für Masterstudierende die das Bachelorstudium Bauingenieurwesen nicht an der TU Wien absolviert haben und die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllen, ersuchen wir um Kontaktaufnahme.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch