230.021 CAD zur Projektierung von Verkehrswegen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 2.0h, 2.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, mithilfe des Trassierungsprogrammes ProVI eine Planungsaufgabe zu bearbeiten.

Die Studierenden erlernen im Teil Gelände:

  • Projekte und Datenbankdateien anlegen
  • Ein digitales Geländemodell erzeugen

Im Teil Schiene:

  • Eine einfache Linienführung einer zweigleisigen Strecke entwerfen
  • Eine Weichenverbindung in der Geraden konstruieren
  • Das Krümmungsbild mit Rucknachweis erzeugen und bestimmen
  • Ein Querprofil und eine Brücke unter Berücksichtigung des Lichtraumprofils erarbeiten
  • Eine Gradiente unter Berücksichtigung des Geländes entwickeln

Im Teil Straße:

  • Eine Achse eines ländlichen Verkehrsweges mit größerer Verkehrsbedeutung entwerfen
  • Ein Längsprofil mit Zwangspunkten entwickeln
  • Ein Querprofil inkl. Aufbau, Fahrstreifen, Entwässerung, und Leitrichtungen erstellen
  • Die erforderlichen Überhol- und Anhaltesichtweiten nachweisen

Im Teil Auswertungen:

  • Massenbilanz Erbau/Deckschichten/Tragschichten auswerten
  • Eine Trasse 3D visualisieren

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Rahmen dieses Seminars wird die in der Planungspraxis häufig verwendete Projektierungssoftware ProVI vorgestellt und der Umgang mit dem Softwareprodukt erlernt.

Nach einer Einführung zu den Basismodulen des Softwarepakets wird den Studierenden ein kleines Projekt zur Ausarbeitung gegeben. Dieses wird dann von den Studierenden präsentiert. Die Präsentation dieser Projekte bildet den Abschluss dieser Lehrveranstaltung.

Methoden

  • Einführung in die Verwendung der Software ProVI
  • Gemeinsame Erarbeitung einer Übungsaufgabe
  • Selbständiger Entwurf eines Trassierungsprojektes und einer Sonderaufgabe
  • Präsentation der Ergebnisse

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

 

1 Tag            Einführung Trassierungssoftware ProVI im EDV Zentrum/Diplomprüfungssaal

2 Wochen    Selbstständige Bearbeitung eines kleinen Projekts

1 Halbtag      Präsentationen der Projekte

 


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.09:00 - 13:0004.11.2019BI EDV-Lehrraum Einführung ProVI I
Di.08:00 - 12:0005.11.2019BI EDV-Lehrraum Einführung ProVI II
Mo.12:00 - 15:0018.11.2019BI EDV-Lehrraum Präsentation
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

  • Mitarbeit bei den Übungsaufgaben
  • Vollständige Abgabe des Trassierungsprojektes
  • Präsentation der Sonderaufgabe

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
01.09.2019 08:00 25.10.2019 12:00 25.10.2019 12:00

Zulassungsbedingung

Die bzw. der Studierende muss zumindest 3 Lehrveranstaltung(en) aus folgender LVA Liste positiv absolviert haben:

Curricula

Literatur

EN 13803 Teil 1&2

TSI Infrastruktur (EU Verordnung 1299/2014)

Vorkenntnisse

Zulassungsbedingung

Der Studierende muss zumindest alle Lehrveranstaltung(en) aus der Liste der vorausgehenden LVA positiv absolviert haben:

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch