University Gazette - 48/2020


PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
48. Stück
November 12, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

459. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

460. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

461. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

462. Erhöhung des Lehrgangsbeitrags für den Universitätslehrgang MSc Environmental Technology & International Affairs

Auf Antrag des Continuing Education Centers wurde der Lehrgangsbeitrag für den Universitätslehrgang „MSc Environmental Technology & International Affairs“ gemäß § 91 Abs. 7 UG von EUR 27.200,- auf EUR 27.800,- erhöht. Diese Erhöhung wird ab dem 15. Durchgang mit Start im Wintersemester 2021/2022 wirksam. Die Veröffentlichung des Lehrgangsbeitrags erfolgt unter http://cec.tuwien.ac.at 

Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

463. Einsetzung einer Habilitationskommission - Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Knees - Fachgebiet: "Informatik" ("Computer Science")

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 22. Juni 2020 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Ivona BRANDIC
Institut für Information Systems Engineering
E194-04 - Forschungsbereich E-Commerce

O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. A Min TJOA
Institut für Information Systems Engineering
E194-01 - Forschungsbereich Information und Software Engineering

Univ.Prof. Dipl.-Ing.(BA) Dr.rer.nat. Thomas GÄRTNER, MSc
Institut für Information Systems Engineering
E194-06 - Forschungsbereich Machine Learning

Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Silvia MIKSCH
Institut für Visual Computing and Human-Centered Technology
E193-07 - Forschungsbereich Visual Analytics

Prof. Dr. Meinard MÜLLER
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Semantische Audiosignalverarbeitung
International Audio Laboratories Erlangen

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dr. Allan HANBURY
Institut für Information Systems Engineering
E194-04 - Forschungsbereich E-Commerce   

Univ.Prof. Geraldine FITZPATRICK, PhD
Institut für Visual Computing and Human-Centered Technology
E193-05 - Forschungsbereich Human Computer Interaction

Univ.Prof. Dr.Jesper Larsson TRÄFF, MSc PhD
Institut für Computer Engineering
E191-04 - Forschungsbereich Parallel Computing

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.techn. Reinhard PICHLER
Institut für Logic and Computation
E192-02 - Forschungsbereich Databases and Artificial Intelligence

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Privatdoz. Dipl.-Inform. Dr.rer.nat. Sascha HUNOLD
Institut für Computer Engineering
E191-04 - Forschungsbereich Parallel Computing

Projektass. Dr.techn. Mag. Tomasz MIKSA
Institut für Information Systems Engineering
E194-01 - Forschungsbereich Information und Software Engineering

Ersatzmitglieder:
Projektass.(FWF) Dr.techn. Katta SPIEL, BSc B.A. MSc
Institut für Visual Computing and Human-Centered Technology
E193-05 - Forschungsbereich Human Computer Interaction

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Dr.techn. Emanuel SALLINGER
Institut für Logic and Computation
E192-02 - Forschungsbereich Databases and Artificial Intelligence

Studierende:

Mitglieder:
Jana CHADT
Madina BASNAKAJEVA

Ersatzmitglieder:
Hannes SIEBENHANDL
Thomas KOLB

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 27. Oktober 2020 wurde Frau Univ.Prof. Dr. Ivona Brandic zur Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

464. Studienkommission Technische Chemie - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Studierende“ im Senat wurde eine Umnominierung von Mitgliedern in die Studienkommission „Technische Chemie“ vorgenommen.

Studierende:

neues Mitglied:
Tanja STEGER (bisher Ersatzmitglied)

neues Ersatzmitglied:
Johannes BOSTERS (bisher Mitglied)


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

465. Stellenausschreibungen EuroCC@Austria

Im Rahmen von EuroCC@Austria, welches Teil eines EU Horizon 2020 Projekts ist, gibt es einige offene Stellen zu besetzen.  
Nähere Informationen finden Sie unter https://vsc.ac.at/news/news-records/Job-offers-EuroCCAustria/ 

 

466. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

466.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

Fachbereich Fundraising and Community Relations, E011-02 (139397)
Studentische_r Mitarbeiter_in
Forschung und Verwaltung | 20 Wochenstunden | befristet auf 3 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.12.2020 auf unserer Jobplattform.

 

466.2. Fakultät für Technische Chemie

An der Fakultät für Technische Chemie ist derzeit eine Frauen_Laufbahnstelle im Rahmen der FemChem-Exzellenzinitiative, voraussichtlich ab 01.04.2021, Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen. Die Position ist vorerst befristet auf die Dauer von sechs Jahren und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte Professorin.

Das Laufbahnmodell der TU Wien sieht wie folgt aus:

Die ausgeschriebene Position ermöglicht eine durchgängige wissenschaftliche Karriere von der Universitätsassistentin PostDoc bis zur Assoziierten Professur. Kernstück des Laufbahnmodells stellt eine sogenannte Qualifizierungsvereinbarung dar. Die erfolgreiche Kandidatin beginnt - im Fall des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung - als „Assistenzprofessorin“ und nach erfüllter Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Beförderung zur unbefristet angestellten „Assoziierten Professorin“.

Die Laufbahnstelle wird themenoffen ausgeschrieben und wird daher erst mit der Auswahlentscheidung einem der 4 Institute der Fakultät für Technische Chemie an der TU Wien administrativ zugeordnet, welches das optimale fachliche Umfeld bietet. Das Tätigkeitsprofil umfasst Forschung und Lehre in einem Fachgebiet, welches im Einklang mit den nachfolgend angeführten Forschungsschwerpunkten und Entwicklungsfeldern der Fakultät steht. Die Ausschreibung richtet sich explizit an young potentials mit entsprechender Entwicklungsperspektive für zukünftige Leistungsträgerinnen als principal investigators. Entsprechende Rahmenbedingungen samt Mentoring-Programm werden für diese Position eingeräumt.

Diese Ausschreibung erfolgt explizit im Rahmen des Frauenförderungsprogrammes der TU Wien sowie der Fakultät für Technische Chemie (Netzwerk-Initiative FemChem) und zur Erhöhung des Anteils weiblicher Wissenschaftler, somit werden nur weibliche Personen berücksichtigt.

Erwartete Qualifikationen und Aufgabengebiete:

Forschung

Die zukünftige Laufbahnstelleninhaberin verfügt über ein eigenständiges Forschungsprofil, welches sowohl ergänzend als auch synergistisch zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten der Fakultät positioniert ist. Diese Schwerpunkte umfassen nachfolgend genannte Bereiche, wobei die Fakultät besondere Stärken in den gelisteten Kategorien aufweist; hier sollten idealerweise in einem oder mehreren Themen klare Anknüpfungsstellen vorliegen:

CHEMISTRY AND TECHNOLOGY OF MATERIALS (CTM)

- Functional Materials
- Surface and Interface Science and Technology
- Sintered Materials and Composites
- Advanced Materials Characterization

SUSTAINABILITY, ENERGY, ENVIRONMENT (SEE)

- Chemical Energy Conversion Technologies
- Natural Resources and Biorefinery Technologies
- Environmental Analytics, Processes, and Technologies
- Green Chemistry and Catalysis

BIOSCIENCE TECHNOLOGIES (BST)

- Recombinant Proteins, Omics-Technologies and Systems Biotechnology
- Bioinstrumentation, Bioprocess Technology and Engineering
- Applied Biosynthesis and Medical Life-Sciences
- Molecular Diagnostics and Bioindicators

Ergänzend zu diesen Forschungsschwerpunkten verfolgt die Fakultät nachfolgende Entwicklungsfelder für zukünftige Themenbereiche von hohem Potential sowohl als Brückenschlag zwischen den etablierten Schwerpunkten wie explizit auch als Kooperationsoptionen mit externen Partnern:

- Materials for Energy Conversion Technologies (bridging CTM/SEE)
- Biosystems Technology & Engineering (SEE/BST)
- Theranostics, Precision & Personalized Medicine (outreach)

Zusätzliche Informationen zu den Forschungsschwerpunkten der Fakultät finden Sie unter:
www.chemie.tuwien.ac.at/forschung/forschungsschwerpunkte/ 

Lehre

In der Lehre bieten sich dieser Laufbahnstelle Einsatzbereiche in den Bachelorstudien Technische Chemie und Verfahrenstechnik sowie im Masterstudium Technische Chemie sowohl in Vorlesungen als auch in Laborübungen (es wird darauf hingewiesen, dass Lehre an der TUW zumindest im Bachelorstudium in Deutsch abgewickelt wird). Die Einbindung in die Grundlagen- und forschungsangeleitete Lehre, sowie die direkte Betreuung von Bachelor-, Master- und PhD-Studierenden ist vorgesehen.

Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen der TU Wien in Forschung und Lehre sowie zur Einwerbung von Drittmitteln wird vorausgesetzt.

Ihr Profil / Anforderungen:
- Eine der Verwendung entsprechende, abgeschlossene, inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat in Technischer Chemie, Chemie oder einem verwandten Fachgebiet.
- Internationale Erfahrungen im Rahmen von Forschungsaufenthalten (z.B. als Postdoc)
- Wissenschaftliche Publikationstätigkeit in der internationalen Fachliteratur
- Facheinschlägige Erfahrung in der akademischen Lehre in Vorlesungen und Laborübungen und der (Mit-)Betreuung von akademischen Arbeiten
- Vortrags- und Präsentationspraxis
- Erfahrung in der Einwerbung (idealerweise bei nationalen wie internationalen Förderagenturen) und Durchführung von Drittmittelprojekten (idealerweise sowohl im Bereich der Grundlagenforschung als auch der angewandten Forschung)
- Bereitschaft zur Führung einer Forschungsgruppe sowie zur Übernahme von Führungsaufgaben innerhalb der Organisationsstruktur
- Ausgezeichnete englische Sprachkenntnisse; sofern keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorliegen, wird die Bereitschaft zum baldigen Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt, welche eine essentielle Grundlage für die Lehre in Bachelorstudien und die Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät sowie in universitären Gremien darstellt.
- Nationale und internationale Forschungskooperationen von Vorteil
- Idealerweise Erfahrung in der Leitung einer Forschungsgruppe sowie im Projektmanagement
- Organisatorische Begabung und Teamfähigkeit sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten
- Wünschenswert sind Erfahrungen in den Bereichen Nachwuchs- und Frauenförderung sowie in Gender Mainstreaming, ebenso wie in der Kommunikation von Forschungsinhalten in populärwissenschaftlichen Foren

Das Auswahlverfahren wird zweistufig erfolgen: nach der  Bewertung der schriftlichen Bewerbungsdossiers sind in  einer Hearing-Phase (vor Ort an der TUW oder über Videokonferenz, abhängig von der Covid-Situation) die bisherigen Forschungsmeilensteine sowie die zukünftigen Entwicklungspläne vorzustellen; ergänzend soll im Rahmen einer kompakten Probevorlesung zu einer vorgegebenen Thematik auch das didaktische Vorgehen präsentiert werden.

Kindererziehungs- und Betreuungspflichten werden in der Kandidatinnenbewertung entsprechend berücksichtigt; generell erfolgt die Bewertung von Qualifikation im Sinne der Chancengleichheit unter Berücksichtigung des akademischen Alters.

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60  brutto (14x jährlich).

Bewerbungen müssen folgende Dokumente beinhalten:
- Motivationsschreiben
- Lebenslauf
- Nachweise der akademischen Abschlüsse
- Darstellung der Leistungen in wissenschaftlicher Forschung
- Publikations- und Disseminationsliste samt verfügbarer metrischer Indikatoren (Journal Impact Factor, Zitierungen, H-Index)
- Darstellung der Erfahrungen und Tätigkeiten in akademischer Lehre und Nachwuchsbetreuung
- Eine detaillierte Auflistung über die Einwerbung von Drittmitteln
- Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre und Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität.
- Ein detailliertes und kompetitives Forschungsprogramm (state-of-the-art, Zielsetzung, Methodik – ca. 10 Seiten), welches zeitnah nach Dienstantritt und Anpassung an die Vorgaben der nationalen Förderinstrumente als Förderantrag eingereicht werden kann.
- Zwei Grobkonzepte zu Projektideen (jeweils ca. 2 Seiten), welche die weiteren Pläne und das Potential hinsichtlich kompetitiver Drittmitteleinwerbung konkretisieren und dokumentieren.
- Kopien der drei wichtigsten wissenschaftlichen Publikationen

Ihre elektronischen Bewerbungen sind ausschließlich in englischer Sprache (als single PDF) bis 7.1.2021 an Frau Birgit Hahn (mailto:birgit.hahn@tuwien.ac.at) zu senden.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

The Faculty of Technical Chemistry at Technische Universität Wien (TU Wien) invites applications for an female Assistant Professor position within the framework of the Excellence Initiative FemChem (tenure track, full-time employment) expected to start on 01.04.2021. The position is initially limited to a period of six years and, in the event of a qualification agreement being signed and fulfilled, includes the option of promotion to an unlimited employment contract as an Associate Professor.

The tenue track model at TU Wien offers a continuous scientific career from university assistant / postdoc to associate professor. A qualification agreement represents a key component of the career model including several mutually agreed on milestones to be reached within a defined period of time. The successful applicant enters the stage of assistant professor after signing the qualification agreement; after completion of the agreement the candidate is promoted to associate professor with an unlimited contract.

The current opening is announced as thematically open vacancy to be finally associated to one of the four institutes within the faculty after completion of the selection process; this future home-base institute will provide the optimum research environment in view of the candidate’s expertise. The position comprises research and teaching duties compliant with the current research foci and emerging areas of the faculty outlined below. The announcement addresses in particular young potentials with promising perspectives to excel towards future key players in the particular area becoming independent principal investigators. An optimum research environment is offered in combination with an elaborate mentoring program.

This announcement represents a particular activity associated to the female researcher proliferation plan at TU Wien in combination with the Faculty of Technical Chemistry and the FemChem network; it aims specifically at increasing the number of female scientists within faculty personnel, consequently only applications by females will be considered.

Expected Qualifications and Areas of Responsibility:

Research

The future tenure track scientist displays an independent research profile complementing current research areas within the faculty. These research foci cover the following fields representing core categories of international recognition by the faculty. Ideally, candidates cover more than one of these areas:

CHEMISTRY AND TECHNOLOGY OF MATERIALS (CTM)

- Functional Materials
- Surface and Interface Science and Technology
- Sintered Materials and Composites
- Advanced Materials Characterization

SUSTAINABILITY, ENERGY, ENVIRONMENT (SEE)

- Chemical Energy Conversion Technologies
- Natural Resources and Biorefinery Technologies
- Environmental Analytics, Processes, and Technologies
- Green Chemistry and Catalysis

BIOSCIENCE TECHNOLOGIES (BST)

- Recombinant Proteins, Omics-Technologies and Systems Biotechnology
- Bioinstrumentation, Bioprocess Technology and Engineering
- Applied Biosynthesis and Medical Life-Sciences
- Molecular Diagnostics and Bioindicators

These research foci are complemented by emerging areas of the faculty representing future research directions of high potential; these areas are either defined as bridging activities between research foci or main developmental areas with external partners:

- Materials for Energy Conversion Technologies (bridging CTM/SEE)
- Biosystems Technology & Engineering (SEE/BST)
- Theranostics, Precision & Personalized Medicine (outreach)

Additional information to both research foci and emerging areas can be found at:www.chemie.tuwien.ac.at/forschung/research_foci/ 

Teaching

Teaching is associated to the Bachelor programs Technical Chemistry and Chemical Engineering as well as to the Master program Technical Chemistry. It includes both lecture and laboratory courses (it should be emphasized that teaching at TU Wien is conducted in German exclusively at least in the Bachelor programs). Integration into teaching activities in basic research and applied sciences is envisioned including supervision of Bachelor, Master, and PhD students.

Cooperation with other research groups at TU Wien in science and teaching as well as in grant applications is expected.

Your Profile / Requirements:
- University MSc and PhD degrees in Technical Chemistry, Chemistry or a closely related discipline
- International research experience; research stay(s) abroad (e.g. Postdoc)
- Proven research achievements including international, peer-reviewed publications in relevant research fields.
- Experience in teaching (lectures and laboratory courses) in English (and ideally in German) as well as (co)supervision of students
- Experience in dissemination of scientific results at conferences and meetings
- Experience in the acquisition and implementation of third-party funded projects (ideally both in the fields of basic research and applied sciences with national and international funding agencies)
- Capability / potential to head a research group and to adopt management tasks within the organizational structure
- Excellent English language skills; in case of no / poor German skills, it is expected to reach a proficiency level within the first year to enable teaching contributions within the Bachelor programs as well as to allow participation in management and administrative tasks within the institute and the faculty
- National and international research cooperations are welcome.
- Ideally, candidates have experiences in project management and in leading a research group.
- Organizational talent, teamwork, and excellent communication skills
- Experiences in promoting young talents, mentoring female scientist, gender mainstreaming, and science outreach communication are highly welcome. 

There will be a two-stage selection procedure: applications will be reviewed followed by a hearing phase (on-site at TU Wien or via TC, depending on the Covid-situation) including presentations on past research achievement and future plans as well as a didactical section including a short test lecture on a pre-announced topic.

Childcare periods and alike will be recognized in candidate ranking; in general, career stage and achievements will be evaluated considering academic age and aspects of equal opportunities.

TU Wien aims at increasing the share of women, in particular in management functions and in the academic/artistic staff. Consequently, this vacancy represents a particular activity within the female scientist proliferation plan and female applicants will be considered, exclusively.  

We endeavor to hire handicapped people with corresponding qualifications and therefore expressly encourage them to apply. For more information please contact the confidential counsellor for handicapped persons at TU Wien (contact: Gerhard Neustätter, gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).

The employment starts as University Assistant according to the collective bargaining agreement for a PostDoc („Kollektivvertrag für Arbeitnehmerinnen der Universitäten“) with a minimum salary of currently EUR 3.889,50 gross (14x per year). After signing the qualification agreement, the employment is promoted to Assistane Professor with a minimum salary of currently EUR 4.599,60  brutto (14x per year).

Applications have to include:
- Motivation letter
- Curriculum vitae
- Certificates of doctoral and diploma degrees
- List of scientific achievements
- List of publications and dissemination activities including available metric indicators (journal impact factor, citations, H-index)
- List of experience in teaching and training of young scientists within academic institutions
- List of acquired third-party funds
- Research statement: outline of planned research and teaching activities, and an explanation of their contribution to the scientific profile of the Faculty of Technical Chemistry and the TU Wien
- One detailed and competitive research proposal (state-of-the-art, aims, methodology – approx. 10 pages), to be adapted meeting requirements of national funding programs immediately after starting the employment contract for subsequent submission.
- Two research concepts on future project ideas (approx. 2 pages each) outlining plans and potential for competitive grant applications in the following years.
- Copies of three key publications.

Applications in English (as single pdf files) should be sent until 7.1.2021 by e-mail to Ms. Birgit Hahn (birgit.hahn@tuwien.ac.at).
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

466.3. Fakultät für Bauingenieurwesen

Am Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement, E226, Forschungsbereich Wassergütewirtschaft, E226-01, ist eine Stelle als Projektsassistent_in (Prae-Doc), voraussichtlich ab 01.03.2021 (40 Wochenstunden), für die Dauer von zunächst einem Jahr zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit die Anstellungsdauer bis auf maximal 6 Jahre zu verlängern.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit in einem Forschungsprojekt über persistente und toxische Chemikalien im urbanen Wasserkreislauf und sonstige Tätigkeiten im Bereich Wassergütewirtschaft
- Durchführung von Feldarbeit
- Emissions- und Risikomodellierung
- Verfassen einer Dissertation und von internationalen Publikationen
- Mitarbeit in der Lehre

Ihr Profil:
- Abschluss eines technischen bzw. naturwissenschaftlichen Master- oder Diplomstudiums (z.B. Umweltingenieurwesen, Umweltwissenschaften, Geoökologie, Wasserwirtschaft, Technische Chemie)
- Gute Chemiekenntnisse
- Kenntnisse in Toxikologie sind von Vorteil
- Erfahrung oder Interesse an der Modellierung
- Gute Programmierkenntnisse (R oder Python sind von Vorteil)
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.929,00 brutto/Monat. (14 x jährlich). Bei Vorliegen geeigneter fachlicher Qualifikation kann das Beschäftigungsausmaß aus Drittmitteln des Instituts erhöht werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 18.12.2020.
Bewerbungen richten Sie elektronisch an Frau Katharina Pauschenwein. (Personaladministration, katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at)
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

The Institute for Water Quality and Resource Management, E226, Research Unit of Water Quality Management, E226-01, offers a position for a Project Assistant, expected from 01.03.2021 or as soon as possible (40 weekly hours), for the duration of 1 year with the possibility to extend the contract up to a total duration of 6 years.

Your tasks:
- Participation in a research project on the fate and risk of persistent chemicals in the urban water cycle and in other activities in the field of water quality and river basin management
- Field sampling
- Modelling
- Writing of a doctoral thesis and publication of scientific articles
- Support in teaching activities

Your profile:
- Master degree in a technical or scientific field of study (e.g. Environmental Engineering, Environmental Sciences, Geoecology, Water Management, Chemical Engineering)
- Solid knowledge in chemistry
- Knowledge in toxicology is beneficial
- Experience or interest for modelling
- Good programming skills (R or Python are beneficial)
- Excellent command of English
- Teamwork and problem-solving skills, ability to innovate

We offer:
- Varied and exciting field of activity
- Wide range of internal and external training and flexible organization of working time
- Central location and easy accessibility (U1/U2/U4 Karlsplatz)

TU Wien is committed to increase the proportion of women in its employment and therefore strongly encourages qualified women to apply. In case of equal qualification for the position and in the absence of any other outweighing factors, female candidates will be preferred. We are committed to employ people with disability who possess the appropriate qualification and strongly motivate them to apply. For questions in this respect, please contact the representative of disabled people of the TU Wien, Mr. Gerhard Neustätter.

The remuneration corresponds to the minimum wage of the salary group B1 and for an employment position of 30 hours it amounts to 2.929,00 € gross/month (14 times per year). Depending upon availability, we intend to increase the position to 40 weekly hours.

We look forward to receiving your application until 18.12.2020.
Applications should be sent electronically to Mrs. Katharina Pauschenwein (HR department, katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at)
The applicants are not entitled to claim the refund of eventual travel or accommodation costs, which might arise during the selection process.

 

466.4. Fakultät für Architektur und Raumplanung

Institut für Architektur und Entwerfen, E253, Forschungsbereich Hochbau und Entwerfen, E253-04 (139558)
Senior Scientist (m_w)
40 Std./Woche | befristet auf 6 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.12.2020 auf unserer Jobplattform.

 

466.5. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, E349 (139482)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 8 Wochenstunden, befristet auf 3 Monate
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.12.2020 auf unserer Jobplattform.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year