University Gazette - 12/2020


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
12. Stück
March 26, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

134. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

135. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

136. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

137. Einsetzung der Berufungskommission Professur "Personal und Unternehmensführung"

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Jänner 2020 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF. beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Sabine KÖSZEGI
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-01 - Forschungsbereich Arbeitswissenschaft und Organisation

Univ.Prof. Dipl.WirtschIng. Dr.-Ing. Wilfried SIHN
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-02 - Forschungsbereich Betriebstechnik, Systemplanung und Facility Management

Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Walter SCHWAIGER
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-04 - Forschungsbereich Finanzwirtschaft und Controlling

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Georg KARTNIG
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung E307-01 - Forschungsbereich Konstruktionslehre, Fördertechnik und Ecodesign

o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Rudolf VETSCHERA
Institut für Business Decisions and Analytics / Universität Wien

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Friedrich BLEICHER
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Fertigungstechnik und Photonische Technologien E311-01 - Forschungsbereich Fertigungstechnik

Univ.Prof. Dr.techn. Dipl.-Ing. Bernhard GERINGER
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik E315-01 - Forschungsbereich Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Ao.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Wolfgang AUSSENEGG
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-04 - Forschungsbereich Finanzwirtschaft und Controlling

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Manfred GRAFINGER
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung E307-04 - Forschungsbereich Maschinenbauinformatik und Virtuelle Produktentwicklung

Ersatzmitglieder:
Univ.Ass. Mag.rer.nat. Dr.phil. Martina HARTNER-TIEFENTHALER
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-01 - Forschungsbereich Arbeitswissenschaft und Organisation

Projektass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Walter MAYRHOFER, MBA
TU Wien Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Managementwissenschaften E330-03 - Forschungsbereich Mensch-Maschine-Interaktion

Studierende:

Mitglieder:
David KERN
Matteas JELOVIC

Ersatzmitglieder:
Lukas RINNOFNER
Florian SCHLÄGL

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung der Berufungskommission „Personal und Unternehmensführung“, die am 09.03.2020 stattgefunden hat, wurden Frau Prof. Köszegi zur Vorsitzenden, Herr Prof. Schwaiger zum stellvertretenden Vorsitzenden und Herr Prof. Aussenegg zum Schriftführer gewählt.

                                                              Der Vorsitzende des Senates:
                                                                       Dr. N. P f e i f e r

 

138. Studienkommission Elektrotechnik - Nachnominierung/Umnominierung von Mitgliedern

Von den Personengruppen der Studierenden im Senat wurde die Nach- / Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut nachfolgender Aufstellung vorgenommen.

Studierende:

Mitglieder:
Michael SCHEICHER
Alexander STIEDL
Martin BERNROITNER
Paul TSCHIRK

Ersatzmitglieder:
Katharina SCHROM
Philemon BRÜSSING
Katharina KRALICEK
Gregor MAYR
Kourosh SARBANDI
Rosi FRANK
Gregor FISCHER
Clemens KOSS

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

 

 

139. Professur Industrielle Energiesysteme - Änderung in der Zusammensetzung der Berufungskommission

Das von den Vertreterinnen und Vertretern der Personengruppe „Universitätsprofessor_innen“ im Senat entsandte Mitglied

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus HAIDER
Institut für Energietechnik und Thermodynamik
E302-01 - Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik

ist wegen Befangenheit aus der Berufungskommission für die Professur „Industrielle Energiesysteme“ ausgeschieden.

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus HAIDER hat gleichzeitig ad personam - gemäß der neuen Geschäftsordnung „Kollegialorgane“ - das bisherige Ersatzmitglied

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Margit GFÖHLER
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung
E307-03 - Forschungsbereich Biomechanik und Rehabilitationstechnik

als neues Mitglied dieser Berufungskommission bestimmt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

140. Bestellung Studiendekan_innen/Vizestudiendekan_innen

Für die Funktionsperiode 01.04.2020 bis 31.12.2023 wird Herr Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Wolfgang  KEMMETMÜLLER zum Vizestudiendekan für Elektrotechnik bestellt.

Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

141. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

141.1. AUFRUF ZUR BEWERBUNG / APPEL A CANDIDATURES : Stipendien der französischen Regierung für wissenschaftliche Forschungsaufenthalte / Bourses du gouvernement français

Das Institut français d'Autriche und das französische Außenministerium bieten für das Jahr 2020 Stipendien für kurze wissenschaftliche Aufenthalte von 1 bis 3 Monaten an.
 
Diese sind für Doktorand_innen, Post-Docs und talentierte Nachwuchsforscher gedacht, die ihre Dissertation innerhalb der letzten 5 Jahre absolviert haben und in einer österreichischen Forschungseinrichtung (Universität, Forschungsinstitut...) tätig sind. Diese Mobilität soll es jungen Forscher_innen ermöglichen, ihre Forschung in Frankreich zu vertiefen mit dem Ziel neue Kooperationen aufzubauen.  

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausschreibung und zum Auswahlverfahren: Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die Ausschreibung (Bewerbungsfrist: 27. April 2020) an Doktorand_innen und Post-Docs Ihrer Universität/Institution weiterleiten könnten.
 
Zur Information: Französische Sprachkenntnisse sind für Kandidat_innen keine Voraussetzung. Es soll ein Vorteil sein. 
Für weitere Fragen steht Ihnen Campus France Autriche unter folgender Adresse zur Verfügung: vienne@campusfrance.org,

L'Institut français d'Autriche et le ministère de l'Europe et des Affaires étrangères offre pour l'année 2020 des bourses pour des courts séjours scientifiques de 1 à 3 mois. 

Celles-ci sont destinées aux doctorants, post-docs et jeunes chercheurs talentueux ayant obtenu leur thèse depuis moins de 5 ans et travaillant dans une institution de recherche autrichienne (universités, centre de recherche…). Cette mobilité doit permettre aux jeunes chercheurs d’approfondir leurs recherches en France, afin de mettre en place de nouvelles coopérations.  

Vous trouverez ici toutes les informations concernant l'appel à candidatures et le processus de sélection

Nous vous serions très reconnaissants de bien vouloir diffuser largement l'appel à candidature (date limite de candidatures: 27 avril 2020) auprès des doctorants et post-docs de votre université/institution.

Pour informations, la maîtrise du français de la part des candidats à ce programme de bourses n'est pas un pré-requis mais représente un atout
 
Si vous avez d'autres questions, Campus France Autriche est à votre disposition à l'adresse suivante : vienne@campusfrance.org

 

 

142. AKG-Richtlinie zum Entfall der Wiederholung der Ausschreibung

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen hat in seiner Sitzung am 6. März 2020 die

Richtlinie zum Entfall der Wiederholung der Ausschreibung 

aktualisiert sowie die dazugehörigen Formblätter-Formulare erneuert und durch weitere Formblätter ergänzt.

Die neue Richtlinie und die neuen Formblätter treten am 1. April 2020 in Kraft.

Die Option, dass gescannte Unterschriften akzeptiert werden, wird über die aktuelle Situation hinaus gültig sein.

Alle entsprechenden Dokumente finden Sie rechtzeitig aktualisiert im AKG-Web unter 

https://www.tuwien.at/tu-wien/tuw-fuer-alle/arbeitskreis-fuer-gleichbehandlungsfragen/richtlinien-des-akg/

Diese Mitteilung soll Ihnen auf diesem Wege schon zeitgerecht den Umstieg ankündigen und somit erleichtern!

Die Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen
Margit P o h l

 

 

143. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

143.1. Ausschreibung von zwei Doktoratskollegs an der TU Wien

Zur Unterstützung der Heranbildung von exzellentem wissenschaftlichem Nachwuchs werden an der Technischen Universität Wien im Studienjahr 2020/21 zwei weitere strukturierte Doktoratskollegs (DK) mit einer Laufzeit von vier Jahren eingerichtet, wobei drei Jahre vom Rektorat finanziert werden. Die Finanzierung des 4. Jahres erfolgt in Abstimmung zwischen Dekan_innen und TUW-DK-Faculty aus Mitteln der Fakultät und/oder Drittmitteln.

Das Doktoratskolleg dient auch der Steigerung des Frauenanteils in der Doktoratsausbildung. Das Absolvieren des DKs soll den Studierenden im Rahmen ihres Doktoratsstudiums

- enge Anbindung an international ausgewiesene Spitzenforschung
- organisierte, intensive Betreuung nach internationalen Standards
- disziplinenübergreifende, strukturierte Ausbildung
- Training von Teamfähigkeit
- nationale und internationale Vernetzung
- Einbindung in den universitären Wissenschaftsbetrieb
- Erwerb von über den Wissenschaftsbereich hinausreichenden, berufsrelevanten Zusatzqualifikationen (Forschungsethik und wissenschaftliche Integrität, Projektmanagement, Kommunikationstechniken, Führungsqualifikationen u.dgl.)

garantieren.

Voraussetzungen

Ein Ausbildungscurriculum im Sinne eines strukturierten Doktoratsprogramms, welches diese Ansprüche erfüllt, ist von der TUW-DK-Faculty unter Mitwirkung der Studiendekan_innen der beteiligten Fakultäten auszuarbeiten. Die TUW-Doctoral School und die TUW- Research Ethics Unit bieten Kurse, Seminare und eine Summer School an, die in das Ausbildungscurriculum aufgenommen werden sollten (siehe „Prozedere“ und Antragsvorlage).

Das einzurichtende Doktoratskolleg besteht aus jeweils 5 bis 10 Betreuenden (TUW-DK-Faculty) und 7 bis 10 Studierenden (Kollegiat_innen), wobei maximal 5 der Kollegiat_innen männlich sein dürfen. Zur Erhöhung der Frauenanteils an der Technischen Universität Wien wird die Mitwirkung von promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen als Haupt- oder Co-Betreuerinnen (im Rahmen einer ggf. „Junior Faculty“) ausdrücklich empfohlen. 

Jede_r Kollegiat_in muss von 2 Mitgliedern der TUW-Faculty betreut werden. Die Kollegiat_innenstellen werden international nach dem vorgegebenen, standardisierten Prozess der TUW-Doctoral School ausgeschrieben. Informationen dazu sind unter folgendem Link verfügbar.

Die Technische Universität Wien unterstützt die Kollegiat_innen durch eine Anstellung über drei Jahre mit 30 Wochenstunden, dotiert mit einem Einstiegsgehalt von 2.196,75 Euro pro Monat (brutto, 14 mal).

Um die Ergebnisse nachhaltig sichern zu können, sind die Möglichkeiten der TUW-DK-Weiterführung nach Beendigung der Förderung durch die TUW über kompetitive Drittmittel allenfalls im Antrag darzustellen. Im Fall erfolgreicher Drittmittel-Anträge (z.B. FWF doc.funds), finanziert das Rektorat zusätzlich das 4. Jahr des TUW-DKs.

Prozedere

Den Antrag für die Einrichtung eines TUW-DKs richten Sie bitte bis zum 31.05.2020 in elektronischer Form per Email an ioanna.giouroudi@tuwien.ac.at. Die Antragsvorlage mit weiteren Informationen ist unter folgendem Link verfügbar. Diese ist verbindlich zu verwenden. Eine geeignete Information der betroffenen Dekan_innen ist obligatorisch.

Die Vergabe des TUW-DKs erfolgt durch das Rektorat nach einer Präsentation durch die wissenschaftliche Leitung des beantragten DKs im Rahmen einer Universitätsleitungssitzung im Juni 2020.

Kriterien für die Vergabe sind:

- der wissenschaftliche Anspruch (Anbindung an die international ausgewiesene Spitzenforschung, Zielsetzungen, wissenschaftliche Positionierung)
- der zu erwartende Mehrwert durch den interdisziplinären Ansatz gegenüber Einzelbetreuung (intensive Betreuung, disziplinenübergreifende Ausbildung, Training in Forschungsethik und wissenschaftlicher Integrität, Training von Teamfähigkeit, nationale und internationale Vernetzung, Zusammenwirken der Teilbereiche im Curriculum)
- die Qualität der vorgelegten Planung (Beschreibung eines mittelfristig angelegten und klar definierten Forschungszusammenhangs, Kriterien für die Qualifikation der TUW-DK-Faculty, Qualifikationsprofil der Absolvent_innen, Programm zum Erwerb berufsrelevanter Zusatzqualifikationen, Kriterien für den Abschluss der Dissertation) und
- die Positionierung im strategischen Forschungskonzept der TU Wien (Bezug zu den gesamtuniversitären Forschungsschwerpunkten).

Die Vergabeentscheidung ist bis Ende Juni 2020 zu erwarten.

Beginnend mit Juli 2020 soll die Ausschreibung der Kollegiat_innenstellen vorgenommen werden. Für die Konstituierung der Kollegs (Einstellung der Kollegiat_innen) ist der Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 vorgesehen. Aus der Zuerkennung eines Doktoratskollegs ist kein Anspruch auf eine zusätzliche räumliche Ausstattung ableitbar.

Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen Priv.-Doz. Dr. Ioanna Giouroudi ioanna.giouroudi@tuwien.ac.at  zur Verfügung.

 

Der Vizerektor für Studium und Lehre:                                                Der Vizerektor für Forschung und Innovation:                                                          

              Dr. K. M a t y a s                                                                                   Dr. J. F r ö h l i c h

 

143.2. Fakultät für Technische Chemie

Am lnstitut für Angewandte Synthesechemie, E163,
Forschungsgruppe Magneto- und Thermochemie, E163-01-3, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 04.05.2020 auf die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.196,80 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse im Bereich der Synthesechemie organischer Ligandenverbindungen und deren Koordinationschemie – bevorzugt mit Eisen(II)-Verbindungen sowie Lanthaniden - sowie deren Analytik (z.B.: NMR, FTIR, XRD, VSM, UV-VIS-NIR, CV).
- Vorteilhaft wären Kenntnisse im Bereich der Spin Crossover Verbindungen (insbesondere mit N-Liganden wie Tetrazol, Pyrazol, Imidazol).
- Gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit sowie die Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre, vor allem betreuende Mitwirkung bei den diversen synthetischen Praktika im Bachelor- und Masterstudium werden vorausgesetzt, allfällige Vorerfahrung in diesem Bereich wäre von großem Vorteil.
- Aufgrund der Einbindung in die Lehre und der Kooperation mit nicht deutschsprachigen Partnern ist die Beherrschung von Deutsch und Englisch unbedingt erforderlich.
- Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation.

Bewerbunqsfrist: bis 16.04.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.3. Fakultät für Bauingenieurwesen

143.2.1 The Faculty of Civil Engineering invites female applications for an Assistant Professorship - Tenure Track “Molecular Microbiology in Sanitary Engineering” in form of an initially fixed-term (6 years) tenure track position starting from 1st October 2020.
The candidate and TU Wien can agree upon a tenure evaluation, which when positive, opens the possibility to change the position to Associate Professor with an unlimited contract.

According to TU Wien’s Plan for Advancement of Women, this announcement invites applications from women only.

The tenure-track position is affiliated to the Institute for Water Quality and Resource Management. Duties include research and teaching in the field of molecular microbiology in sanitary engineering. The focus of research should be on the:

- Applied microbiological and molecular biological research for the understanding, implementation and optimization of biological processes in technical solutions of sanitary engineering

- Technical and qualitative aspects of risk assessment and -management in the field of sanitary engineering (e.g. in the frame of the reuse of treated wastewater for various reuse schemes, antibiotic resistance)

Tasks:

Research:

- Close collaboration with technical oriented engineering research groups within the research unit and their support with molecular biological expertise

- Application and adaptation of molecular methods (e.g. qPCR in various modifications and setups; gen sequencing in various sequencing depths, biostatistics, FISH) to answer scientific and technical research questions related to wastewater treatment and sanitary engineering in general.

- Development of a fundamental knowledge of molecular mechanisms and microbial processes in the frame of sanitary engineering and identification of potential usability in technical solutions.

Administration:

-Involvement in general administrative tasks of the research unit

- Management of a research group

- Engagement in university boards

Teaching:

- The successful candidate will teach in classes and lab courses of the Bachelor and Master curricula Civil Engineering and Environmental Engineering. It is emphasized that currently the teaching in the Bachelor curriculum is in German language requiring appropriate language skills!

Qualification Requirements:

- University Master and Doctoral degree in Molecular Biology or equivalent and proficiency in English

- Knowledge and proven expertise in the:

- Application and interpretation of molecular biological methods and biostatistics

- Molecular and microbial basics in sanitary engineering

- Basics of risk assessment and – management procedures

- Outstanding achievements and potential in research, excellent publication record, international reputation

- Experience in academic teaching (classes and lab courses) and supervising or co-supervising of academic theses

- Experience in designing and participating in research projects, as well as the willingness and ability to lead research groups, willingness to acquire third-party funding

- German language skills (C1). In case there is no adequate knowledge of German, willingness to quickly learn it is presupposed for teaching in bachelor programmes and for participation in administrative tasks.

- Scientific activity outside TU Wien, preferentially outside Austria

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).

The employment starts as University Assistant with a minimum salary of EUR 3.889,50 gross (14 x per year) according to the collective bargaining agreement for a PostDoc. After signing the qualification agreement, the employment is as Assistant Professor with a minimum salary of EUR 4.599,60 (14 x per year).

General information can be found at the following links:

TU Wien www.tuwien.ac.at
Faculty of Civil Engineering
Institute of Water Quality and Resource Management

Application Documents:

The application must contain besides a Motivation letter and the Curriculum vitae:

- Certificates of doctoral and diploma degrees (copies)

- List of scientific achievements and experience in teaching and training of young scientists

- Acquired third-party fund projects

- Concept for the future plans in research and teaching and contributions to scientific profile of the faculty and of the university

We look forward to receiving your application!
The applications should be sent to: thomas.prager@tuwien.ac.at
Application deadline: 28th May 2020.

Institut Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, im Forschungsbereich Festigkeitslehre und Biomechanik (128224)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 20 Wochenstunden, befristet auf 6 Monate
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 16.04.2020 auf unserer Jobplattform.

 

143.4. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Institut für Mikroelektronik, Forschungsbereich E360-01 (128038)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 16.04.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, Forschungsbereich Advanced Mechatronic Systems E376-01 (128165)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 16.04.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Festkörperelektronik, Forschungsgruppe von Prof. Walter M. Weber (127059)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 5.3.2020)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 09.04.2020 auf unserer Jobplattform.
ANMERKUNG: Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 09.04.2020 verlängert!

Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year