University Gazette - 34/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
34. Stück
September 19, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

345. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

346. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

347. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

348. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent_in

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 4. Juli 2019  Frau Dipl.-Ing. Dr.techn. Angelika Psenner die Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Städtebau" ("Urban Design") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Frau Dipl.-Ing. Dr.techn. Psenner zum Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E260, verfügt.

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 4. Juli 2019 Herrn Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Oliver Frey die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Planungssoziologie" ("Planning Sociology") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Oliver Frey zum Institut für Raumplanung, E280, verfügt.

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 27. August 2019 Frau Dr.rer.nat. Julia Eisenberg die Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Angewandte Mathematik" ("Applied Mathematics") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Frau Dr.rer.nat. Julia Eisenberg zum Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, E105, verfügt.

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 27. August 2019 Herrn Dipl.-Ing. Dr.techn. Florian Libisch die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Theoretische Physik" ("Theoretical Physics") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Dipl.-Ing. Dr.techn. Florian Libisch zum Institut für Theoretische Physik, E136, verfügt.


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

 

349. Einsetzung der Habilitationskommission - Univ.Lektorin Dr.techn. Nicole DÖRR - Fachgebiet "Tribologie" ("Tribology")

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 24. Juni 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c.mult. Herbert DANNINGER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-03-3 - Forschungsgruppe Pulvermetallurgie

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Carsten GACHOT
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung
E307-02-3 - Forschungsgruppe Tribologie

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Marko MIHOVILOVIC
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03 - Forschungsbereich Organische und Biologische Chemie

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Günther RUPPRECHTER
Institut für Materialchemie
E165-01 - Forschungsbereich Physikalische Chemie

Professor Anne NEVILLE
University of Leeds

Ersatzmitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Bernhard LENDL
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-02 - Forschungsbereich Umwelt-, Prozessanalytik und Sensoren

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ilse-Christine GEBESHUBER
Institut für Angewandte Physik
E134-03 - Forschungsbereich Atomic and Plasma Physics

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Herbert HUTTER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-01-2 - Forschungsgruppe Oberflächen-, Spurenanalytik und Chemometrie

Ersatzmitglieder:

Associate Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Martina MARCHETTI-DESCHMANN
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-01-1 - Forschungsgruppe Massenspektrometrische Bio- und Polymeranalytik

OR Mag.pharm. Dr.rer.nat. Ernst PITTENAUER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-01-1 - Forschungsgruppe Massenspektrometrische Bio- und Polymeranalytik

Studierende:

Mitglieder:

Nathalie SCHMÖLZER
Simon PFEIFENBERGER

Ersatzmitglieder:

Gabriele URBAN
Erik LÜBKE

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
In der konstituierenden Sitzung am 10. September 2019 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c.mult. Herbert Danninger zum Vorsitzenden gewählt.

 

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

350. Einsetzung einer Berufungskommission Professur "Experimentelle Quantentechnologie"

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 18. März 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF. beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hannes-Jörg SCHMIEDMAYER
E141-02 - Forschungsbereich Atom Physics and Quantum Optics

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan ROTTER
E136 - Institut für Theoretische Physik

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Thorsten SCHUMM
E141-07 - Forschungsbereich Quantum Metrology
E141-60 - Forschungsbereich Atomreaktor

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Silke BÜHLER-PASCHEN
E138-04 - Forschungsbereich Quantum Materials

Univ. Prof. Dr. Markus ARNDT
Universität Wien
Quantum Nanophysics Group

Ersatzmitglieder:

Associate Prof. Dr.rer.nat. Peter RABL
E141-08 - Forschungsbereich Theoretical Quantum Optics

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Hartmut ABELE
E141-04 - Forschungsbereich Neutron- and Quantum Physics

Associate Prof.Gareth PARKINSON, PhD
E134-05 - Forschungsbereich Surface Physics

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerhard SCHÜTZ
E134-04 - Forschungsbereich Biophysics

Associate Prof. Dr.techn. Daniel GRUMILLER
E136 - Institut für Theoretische Physik

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Ulrike DIEBOLD
E134-05 - Forschungsbereich Surface Physics

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Iva HUNGER BREZINOVA
E136 - Institut für Theoretische Physik

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Christina STRELI
E141-05 - Forschungsbereich Radiation Physics

Ersatzmitglieder:

Senior Scientist Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Stephan SCHNEIDER
E141-02 - Forschungsbereich Atom Physics and Quantum Optics 

Studierende:

Mitglieder:

Fritz STEINER
Dario GORANOVIC
   
Ersatzmitglieder:

Ramon RIGAL
Thomas TRAXLER

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
In der konstituierenden Sitzung am 30. August 2019 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Thorsten Schumm zum Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

351. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

351.1. Christiana HÖRBIGER Preis – Preis zur Förderung der internationalen Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen

Die Rektorin der Technischen Universität Wien vergibt zweimal jährlich den Christiana HÖRBIGER Preis – Preis zur Förderung der internationalen Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen.

Ein Stipendium in der Höhe von EUR 1.000 – max. EUR 10.000,- pro Stipendium, das durch Frau Christiana Hörbiger finanziert wird. Die Zuwendungsgeberin beabsichtigt mit ihrer Zuwendung die Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen zu wissenschaftlich relevanten Tagungen und Kongressen und den interuniversitären Austausch der Nachwuchswissenschaftler_innen zu fördern.

Mit diesem Förderpreis werden vorranging Reise-, Unterbringungs- und Tagungskosten, im Zuge der wissenschaftlichen Arbeit gefördert. Nicht davon betroffen sind Taggelder, Kosten für Internet, Mobiltelefon, Lebenserhaltungs- und Versicherungskosten. Des Weiteren gehen 50% der ausgeschütteten Mittel an Frauen.

Dotation: EUR 1.000 – max. EUR 10.000,- pro Stipendium, Gesamtdotation EUR 30.000,- je Ausschreibung

Nominierungen und Voraussetzungen:
Die Ausschreibung der Stipendien erfolgt im Mitteilungsblatt der TU Wien.

Als Zielgruppe und somit potenzielle Stipendienträger_innen gelten Absolvent_innen der Studienrichtungen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Technische Chemie, Technische Mathematik, Technische Physik, Verfahrenstechnik, Vermessung und Geoinformation, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Zudem müssen die Antragssteller_innen Studierende (Prae-Doc) oder Absolvent_innen (Post-Doc) eines Doktoratsstudiums an der TU Wien sein. Die Stipendienträger_innen müssen ausschließlich Forscher_innen dieser Studienrichtungen und Mitarbeiter_innen der TU Wien mit aufrechtem Dienstverhältnis zum Zeitpunkt des Auslandsaufenthalts sein.

Die Stipendienträger_innen dürfen das 35. Lebensjahr zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausschreibung noch nicht überschritten haben.

Im Falle einer abgeschlossenen Dissertation darf diese zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausschreibung nicht älter als 2 Jahre sein.

Einreichunterlagen:
Die Bewerbung hat schriftlich, mittels dem dafür vorgesehenen Formular (siehe Anhang), zu erfolgen. Dieses ist in elektronischer Form an folgende Email zu richten: mail@forschung.tuwien.ac.at.

Nach Erhalt des Stipendiums ist dieses binnen 12 Monaten für die vorgesehene Reise einzusetzen. Anschließend ist ein Endbericht, mittels dem dafür vorgesehenen Formular (siehe Anhang), an fundraising@tuwien.ac.at zu übermitteln. Eine Übermittlung der einzelnen Rechnungen ist hierfür nicht vorgesehen, jedoch müssen diese aufbewahrt werden um eine stichprobenartige Überprüfung gewähren zu können. Sofern die zugesprochene Summe nicht komplett aufgebraucht wird ist diese an die ausschüttende Abteilung zurück zu überweisen.

Einreichfrist:
20. Oktober 2019

Auswahlverfahren:
Die Ausschreibung erfolgt durch den Vizerektor für Forschung und Innovation. Die Vergabe erfolgt durch eine 8-köpfige Jury bestehend aus dem Vizerektor für Forschung und Innovation und den Dekanen der Fakultäten Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Mathematik und Geoinformation, Technische Physik und Technische Chemie.

Die Jury vergibt die Stipendien anhand der Originalität und des Innovationscharakters der Bewerbungen sowie der wissenschaftlichen Qualität und des Outputs.

Die Juryentscheidung erfolgt in geheimer Wahl mit je einer Stimme pro Jurymitglied. Die Jury entscheidet mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vizerektors für Forschung und Innovation.

 

Für das Rektorat
Der Vizerektor für Forschung und Innovation
Dr. J. F r ö h l i c h

English:

 

Twice a year, the Rector of TU Wien presents the Christiana HÖRBIGER Award – promoting the international mobility of young scientists.

This takes the form of a grant of EUR 1000 up to a maximum of EUR 10,000 per grant, that is funded by Ms Christiana Hörbiger. The donor’s aim with this grant is to promote the mobility of young scientists by enabling them to attend scientifically relevant conferences and congresses, and to promote the inter-university exchange of young scientists.

The award’s primary objective is to provide support for the following costs incurred in the course of scientific work: travel costs, accommodation costs and conference costs. It does not cover the following: daily allowances, internet costs, mobile phone costs, living costs and insurance costs. Furthermore, 50% of the funds awarded go to women.

Allocation of funds: EUR 1000, up to a maximum of EUR 10,000 per grant, total amount of EUR 30,000 awarded in each round of applications

Nominations and conditions:
The recipients of the grants are announced in the TU Wien newsletter.

The target group of potential grant recipients includes graduates in the following subjects: civil engineering, electrical engineering, computer sciences, mechanical engineering, technical chemistry, technical mathematics, technical physics, chemical and process engineering, surveying and geoinformation, business informatics and mechanical engineering – management. Applicants must also be current students on a doctoral programme (pre-doc) at TU Wien or graduates from such a programme (post-doc). Grant recipients must exclusively be researchers working in these subject areas and either employees or students at TU Wien with an current employment contract at the time of the stay abroad.

Grant recipients must be under the age of 35 at the time of the round of applications.

If they have already completed their doctoral thesis then this should not be more than two years old at the time of the round of applications.

Documents to be submitted:
Applications must be made in writing, using the form provided. This should be sent electronically to the following email address: mail@forschung.tuwien.ac.at.

Once the grant has been received, this must be used within 12 months for the planned travel. A final report should then be produced using the appropriate form and sent to fundraising@tuwien.ac.at. There is no need to send individual receipts, but these should be retained in case of random checks. If the awarded sum is not completely used up, this must be remitted to the distributing department.

Submission deadline:
20th October 2019

Selection procedure:
The invitation for applications is issued by the Vice Rector for Research and Innovation. Winning applications are decided by a panel of eight consisting of the Vice Rector for Research and Innovation and the deans of the following faculties: Civil Engineering, Electrical Engineering and IT, Informatics, Mechanical and Industrial Engineering, Mathematics and Geoinformation, Physics and Technical Chemistry.

The panel awards grants based on the originality and innovative nature of the applications and the scientific quality and output.

The panel makes its decision via secret ballot with each panel member having one vote. The panel’s decision is passed by a simple majority of votes cast. In the event of a tied vote, the Vice Rector for Research and Innovation has the casting vote.

 

On behalf of the Rector's office
The Vice Rector for Research and Innovation
Dr J. F r ö h l i c h


Anhänge:
2019CHT_Bewerbungsformular_Application.pdf
20190917CHT_Endbericht_FinalReport.pdf

 

352. Todesfall

Am 23. August 2019 verstarb Herr Em.O.Univ. Prof. Dr.phil. Rupert Patzelt.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

353. Wahlkommission der "Universitätsprofessor_innen" (Funktionsperiode 1.Oktober 2019 bis 30.September 2022) - Wahl des Vorsitzenden sowie Bestellung des Protokollführers

Die Mitglieder der Wahlkommission der „Universitätsprofessor_innen" haben gemäß Wahlordnung „Senat und Fakultätsräte“ in der konstituierenden Sitzung am 12. September 2019 

Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut RECHBERGER (E226-02) zum Vorsitzenden der Wahlkommission der „Universitätsprofessor_innen“ gewählt 

sowie

Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Peter BAUER (E259-02) zum Protokollführer der Wahlkommission der „Universitätsprofessor_innen“ bestellt.


Der Vorsitzende der Wahlkommission der „Universitätsprofessor_innen“
Dr. H. R e c h b e r g e r

 

354. Ausschreibung einer Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet "Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung"

Am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen der Fakultät für Architektur und Raumplanung ist die Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet „Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung“ in einem unbefristeten vertraglichen  Dienstverhältnis (Vollbeschäftigung) ab 01. Oktober 2020 zu besetzen. Diese Stelle kann in zwei Teilzeitstellen zu je 50% gesplittet werden, was ausschließlich im Rahmen von gemeinsamen Bewerbungen (Doppelbewerbungen) möglich ist.

Es handelt sich um eine Professur gemäß § 98 UG 2002.

Die Professur für „Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung“ ist im Entwicklungsplan der TU den „Additional Fields of Research“ zugeordnet. Durch die Professur soll der Forschungsbereich „Landschaftsplanung und Gartenkunst“ in den Bereichen der Freiraumentwicklung und -gestaltung wie bezogen auf Inhalte, Methoden und Instrumente der Landschaftsplanung im internationalen Kontext positioniert und weiterentwickelt werden. Bewerber_innen sollen durch exzellente Leistungen in der Entwurfs- und Planungspraxis wie in der wissenschaftlichen Forschung ausgewiesen sein. Im Rahmen des Grundverständnisses einer interdisziplinären Lehre, wird dabei besonderer Wert auf die enge Verknüpfung zu anderen Wissens- und Entwurfsbereichen des Städtebaus, der Architektur und der Raumplanung gelegt. Erwartet wird zudem, die internationalen Schwerpunkte, Aktivitäten und Kooperationen des Forschungsbereiches weiter auszubauen. Erwünscht sind weiters die Fähigkeit zur Einwerbung und Durchführung von Forschungs- und Drittmittelprojekten.

Die Aufgaben einer_s Universitätsprofessor_in an der TU Wien beinhalten zusätzlich zur Forschung auch Lehrtätigkeit (auf Deutsch und Englisch) in Bachelor-, Master- und PhD-Studien sowie Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät. Von der_dem Stelleninhaber_in wird neben einschlägiger Lehrerfahrung ein hohes Engagement in forschungsgeleiteter akademischer Lehre erwartet, für die entsprechende fachdidaktische Modelle zu entwickeln sind. Vorausgesetzt wird ferner die Kompetenz und Offenheit zur interdisziplinären Zusammenarbeit und Teamfähigkeit.
 
Ihr Profil:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Ausbildung mit Doktoratsabschluss (Ph.D.) oder Nachweis einer gleichwertigen wissenschaftlichen/künstlerischen Qualifikation
- Hervorragende künstlerisch-wissenschaftliche Qualifikation in der Forschung für das zu besetzende Fach
- Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als Universitätsdozent_in gleich zu wertende wissenschaftliche/künstlerische Befähigung
- Herausragende Leistungen in der Entwurfs- und Planungspraxis wie facheinschlägige Projekt- und Forschungserfahrung mit nationaler und internationaler Reputation sowie Fähigkeit zur Netzwerkbildung
- Administrative, organisatorische und soziale Kompetenz, Führungsstärke sowie pädagogische und didaktische Eignung für die Lehre, auch in deutscher Sprache
- Die Eignung und Bereitschaft zur Führung eines Forschungsbereiches
- Kompetenzen bzw. Erfahrungen im Bereich des Gender Mainstreaming
- Nachweis der Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
- Vor-Ort-Präsenz wird erwartet

(Im Falle von Doppelbewerbungen gelten die Anforderungen für jeweils beide Bewerber_innen).

Wir bieten:
- Exzellente Arbeitsbedingungen in einem attraktiven Forschungsumfeld
- Ein attraktives Gehalt, verbunden mit einer betrieblichen Zusatzpension
- Finanzielle Unterstützung der Forschungsaktivitäten in den ersten Jahren (Geräteausstattung etc.) Unterstützung bei der Übersiedlung nach Wien (soweit erforderlich)
- Dual Career Advice (soweit erforderlich): Wir bieten Partner_innen der an die TU Wien berufenen Universitätsprofessor_innen verschiedene Unterstützungsangebote, die individuell auf die jeweilige Situation abgestimmt sind
- Ein kooperatives Umfeld in einer Stadt mit einer außergewöhnlich hohen Lebensqualität
- Als fortschrittliche Universität, die auf die individuelle Entwicklung und Entfaltung verschiedener Lebensentwürfe Rücksicht nimmt, setzt sich die TU Wien für Chancengleichheit, für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Freizeit und für die Bedürfnisse von Dual Career Paaren ein.

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Es ist eine Einreihung in die Gehaltsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestgehalt von  EUR 5.130,20 brutto/Monat (14 x jährlich) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.

Allgemeine Informationen über
die TU Wien finden Sie unter www.tuwien.at
die Fakultät für Architektur und Raumplanung unter https://ar.tuwien.ac.at
den Forschungsbereich unter https://landscape.tuwien.ac.at und das
Ausschreibungsprofil unter https://ar.tuwien.ac.at/Fakultaet/Berufungsverfahren
 
Bewerbungen haben folgende Unterlagen zu beinhalten:
- Einen ausführlichen Lebenslauf mit: Projektverzeichnis und ggfls. eingeworbene Dritt- und/oder Forschungsmittel, Publikationsliste, drei bis fünf der wichtigsten Publikationen (ggfls. als Kopien), Vortrags- und Lehrtätigkeit (samt beruflichem und wissenschaftlichem Werdegang)
- Motivationsschreiben
- Ein schlüssiges Konzept für die Forschung und die forschungsgeleitete Lehre an der Fakultät auf 5-7 Seiten; inkl. Kurzfassung

Bei Doppelbewerbungen sind neben der Motivation und der Begründung für die gemeinsame Bewerbung, die Qualifikationen für jeweils beide Bewerber_innen im Einzelnen nachvollziehbar darzulegen. Zudem bedarf es des gemeinsamen Konzeptes für die Forschung und die forschungsgeleitete Lehre wie bezogen auf die Organisation und die Leitung des Forschungsbereiches. Eine alleinige Bewerbung auf eine Teilzeitstelle ist ausgeschlossen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 14.11.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Bewerbungsmanagement:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 406201 Carmen Keck

Fakultät für Architektur und Raumplanung:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 280400 Dekan Rudolf Scheuvens bzw. DW 25005 Referent Georg Penthor

English:

At the Institute for Urban Design, Landscape Architecture and Design at the Faculty of Architecture and Planning the position of a University Professor for the specialist field of “Landscape Architecture and Landscape Planning” (Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung) with permanent (full-time) contractual employment is to be filled as of 01 October 2020. This position can be split into two part-time positions of 50% each, although this is only possible in the context of joint applications (simultaneous applications).
 
This is a professorship regulated by § 98 of the 2002 Universities Act (UG).
 
The position as professor for “Landscape Architecture and Landscape Planning” has been al-located in TU Wien’s development plan to “Additional Fields of Research”.This professorship is meant to position and nurture the “Landscape Planning and Garden Design” field of research in an international context for the development and organisation of open spaces, in relation to the content, methods and instruments of landscape planning. Applicants should be identified by outstanding achievements in the practice of design and planning, as well as in academic research. A special emphasis is placed on close association with other fields of knowledge and design relating to urban design, architecture and spatial planning, as part of a basic understanding of interdisciplinary teaching. Further expansion of the international priorities, activities and cooperations of the research field is also expected. The ability to attract and run research projects and externally funded projects is also desirable.

The duties of a university professor at TU Wien include, in addition to research, teaching activities (in German and in English) in the Bachelor, Master and PhD programmes, as well as collaboration in the management of the institute and the faculty. The future incumbent will be expected not only to have relevant teaching experience but also to show a high level of commitment to researchled academic teaching, which requires the development of corresponding subject teaching models. Expertise and openness to interdisciplinary collaboration, as well as the ability to work in a team, are also required.
 
Your profile:
- Completed doctoral or PhD studies corresponding to the deployment described from a domestic or equivalent foreign university or research institution or achievement of an equivalent scientific or artistic qualification
- Outstanding professional research qualifications for the job to be filled
- The qualification for lecturing (venia docendi) acquired at a domestic or equivalent foreign university or an academic qualification recognised as equivalent to qualification as a university lecturer,
- Outstanding achievements in the practice of design and planning, as well as project and research experience relevant to the field of specialisation with national and international reputation, plus skills in networking, 
- Administrative, organisational and social skills, leadership and pedagogic and didactic suitability for academic teaching, also in German,
- Suitability and willingness to manage a research division or research group,
- Competence and/or experience in the field of gender mainstreaming,
- Proven capacity for interdisciplinary collaboration
- Onsite presence is expected. 

(In the event of simultaneous applications, these requirements apply to both applicants).

We offer:
- Excellent working conditions in an attractive research environment
- Attractive compensation combined with a supplemental retirement pension from the employer
- Financial support of research activities in the first years (equipment endowment, etc.); support in moving to Vienna (if required)
- Dual career advice (if required): We offer partners of the university professors appointed to TU Wien various support opportunities tailored to their individual situation
- A cooperative environment in a city with an extraordinary high quality of life
- As a progressive university that is considerate of individual development and realisation of potential, TU Wien stands up for equal opportunities, for compatibility of career and family/leisure and for the needs of dual career couples.

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Classification in the A1 category of the collective bargaining agreement for employees of universities and a full-time minimum salary of EUR 5.130,20/month (14 times a year) is provided for. This salary is split accordingly for part-time positions. A higher salary depending on qualifications and experience is categorically a subject of appointment negotiations.

General information about
TU Wien can be found at www.tuwien.ac.at
the Faculty of Architecture and Planning can be found at https://ar.tuwien.ac.at
the field of research can be found at https://landscape.tuwien.ac.at and the
vacancy profile can be found at https://ar.tuwien.ac.at/Fakultaet/Berufungsverfahren 

Applications in German or English must include at least the following documents:
- A detailed curriculum vitae with: a project listing and where applicable, external and/or research funding attracted, a list of publications, three to five of the most important pub-lications (copies where applicable), lecturing and teaching activities (complete with pro-fessional and academic background),
- Motivation letter
- A logical concept for research and research-led teaching at the Faculty, encompassing 5-7 pages; including an abstract

Simultaneous applications should not only include the motivation and reason for the joint application, but should also set out clearly and in detail the qualifications for each of the two applicants. A joint concept for research and researchled teaching in relation to the organisation and management of a research division or group is also required. A single application for a part-time position is out of the question.
 

We look forward to receiving your complete application documents by 2019-11-14.
Apply now
If you have any questions, please do not hesitate to contact us
Bewerbungsmanagement:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 406201 Carmen Keck

Fakultät für Architektur und Raumplanung:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 280400 Dekan Rudolf Scheuvens bzw. DW 25005 Referent Georg Penthor

Der Dekan:
Dipl.-Ing. R. S c h e u v e n s

 

355. Ausschreibung einer Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet "Gestaltungslehre und Entwerfen"

Am Institut für Architektur und Entwerfen der Fakultät für Architektur und Raumplanung ist die Stelle einer_eines Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet „Gestaltungslehre und Entwerfen“ in einem unbefristeten vertraglichen Dienstverhältnis (Vollbeschäftigung) ab 01.Oktober 2020 zu besetzen. Diese Stelle kann in zwei Teilzeitstellen zu je 50% gesplittet werden, was ausschließlich im Rahmen von gemeinsamen Bewerbungen (Doppelbewerbungen) möglich ist.
 
Es handelt sich um eine Professur gemäß § 98 UG 2002.
 
Die Professur für „Gestaltungslehre und Entwerfen“ ist im Entwicklungsplan der TU den „Additional Fields of Research“ zugeordnet. Durch die Professur soll der Forschungsbereich „Gestaltungslehre und Entwerfen“ in den Bereichen Entwurf, künstlerische Forschung und Lehre im internationalen Kontext positioniert und weiterentwickelt werden. Von den Bewerbern_innen werden die theoretischen wie künstlerisch/praktischen Qualifikationen auf dem Gebiet der Gestaltungslehre und des architektonischen Entwurfes erwartet. Im Rahmen des Grundverständnisses einer interdisziplinären Lehre, wird dabei besonderer Wert auf die enge Verknüpfung zu anderen Wissens- und Entwurfsbereichen der Architektur gelegt.
 
Die Aufgaben einer_s Universitätsprofessor_in an der TU Wien beinhalten zusätzlich zur Forschung auch Lehrtätigkeit (auf Deutsch und Englisch) in Bachelor-, Master- und PhD-Studien sowie Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät. Von der_dem Stelleninhaber_in wird neben einschlägiger Lehrerfahrung ein hohes Engagement in forschungsgeleiteter akademischer Lehre erwartet, für die vor dem Hintergrund einer Massenuniversität entsprechende fachdidaktische Modelle in der Vermittlung der Grundlagen des architektonischen Entwerfens zu entwickeln sind. Vorausgesetzt wird ferner die Kompetenz und Offenheit zur interdisziplinären Zusammenarbeit und Teamfähigkeit.
 
Ihr Profil:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Ausbildung mit Doktoratsabschluss (Ph.D.) oder Nachweis einer gleichwertigen baukünstlerischen Qualifikation
- Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als Universitätsdozent_in gleich zu wertende wissenschaftliche/künstlerische Befähigung
- Facheinschlägige baukünstlerische oder wissenschaftliche Erfahrung mit nationaler und internationaler Reputation sowie Fähigkeit zur Netzwerkbildung
- Administrative, organisatorische und soziale Kompetenz, Führungsstärke sowie pädagogische und didaktische Eignung für die Lehre
- Die Eignung und Bereitschaft zur Führung eines Forschungsbereiches
- Kompetenzen bzw. Erfahrungen im Bereich des Gender Mainstreaming
- Nachweis der Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
- Vor-Ort-Präsenz wird erwartet.

(Im Falle von Doppelbewerbungen gelten die Anforderungen für jeweils beide Bewerber_innen).

Wir bieten:
- Exzellente Arbeitsbedingungen in einem attraktiven Forschungsumfeld
- Ein attraktives Gehalt, verbunden mit einer betrieblichen Zusatzpension
- Finanzielle Unterstützung der Forschungsaktivitäten in den ersten Jahren (Geräteausstattung etc.) Unterstützung bei der Übersiedlung nach Wien (soweit erforderlich)
- Dual Career Advice (soweit erforderlich): Wir bieten Partner_innen der an die TU Wien berufenen Universitätsprofessor_innen verschiedene Unterstützungsangebote, die individuell auf die jeweilige Situation abgestimmt sind
- Ein kooperatives Umfeld in einer Stadt mit einer außergewöhnlich hohen Lebensqualität
- Als fortschrittliche Universität, die auf die individuelle Entwicklung und Entfaltung verschiedener Lebensentwürfe Rücksicht nimmt, setzt sich die TU Wien für Chancengleichheit, für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Freizeit und für die Bedürfnisse von Dual Career Paaren ein.

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestgehalt bei Vollbeschäftigung von EUR 5.130,20/Monat (14 mal) vorgesehen. Bei Teilzeitstellen teilt sich dieses Gehalt entsprechend auf. Explizit wird darauf hingewiesen, dass ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt Gegenstand von Berufungsverhandlungen ist.
 
Allgemeine Informationen über
die TU Wien finden Sie unter www.tuwien.at
die Fakultät für Architektur und Raumplanung unter https://ar.tuwien.ac.at
den Forschungsbereich unter www.gestaltungslehre.tuwien.ac.at
weitergehende Erläuterungen zur Ausschreibung unter https://ar.tuwien.ac.at/Fakultaet/Berufungsverfahren
 
Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache haben mindestens folgende Unterlagen zu beinhalten:
- Einen ausführlichen Lebenslauf mit: Projektverzeichnis und ggfls. eingeworbene Dritt- und/oder Forschungsmittel
- Publikationsliste, drei bis fünf der wichtigsten Publikationen (ggfls. als Kopien), Vortrags- und Lehrtätigkeit (samt beruflichem und wissenschaftlichem Werdegang)
- Motivationsschreiben
- Ein schlüssiges Konzept für die Forschung und die forschungsgeleitete Lehre an der Fakultät auf 5-7 Seiten; inkl. Kurzfassung
 
Bei Doppelbewerbungen sind neben der Motivation und der Begründung für die gemeinsame Bewerbung, die Qualifikationen für jeweils beide Bewerber_innen im Einzelnen nachvollziehbar darzulegen. Zudem bedarf es des gemeinsamen Konzeptes für die Forschung und die forschungsgeleitete Lehre wie bezogen auf die Organisation und die Leitung des Forschungsbereiches. Eine alleinige Bewerbung auf eine Teilzeitstelle ist ausgeschlossen.
 
Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 14.11.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Bewerbungsmanagement:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 406201 Carmen Keck

Fakultät für Architektur und Raumplanung:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 280400 Dekan Rudolf Scheuvens bzw. DW 25005 Referent Georg Penthor

English:

At the Institute for Architecture and Design at the Faculty of Architecture and Planning the position of a University Professor for the specialist field of “Design Theory and Practical Design” (Gestaltungslehre und Entwerfen) with permanent (full-time) contractual employment is to be filled as of 01.October 2020. This position can be split into two part-time positions of 50% each, although this is only possible in the context of joint applications (simultaneous applications).
 
This is a professorship regulated by § 98 of the 2002 Universities Act (UG).
 
The position as professor for “Design Theory and Practical Design” has been allocated in TU Wien’s development plan to “Additional Fields of Research”.This professorship is meant to position and nurture the “Design Theory and Practical Design” field of research in an international context for design, artistic research and teaching. It is expected that applicants will have theoretical and artistic/practical qualifications in the field of design theory and architectural design. A special emphasis is placed on close association with other fields of knowledge and design relating to architecture, as part of a basic understanding of inter-disciplinary teaching.
 
The duties of a university professor at TU Wien include, in addition to research, teaching activities (in German and in English) in the Bachelor, Master and PhD programmes, as well as collaboration in the management of the institute and the faculty. The future incumbent will be expected not only to have relevant teaching experience but also to show a high level of commitment to research-led academic teaching, which, given the large size of the university, requires the development of corresponding subject teaching models to convey the basics of architectural design. Expertise and openness to interdisciplinary collaboration, as well as the ability to work in a team, are also required.
 
Your profile:
- Completed doctoral or PhD studies corresponding to the deployment described from a domestic or equivalent foreign university or research institution or achievement of an equivalent architectural qualification
- The qualification for lecturing (venia docendi) acquired at a domestic or equivalent foreign university or an academic qualification recognised as equivalent to qualification as a university lecturer
- Architectural or academic experience relevant to the field of specialisation with national and international reputation, as well as skills in networking
- Administrative, organisational and social skills, leadership and pedagogic and didactic suitability for academic teaching
- Suitability and willingness to manage a research division or research group
- Competence and/or experience in the field of gender mainstreaming
- Proven capacity for interdisciplinary collaboration
- Onsite presence is expected.

(In the event of simultaneous applications, these requirements apply to both applicants).

We offer:
- Excellent working conditions in an attractive research environment
- An attractive salary, combined with a supplemental retirement pension from the employer
- Financial support of research activities in the first years (equipment endowment, etc.); support in moving to Vienna (if required)
- Dual career advice (if required): we offer partners of the university professors appointed to TU Wien various support opportunities tailored to their individual situation
- A cooperative environment in a city with an extraordinary high quality of life
- As a progressive university that is considerate of individual development and realisation of potential, TU Wien stands up for equal opportunities, for compatibility of career and family/leisure and for the needs of dual career couples.

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Classification in the A1 category of the collective bargaining agreement for employees of universities and a full-time minimum salary of EUR 5.130,20/month (14 times a year) is provided for. This salary is split accordingly for part-time positions. A higher salary depending on qualifications and experience is categorically a subject of appointment negotiations.
 
General information about
TU Wien can be found at www.tuwien.at
the Faculty of Architecture and Planning can be found at https://ar.tuwien.ac.at
the field of research can be found at www.gestaltungslehre.tuwien.ac.at
Further information about the vacancy announcement can be found at https://ar.tuwien.ac.at/Fakultaet/Berufungsverfahren
 
Applications in German or English must include at least the following documents:
- A detailed curriculum vitae with: a project listing and where applicable, external and/or research funding attracted, a list of publications, three to five of the most important publications (copies where applicable), lecturing and teaching activities (complete with professional and academic background)
- Motivation letter
- A logical concept for research and research-led teaching at the Faculty, encompassing 5-7 pages; including an abstract
 
Simultaneous applications should not only include the motivation and reason for the joint application, but should also set out clearly and in detail the qualifications for each of the two applicants. A joint concept for research and research-led teaching in relation to the organisation and management of a research division or group is also required. A single application for a part-time position is out of the question.
 
We look forward to receiving your complete application documents by 2019-11-14.
Apply now
If you have any questions, please do not hesitate to contact us
Bewerbungsmanagement:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 406201 Carmen Keck

Fakultät für Architektur und Raumplanung:
Tel.: +43 (1) 588 01 DW 280400 Dekan Rudolf Scheuvens bzw. DW 25005 Referent Georg Penthor

Der Dekan:
Dipl.-Ing. R. S c h e u v e n s

 

356. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

356.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

356.1.1 Bei TU.it Solutions, E020, der TU Wien suchen wir eine_n Typo3-Webprogrammierer_in, Teilzeit, 20 Std./Woche, befristet auf 2 Jahre.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 08.08.2019)

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden mind. EUR 1.183,35 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Bei entsprechender Qualifikation besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Ihre Aufgaben:
- Selbstständige Mitarbeit im TU-weiten Homepage Projekt
- Backend-Administration
- Erstellung und Anpassung von Extensions und von Typoscripts
- Redakteursberatung
- Fehlersuche und Ticketbearbeitung
- Schnittstellenfunktion zu externen Dienstleistern und internen Systemspezialisten

Ihr Profil:
- Erfahrung in Homepage-Projekten
- Sehr gute Typo3- und PHP-Kenntnisse
- Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
- Selbstständige, zielorientierte Arbeitsweise mit hoher Eigeninitiative
- Typo3 CMS Certified Integrator (TCCI) - Zertifikat vorteilhaft

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


356.1.2 Im Büro für Öffentlichkeitsarbeit der TU Wien suchen wir (befristet auf max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums) eine_n Studentische_n Mitarbeiter_in in Forschung und Verwaltung, Teilzeit, 20 Std./Woche.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden derzeit EUR 1.030,80 brutto/Monat (14x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit bei der allgemeine Studieninformation und -beratung
- Mitorganisation und Betreuung von Informationsveranstaltungen
- Unterstützung bei der Erstellung und Aktualisierung von Informationsmaterialien (Web und Print)
- Organisation von Schulbesuchen (an Schulen bzw. an der TU Wien) bzw. allgemeine Mitarbeit bei Abteilungsaufgaben (zB Medienarbeit).

Ihr Profil:
- Mindestens seit 3 Semestern an der TU Wien
- Erfahrung in der Beratung (z.B. BeSt oder Fachschaft) und im Desktop-Publishing (online und Print) von Vorteil
- Organisationstalent und Selbstständigkeit
- Gepflegtes und kommunikatives Auftreten
- Führerschein B von Vorteil

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

356.1.3 Im Fachbereich Fundraising und Sponsoring der TU Wien, E011-02, wird ab Oktober ein_e Projektassistent_in, Vollzeit, befristet bis 31.12.2022, gesucht.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 04.07.2019)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.366,70 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Ihre Aufgaben:
- Übernahme der Leitung von Fundraisingprojekten im Bereich Privatspenden sowie Sponsoringprojekten
- Entwicklung, Koordination und Umsetzung von integrierten Kampagnen inkl. Umsatz- und Budgetverantwortung
- Projektleitung bei der Durchführung von Spendenevents (Galaabend Technik)
- Projekt- und Projektkostencontrolling
- Mitarbeit bei den Vorhaben der TUW Foundation (Termin Vor-/Nachbereitung, Protokollführung, etc.) sowie Recherchetätigkeiten

Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Uni, FH) im Bereich BWL
- Berufserfahrung im Bereich Fundraising und /oder Sponsoring
- Erfahrung in der Durchführung von Events
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie MS Office-Kenntnisse
- Ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft
- Hands-on Mentalität und Teamfähigkeit

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

356.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

Am Department für Geodäsie und Geoinformation, E120, Forschungsbereich Ingenieurgeodäsie, E120-05, ist eine Stelle für eine_n Assistent_in voraussichtlich ab 04.11.2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen. 
(Wiederholung der Ausschreibung vom 08.08.2019)

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
Abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland

Sonstige Erfordernisse:
Kenntnisse in Machine Learning sind von Vorteil. Programmierkenntnisse zur Ansteuerung geodätischer Sensoren sind wünschenswert. Die Bereitschaft zur Promotion wird erwartet.

Bewerbungsfrist: bis 10.10.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Online Bewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Auf­nahmeverfahrens entstanden sind.

 

356.3. Fakultät für Technische Chemie

356.3.1 Am Institut für Chemische Technologien und Analytik, E164, Forschungsbereich Technische Elektrochemie, E164-04, Forschungsgruppe Festkörperionik, E164-04-3, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden voraussichtlich ab 1.11.2019 auf die Dauer von 4 Jahren zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit€ 2.148,40,- brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorfahrerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Erfordernisse:
- Fundierte Kenntnisse im Bereich der Elektrochemie
- Praktische Erfahrung in der Erforschung von Polarisationsmechanismen in Lithiumionenbatterien (z.B. mit Impedanzspektroskopie)
- Bereitschaft und Befähigung zur Mitwirkung in der Lehre in deutscher und englischer Sprache (v.a. Betreuung von Studierenden in Laborübungen des Bachelor- und Masterstudiums der Technischen Chemie)
- Befähigung zur Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in Fachjournalen und auf Konferenzen sowie zur Durchführung einer Dissertation

Bewerbungsfrist: bis 10.10.2019 (Datum des Poststempels)

Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen senden Sie an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

356.3.2 Am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, E166, das mit seinen 150 Mitarbeiter_innen zu einem der weltweit führenden wissenschaftlichen Einrichtung im Bereich brennender aktueller gesundheitsrelevanter Herausforderungen in den Themenfeldern Wasserqualität, Luftreinhaltung, nachhaltige Produktion von Materialen sowie klimafreundliche Energieversorgung zählt, suchen wir - vorerst befristet auf 6 Monate, mit der Möglichkeit einer anschließenden unbefristeten Anstellung - eine_n Laborant_in für Energie und Brennstofftechnik, Vollzeit.

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. € 1.939,60 EUR brutto/Monat. Bereitschaft zur Überzahlung bei Nachweis entsprechender Erfahrung oder höherer Qualifikation vorhanden.

Ihre Aufgaben:
- Durchführung und Dokumentation von normgerechten Prüfungen und Messung in einem brennstofftechnischen Labor.
- Instandhaltung und Weiterentwicklung von Laborinfrastruktur, Laborgeräten und Laboreinrichtungen
- Mitwirkung bei der laufenden Optimierung der technischen Abläufe sowie der zugehörigen Verwaltungsabläufe in einem qualitätsgesicherten Labor
- Mitarbeit bei der Methodenentwicklung, Etablierung neuer Prüf-, Mess- und Analysemethoden
- Unterstützung von Wissenschaftler_innen durch Abhaltung von Schulungen sowie Begleitung von Lehrtätigkeit

Ihr Profil:
- Abgeschlossene Berufsausbildung, zumindest Fachschulabschuss Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Gebäudetechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Umwelttechnik, -Chemieingenieurwesen, Informationstechnologie, Ähnliche oder gleich- bzw. höherwertige Ausbildung
- Begeisterung für die praktische Arbeit in einem brennstofftechnischen Labor
- Hohe Affinität zu Informationstechnologien sowie fortschrittlicher Messverfahren, z.B. chromatografischer Verfahren, spektroskopischer Verfahren, u.w.
- Praktische Erfahrung in der Anwendung normgerechter Mess- und Prüfverfahren
- Reisebereitschaft im Rahmen von Emissionsmessungen an Industrieanlagen in erster Linie innerhalb Österreichs
- Gute Deutschkenntnisse sowie fachspezifische Englischkenntnisse erwünscht
- Selbstständigkeit und Teamfähigkeit

Wir bieten:
- Attraktiver Laborstandort in der Wiener Innenstadt
- Exzellente Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
- Zahlreiche attraktive Sozialleistungen wie z.B. betriebliche Gesundheitsförderung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Freizeitangebote, u.v.m.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 31.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

356.3.3 Am Institut für Materialchemie, E165, suchen wir eine_n Sekretär_in, Vollzeit, befristet auf 1 Jahr mit der Option auf Verlängerung.

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 1.939,60 brutto/Monat.

Ihre Aufgaben:
- Administration und Organisationsaufgaben des Instituts für Materialchemie mit Schwerpunkt Molekulare Materialchemie und Theoretische Chemie sowie administrative und organisatorische Unterstützung von Forschungsprojekten
- Verwaltungstätigkeiten (Buchhaltung - Abwicklung von Bestellungen und Eingangsrechnungen sowie Fakturierung von Ausgangsrechnungen; Reiseanträge und -abrechnungen, etc.)
- Personalangelegenheiten (Administration von Mitarbeiter_innen und Gästen des Instituts - Anmeldungen, Abmeldungen; Unterstützung bei Visa-Anträgen; Stellenausschreibungen, etc.)
- Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache mit Partnern
- Administrative Unterstützung der Lehre (Ansprechperson für Studierende, Zeugnisse, Terminkoordination, Raummanagement, etc.)
- Mithilfe bei der Organisation von Workshops und Konferenzen sowie Betreuung der Publikationsdatenbank und Institutswebsite

Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (idealerweise Matura) 
- Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (speziell MS-Word, Excel, PowerPoint)
- Erfahrung in Verwaltungs- und Sekretariatstätigkeiten
- Buchhaltungskenntnisse idealerweise SAP Anwendungen
- Idealerweise vertraut mit den Strukturen einer Universität
- Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Eigeninitiativ, zuverlässig und strukturierte Arbeitsweise, Organisationstalent
- Kommunikations- und teamfähig sowie lösungsorientiert

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

356.4. Fakultät für Informatik

TU Wien (Vienna University of Technology) invites applications for a full time Assistant Professor position (tenure track) of Business Systems Engineering at the Faculty of Informatics. The position is affiliated to the Institute of Information Systems Engineering. The estimated starting date is May 4, 2020.

The work contract is initially limited to six years. The candidate and TU Wien can agree upon a tenure evaluation, which when positive, opens the possibility to change the position to Associate Professor with an unlimited contract.

The successful candidate will have an outstanding research and teaching record in the field of Business Informatics and in particular in Business Systems Engineering. Business Informatics is an academic discipline that deals with information processes and the associated phenomena in a socio-economic context. At TU Wien, business informatics is considered as an engineering discipline, which mainly dedicates itself to analyzing, designing, implementing, and evaluating information systems in business, public administration, and the private sphere. All applications in the area of business systems engineering that contribute to TU Wien’s focus in business informatics will be considered. The following non-exhaustive list highlights some potential topics of a successful candidate:

- Enterprise Architecture, Modelling and Engineering
- Business Process Management
- Workflow Systems
- Business Intelligence
- Electronic Commerce
- Information Systems Integration and Interoperability

The candidate should have experience in working with industry, relevant postdoctoral experience, and a compelling research vision. We are particularly interested in candidates working in areas that will complement our existing expertise and lead to fruitful collaborations with other members of the Faculty of Informatics and TU Wien in general.

Besides research, the duties of an Assistant Professor at TU Wien include teaching in our bachelor (in German) and master (in English) programs as well as contributing to usual management and faculty service tasks.

TU Wien is among the most successful technical universities in Europe and it is Austria’s largest scientific-technical research and educational institution. The Faculty of Informatics, one of the eight faculties at TU Wien, plays an active role in national and international research and has an excellent reputation. The main areas of research include Computer Engineering, Logic and Computation, Visual Computing & Human-Centered Technology, as well as Information Systems Engineering.

APPLICANTS ARE EXPECTED TO HAVE THE FOLLOWING QUALIFICATIONS:

Essential
- PhD or doctoral degree in Computer Science or Business Informatics
- Post-doctoral experience at a university or other research institution
- An outstanding research and publication record
- An excellent reputation as an active member of the international scientific community
- Experience in raising research funds and managing scientific research projects
- Experience in university teaching
- Pedagogic and didactic skills
- Administrative and organizational skills
- Gender sensitivity and social skills

Desirable
- Leadership skills
- If the candidate’s knowledge of German is not sufficient, the willingness to learn German is expected
- Experiences in inter-disciplinary research

THE FACULTY OF INFORMATICS OFFERS:
-
Excellent working conditions in an attractive research environment
- An attractive salary, including additional contributions to a pension fund
- Support for relocating to Vienna (if required)
- A position in a city with an exceptional quality of life

GENERAL INFORMATION:

For information about
- TU Wien, go to: www.tuwien.at
- Faculty of Informatics, go to: https://informatik.tuwien.ac.at
- the 4 main research areas of the Faculty of Informatics, go to: https://informatik.tuwien.ac.at/research
- Institute of Information Systems Engineering, go to: https://informatik.tuwien.ac.at/faculty/institutes/e194

APPLICATION:

TU Wien is committed to increasing female employment in leading scientific positions. Female applicants are explicitly encouraged to apply. Preference will be given to female applicants when equally qualified.

People with special needs with appropriate qualifications are encouraged to apply. In case of queries, please contact the representative of people with disabilities of TU Wien, Mr. Gerhard Neustätter (gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).

Child care breaks will be handled in the same manner as in the ERC regulations for principal investigators applying to the starting grant; see:
http://ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/wp/2018_2020/erc/h2020-wp18-erc_en.pdf

Applications have to include
- A detailled curriculum vitae
- A list of publications
- A letter of motivation
- A research statement: brief summary of past research activities, as well as a convincing outline of planned research activities, and an explanation of their contribution to the scientific profile of the Faculty of Informatics; 4-6 pages maximum; incl. abstract
- A teaching statement: 2 pages maximum
- Copies of the applicant’s three most important publications related to the position together with an explanation of their relevance
- Certificates of doctoral and diploma degrees

The employment starts as University Assistant with a minimum salary of EUR 3,803.90 gross (14 × per year) according to the collective bargaining agreement for a PostDoc. After signing the qualification agreement, the employment is as Assistant Professor with a minimum salary of EUR 4,498.40 (14 × per year). 

Applications (in English) should be sent to the Dean of the Faculty of Informatics, Prof. Dr. Hannes Werthner, in digital form as a single pdf file to: dekanat@informatik.tuwien.ac.at

Application Deadline: November 3, 2019

Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

356.5. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

356.5.1 An der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften wird ab sofort (befristet auf 1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums) ein_e Studentische_r Mitarbeiter_in in Forschung und Verwaltung, Teilzeit, 20 Std./Woche gesucht.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden derzeit EUR 1.030,80 brutto/Monat (14x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Unterstützung des Studiendekans für Verfahrenstechnik und der Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisorientierung in ihren Lehrveranstaltungen
- Unterstützung des Studiendekans für Verfahrenstechnik bei der Qualitätskontrolle der Lehrveranstaltungsbeschreibungen, speziell der formulierten Lernergebnisse
- Unterstützung des Studiendekans und laufendes Kontrolle der Präsentation des Studienplanes für Verfahrenstechnik in TISS

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung (erfolgreiche Studienleistung von zumindest 90 ECTS und Fortmeldung im jeweiligen Studium (Bachelor- oder Masterstudium)
- Bereitschaft, den Studiendekan für Verfahrenstechnik und die Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisse zu unterstützen
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
- Nach Möglichkeit Wissen über die Formulierung von Lernergebnissen, beispielweise durch bereits erfolgte Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen an der TU Wien (beispielsweise der Kurzworkshop „Einführung von Lernergebnisorientierung an der TUW: Wie wirkt sich die Umstellung für Studierende aus?“)

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

356.5.2 An der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften wird ab sofort (befristet auf 1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums) ein_e Studentische_r Mitarbeiter_in in Forschung und Verwaltung, Teilzeit, 20 Std./Woche, gesucht.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden derzeit EUR 1.030,80 brutto/Monat (14x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Unterstützung der Studiendekan_innen und der Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisorientierung in ihren Lehrveranstaltungen
- Unterstützung der Studiendekan_innen bei der Qualitätskontrolle der Lehrveranstaltungsbeschreibungen, speziell der formulierten Lernergebnisse

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung (erfolgreiche Studienleistung von zumindest 90 ECTS und Fortmeldung im jeweiligen Studium (Bachelor- oder Masterstudium)
- Bereitschaft, den_die Studiendekan_in und die Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisse zu unterstützen
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
- Nach Möglichkeit Wissen über die Formulierung von Lernergebnissen, beispielweise durch bereits erfolgte Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen an der TU Wien (beispielsweise der Kurzworkshop „Einführung von Lernergebnisorientierung an der TUW: Wie wirkt sich die Umstellung für Studierende aus?“)

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

356.6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

356.6.1 Am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, E370, Forschungsbereich Energiewirtschaft und Energieeffizienz, E370-03, ist eine Stelle als Universitätsassistent_in (Prae-Doc), 30 Wochenstunden, befristet für die Dauer von 4 Jahren, voraussichtlich ab 14.10.2019 zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.148,40 brutto/Monat. (14 x jährlich). Es ist möglich diese Stelle aus Projektgeldern auf 40 Std./Woche zu erhöhen.
 
Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit an Forschungsprojekten und Lehraufgaben sowie Prüfungen
- Betreuung von Studierenden und Diplomand_innen
- Vertiefen der wissenschaftlichen Kenntnisse
- Verfassen einer Dissertation und von Publikationen, Das ist eine Doktoratsstelle
- Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachlich passenden Master- oder Diplomstudiums
- Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens im Fachgebiet Energieökonomie mit Fokus auf Elektrizitätswirtschaft und Modellierung
- Grundverständnis von Energiemärkten
- Didaktische Fähigkeiten
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

356.6.2 Am Institut für Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering, E354, Forschungsbereich „Microwave and THz Electronics“, E354-01, suchen wir, voraussichtlich ab 04.11.2019 (40 Wochenstunden), eine_n Universitätsassistent_in (Post-Doc), befristet auf 6 Jahre.

Der Hauptschwerpunkt der THz-Gruppe und der ausgeschriebenen Stelle liegt auf der Untersuchung der THz-Resonanztunneldioden und THz-Quellen auf Basis der Dioden. Darüber hinaus werden sowohl andere THz-Quellen, Detektoren und Bauteile als auch THz-Systeme in der Gruppe erforscht.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 3.803,90 brutto/Monat  (14 x jährlich).
 
Ihre Aufgaben:
- Forschungstätigkeiten im Fachgebiet der THz-Gruppe
- Durchführung von Lehre und Mitarbeit bei Prüfungen
- Publikationstätigkeit
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie Evaluierungsmaßnahmen

Ihr Profil:
- Abschluss eines Doktorates der Fachrichtung Elektro- u. Informationstechnik, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
- Tiefgehende Kenntnisse im Bereich THz/Mikrowellen-Elektronik oder Optoelektronik
- Solide Erfahrung im Bereich der Nano- und Mikro-Halbleitertechnologie
- Fundierte Erfahrung mit THz- und/oder Hochfrequenz-Messtechnik
- Umfassende Erfahrung mit elektromagnetischen Simulationen
- Bereitschaft zum Teil in der Lehre tätig zu sein
- Organisatorische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
- Interesse und Freude an der Forschung und Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz
- Deutschkenntnisse sind vorteilhaft

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.10.2019
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year