University Gazette - 18/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Older version of PDF (V3) PDF-View

Older version of PDF (V4) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
18. Stück
June 06, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

175. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

176. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

177. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

178. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Geodäsie und Geoinformation

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 4. Juni 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Studien-VoR-Phase_Geodaesie_und_Geoinformation.pdf  bzw. im Anhang. 

 

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-PhaseGeodsieGeoinformation.pdf

 

179. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Technische Physik

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 4. Juni 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Studien-VoR-Phase_Technische_Physik.pdf  bzw. im Anhang. 

 

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-PhaseTechnischePhysik.pdf

 

180. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 4. Juni 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Studien-VoR-Phase-Elektrotechnik_und_Informationstechnik.pdf  bzw. im Anhang.  

 

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-Phase-ETIT.pdf

 

181. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Umweltingenieurwesen

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 4. Juni 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Studien-VoR-Phase_Umweltingenieurwesen.pdf  bzw. im Anhang.

 

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-PhaseUmweltingenieurwesen.pdf

 

182. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Bauingenieurwesen

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 4. Juni 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Studien-VoR-Phase_Bauingenieurwesen.pdf bzw. im Anhang. 

 

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-PhaseBauingenieurwesen.pdf

 

183. Nominierung der Mitglieder und Ersatzmitglieder in die Schiedskommission der TU Wien für die Funktionsperiode 2019 - 2021 durch den Universitätsrat

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Mai 2019 gemäß § 21 Abs. 1 Z 6 UG in Verbindung mit § 43 Abs. 9 UG mit einstimmigem Beschluss

Herrn Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Jürgen FLEIG - (E164-04)
Frau Univ.Ass. Mag.iur. Dr.iur. Karin HILTGARTNER E.MA - (E280-03)
als Hauptmitglieder

sowie

Frau Mag.iur. Ute KOCH - (E639-02)
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus VALTINER – (E134-02)
als Ersatzmitglieder 

in die Schiedskommission der TU Wien für die Funktionsperiode 2019 - 2021 nominiert.

 

Der Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. V. S o r g e r

 

184. Änderung des Entwicklungsplans 2025 der TU Wien - Änderungen in der Berufungsliste

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Mai 2019 die vom Rektorat gem. § 22 Abs.1 Z 2 UG vorgeschlagene sowie durch den Senat in der Sitzung am 13. Mai 2019 gem. § 25 Abs.1 Z 2 UG zugestimmten Änderung des Entwicklungsplans 2025 der TU Wien,

- Ergänzung der Professur „Virtuelle Produktentstehung“ in der Professurenliste
   - geplante Professuren gemäß § 98 Abs. 1 UG im Zeitraum 2018 ‐ 2021 (Rektoratsbeschluss: 09.04.2019)
- Umbenennung der Professur „Technische Dynamik (Roboterdynamik)“ in „Technische Dynamik (Rektoratsbeschluss: 07.05.2019)

gemäß § 21 Abs.1 Z 1 UG 2002 einstimmig genehmigt.

Geplante Professuren, die in der Periode 2018 - 2021 eingeleitet werden:
Technische Dynamik
Numerische Strömungsmechanik
Luftfahrzeugsysteme *
Theoretische Mikroelektronik
Experimentelle Quantentechnologie
Tribologie
Topologische und komplexe Materialien
Strukturdynamik und Risikobewertung von Tragwerken
Spurengebundene Verkehrssysteme
Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement
Operations Research
Integrated Photonics
Biomedical Electronics & Systems
Optoelectronic Materials
Analytische Chemie der Materialien
Chemische Technologie der Metalle
Baustofflehre und Werkstoffwissenschaften
Systemverfahrenstechnik
Chemische Verfahrenstechnik
Lab-on-the-Chip-Systeme in Bioscience Technologies
Hochbau und Gebäudeerhaltung
Machine Learning
Autonome Systeme
Visual Computing
Ubiquitous Computing
Computer Vision and Pattern Recognition
Artificial Intelligence Techniques
Computer Graphics in Digital Production
Information and Process Engineering
Formal Foundations of AI
High Performance Computing Systems
Automated Program Reasoning
Stadt- und Regionalforschung
Industrielle Energiesysteme
Klima- und Umweltfernerkundung
Öffentliches Recht
Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
Denkmalpflege und Bauen im Bestand
Hochbaukonstruktion und Entwerfen
Städtebau
Gestaltungslehre und Entwerfen
Mathematische Stochastik
Virtuelle Produktentstehung

*(Stifungsprofessur)

Der Entwicklungsplan 2025 der TU Wien ist auf der Homepage der der TU Wien
unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/tu-wien/Berichte_Dokumente/Entwicklungsplan_2025_V3.0.pdf 

einzusehen bzw. im Anhang.

 

Der Vorsitzende des Universitätsrates:
Dr. V. SORGER


Anhänge:
Entwicklungsplan_2025_V3.0.pdf

 

185. Wissensbilanz der TU Wien 2018

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Mai 2019 gemäß § 21 Abs. 1 Z 10 UG die durch das Rektorat gemäß § 22 Abs. 1 Z 15 UG erstellte Wissensbilanz 2018 einstimmig genehmigt.
Die Wissensbilanz 2018 ist auf der Homepage der der TU Wien unter https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/tu-wien/Berichte_Dokumente/TUW_Wissensbilanz_2018.pdf  einzusehen bzw. im Anhang.

Der Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. V.  SORGER


Anhänge:
TUW_Wissensbilanz_2018.pdf

 

186. Widerruf von Vollmachten

Folgende Vollmachten werden mit sofortiger Wirkung widerrufen:

Vollmacht vom 18. November 2015 betreffend Altmaterialverkauf
kundgemacht im Mbl. 25/2015
Frau Eva Glatzer
Leiterin Fachbereich Quästur

Vollmachten vom 18. November 2015 betreffend Eröffnung und Schließung von Girokonten
kundgemacht im Mbl. 25/2015
Frau Eva Glatzer
Leiterin Fachbereich Quästur
Frau Gabriele North
Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr
Frau Bettina Schmidhofer
Leiterin Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement
Frau Elisabeth Schmid
Leiterin Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr
Frau Mag. Eldina Halvadzija
Leiterin Fachbereich Projektcontrolling und Projektsupport

Vollmachten vom 18. November 2015 betreffend Einziehungen, Kostenersatz, Personalkosten, Reisekosten, etc.
kundgemacht im MBl. 25/2015
Frau Mag. Eldina Halvadzija
Leiterin Fachbereich Projektcontrolling und Projektsupport 

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

187. Abberufung / Rücktritt von einer Funktion und Widerruf einer Vollmacht

Herr Dipl.-Ing. Andreas Hruska hat die Funktion als Leiter des Fachbereichs Lehr- und Lerntechnologien, E 061-01 mit 30. 4. 2019 beendet.
Die entsprechende Vollmacht wurde mit 1. 5. 2019 widerrufen - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

Herr Univ.Prof. Dr.techn. Dipl.-Ing. Werner Purgathofer hat die Funktion als Institutsleiter der Abteilung Services, E193-50 mit 17.05.2019 beendet.
Die entsprechende Vollmacht wurde mit 17. 5. 2019 widerrufen - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

 

188. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c. Sabine Seidler, bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Bettina Schmidhofer, Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien
Girokonten zu eröffnen und schließen, gemeinsam mit einer weiteren bevollmächtigten Person. Bevollmächtigte Personen sind:
a. Frau Eva Glatzer, Leiterin Fachbereich Quästur
b. Frau Mag. Eldina Halvadzija, Leiterin Fachbereich Projektcontrolling und Projektsupport
c. Frau Elisabeth Schmid, Leiterin Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr
d. Frau Monika Graf, Leiterin der Fachgruppe Kreditorenbuchhaltung 
Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c. Sabine Seidler, bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Mag. Eldina Halvadzija, Fachbereich Projektcontrolling und Projektsupport (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien
Girokonten zu eröffnen und schließen, gemeinsam mit einer weiteren bevollmächtigten Person. Bevollmächtigte Personen sind:
a. Frau Eva Glatzer, Leiterin Fachbereich Quästur
b. Frau Elisabeth Schmid, Leiterin Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr
c. Frau Bettina Schmidhofer, Leiterin Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement
d. Frau Monika Graf, Leiterin der Fachgruppe Kreditorenbuchhaltung 
Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c. Sabine Seidler, bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Elisabeth Schmid, Fachbereich Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien
Girokonten zu eröffnen und schließen, gemeinsam mit einer weiteren bevollmächtigten Person. Bevollmächtigte Personen sind:
a. Frau Eva Glatzer, Leiterin Fachbereich Quästur
b. Frau Eldina Halvadzija, Leiterin Fachgruppe Projektcontrolling und Projektsupport
c. Frau Bettina Schmidhofer, Leiterin Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement
d. Frau Monika Graf, Leiterin der Fachgruppe Kreditorenbuchhaltung 
Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c. Sabine Seidler, bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Monika Graf, Fachbereich Kreditorenbuchhaltung (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien
Girokonten zu eröffnen und schließen, gemeinsam mit einer weiteren bevollmächtigten Person. Bevollmächtigte Personen sind:
a. Frau Eva Glatzer, Leiterin Fachbereich Quästur
b. Frau Eldina Halvadzija, Leiterin Fachgruppe Projektcontrolling und Projektsupport
c. Frau Elisabeth Schmid, Leiterin Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr
d. Frau Bettina Schmidhofer, Leiterin Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement
Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c., Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität, Frau Eva Glatzer, Leiterin Fachbereich Quästur, (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität
(i) Kaufverträge bezüglich Altmaterial
zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen und zu unterfertigen, abzuändern oder zu ergänzen.

(ii) Girokonten zu eröffnen und schließen, gemeinsam mit einer weiteren bevollmächtigten Person. Bevollmächtigte Personen sind:
a. Frau Mag. Eldina Halvadzija, Leiterin Fachbereich Projektcontrolling und Projektsupport,
b. Frau Elisabeth Schmid, Leiterin Fachgruppe Girokontenbetreuung, Debitorenbuchhaltung und Zahlungsverkehr,
c. Frau Bettina Schmidhofer, Leiterin Fachgruppe Anlagenbuchhaltung und Reisemanagement,
d. Frau Monika Graf, Leiterin Fachgruppe Kreditorenbuchhaltung.
Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt, diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen, noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. h.c.., Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität, Herrn Reinhard Laa, Leiter Fachbereich Wissenschaftliches Personal (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien folgende Tätigkeiten vorzunehmen:
(i) Dienstrechtliche Angelegenheiten des wissenschaftlichen Personals. Davon ausgenommen sind:
- Abschluss von Arbeitsverträgen und Nachträge zu den Arbeitsverträgen
- Wahrnehmung der Vorgesetztenfunktion für die Leiter_innen von Instituten
- Kündigung und Entlassung von Angestellten, die über das Globalbudget finanziert werden;

(ii) Abgabe einer Arbeitgebererklärung für den Antrag auf "Rot-weiß-Rot-Karte" und "Blaue Karte EU";

(iii) Abschluss von Aufnahmevereinbarungen gemäß § 43d Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (NAG) idgF.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

 

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

189. Bestellung zur Funktion und Erteilung einer Vollmacht

An der Abteilung Services Mathematik und Geoinformation wurde Herr Univ.Prof. Dipl.Math. Dr.techn. Dirk Praetorius zum Leiter des Fachbereichs TUForMath E129-02 ab 03.06.2019 bestellt. Die Bestellung ist unbefristet. Dem Leiter wurde die entsprechende Vollmacht mit 03.06.2019 erteilt - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

 

190. Einsetzung einer Berufungskommission - Professur "Autonome Systeme"

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Oktober 2018 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Axel JANTSCH
Institut für Computertechnik
E384-02 - Forschungsbereich Systems on Chip

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hermann KAINDL
Institut für Computertechnik
E384-01 - Forschungsbereich Software-intensive Systems
E384-03 - Forschungsbereich Autonomous Systems

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas KUGI
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
E376-02 - Forschungsbereich Komplexe Dynamische Systeme

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.sc.techn. Georg SCHITTER
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
E376-01 - Forschungsbereich Intelligente Mechatronische Systeme

Prof. Dr.-Ing. Christian MÜLLER-SCHLOER
Universität Hannover

Ersatzmitglieder:

Univ.Prof. Ing. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Christoph MECKLENBRÄUKER
Telecommunications
E389-02 - Forschungsbereich Wireless Communications

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Ulrich SCHMID
Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme
E366-02 - Forschungsbereich Mikrosystemtechnik

O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Manfred SCHRÖDL
Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe
E370-02 - Forschungsbereich Antriebe und Leistungselektronik

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Tanja ZSEBY
Telecommunications
E389-01 - Forschungsbereich Networks

Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.Wolfgang KEMMETMÜLLER
E376 - Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Roman POPP
E384 - Institut für Computertechnik

Ersatzmitglieder:

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Markus VINCZE
E376 - Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan SCHWARZ
E389 - Telecommunications

Assistant Prof. DI Dr.techn. Andreas STEINBÖCK
E376 - Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Ernst Karl CSENCSICS, BSc
E376 - Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik

Studierende:

Mitglieder:

Michael SCHEICHER
Franziska MAYER

Ersatzmitglieder:

Lukas STANZER
Felix STELZL

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 27.05.2019 wurden Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.sc.techn. Georg SCHITTER zum Vorsitzenden und Herr Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Wolfgang KEMMETMÜLLER zum Schriftführer gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

191. Einsetzung einer Habilitationskommission - Univ.Lektor Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus HOFFMANN, Fachgebiet: "Straßenerhaltung und Straßeninfrastrukturmanagement" ("Road Maintenance and Road Asset Management")

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Oktober 2018 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Ao.Prof. Dr. Bryan T. ADEY
ETH Zürich - Inst. Bau-&Infrastrukturmanagement
Departement Bau, Umwelt und Geomatik
Univ.-Prof. Koen BLANCKAERT PhD
E222 Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie
E222-01 - Forschungsbereich Wasserbau
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn.Gerald GOGER
E2234 Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement
E234-01 - Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian BUCHER
E206 - Institut für Hochbau und Technologie
E206-03 - Forschungsbereich Baumechanik und Baudynamik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert OSTERMANN
E230 - Institut für Verkehrswissenschaften
E230-02 - Forschungsbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut RECHBERGER
E226 Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
E226-02 - Forschungsbereich Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Ildiko MERTA
E206-01 - Forschungsbereich Baustofflehre, Werkstofftechnologie und Brandsicherheit
Projektass. Dipl.-Ing.Robert PLACHY, BSc
E202-01 - Forschungsbereich Festigkeitslehre und Biomechanik

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert KROUZECKY
E222-01 - Forschungsbereich Wasserbau
   
Studierende:

Mitglieder:
Doris HAVLIK
Agnes FORSTINGER

Ersatzmitglieder:
Sonja KRACANOVIC

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 20.05.2019 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert Ostermann zum Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

192. Studienkommission Lehramt "Informatik und Informatikmanagement & Informatikmanagement" - Ausscheiden von Mitgliedern

Personengruppe „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb“:

Univ.Ass. Mag.rer.nat. Dr.techn. Bernhard STANDL-GRUBER ist am 18.8.2018 als Ersatzmitglied aus der Studienkommission Lehramt „Informatik und Informatikmanagement & Informatikmanagement“ ausgeschieden.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

193. Studienkommission "Informatik" - Umnominierung/Ausscheiden von Mitgliedern

Personengruppe „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb“:

Assistant Prof. Dr.-Ing. Stefan SCHULTE ist am 1.3.2019 wegen Überstellung in die Personengruppe „Universitätsprofessor_innen“ als Ersatzmitglied aus der Studienkommission „Informatik“ ausgeschieden.

Privatdoz. Dr.techn. Hong-Linh TRUONG ist mit 31.1.2019 als Ersatzmitglied aus der Studienkommission „Informatik“ ausgeschieden.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

194. Studienkommission "Wirtschaftsinformatik" - Ausscheiden/Nachnominierung von Mitgliedern

Personengruppe „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb“:

Privatdoz. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Manuel WIMMER ist mit 28.2.2019 als Mitglied aus der Studienkommission „Wirtschaftsinformatik“ ausgeschieden und wird durch das Ersatzmitglied Univ.Ass. Mag.rer.nat. Dr.techn. Julia NEIDHARDT ersetzt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

195. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn Associate Prof. Dr.rer.nat. Aleksandr Ovsianikov mit Wirksamkeit vom 01.06.2019 zum Universitätsprofessor für 3D Printing and Biofabrication an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dr.rer.nat. Aleksandr Ovsianikov dem Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (E308) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

196. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

196.1. Peter Emil Varga - Preis 2019

Aus den Mitteln des ehemaligen Peter Emil Varga-Stiftungsfonds werden jährlich Preise für wissenschaftliche Arbeiten an der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften (MWB) der TU Wien ausgeschrieben.
Es werden Diplomarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet, die sich mit werkstofftechnischen Problemen befassen.

Das Preisgeld in Höhe von 500,- Euro für eine einschlägige Diplomarbeit und von 1000,- Euro für eine einschlägige Dissertation wird - sofern geeignete Arbeiten eingereicht wurden - einmal im Jahr vergeben. Es können jährlich maximal 2000,- Euro zur Auszahlung kommen.

Betreuer_innen von einschlägigen Diplomarbeiten bzw. Dissertationen, die in diesem oder im vorangegangenen Kalenderjahr abgeschlossen wurden, können Nominierungen bis zum 3l. Oktober 2019 am Dekanat MWB einbringen.

Nominierungen haben in elektronischer Form zu erfolgen und folgende Angaben zu umfassen:
- Name, Nationalität, Anschrift der Kandidatin_des Kandidaten
- Art der Arbeit (Diplomarbeit bzw. Dissertation)
- Titel der Arbeit
- Kurzfassung (Kopie der Kurzfassung in der Arbeit)
- Beurteilung der Arbeit durch die vorschlagende Betreuerin_den vorschlagenden Betreuer. Sollte diese_dieser mehrere Arbeiten vorschlagen, ist eine Reihung vorzunehmen.
- Angabe allfälliger Veröffentlichungen
- Name und Dienstanschrift der vorschlagenden Betreuerin_des vorschlagenden Betreuers
- Datum und Unterschrift

Das Auswahlgremium besteht aus dem Vizerektor für Infrastruktur, dem Dekan der Fakultät MWB und dem Vorstand des Institutes für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (E308).
Die Preise werden im Rahmen einer Akademischen Feier verliehen.


Der Dekan:
Dr. C. B a u e r 

 

 

197. Senatswahl 2019: Ergebnis der Wahl der Vertreter_innen der Universitätsprofessoren_innen einschließlich der Leiter_innen von Organisationseinheiten mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst, die keine Universitätsprofessoren_innen sind, in den Senat der Technischen Universität Wien (Funktionsperiode 1. Oktober 2019 - 30. September 2022)

Die am 4. Juni 2019 durchgeführte Wahl hatte folgendes Ergebnis:

Gesamtzahl der Wahlberechtigten:  190

 

Zahl der Wahlberechtigten, die in einem vollbeschäftigten Dienstverhältnis zur TU Wien stehen:  178

Davon 15%, aufgerundet auf ganze Zahlen:  27

 

Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen:  80

Gesamtzahl der ungültig abgegebenen Stimmen: 0

Gesamtzahl der gültig abgegebenen Stimmen:   80

Gesamtzahl der JA-Stimmen: 79

Gesamtzahl der NEIN-Stimmen: 1

 

Namen der gewählten Personen: 

 

1. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Silke BÜHLER-PASCHEN (E 138-04)

2. Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Hartmut ABELE (E 141-04)

3. Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Sabine Theresia KÖSZEGI (E 330-01)

4. Univ.Prof. Dipl. Phys. Dr.rer.nat. Jürgen FLEIG (E 164-04)

5. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Iva KOVACIC (E234-02)

6. Univ.Prof. Dipl.Ing. Dr.rer.nat. Radu GROSU (E 191-01)

7. Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Silvia MIKSCH (193-07)

8. Univ.Prof. Dr.phil. Simon Andreas GÜNTNER (E280-06)

9. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hermann KAINDL (E 384-01, E 384-03)

10. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert PFEIFER (E 120-07)

11. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut RECHBERGER (E 226-02)

12. Univ.Prof. Dr.phil. Mag.art. Robert STALLA (E251-03)

13. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter SZMOLYAN (101-01)

 

 

Ersatzmitglieder: 

1. Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Ivona BRANDIC (E 194-04)

2. Univ.Prof. Andrius BALTUSKA, PhD (E 387-01)

3. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ulrike DIEBOLD (E 134-05)

4. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Peter BAUER (E 259-02)

5. Univ.Prof. Dr.-Ing. Marina DÖRING-WILLIAMS, M.A. (E 251-01)

6. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas BEDNAR (E 207-02)

7. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Sibylla ZECH (E 280-07)

8. Univ.Prof.Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes BÖHM (E 120-04)

9. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Tanja ZSEBY (E 389-01)

10. Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Dominik EDER (E 165-02)

11. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Tibor GRASSER (E 360-01)

12. Associate Prof. Dr.techn. Daniel GRUMILLER (E 136)

13. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian HELLMICH (E 202-01)

14. Univ.Prof. Ing. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Christoph MECKLENBRÄUKER (E 389-02)

15. Univ.Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Uwe SCHMOCK (E 105-01)

16. Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Gottfried STRASSER (E 362-01)

17. Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Stefan SZEIDER (E 192-01)

18. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael WEIGAND (E 307-02)

 

 

Für die Wahlkommission:
Dr. Rudolf GIFFINGER e.h.

 

 

198. Senatswahl 2019: Ergebnis der Wahl der Vertreter_innen der Universitätsdozenten_innen und der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb in den Senat der Technischen Universität Wien (Funktionsperiode 1. Oktober 2019 - 30. September 2022)

Die am 4. Juni 2019 durchgeführte Wahl hatte folgendes Ergebnis:

Gesamtzahl der Wahlberechtigten:  3683

 

Zahl der Wahlberechtigten, die in einem vollbeschäftigten Dienstverhältnis zur TU Wien stehen:  1138

Davon 15%, aufgerundet auf ganze Zahlen:  171

 

Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen:  595

Gesamtzahl der gültig abgegebenen Stimmen:  576

Gesamtzahl der ungültig abgegebenen Stimmen:  19

 

Von den gültig abgegebenen Stimmen entfallen auf

Baukultur&Kunst:         91

Integrative Liste:           485

 

Von den 6 Mandaten zu vergebenden Mandaten entfallen daher auf

Baukultur&Kunst:         1       Mandat

Integrative Liste:           5       Mandate

 

Namen der gewählten Personen: 

 

Simone KNAUS (Integrative Liste)

Michael REISSNER (Integrative Liste)

Julia DERX (Integrative Liste)

Heinz WANZENBÖCK (Integrative Liste)

Vasiliki-Maria ARCHODOULAKI (Integrative Liste)

Ulrich PONT (Baukultur&Kunst)

 

Ersatzmitglieder aus Baukultur&Kunst: 

1. Ulrike HERBIG

2. Manfred BERTHOLD

3. Sigrun SWOBODA

4. Wolfgang KÖLBL

5. Dörte KUHLMANN

6. Alireza FADAI

7. Ines NIZIC

8. Anton KOTTBAUER

9. Eva BERGER

10. Michael SURBÖCK

11. Karin STIELDORF

 

Ersatzmitglieder aus Integrative Liste:

 

1. Rudolf FREUND (INF)

2. Gabriela SCHRANZ-KIRLINGER (MG)

3. Markus HASLINGER (ARRP)

4. Karin POLJANC (PH)

5. Josef Leopold HAUNSCHMIED (MG)

6. Monika DI ANGELO (INF)

7. Andreas WERNER (MWBW)

8. Albana ILO (ETIT)

9. Johannes BERNARDI (USTEM)

10. Martina MARCHETTI-DESCHMANN (TCH)

11. Korbinian Jakob Michael BREINL (BI)

12. Anna PRIANICHNIKOVA (INF)

13. Josef WEINBUB (ETIT)

14. Heidemarie SCHAAR (BI)

15. Christoph RAMESHAN (TCH)

16. Bettina MIHALYI (TCH)

17. Günther RETSCHER (MG)

18. Karin HILTGARTNER (ARRP)

19. Stefan BIFFL (INF)

20. Kerstin SCHNEIDER-HORNSTEIN (ETIT)

21. Michael WALTL (ETIT)

22. Alexander REDLEIN (MWBW)

23. Thomas LAMGINGER (TCH)

24. Gerd MAUSCHITZ (TCH)

25. Harald URBAN (BI)

26. Alexey SHUVAEV (PH)

 

Für die Wahlkommission:
Dr. Rudolf FREUND e.h.

 

 

199. Senatswahl 2019: Ergebnis der Wahl der Vertreter_innen des Allgemeinen Universitätspersonals in den Senat der Technischen Universität Wien (Funktionsperiode 1. Oktober 2019 - 30. September 2022)

Die am 4. Juni 2019 durchgeführte Wahl hatte folgendes Ergebnis:

Gesamtzahl der Wahlberechtigten:  1221

 

Zahl der Wahlberechtigten, die in einem vollbeschäftigten Dienstverhältnis zur TU Wien stehen:   834

Davon 15%, aufgerundet auf ganze Zahlen:  126

 

Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen:  336

Gesamtzahl der gültig abgegebenen Stimmen:  329

Gesamtzahl der ungültig abgegebenen Stimmen:  7

 

Von den gültig abgegebenen Stimmen entfallen auf

Allgemeines Universitätspersonal der TU Wien:  235

Gemeinsam für TUWien FSG:  94

 

Das einzig zu vergebende Mandat entfällt daher auf die Liste:

Allgemeines Universitätspersonal der TU Wien

 

Name der gewählten Person: 

 

Mag. Christina Thirsfeld

 

Ersatzmitglieder: 

 

1. Manuela Marik

2. Bernhard Koller

3. Mag. Martina Schönerklee

4. Ewald Haslinger

 

 

Für die Wahlkommission:
Günter Bernhard Steininger e.h.

 

 

 

200. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation und Dekanat der Fakultät für Physik: Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004
Dekanat der Fakultät für Technische Chemie: Frau Sabrina Ehrenreich Tel.: 58801-15002
Dekanat der Fakultät für Informatik: Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002
Dekanat der Fakultät für Bauingenieurwesen: Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010, Frau Doris Graf Tel.: 58801-20012
Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung: Frau Daniela Csitkovits Tel.: 58801-25006
Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften: Frau Eva-Maria Celler Tel.: 58801-30016
Dekanat der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik: Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

200.1. Announcement DiLaAg

The University of Natural Resources and Life Science, Vienna, the Vienna University of Technology, the University of Veterinary Medicine, Vienna are delighted to announce the start of the collaborative innovation project Digitalization and Innovation Laboratory in Agricultural Sciences (DiLaAg), at BOKU (UFT in Tulln) funded by the “Forum Morgen Privatstiftung” and the Government of Lower Austria

Within this project, an innovation platform “Digital Agricultural Lab”, will be created as a basis for interlink research, praxis, industry and society and to support an interdisciplinary exchange.
Furthermore, a doctoral college will be implemented, within 7 PhD positions have to be filled.
The hearing of potential PhD candidates takes place at the 3rd of July 2019 at the University and Research Center (UFT) in Tulln, Lower Austria.
For interested applicants, please visit our website https://dilaag.boku.ac.at/  for further information.
If you are interested in the proposed PhD project, we are looking forward to receive your application until the 26th of June 2019 at dilaag@boku.ac.at

 

Der Vizerektor für Forschung und Innovation
Dr. J. Fröhlich

 

 

 

 


Anhänge:
PresseAnnouncementDilag_final003.docx

 

201. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

201.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

201.1.1 Innerhalb der TU Wien ist die Organisationseinheit Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche. Wir suchen ambitionierte Persönlichkeiten als Instandhaltungs- und Projektkoordinator_innen für Bauprojekte,Vollzeit, 40 Std./Woche (befristet bis 31.12.2023) für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
- Objektbetreuung größerer von der TU Wien genutzter Gebäudekomplexe in allen Aspekten der Betriebsführung, Gebäudeinstandhaltung und -sanierung bzw. -adaptierung
- Koordination aller Projektbeteiligten bei größeren Projekten und selbständige Durchführung der Maßnahmen im Gebäudebestand
- Erhebung, Bewertung sowie langfristige strukturelle und budgetäre Vorplanung des Instandhaltungsbedarfs
- Erstellen von Projekt- und Machbarkeitsanalysen sowie Mitwirkung bei Konzeptionierung, Planung und Festlegung von Projektstandards
- Vertretung der Universitätsinteressen gegenüber Ziviltechnikern, ausführenden Firmen sowie Vertretern der Gebäudeeigentümer und Behörden
- Technische Mitwirkung bei allen projektbezogenen Leistungsausschreibungen
Ihr Profil:
- Abgeschlossene technische Ausbildung im Bereich Bauwesen (HTL, FH/Universität)
- Praxiserfahrung im Bereich Projektmanagement sowie Facility Management
- Sehr gute IT Anwenderkenntnisse in den gängigen Office-Programmen
- Idealerweise Kenntnisse in den Bereichen HKLS/ELT
- Interesse an innovativer technisch-wissenschaftlicher Infrastruktur
- Analysefähigkeit und hohe Problemlösungskompetenz sowie Überzeugungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
- Sozialkompetenz im Hinblick auf Kooperationsbereitschaft sowie Dienstleistungsorientierung
- Ausgezeichnete Kenntnis der deutschen Sprache und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Idealerweise weitere Sprachkenntnisse und IT Anwenderkenntnisse in SAP, CAD, Ausschreibungssoftware u.ä.m.
Wir bieten:
- Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
- Zukunftssichere Beschäftigung sowie Karrieremöglichkeiten
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)


Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.614,30 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 27.06.2019.

Weitere Informationen finden Sie unter Gebäude und Technik (GUT).
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.1.2 In der Abteilung Finanzen ist ab September 2019 die Lehrstelle Finanz- und Rechnungswesenassistent_in zu besetzen.
 
Ihr Profil:
- Abgeschlossene Pflichtschule, gerne Lehre auf dem 2. Bildungsweg
- Sehr gutes Zahlenverständnis und grundlegende EDV Kenntnisse
- Gute Deutschkenntnisse und Allgemeinwissen
- Besonders genaues Arbeiten
- Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Verantwortungsbewusstsein
- Teamgeist und hohe Lernbereitschaft
- Einsatzfreude und wirkliches Berufsinteresse
 
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem wissenschaftlichen Umfeld in der Finanzabteilung der TU Wien
- Mitarbeit bei den breit gefächerten Tätigkeiten in der Finanzabteilung
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit
- Begleitung und Unterstützung durch unsere geschulten Ausbildner_innen
- Monatliches Mindestgehalt: € 608,40 brutto im ersten Lehrjahr
 
Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 27.06.2019.
Bitte laden Sie Ihre letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse wie im Onlineformular angezeigt hoch.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.1.3 An der Abteilung Information Technologie Solutions TU.it E020 der TU Wien suchen wir ab sofort eine Verstärkung als Systemarchitekt_in Server- und Storagesysteme (Vollzeit) für folgendes Aufgabengebiet:
 
Ihre Aufgaben:
- Sie konzipieren Architekturen und betreiben die hochverfügbaren zentralen Virtualisierungsplattformen von TU.it sowie hochverfügbare Speichersysteme auf einem Storage Area Network
- Sie planen und betreiben Systeme für Management, Monitoring und Automatisierung der Virtualisierungsplattformen im Umfeld eines komplexen Datacenters
- Sie unterstützen Kunden bei der Integration von virtuellen Systemen in das Datacenter
- Sie bringen Ihre Kompetenzen im Bereiche Virtualisierung in übergreifenden Projekten ein

Ihr Profil:
- Erstabschluss auf mindestens Fachhochschulniveau, einschlägige Fachmatura oder nachweisbare, vergleichbare berufliche Vorerfahrungen
- Erfahrungen mit komplexen Servervirtualisierungssystemen bevorzugt auf Basis VMware und mit virtuellen Speichersystemen
- Kenntnisse im Bereich Datacenter Infrastrukturen und Storagearea Networks zB. FibreChannel
- Kenntnisse im Bereich von Serverbetriebssystemen Linux/Windows und Erfahrungen mit Scriptprogrammierung
- Teamfähigkeit und Lernbereitschaft zur dynamischen Weiterentwicklung´
- Basiserfahrungen in Projektabwicklung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.614,30 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.
Je nach Qualifikation kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 27.06.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

201.2.1 An der Fakultät für Mathematik und Geoinformation der Technischen Universität Wien ist am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie E104 eine Stelle für eine_n Associate Professor_in für „Berechenbarkeitstheorie“ in Form eines unbefristeten Dienstverhältnisses voraussichtlich ab 01.08.2019 zu besetzen.

Fachliche Ausrichtung:
Gesucht ist eine Persönlichkeit mit hervorragender Forschungskompetenz in einem aktuellen Gebiet der Berechenbarkeitstheorie. Erwünscht ist eine wissenschaftliche Schwerpunktsetzung, die Kooperationen mit anderen Fakultäten, insbesondere zur Fakultät für Informatik, ermöglicht. Mögliche Schwerpunkte sind Forschung über berechenbare Strukturen, berechenbare Algebra oder berechenbare Modelltheorie.

Anstellungserfordernisse: Die_der erfolgreiche Kandidat_in soll internationale Sichtbarkeit und ein abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik oder in einer verwandten Disziplin sowie eine Habilitation (oder Äquivalentes) vorweisen.
Erwartet wird ein exzellenter internationaler akademischer Leistungsnachweis, insbesondere durch wissenschaftliche Publikationen und durch erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln durch Forschungsförderinstitutionen. Eine entsprechende Auslandserfahrung ist wünschenswert. Facheinschlägige Lehrerfahrung und hochschuldidaktische Qualifikation werden vorausgesetzt.

Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A2 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 4.877,50/Monat (14 x jährlich, dies entspricht einem Jahresgehalt von EUR 68.285.-) vorgesehen.

Unterlagen:
Das Bewerbungsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache) von maximal fünf Seiten soll auf folgende Punkte eingehen:
- Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung,
- Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre
Weitere Unterlagen:
- Lebenslauf, inklusive Auflistung von eingeworbenen Drittmittelprojekten,
- Nachweis der akademischen Grade,
- Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen,
- Liste (ausgewählter) wissenschaftlicher Vorträge,
- Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit,

Bewerbungsfrist: bis 27.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wissenschaftliches Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at 

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.2.2 The Research group Computational Statistics E105-06, of the Institute of Statistics and Mathematical Methods in Economics E105, at the TU Wien is offering a position for a post-doctoral university assistant. The position is scheduled to be filled by 01. Oct. 2019 for a duration of 6 years with an employment for 20 hrs/week. 
Pay Grade B1. The monthly minimum salary is currently € 1.902,- gross (14x per year).
Prior experience may result in higher salary.

Job description:
The research group Computational Statistics works on the development of new multivariate statistical methods, on new algorithms, as well as on the implementation of such methods in the computing environment R. The successful candidate is expected to contribute to these research goals, and to collaborate with experts from other fields in different applications and projects.

Willingness to hold compulsory and elective courses and also take care of the students.

Female applicants are especially invited to apply.

Employment conditions:
Completion of a Master or Diploma-curriculum as well as a doctorate or PhD in one of the following fields:
- Mathematics
- Statistics
- Data Science

The application should include the following documents:
- Statement of Research Interests,
- Curriculum Vitae,
- Doctoral or PhD thesis,
- Copies of academic credentials (with translation if not in English or German),
- Contact information of two referees or two reference letters.

Application Deadline: 31.07.2019 (Date of postmark)
Please send your application documents to Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. 
Online-applications to: barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.


201.2.3 The Research group Computational Statistics E105-06, of the Institute of Statistics and Mathematical Methods in Economics E105, at the TU Wien is offering a position for a pre-doctoral university assistant
. The position is scheduled to be filled by 01. Oct. 2019 for a duration of 3 years with an employment for 30 hrs/week. This position for an pre-doctoral university assistant is intended to be filled with a PhD student.
Pay Grade B1. The monthly minimum salary is currently € 2.148,40 gross (14x per year).
Prior experience may result in higher salary.

Job description:
In the interdisciplinary project "Blind Source Separation for Tensor-Valued Mass Spectral Data" the goal is to develop novel blind source separation methods for tensor-valued data coming from Mass Spectrometry. The successful candidate is expected to write a dissertation in statistics within this project in close collaboration with statisticians, chemists and computer scientists.

Previous experience with blind source separation methods, tensor data, multilinear algebra, R and/or biochemical data are beneficial but not required.

Female applicants are especially invited to apply.

Employment conditions:
Completion of a Master or Diploma-curriculum in one of the following fields:
- Mathematics
- Statistics
- Data Science

Application Deadline: 30.06.2019 (Date of postmark)
Please send your application documents (motivation letter, curriculum vitae as well as the names of at least two references) to Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. 
Online-applications to: barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

 

201.3. Fakultät für Physik

201.3.1 The experimental particle physics group at the Institute of Atomic and Subatomic Physics at the Vienna University of Technology together with the Institute of High Energy Physics of the Austrian Academy of Sciences is a member of the direct Dark Matter detection experiments CRESST and COSINUS.

We are looking for a PhD student contributing to the experimental effort of the CRESST Dark Matter experiment. The position will be opened for a period of three years.
For this position, a minimum salary of € 2.148,40.- gross per month (fourteen times a year) with an employment for 30 hrs/week is offered.

The candidate should have a Master degree in experimental particle physics and a solid background in astroparticle physics. Expertise in dark matter detection techniques, modern programming languages as well as in data analysis and statistics will be advantageous.

The successful candidate will analyse data taken with the CRESST experiment, including triggering, energy reconstruction and event selection. A main aspect of the work will be the reconstruction of the experimental raw data. Software and computational methods for data reconstruction and subsequent analysis should be developed and implemented. In addition, development of the data acquisition, studies on alternative Dark Matter models, background sources and comparison of measured and simulated data could be performed. Contributions to the operation of the CRESST experiment at the Gran Sasso underground laboratory in Italy (LNGS) are expected.

The Vienna University of Technology is committed to increase female employment in leading scientist positions. Qualified female applicants are encouraged to apply and will be given preference if equally qualified. Handicapped persons with appropriate qualifications are also expressly encouraged to apply.

More information about the Institute of High Energy Physics of Austrian Academy of Sciences and the Vienna University of Technology may be found at http://www.hephy.at  and at http://ati.tuwien.ac.at  

For further Information please contact Prof. Jochen Schieck ( Jochen.Schieck@tuwien.ac.at ). 

The closing date for applications is 16.8.2019
Please arrange for two letters of recommendation and send your application to Vienna University of Technology, Personaladministration, Fachbereich wissenschaftliches Personal, Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria or by email to ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at  
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

 

201.4. Fakultät für Technische Chemie

201.4.1 Am Institut für Chemische Technologien und Analytik, E164, Forschungsgruppe Anorganische Werkstoffe, E164-03-1, an der TU Wien ist voraussichtlich ab 1.7.2019 bis 31.10.2019, eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.864,50 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
Befähigung zur akademischen Lehre in deutscher und englischer Sprache ist eine Voraussetzung. Erfahrungen im Bereich keramischer Werkstoffe werden erwartet, insbesondere hinsichtlich der Prozessierung von Strukturkeramiken.

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.4.2 Am Institut für Angewandte Synthesechemie ist ab September 2019 die Lehrstelle Labortechniker_in - Grund- und Hauptmodul Chemie zu besetzen.

Gemäß Berufs- und Brancheninformation Labortechnik wird eine Ausbildung im Grund- sowie Hauptmodul Chemie mit einer Gesamtausbildungszeit von 3.5 Jahren angeboten. Zusätzlich kann auch das Spezialmodul „Laborautomation“ belegt werden, oder es werden beide Hauptmodule Chemie sowie Biochemie belegt – in beiden Fällen verlängert sich die Ausbildungszeit dann auf 4 Jahre.

Lehrinhalte:
Durchführen von Messungen & chemischen Experimenten | Überwachung & Steuerung verschiedener Prozesse im Labor | Erfassen & Dokumentieren sowie Auswerten von Experimenten und Arbeitsabläufen u.v.m.
 
Ihr Profil:
Abgeschlossene Pflichtschule und gutes Allgemeinwissen, gerne auch bereits vorhandene Erfahrungen im biologischen/chemische/medizinischen Umfeld
Technisches Interesse und grundlegende EDV-Kenntnisse
Sorgfältigkeit sowie Koordinationsfähigkeit
Freude am Experimentieren und an Teamarbeit
Echtes Berufsinteresse, hohe Lernfähigkeit & Einsatzbereitschaft setzen wir voraus

Wir bieten:
Eine umfassende Lehrausbildung in einem wissenschaftlichen Labor
Direkte Mitarbeit in der Forschung und Zusammenarbeit mit Wissenschaftler_innen
Einblick in die Tätigkeit von Studierenden und wissenschaftlichen Kolleg_innen
Teamorientiertes Arbeitsumfeld
Begleitung sowie Unterstützung durch unsere geschulten Ausbildner_innen
Mindestgehalt EUR 608,40 brutto im ersten Lehrjahr

Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 27.06.2019.
Bitte laden Sie Ihre letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse wie im Onlineformular angezeigt hoch.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.5. Fakultät für Informatik

201.5.1 Am Institut für Logic and Computation, E 192, Forschungsbereich Formal Methods in Systems Engineering E 192-04, der Technischen Universität ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PräDoc) voraussichtlich ab 01.07.2019 bis 31.12.2019,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik

Sonstige Kenntnisse:
Hervorragende Kenntnisse und Forschungsergebnisse im Bereich Beweis-basierter Programmsynthese und Interpolation, Beweiskalküle und Beweistransformation. Erfahrung in der Lehre im Bereich Formale Methoden und Administration. Unterstützung wesentlicher Aufgaben von Fr. Prof. Kovacs.

Bewerbungsfrist: bis 27.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at    Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.5.2 Am Institut für Logic and Computation, E 192, Forschungsbereich Formal Methods in Systems Engineering E 192-04, der Technischen Universität ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PräDoc) voraussichtlich ab 12.08.2019 bis 31.12.2019,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik

Sonstige Kenntnisse:
Hervorragende Kenntnisse und Forschungsergebnisse im Bereich Beweis-basierter Programmsynthese und Interpolation, Beweiskalküle und Beweistransformation. Erfahrung in der Lehre im Bereich Formale Methoden und Administration. Unterstützung wesentlicher Aufgaben von Fr. Prof. Kovacs.

Bewerbungsfrist: bis 27.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at   Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.5.3 Am Institut für Information Systems Engineering, E 194, Forschungsbereich Distributed Systems E 194-02, der Technischen Universität ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PostDoc) voraussichtlich ab 01.08.2019 auf die Dauer von 6 Jahren,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich). 

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik und Wirtschaftsinformatik

Sonstige Kenntnisse:
Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet Verteilter Systeme mit besonderem Schwerpunkt auf Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems, Internet of Things.Ausgezeichnete Kenntnisse und hervorragende wissenschaftliche Leistungen inklusive Vortrags- und Präsentationspraxis in den genannten Bereichen. Erfahrung in nationalen und internationalen Forschungskooperationen. Mitarbeit in Projekten sowie die eigenständige Beantragung von Forschungsprojekten wird erwartet. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen bzw. Mitwirkung in der Lehre des Forschungsbereiches Distributed Systems. Hervorragende kommunikative und soziale Kompetenz und Teamfähigkeit. Sozial- und Genderkompetenz.
Teilnahme an organisatorischen und administrativen Aufgaben der Forschungsabteilung und der Fakultät.
Des Weiteren erwarten wir ein tiefes Interesse an wissenschaftlichen Problemen und die Motivation für eine unabhängige und zielorientierte Forschung. Die Fähigkeit, Methoden, Konzepte und Modelle zu entwickeln sowie deren Umsetzung und Bewertung und die Bereitschaft, zu interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten beizutragen.

Wir bieten:
- Eine kreative Umgebung in einer der lebenswertesten Städte der Welt
- Ein junges und internationales Forscherteam
- Eine Arbeitsumgebung, die mit der neuesten Hardware- und Softwaretechnologie gut ausgestattet ist
- Persönliche und berufliche Weiterbildung
- Die Möglichkeit, Ihre Forschungsergebnisse auf internationalen Spitzenkonferenzen zu präsentieren
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Schahram Dustdar ( dustdar@dsg.tuwien.ac.at  ).

Bewerbungsfrist: bis 04.07.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at    Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Englisch

The Research Division Distributed Systems E194-02, of the Institute of Information Systems Engineering E194, at the TU Wien, is offering a full-time position (40 hours/week) for a post-doc university assistant for six years.
The estimated starting date is August 1, 2019.

Entry level salary as a postdoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 3.803,90 EUR/month gross, 14 times/year.

Requirements and Tasks:
A good PhD in computer science, informatics, business informatics, or a related discipline. Excellent knowledge and outstanding scientific achievements including presentation practice in the field of Distributed Systems, in particular, in the areas of Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems and Internet of Things (IoT). Experience in national and international research cooperation will expected. Very good skills in German and English communication and writing. Independent teaching or participation in teaching and supervision of students of the research area of Distributed Systems. Very good communication and social skills and teamwork. Social and gender competence.
Further we expect in-depth interest in scientific problems and the motivation for independent and goal-oriented research. The ability to develop methods, concepts, and models, as well as their realization and evaluation and the willingness to contribute in interdisciplinary scientific projects. Participation in organizational and administrative tasks of the research division and the faculty.

We offer:
- A creative environment in one of the most liveable cities in the world
- A young and international team of researchers
- A work environment that is well equipped with the newest hardware and software technology
- Continuing personal and professional education
- The possibility to present your research results at international top conferences

For further information please contact Prof. Schahram Dustdar by email at dustdar@dsg.tuwien.ac.at   

Application information:
Applications should be submitted in a single pdf including motivation letter, Curriculum Vitae, certificates, list of publications and thesis by e-mail to Ms Susanne Pietsch-Brousek ( susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at  ) or per post to TU Wien, Service Unit of HR Administration - Scientific Staff, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Austria.
Application Deadline: 04.07.2019 (date of postmark)

TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.

Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

201.6. Fakultät für Bauingenieurwesen

201.6.1 Am Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement, Forschungsbereich Wassergütewirtschaft ist eine Stelle als Universitätsassistent_in (Prae-Doc), voraussichtlich ab 01.09.2019 (30 Wochenstunden, befristet bis 31.08.2022), für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.148,38 brutto/Monat. (14 x jährlich). Bei Vorliegen geeigneter fachlicher Qualifikation kann das Beschäftigungsausmaß aus Drittmitteln des Instituts erhöht werden.
 
Ihre Aufgaben:
Mitarbeit in einem Forschungsprojekt zur Nutzung der Fluoreszenzspektroskopie in der Wassergütewirtschaft
Durchführung von Feldversuchen und Laboranalysen
Statistische Modellierung von Versuchsergebnissen
Verfassen einer Dissertation und von internationalen Publikationen
Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre

Ihr Profil:
Abschluss eines technischen bzw. naturwissenschaftlichen Master- oder Diplomstudiums (z.B. Physik, Technische Mathematik, Umweltingenieurwesen)
Kenntnisse in der optischen Messtechnik (idealerweise Fluoreszenzspektroskopie)
Gute Programmkenntnisse (R ist von Vorteil)
Sehr gute Statistik-Kenntnisse
Ausgezeichnete Englischkenntnisse
Interesse an der Forschung im Fachgebiet Wassergütewirtschaft (Vorkenntnisse von Vorteil)
Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 27.06.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.7. Fakultät für Architektur und Raumplanung

201.7.1 The Centre of Sociology at the Institute of Spatial Development, Faculty of Architecture and Spatial Planning, Technische Universität Wien, offers a temporary part-time University Assistant position (predoc, PhD candidate) in the field of “Sociology”, 30 hours/week, from Otober 1, 2019 to September 30, 2023.

The monthly minimum salara is currently EUR 2.148,40 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary.

Admission conditions:
Finished Graduate, Diploma or Master Studies Degree in the fields of social sciences, spatial planning, geography, urban or regional studies, or equivalent studies in Austria or abroad.

Required skills:
Experience and a solid knowledge base in empirical social research with a relation to spatial issues; organisational skills and teamwork capacity; experience in teaching and a willingness to carry out courses related to spatial planning. Applicants should carry out a PhD project within the duration of the post (4 years) and should attach a research proposal for their project to their application (3-5 page exposée). The PhD project should relate to one of the Centre’s areas of research.

We appreciate applications in English.

TU Wien aims to increase the proportion of women, particularly in leadership roles and in scientific and artistic staff positions, and expressly encourages qualified women to submit expressions of interest. Female candidates whose qualifications are equal to the best-qualified applicant will be given priority unless another applicant has sufficient grounds for being given priority.

Application Deadline: 27.06.2019 (date of postmark)
Please address applications to: Technische Universität Wien, Personalabteilung für wissenschaftliches Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Austria.
Online applications shall be submitted via e-mail to: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Applicants are not eligible for compensation of occured travel and accommodation expenses which arose in the context of the admission procedure.


201.7.2 Am Institut für Architektur und Entwerfen, E253, Forschungsbereich Raumgestaltung und Entwerfen, E253-03, der TU Wien, ist ab 01.09.2019 eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 20 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.030,80 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Gute MS Office Kenntnisse sowie Umgang mit Layoutprogrammen; ausgezeichnete Deutschkenntnisse; Englisch in Wort und Schrift, belastbar, flexibel, gute Kommunikationsfähigkeit, Genauigkeit und gute organisatorische Fähigkeiten.

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Karlsplatz 13/253-3, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: office2533@raumgestaltung.tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.3 Am Institut für Kunst und Gestaltung, E264, Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau, E264-02, der TU Wien, ist ab 01.07.2019 eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 10 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Studium der Fachrichtung Architektur. Hohe Sprach- und Schriftkompetenz in deutscher Sprache. Gute Kenntnisse im Bereich Layout / Grafik (Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop), Kommunikations- und Teamfähigkeit. Aufbau von Ausstellungen, Mitarbeit bei Veröffentlichungen, Pflege der Homepage und Assistenz bei Gremienarbeit  (Protokoll, Einladungen usw.).

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Kunst und Gestaltung 264/2 (Werkstatt), Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: christoph.meier@.tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.4 Am Institut für Kunst und Gestaltung, E264, Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau, E264-02, der TU Wien, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 10 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Betreuung und Anleitung von Studierenden bei Tätigkeiten an analogen und digitalen Modellbaumaschinen (CNC-Fräsen, Laserschneidern und 3D-Druckern). Erfahrung bei der Bedienung an CNC-Maschinen und Beherrschung von CAD-Programmen wie Autocad und Rhino. Pflege der Maschinen und Werkstatteinrichtungen.

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Kunst und Gestaltung 264/2 (Modellbauwerkstatt), Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: walter.fritz@.tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.5 Am Institut für Kunst und Gestaltung, E264, Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau, E264-02, der TU Wien, ist ab 10.08.2019 eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 14 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 721,60 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Betreuung und Anleitung von Studierenden bei Tätigkeiten an analogen und digitalen Modellbaumaschinen (CNC-Fräsen, Laserschneidern und 3D-Druckern). Erfahrung bei der Bedienung an CNC-Maschinen und Beherrschung von CAD-Programmen wie Autocad und Rhino. Pflege der Maschinen und Werkstatteinrichtungen.

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Kunst und Gestaltung 264/2 (Werkstatt), Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: walter.fritz@.tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.6 Am Institut für Raumplanung, E280, Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, E280-07, der TU Wien, ist ab 1.08.2019 eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 15 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 773,10 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Organisationstalent, Teamfähigkeit, Erfahrung und Kenntnisse in MS Office, Interesse an regionalplanerischen Fragestellungen;  Studium der Raumplanung und Raumordnung

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Raumplanung 280-07, Augasse 2-6, 1090 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: angela-karoline.albrecht-plessl@.tuwien.ac.at        
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.7 Am Institut für Architektur und Entwerfen, E253, Forschungsbereich Wohnbau und Entwerfen, E253-02, der TU Wien, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in
für 13 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 670,00 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Spezielle Graphische Kenntnisse, insbesondere Erfahrung mit In-Design, Photoshop, Illustrator, 3D Kenntnisse, Interesse für Grafikdesign und Typografie.
Technisches Interesse & Grundkenntnisse von IT (Website, Server, Mac, Windows) selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Architektur und Entwerfen, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: putschek@wohnbau.tuwien.ac.at         
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


201.7.8 Am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, E251, Forschungsbereich Baugeschichte und Bauforschung, E251-01, der TU Wien ist eine PräDoc-Stelle für eine_n Assistent_in
voraussichtlich ab 01.08.2019 bis 31.07.2022, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Masterstudium in Geodäsie und Geoinformation oder äquivalent.
Interesse an universitärer Forschung und interdisziplinärer Zusammenarbeit, speziell im Bereich, Architektur, Bauingenieurwesen, Geodäsie und Geoinformation.
Ziel einer Dissertation im Bereich Punktwolken-Prozessierung und 3D-Modellierung für BIM zu erstellen.

Sonstige Kenntnisse:
- erwartet wird ein profilierter Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt in den verschiedenen Techniken der berührungsfreien 3D-Datengewinnung, bevorzugt in der Bestandsaufnahme in der Bauforschung: Photogrammetrie und Laserscanning  (z.B. Programm der verschiedenen Hersteller von Laserscannern), im Programmieren (z.B. C/C++, Python, Matlab, Kommandozeile), sowie vertiefte Kenntnisse im entsprechenden  Postprocessing etc.
- Erfahrung mit den gängigen Grafik- u. Architekturprogrammen (Text, Layout, Grafik, CAD)
- sehr gute englische Sprachkenntnisse, deutsche Sprachkenntnisse von Vorteil
- wünschenswert wäre bereits vorzuweisende Publikationserfahrung
- Bereitschaft zur Mitarbeit in Lehrveranstaltungen – wünschenswert sind daher bereits vorhandene Kenntnisse im universitären Bereich / in Forschung und Lehre sowie gute organisatorische und didaktische Fähigkeiten

Bewerbungsfrist: bis 28.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. 
Onlinebewerbungen an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Englisch:

The E251 - Institute of History of Art, Building Archaeology and Restoration, Research Unit E251-1 Building History and Building Archaeology, offers a position for a University Assistant, salary group B1, expected from 01.08.2019 (30 weekly hours), for the duration of 3 years.

Condition of admission:
Master degree in geodesy and geoinformation or equivalent.
Interest in university research and interdisciplinary collaboration, especially in the field of architecture, civil engineering, geodesy and geoinformation.
Aiming to prepare a doctoral thesis in the area of point cloud processing and 3D modeling for BIM.

Further skills:
- A profiled educational and research focus is expected in the various techniques of non-contact 3D data acquisition, preferably in the field of building survey for building archaeological research: photogrammetry and laser scanning (e.g. program of the various manufacturers of laser scanners), in programming (e.g. C/C++, Python, Matlab, command line), as well as in-depth knowledge of the corresponding postprocessing, etc.

- Experience in common graphics and architecture software (text, layout, graphic, CAD)
- Very good command of English, command of German is advantageous
- Publication experience is preferable
Willingness to cooperate in university courses. Therefore, experiences in university teaching and research as well as good organizational and didactic skills are desired

The remuneration corresponds to the minimum wage of the salary group B1 and for an employment position of 30 hours it amounts to 2.148,40 € gross/month (14 times per year).

We look forward to receiving your application until 28.06.2019.

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Application to:
Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Online application to: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at 

Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

201.8. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

201.8.1 Am Institut für Automatisierung und Regelungstechnik E376, (Forschungsbereich „Komplexe Dynamische Systeme“ E376-02, Prof. Andreas KUGI) ist eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (PostDoc) (40 Wochenstunden)  ehestmöglich für die Dauer von 6 Jahren zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.803,90 brutto (14x jährlich). Je nach tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
Facheinschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium im technischen Bereich auf dem Gebiet der Regelungs­technik.

Sonstige Kenntnisse:
Vertiefte Erfahrungen im Umgang mit fortgeschrittenen Methoden auf dem Gebiet der mathematischen Modellierung und Regelung verteilt-parametrischer Systeme. Insbesondere Kenntnisse im Bereich photonischer und quantenoptischer Systeme sind von Vorteil. Im Weiteren sind Erfahrungen im Bereich der praktischen Realisierung und Implementierung der Methoden an konkreten praktischen Anwendungsbeispielen wünschens­wert. Sehr gute Englischkenntnisse sowie Kenntnisse in Matlab/Simulink, einem Computeralgebra­programm wie Maple und einer Programmiersprache wie C, tiefgehendes Forschungsinteresse und die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Lehre werden erwartet. 

Es wird gebeten, der Bewerbung neben den üblichen Bewerbungsunterlagen die drei wichtigsten facheinschlägigen Publikationen beizulegen.

Bewerbungsfrist: bis 27.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.  Onlinebewerbungen an:  veronika.korn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.8.2 Am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme E366, Forschungsbereich „Mikrosystemtechnik“ E366-02, der TU Wien ist eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (Prädoc) (30 Wochenstunden) voraussichtlich ab 01.07.2019 bis 30.06.2022 zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik, Mikrosystemtechnik, Werkstofftechnik oder Physik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
In der Modellierung und Charakterisierung von MEMS-Bauelemente. Wünschenswert wären zudem Kenntnisse im Bereich der analytischen Berechnung und numerischen Simulation von piezoelektrischen MEMS-Resonatoren und Systemen sowie im Bereich der Fluidmechanik.

Die Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerberinnen/Bewerber ohne abgeschlossenes einschlägiges Doktoratsstudium vergeben.

 Es wird gebeten, der Bewerbung neben den üblichen Bewerbungsunterlagen die drei wichtigsten facheinschlägigen Publikationen beizulegen.

Bewerbungsfrist: bis 27.06.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.  Onlinebewerbungen an:  manuela.reinharter@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind


201.8.3 Am Institut für Telecommunications, E389, Forschungsbereich Wireless Communications, E389-02,
der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Assistent_in voraussichtlich ab 1. 10. 2019 auf die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden, zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.902,00 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Telekommunikation

Sonstige Kenntnisse:
(Advanced) Signal Processing in Wireless Communications for building up a new research team that combines machine learning in communications

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.8.4 Am Institut für Energiesysteme und elektrische Antriebe, E370, Forschungsbereich Energiewirtschaft und Energieeffizienz, E370-03, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Projektassistent_in voraussichtlich ab 1.10.2019 bis 30.9.2022, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung 

Sonstige Kenntnisse:
Grundkenntnisse der Energieökonomie und der mathematischen Modellierung, Grundverständnis von Energiemärkten, gute Englischkenntnisse; Das ist eine Doktoratsstelle

Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at     
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

201.8.5 Am Institut für Telecommunications, E389, Forschungsbereich Wireless Communications, E389-02, der TU Wien ist eine Stelle für eine Assistentin voraussichtlich ab 1.07.2019 bis 30.06.2020, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.
Diese Dissertationsstelle wird in Übereinstimmung mit dem Frauenförderungsplan der TU Wien jedenfalls an eine Frau vergeben.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Telecommunications bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- und Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
Expertise in wireless communications


Bewerbungsfrist: bis 27. 06. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year