Mitteilungsblatt - 24/2018


PDF Ansicht PDF Ansicht

JSON-Export

Alte PDF Ansicht (V1) Alte PDF Ansicht

Alte PDF Ansicht (V2) Alte PDF Ansicht

Zurück zur Jahresübersicht

TU Logo

MITTEILUNGSBLATT
Jahr 2018
24. Stück
18. Oktober 2018

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

280. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

281. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

282. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

283. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Ao. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Alfred Blaschke, Fachbereich Forschungszentrum Water & Health (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 100.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Dipl.-Min. Dr. rer. nat. Klaudia Hradil, Fachbereich Röntgenzentrum (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Ao. Univ. Prof. i. R. Dr. phil. Herbert Störi, Fachbereich Forschungszentrum VSC Research Center (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Annette Foelske-Schmitz, Fachbereich Analytical Instrumentation Center (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Christian Hametner, Fachbereich NMR-Zentrum (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Dipl.-Ing. Dr. techn. Ernst Haunschmid, Fachbereich High Performance Computing (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Prof. Mag. Dr. rer. nat. Andreas Farnleitner, MSc Tox., Fachbereich Forschungszentrum Water & Health (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 100.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Johannes Bernardi, Fachbereich Universitäre Serviceeinrichtung für Transmissions- Elektronenmikroskope (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien Verträge über wissenschaftliche Dienstleistungen (z.B. Messungen, Untersuchungen und Befundungen), die im Einzelfall EUR 10.000 (exkl.. USt) nicht überschreiten zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen (und zu unterfertigen), abzuändern oder zu ergänzen.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

 

 

284. Richtlinie Interessenkonflikt

Sie finden die Richtlinie inkl. Formulare auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Richtlinie_Interessenkonflikt.pdf 
https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Formular_Meldung_Interessenkonflikt_bei_Auftragsforschung_nach_Paragraph_26_und_27.pdf 
https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Formular_Meldung_Interessenkonflikt_bei_Beschaffungen_und_sonstigen_Rechtsgeschaeften.pdf  bzw. im Anhang. 


Anhänge:
RichtlinieInteressenkonflikt.pdf
Formular1Interessenkonflikt2018V2002.pdf
Formular2Interessenskonflikt2018V2002.pdf

 

285. Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen gem. § 42 Abs. 2 UG idgF Entsendung der Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen für die Funktionsperiode 2019-2021

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Oktober 2018 gem. § 42 Abs. 2 UG idgF einstimmig auf Vorschlag des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen (Schreiben vom 30. August 2018) die in der Anlage genannten Personen für die Funktionsperiode 2019-2021 als Mitglieder und Ersatzmitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen der TU Wien nominiert.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i


Nominierung der Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen für die Funktionsperiode 2019-2021

Mitglieder:

Name
Gruppe
Fakultät
Ao.Univ.Prof. Dr.phil. Sabine Plakolm
wiss. Personal
AR
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Gesa Witthöft
wiss. Personal
AR
Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Azra Korjenic
wiss. Personal
BI
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Elke Thelesklav
wiss. Personal
BI
Dipl.-Ing. Dr.techn. Nadja Adamovic
wiss. Personal
ETIT
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Kerstin Schneider-Hornstein
wiss. Personal
ETIT
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Monika Di Angelo
wiss. Personal
INF
Sabrina Burtscher
Studentin
INF
Ao.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Margit Pohl
wiss. Personal
MATH/GEO
Ao.Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Gabriela Schranz-Kirlinger
wiss. Personal
MATH/GEO
Projektass. Dipl.-Ing. Felix Birkelbach
wiss. Personal
MB-BW
Univ.Prof.Dipl.-Ing.Dr.techn. Manfred Kaltenbacher
wiss. Personal/Prof.
MB-BW
Senior Scientist Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Annette Foelske-Schmitz
wiss. Personal
TCH
Priv. Doz. Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Weinberger
wiss. Personal
TCH
Senior Scientist Dipl.-Min. Dr.rer.nat. Klaudia Hradil
wiss. Personal
Physik
Dipl. Chem. Anna Pimenov
allgemein. Personal
Physik
Dipl.-Ing. Dr. Ingrid Bauer
allgemein. Personal
Zentr. Ber
Mag.phil. Dr.phil. Paulus Ebner
allgemein. Personal
Zentr. Ber

Ersatzmitglieder:

Name
Gruppe
Fakultät
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Annalisa Mauri
wiss. Personal
AR
Tamara Gonaus
Studentin
BI
Gabriele Plepelits
allgemein. Personal
ETIT
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec. Dr.techn. Stefan Biffl
wiss. Personal
INF
Associate Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil. Ulrike Schneider
wiss. Personal /
MATH/GEO
Dipl.-Ing. Dr.techn. Melanie Todt
wiss. Personal
MB-BW
Univ.Ass. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Miriam Margarethe Unterlass
wiss. Personal
TCH
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karin Poljanc
wiss. Personal
Physik
Dr.rer.nat. Sabine Cirtek
allgemein. Personal
Zentr. Ber
 

 

286. Änderung / Novellierung von derzeit gültigen Satzungsteilen der TU Wien

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Oktober 2018 – auf Antrag des Rektorates (Beschluss des Rektorates vom 9. Oktober 2018) – einstimmig die Novellierung / Änderung der nachgenannten Satzungsteile
·  Satzungsteil „Habilitationsverfahren“
inkl. der Erläuterungen zum Satzungsteil „Habilitationsverfahren“
· Satzungsteil „Kriterien zum Ausschluss von Befangenheiten“ – Teil 2 Habilitationsverfahren
beschlossen.
Sie finden die Satzungsteile auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Habilitationsverfahren.pdf 
https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Erlaeuterungen_zum_Satzungsteil_Habilitationsverfahren.pdf
https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Befangenheiten.pdf bzw. im Anhang.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 


Anhänge:
2018.10.18Habilitationsverfahren002.pdf
2018.10.18.ErluterungenzumSatzungsteilHabilitationsverfahren002.pdf
2018.10.18Befangenheiten002.pdf

 

287. Einsetzung einer Habilitationskommission - Univ. Ass. Robert Ganian, PhD, Fachgebiet Informatik (Computer Science)

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 7. Mai 2018 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dr. Agata CIABATTONI
E192-05 - Forschungsbereich Theory and Logic

Univ.Prof. Dr.techn. Laura KOVACS, ,MSc
E192-04 - Forschungsbereich Formal Methods in Systems Engineering

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Stefan SZEIDER
E192-01 - Forschungsbereich Algorithms and Complexity

Univ.Prof. Dr. Jesper Larsson TRÄFF, MSc PhD
E191-04 - Forschungsbereich Parallel Computing

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Stefan WOLTRAN
E192-02 - Forschungsbereich Database and AI

Ersatzmitglied:

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.techn. Reinhard PICHLER
E192-02 - Forschungsbereich Database and AI

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Associate Prof. Dipl.-Inform. Dr.rer.nat. Martin NÖLLENBURG
E192-01 - Forschungsbereich Algorithms and Complexity

Associate Prof. Dipl.-Math. Dr.techn. Florian ZULEGER
E192-04 - Forschungsbereich Formal Methods in Systems Engineering

Ersatzmitglieder:

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang DVORAK
E192-02 - Forschungsbereich Database and AI

Assistant Prof. Dipl.-Inform. Dr.rer.nat. Sascha HUNOLD
E191-04 - Forschungsbereich Parallel Computing

Studierende:

Mitglieder:

Samuel PILZ
Hannes SIEBENHANDL

Ersatzmitglieder:

Jan VALES
Johannes RAUSCH

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 2. Oktober 2018 wurde Herr Univ.-Prof. Dr. Stefan Szeider zum Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

288. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn DI Dr.techn. Klaus Tibor Grasser mit Wirksamkeit vom 01.10.2018 zum Universitätsprofessor für Zuverlässigkeit in der Mikroelektronik an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. DI Dr.techn. Klaus Tibor Grasser dem Institut für Mikroelektronik der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

289. Bestellung zur Funktion und Erteilung einer Vollmacht

An der Fakultät für Technische Chemie wurde Herr Dipl.-Ing. Dr. techn. Hannes Mikula zum Leiter der Forschungsgruppe Neue heterocyclische Systeme und spezielle NMR-Techniken bestellt. Die Bestellung ist befristet bis 31. 12. 2019. Dem Leiter wurde die entsprechende Vollmacht erteilt - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

 

290. Abberufung / Rücktritt von einer Funktion und Widerruf einer Vollmacht

Herr Univ. Prof.DI Dr. Johannes Fröhlich hat die Funktion als Leiter der Forschungsgruppe Neue heterocyclische Systeme und spezielle NMR-Techniken mit sofortiger Wirkung beendet.
Die entsprechende Vollmacht wurde mit sofortiger Wirkung widerrufen - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

 

291. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

291.1. Ausschreibung der Stiftungsstipendien der Technischen Universität Wien 2018/19

Für das Studienjahr 2018/19 werden Stipendien in der Höhe von jeweils EUR 2.000,-- aus der
a) „Stipendienstiftung  für  Studierende  der  Technischen  Universität  Wien“ Stipendien im Gesamtbetrag von EUR 160.000,--
b) „Allgemeinen  Hochschulstipendienstiftung  für  Wiener  Hochschulen“ Stipendien im Gesamtbetrag von EUR 54.000,--
c) „Hofrat Dipl.-Ing. Wilhelm Riedl - Stipendienstiftung für Studierende der Studienrichtung Bauingenieurwesen der Technischen Universität Wien“ Stipendien im Gesamtbetrag von EUR 4.000,--
vergeben.
Sie finden die Ausschreibung und das Antragsformular im Anhang.

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 


Anhänge:
2018_Ausschreibung_Stiftungsstipendien003.pdf
2018_Antrag_Stiftungsstipendium002.pdf

 

291.2. Peter Emil Varga - Preis - Ausschreibung

Aus den Mitteln des ehemaligen Peter Emil Varga-Stiftungsfonds werden jährlich Preise für wissenschaftliche Arbeiten an der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften (MWB) der TU Wien ausgeschrieben. Es werden Diplomarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet, die sich mit werkstofftechnischen Problemen befassen.
Das Preisgeld in Höhe von 500,- Euro für eine einschlägige Diplomarbeit und von 1000,- Euro für eine einschlägige Dissertation wird - sofern geeignete Arbeiten eingereicht wurden - einmal im Jahr vergeben. Es können jährlich maximal 2000,- Euro zur Auszahlung kommen.
Betreuer_innen von einschlägigen Diplomarbeiten bzw. Dissertationen, die in diesem oder im vorangegangenen Kalenderjahr abgeschlossen wurden, können Nominierungen bis zum 3l. Dezember 2018 am Dekanat MWB einbringen. Nominierungen haben in elektronischer Form zu erfolgen und folgende Angaben zu umfassen:
- Name, Nationalität, Anschrift der Kandidatin_des Kandidaten,
- Art der Arbeit (Diplomarbeit bzw. Dissertation),
- Titel der Arbeit,
- Kurzfassung (Kopie der Kurzfassung in der Arbeit)
- Beurteilung der Arbeit durch die vorschlagende Betreuerin_den vorschlagenden Betreuer. Sollte diese_dieser mehrere Arbeiten vorschlagen, ist eine Reihung vorzunehmen.
- Angabe allfälliger Veröffentlichungen,
- Name und Dienstanschrift der vorschlagenden Betreuerin_des vorschlagenden Betreuers,
- Datum und Unterschrift.
Das Auswahlgremium besteht aus dem Vizerektor für Infrastruktur, dem Dekan der Fakultät MWB und dem Vorstand des Institutes für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (E308).
Die Preise werden im Rahmen einer Akademischen Feier verliehen.

 

291.3. Christiana HÖRBIGER Preis – Preis zur Förderung der internationalen Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen

Die Rektorin der Technischen Universität Wien vergibt zweimal jährlich den Christiana HÖRBIGER Preis – Preis zur Förderung der internationalen Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen.
Ein Stipendium in der Höhe von EUR 1.000 – max. EUR 10.000,- pro Stipendium, dass durch Frau Christiana Hörbiger finanziert wird. Die Zuwendungsgeberin beabsichtigt mit ihrer Zuwendung die Mobilität von Nachwuchswissenschaftler_innen zu wissenschaftlich relevanten Tagungen und Kongressen und den interuniversitären Austausch der Nachwuchswissenschaftler_innen zu fördern.
Mit diesem Förderpreis werden vorranging Reise-, Unterbringungs- und Tagungskosten, im Zuge der wissenschaftlichen Arbeit gefördert werden. Nicht davon betroffen sind Kosten für Internet, Mobiltelefon, Lebenserhaltungs- und Versicherungskosten. Des Weiteren gehen 50% der ausgeschütteten Mittel an Frauen.
Dotation: EUR 1.000 – max. EUR 10.000,- pro Stipendium, Gesamtdotation EUR 30.000,- je Ausschreibung
Nominierungen und Voraussetzungen:
Die Ausschreibung der Stipendien erfolgt im Mitteilungsblatt der TU Wien.
Als Zielgruppe und somit potenzielle Stipendienträger_innen gelten Absolvent_innen der Studienrichtungen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Technische Chemie, Technische Mathematik, Technische Physik, Verfahrenstechnik, Vermessung und Geoinformation, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Zudem müssen die Antragssteller_innen Studierende (Prae-Doc) oder Absolvent_innen (Post-Doc) eines Doktoratsstudiums an der TU Wien sein. Die Stipendienträger_innen müssen ausschließlich Forscher_innen dieser Studienrichtungen und Mitarbeiter_innen bzw. Studierende der TU Wien sein. Das Dienstverhältnis muss auch zum Zeitpunkt des Auslandsaufenthalts aufrecht sein.
Die Stipendienträger_innen dürfen das 35. Lebensjahr zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausschreibung noch nicht überschritten haben.
Im Falle einer abgeschlossenen Dissertation darf diese zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausschreibung nicht älter als 2 Jahre sein.
Einreichunterlagen:
Die Bewerbung hat schriftlich, mittels dem dafür vorgesehenen Formular, zu erfolgen. Dieses ist in elektronischer Form an folgende Email zu richten: mail@forschung.tuwien.ac.at.
Nach Erhalt des Stipendiums ist dieses binnen 12 Monaten für die vorgesehene Reise einzusetzen. Anschließend ist ein Endbericht, mittels dem dafür vorgesehenen Formular, an fundraising@tuwien.ac.at  zu übermitteln. Eine Übermittlung der einzelnen Rechnungen ist hierfür nicht vorgesehen, jedoch müssen diese aufbewahrt werden um eine stichprobenartige Überprüfung gewähren zu können.
Einreichfrist:
19. November 2018
Auswahlverfahren:
Die Ausschreibung erfolgt durch den Vizerektor für Forschung und Innovation. Die Vergabe erfolgt durch eine 8-köpfige Jury bestehend aus dem Vizerektor für Forschung und Innovation und den Dekanen der Fakultäten Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Mathematik und Geoinformation, Technische Physik und Technische Chemie.
Die Jury vergibt die Stipendien anhand der Originalität und des Innovationscharakters der Bewerbungen sowie der wissenschaftlichen Qualität und des Outputs.
Die Juryentscheidung erfolgt in geheimer Wahl mit je einer Stimme pro Jurymitglied. Die Jury entscheidet mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vizerektors für Forschung und Innovation.


Für das Rektorat
Der Vizerektor für Forschung und Innovation
Dr. J. F r ö h l i c h

 

Christiana HÖRBIGER Award – promoting the international mobility of young scientists

Twice a year, the Rector of TU Wien presents the Christiana HÖRBIGER Award – promoting the international mobility of young scientists.
This takes the form of a grant of EUR 1000 up to a maximum of EUR 10,000 per grant, that is funded by Ms Christiana Hörbiger. The donor’s aim with this grant is to promote the mobility of young scientists by enabling them to attend scientifically relevant conferences and congresses, and to promote the inter-university exchange of young scientists.
The award’s primary objective is to provide support for the following costs incurred in the course of scientific work: travel costs, accommodation costs and conference costs. It does not cover the following: internet costs, mobile phone costs, living costs and insurance costs. Furthermore, 50% of the funds awarded go to women.
Allocation of funds: EUR 1000, up to a maximum of EUR 10,000 per grant, total amount of EUR 30,000 awarded in each round of applications
Nominations and conditions:
The recipients of the grants are announced in the TU Wien newsletter.
The target group of potential grant recipients includes graduates in the following subjects: civil engineering, electrical engineering, computer sciences, mechanical engineering, technical chemistry, technical mathematics, technical physics, chemical and process engineering, surveying and geoinformation, business informatics and mechanical engineering – management. Applicants must also be current students on a doctoral programme (pre-doc) at TU Wien or graduates from such a programme (post-doc). Grant recipients must exclusively be researchers working in these subject areas and either employees or students at TU Wien. In the case of employees, they must have a current employment contract at the time of the stay abroad.
Grant recipients must be under the age of 35 at the time of the round of applications.
If they have already completed their doctoral thesis then this should not be more than two years old at the time of the round of applications.
Documents to be submitted:
Applications must be made in writing, using the form provided. This should be sent electronically to the following email address: mail@forschung.tuwien.ac.at.
Once the grant has been received, this must be used within 12 months for the planned travel. A final report should then be produced using the appropriate form and sent to fundraising@tuwien.ac.at . There is no need to send individual receipts, but these should be retained in case of random checks.
Submission deadline:
19th November 2018
Selection procedure:
The invitation for applications is issued by the Vice Rector for Research and Innovation. Winning applications are decided by a panel of eight consisting of the Vice Rector for Research and Innovation and the deans of the following faculties: Civil Engineering, Electrical Engineering and IT, Informatics, Mechanical and Industrial Engineering, Mathematics and Geoinformation, Physics and Technical Chemistry.
The panel awards grants based on the originality and innovative nature of the applications and the scientific quality and output.
The panel makes its decision via secret ballot with each panel member having one vote. The panel’s decision is passed by a simple majority of votes cast. In the event of a tied vote, the Vice Rector for Research and Innovation has the casting vote.


On behalf of the Rector's office
The Vice Rector for Research and Innovation
Dr J. F r ö h l i c h


Anhänge:
2018CHT_Bewerbungsformular_Application.pdf
2018CHT_Endbericht_Finalreport.pdf

 

292. Fakultätsrat der Fakultät für Bauingenieurwesen - Änderung in der Gruppe der Vertreter_innen der Universitätsdozent_innen sowie der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb

Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Patrick HUBER ist mit 30.06.2018 aus dem Fakultätsrat der Fakultät für Bauingenieurwesen ausgeschieden. Mit dem Ausscheiden als Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät für Bauingenieurwesen mit 30.06.2018 ist die Funktion von Herrn Dipl.-Ing. Dr.techn. Patrick HUBER als Vertreter der oben genannten Personengruppe im Fakultätsrat der Fakultät für Bauingenieurwesen erloschen.
Gemäß § 9 Abs. 5 der Wahlordnung hat Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Patrick HUBER das bisherige Ersatzmitglied Herrn Ao. Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.nat.techn. Andreas ROHATSCH (ad personam) zu seinem Nachfolger für die bis Dezember 2019 laufende Funktionsperiode des Fakultätsrates der Fakultät für Bauingenieurwesen bestimmt.


Für die Wahlkommission:
Dr. R. F r e u n d

 

293. Wahlkommission der Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs- , Kunst- und Lehrbetrieb gemäß Wahlordnung der TU Wien - Wahl des Vorsitzenden bzw. des stv. Vorsitzenden sowie Bestellung der Protokollführerin für die laufende Funktionsperiode 1. Oktober 2016 bis 30. September 2019

Die Mitglieder der Wahlkommission der „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb" gemäß Wahlordnung der Technischen Universität Wien haben in der Sitzung am 15. Oktober 2018 für die bis 30. September 2019 laufende Funktionsperiode der Wahlkommission
Herrn Ao.Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rudolf FREUND zum Vorsitzenden der Wahlkommission der „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb"
und
Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alfred BLASCHKE zum stellvertretenden Vorsitzenden der Wahlkommission der „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb"
gewählt 
sowie
Frau Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Julia DERX zur Protokollführerin der Wahlkommission der „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb"
bestellt.


Dr. R. F r e u n d
Vorsitzender der Wahlkommission der „Universitätsdozenten_innen und wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb"

 

 

 

294. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz (E 401): Frau Nadine Vrankaj Tel.: 58801-25002 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 Frau Christine Mascha Tel.: 58801-20011 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Getreidemarkt (E 402): Frau Eva - Maria Celler Tel.: 58801-30016 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinatorin Frau Sabrina Ehrenreich Tel.: 58801-15002 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

295. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

295.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

295.1.1  Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 6 Wochenstunden in der Bibliothek, Services Bibliothek
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit  € 300,20 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung.
Befristung: 1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums, Option auf Verlängerung
Arbeitsaufgaben:
· Mitarbeit im Bereich Kommunikation und Serviceportfolio (Website, Ideenmanagement u.Ä.)
· Mitarbeit bei thematischen Recherchen
· Aufbereitung von Information (Listen, Berichte u.Ä.)
· Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
Erfordernisse:
· Hohe Genauigkeit und verlässliche Arbeitsweise
· Guter Umgang mit MS Office (Word, Excel, PPT) und Internetkompetenz, Umgang mit CMS-Systemen (Wordpress, Typo3) und weiteren Programmen von Vorteil
· Sehr gute Deutschkenntnisse
· Gute Englischkenntnisse von Vorteil
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an die TU Wien, Bibliothek, Resselgasse 4, A- 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: diana.wernisch@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.1.2  Junior Personalentwickler_in, Vollzeit, unbefristet
In der Personalentwicklung suchen wir ab sofort zur Unterstützung bei der Umsetzung der Aufgaben in den Schwerpunktbereichen Diversity Management, Individuelle Beratung (Coaching, Mediation, Veränderungsprozesse) und Mitarbeiter_innengespräche eine ambitionierte Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
Entwicklung, Konzeption, Implementierung und Qualitätssicherung von zielgruppenspezifischen Personalentwicklungsinstrumenten
Interne Kommunikation insbesondere die Durchführung von Informationsmaßnahmen/ Schulungen sowie Beratung von Mitarbeiter_innen in allen Fragestellungen der Personalentwicklung betreffend
Teilnahme in einschlägigen Netzwerkveranstaltungen in Österreich 
Externe Kommunikation mit Kooperationspartner_innen und weiteren Schnittstellen
Allgemeine Administrationstätigkeiten
Ihr Profil:
Einschlägiges abgeschlossenes Studium (Diplom/Master)
Sicherer Umgang in der Anwendung von IT Tools
Englisch in Wort und Schrift
Einschlägige Erfahrung im Personalbereich bzw. Diversity- und/oder Coachingausbildung von Vorteil
Begeisterungsfähigkeit, Reflexions- und Einfühlungsvermögen
Sehr gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
Konzeptionelle und analytische Fähigkeit sowie Teamgeist und Innovationskraft
Wir bieten:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Karriereoption: Nach Absolvierung einer 3 jährigen Ausbildungsphase ist eine Weiterentwicklung zur_zum Senior Personalentwickler_in möglich
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.306,70 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.  
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 8.11.2018.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
karriere.tuwien.ac.at
TECHNIK FÜR MENSCHEN
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.1.3  Wissenschaftliche_r Bibliothekar_in Vollzeit, unbefristet
In der Bibliothek, Fachgruppe Erwerbung/ Institutsdienst, suchen wir ab Jänner 2019 eine ambitionierte Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet. 
Ihre Aufgaben:
Metadatenmanagement in Bezug auf Print- und E-Books: Datenrecherche, -analyse, -export bzw. -import und -korrektur
Selbständige Erwerbung und Katalogisierung von E-Books
Lizenzverwaltung der E-Books (Rechnungsprüfung, Aktivierung, statistische Auswertung der Nutzung)
Mitarbeit in Arbeitsgruppen des wissenschaftlichen Bibliothekswesens
Regelmäßige Teilnahme am Informations- und Auskunftsdienst
Ihr Profil:
Fachausbildung zum_zur wissenschaftlichen Bibliothekar_in (Universitätslehrgang Library and Information Studies oder vergleichbare Qualifikation)
Idealerweise Erfahrung in der Erwerbung und Verwaltung von E-Books
Vertiefte Kenntnisse in RDA und MARC 21
Sehr gute EDV-Kenntnisse (vorzugsweise ALMA, Office-Programme)
Sehr gute Englischkenntnisse
Selbständige und genaue Arbeitsweise
Hohes Maß an Service- und Kundenorientierung, Innovationsfreude
Hohe soziale Kompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
Belastbarkeit, Flexibilität, Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Mitarbeit in Arbeitsgruppen des wissenschaftlichen Bibliothekswesens
Wir bieten:
Abwechslungsreiches Aufgabengebiet
Dauerstelle in einem anspruchsvollen und sich stetig weiterentwickelnden Umfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Gleitzeit
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.306,70 brutto/Monat. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 8.11.2018.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
karriere.tuwien.ac.at
TECHNIK FÜR MENSCHEN
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.1.4  Strategisches IT Management Vollzeit, unbefristet
Bei IT Solutions - dem zentralen IT Dienstleister der TU Wien - wird ab sofort unbefristet eine Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet gesucht:
Ihre Aufgaben:
Mitgestaltung der strategischen Positionierung der IT und Aufbereitung von Entscheidungsunterlagen
Analyse von IT-Trends, Evaluierung von Innovationen bzw Modellierung der (digitalen) IT-Strategie
Entwicklung, Strukturierung und Umsetzung von TU-weiten Transformations­projekten
Ansprechpartner für komplexe Fragestellungen im Rahmen der digitalen Transformation
Ihr Profil:
Abgeschlossenes Universitätsstudium (Wirtschafts-)lnformatik, Physik, Mathematik oder vergleichbarer Studiengänge
Erfahrung in (Teil-) Projektleitung von strategieorientierten Projekten bzw. Transformationsvorhaben
Expertise bei der Modellierung von IT-Strategien und breites Interesse an Zukunftsthemen der Digitalisierung
Teamplayer mit proaktivem und lösungsorientiertem Arbeitsstil
Neugierde, Initiative, Eigenverantwortung und Sozialkompetenz
Wir bieten:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe KV IVb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.794,60 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten werden angerechnet. Je nach Qualifikation (Ausbildung und Berufserfahrung) kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 8.11.2018.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
karriere.tuwien.ac.at
TECHNIK FÜR MENSCHEN
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.1.5  Mitarbeiter_innen Sicherheitsdienst (Fachkraft Sicherheitsservice)
Vollzeit, unbefristet sowie befristet (Karenzvertretung), Tag- ODER Nachtdienste, inkl. Sonn- und Feiertage
Innerhalb der TU Wien ist die Organisationseinheit Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche. In der GUT wird daher Verstärkung - Vollzeit sowohl unbefristet als auch befristet (Karenzvertretung) - mit folgendem Aufgabengebiet gesucht: 
Ihre Aufgaben:
Auskunfts- und Informationsdienst
Veranlassungen und Koordination bei Stör- und Notfällen
Unterstützung bei der Einhaltung der (Haus-)Ordnungen
Aufrechterhaltung des Brandschutzes und Bedarfserhebungen im Rahmen von Begehungen
Ausgabe und Kontrolle von Zutrittsberechtigungen 
Ihr Profil:
Freude am Umgang mit Menschen
Unbescholtenheit
Einsatzfreude und Interesse
Abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. Lehre)
Technisches Geschick
Bereitschaft zur Weiterbildung
Zeitliche Flexibilität (Tag-, vorzugsweise Nachtdienste, inkl. Sonn- und Feiertage) 
Wir bieten:
Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
Zukunftssichere Beschäftigung sowie Karrieremöglichkeiten
Die Einstufung erfolgt in der Ausbildungsphase (bis zum Abschluss der Ausbildung Fachkraft Sicherheitsservice – FSS2 gemäß Schulungsplan) in der Verwendungsgruppe I mit einem Gehalt von mind. 1.635,60 brutto/Monat. Eine Zieleinstufung nach Abschluss der Ausbildung in der Verwendungsgruppe IIa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten ist vorgesehen und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Std. mind. EUR 1.757,50 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 8.11.2018.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
karriere.tuwien.ac.at
TECHNIK FÜR MENSCHEN
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

295.2.1  Eine Stelle als Projektassistent/in am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik, FG Operations Research und Kontrollsysteme E 105-4 , voraussichtlich ab 1. Dezember 2018 bis 30. November 2020, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik
Sonstige Kenntnisse:
Forschung im FWF-Projekt
„Optimal control with finite control set and applications in Model Predictive Control” .
Gewünschte Kenntnisse:
Kontrolltheorie, Optimierung, Variations-Analysis,  Erfahrung im Programmieren mit Matlab.
Erforderliche Unterlagen:
Lebenslauf
Beschreibung der Forschungsinteressen
Nachweis des akademischen Grades (mit Übersetzung, falls nicht in Deutsch oder Englisch vorhanden)
Kontaktinformation für ein Empfehlungsschreiben
Weitere Information: https://orcos.tuwien.ac.at/job_offers/  
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 18.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.2.2  Eine Stelle einer/s Univ. Assistentin/ten PreDoc am Institut für Analysis und Scientific Computing der TU Wien wird mit 18.10.2018  - Fachbereich: Analysis (25 Wochenstunden) ausgeschrieben. Die Stelle ist voraussichtlich ab 15.11.2018 zu besetzen. Das monatliche Mindestgehalt beträgt EUR 1.746,60 (14x jährlich). Das Anstellungsverhältnis ist befristet bis 14.11.2022.
Erfordernisse:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung (Technische) Mathematik.
Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse von partiellen Differentialgleichungen und Numerik; Programmierkenntnisse
Die Bewerbungsfrist beträgt 3 Wochen ab Veröffentlichung im Mitteilungsblatt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU- Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail mit den üblichen Unterlagen an  susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at.
Die   Bewerberinnen/er   haben   keinen   Anspruch   auf   Abgeltung   angefallener   Reise-   und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.2.3  Post-doctoral Assistant
The Research Unit Applied Statistics (ASTAT) of the Institute of Statistics and Mathematical Methods in Economics, TU Wien, invites applications for a postdoctoral assistant in Statistics or Machine Learning.
Responsibilities: The successful candidate is expected to conduct research in Statistics and to lead a high quality research program and actively contribute to the research at the institute. S/he will be expected to contribute to the teaching mission of the ASTAT department giving support to courses in the Bachelor and Master’s program of Statistics and Mathematical Methods in Economics. The contract is for a period of 6 years. The starting date is January 2019 or by mutual agreement.
Qualifications: The successful candidate will hold a PhD and have an excellent research profile in Statistics, or a related field.
Other skills: Knowledge of German is desirable but not necessary.
Salary Range: The monthly minimum salary is currently (in the collective agreement §49 (3) Pay Grade B1, Level 3) EUR 3.711,10 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary.
Application Information: The application should include the following documents:
· Statement of Interest (Motivationsschreiben),
· Curriculum Vitae,
· PhD Dissertation,
· Research Statement,
· Copies of academic credentials (with translation if not in English or German),
· Contact information of two referees or two reference letters
(Candidates can request their two referees send their letters directly to the same email address below, including the applicant’s name in the file name)
Application Deadline: 18. 11. 2018
Please send your application documents as a single PDF file via e-mail to barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at  including a brief cover letter in the main body of the email and subject: Application for ASTAT postdoc.
For further information, please contact Prof. Dr. Efstathia Bura, email:  efstathia.bura@tuwien.ac.at.
TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply. For further information please contact Mr. Gerhard Neustätter,  gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at .


295.2.4  Eine Stelle als Senior Scientist am Department für Geodäsie und Geoinformation , voraussichtlich ab 1. 2. 2019 unbefristet, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich). 
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Fernerkundung oder äquivalentes geowissenschaftliches Studium
Sonstige Kenntnisse:
Senior Scientist in Microwave Remote Sensing
The successful candidate will contribute to research and teaching activities of the microwave remote sensing research team at the Department of Geodesy and Geoinformation. The research group focuses on the use of active microwave sensors for the retrieval of soil moisture, vegetation and other geophysical variables over land.
Qualifications
Candidates should have experience in algorithm development and experimental research with large microwave data sets. Additionally, the candidate should have gained experience in teaching and supervision of student projects. We expect the successful candidate to be an independent, motivated, and diligent personality who with his/her own ideas can push the activities in our group forward. He/she should have very good communication and writing skills (in English and German), be able to work closely with other team members, and be a good mentor to younger students.
We offer
We are a young and highly international research group. We have a friendly and dynamic research environment, and strong collaborations with other international research groups, public organisations and industry. With our in-house developed software and powerful IT infrastructure, we are able to analyse global satellite data sets such as provided by ASCAT, Sentinel-1 or other novel microwave sensors.
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.3. Fakultät für Physik

295.3.1  An der  Fakultät für Physik der Technischen Universität Wien ist am Atominstitut eine Laufbahnstelle (tenure track Ass.-Prof.)  Atominterferometrie für eine_n vollbeschäftigte_n Assistenten_in (40 Wochenstunden), voraussichtlich ab 01.01.2019  zu besetzen.  Das Beschäftigungsverhältnis ist vorerst mit sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assozierte_r Professor_in.
Die Laufbahnstelle ist dem Atominstitut der Fakultät für Physik der TU Wien zugeordnet. Schwerpunkt der vorwiegend experimentellen Forschungsarbeit soll auf dem Gebiet der experimentellen Quantenoptik mit Atomen insbesondere Atominterferometrie, Quantenmetrologie und Präzisionsmessungen liegen. Eine enge Zusammenarbeit innerhalb des Atominstitutes und mit den an der Fakultät für Physik tätigen Forschungsgruppen ist erwünscht. Es ist ein Ziel der Laufbahnstelle eine eigene Forschungsgruppe aufzubauen, zu finanzieren und zu leiten.
Eine adäquate Beteiligung an der Pflichtlehre der Fakultät für Physik wird erwartet, nach einer angemessenen  Übergangsfrist auch in deutscher Sprache.
Ihr Profil:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat in Physik oder äquivalente Ausbildung.
- Ausgewiesene Expertise im Aufbau von Experimenten mit kalten und ultra-kalten Gasen, Atominterferometrie, Quantenmetrologie und den dazu gehörigen experimentellen Techniken zur Manipulation, Detektion und Charakterisierung von Quantensystemen.
- Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, insbesondere durch erfolgreiche Einwerbung von hochrangiger externer Forschungsförderung, bevorzugt als START Preis, ERC Grant oder äquivalente Preise.
- Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
- Eine mehrjährige Auslandserfahrung an einer führenden internationalen Forschungsstätte ist wünschenswert.
- Wissenschaftliche Publikationstätigkeit in der internationalen Fachliteratur.
- Vortrags- und Präsentationspraxis bei internationalen Konferenzen und Tagungen.
- Nationale und internationale Forschungskooperationen.
- Facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre in Vorlesungen und Laborübungen und der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten.
- Darüber hinaus sind Erfahrungen im Bereich der Patentierung wünschenswert.
- Ausgezeichnete deutsche und englische Sprachkenntnisse. Es wird darauf hingewiesen, dass an der Fakultät für Physik derzeit die Lehrveranstaltungen der Bachelor- und Master Curricula auf Deutsch gehalten werden und deshalb entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich sind.
Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß  Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten  der Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt  derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR 4.388,70 brutto (14x jährlich).
Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sollten zusätzlich zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf mindestens folgende Dokumente (in Deutsch oder Englisch) beinhalten:
- Darstellung der Leistungen in wissenschaftlicher Forschung,
- Darstellung der Erfahrungen und Tätigkeiten in akademischer Lehre und Nachwuchsbetreuung,
- Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln,
- Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre und Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung  (in englischer Sprache) bis zum 8.11.2018  bevorzugt per E-Mail an Frau Ildiko Haidenschuster ( ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at ) bzw. an die Postadresse:  Technische Universität Wien, Fachbereich wissenschaftliches Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich.

 

295.3.2  Eine Stelle für eine_n Projektassistent_In an der TU-Wien, "Institut für Angewandte Physik" ist ab dem 02.1.2019 – im Forschungsbereich „Applied Interface Physics“ (30 Wochenstunden) 
Das monatliche Gehalt beträgt EUR 2096,- (14x jährlich). Die Anstellung erfolgt in der Verwendungsgruppe B1 (PraeDoc). Das Anstellungsverhältnis ist auf bis zu 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist nicht vorgesehen und nicht möglich. In diesem Zeitraum sollte der/die Kandidat_In im Rahmen einer Dissertation an einem der unten genannten Themen forschen, und dabei auch ein starkes Forschungsprofil im Bereich der Angewandten Grenzflächenphysik entwickeln.
Weitere Erfordernisse:
- Sehr guter Abschluss eines naturwissenschaftlichen Studiums im Bereich Chemie, Physik oder Biophysik oder einer diesen Gebieten eng verwandten Ausrichtung.
- Bereitschaft im Rahmen der Dissertation für bis zu 6 Monate bei internationalen Kollaborationspartnern (USA, Canada) Versuche durchzuführen.
- Erste Erfahrungen im Bereich der Oberflächenphysik, Oberflächentechnologie, Kolloidchemie oder mit Rastersondentechniken (AFM oder STM) sind von Vorteil.
- Erfahrung bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung in Programmierung mit LabView oder Python sind gewünscht.
- Interesse an folgenden Forschungsthemen und Techniken:
Einzelmoleküluntersuchungen, Elektrochemie, fest/flüssig Grenzflächen, Peptidklebstoffe, Peptide-Engineering, Weißlichtinterferometrie, optische Pinzette, Rasterkraftmikroskopie, ICP-MS Analytik, Korrosion, Adhäsion, Fluoreszenzmikroskopie.
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Grundvoraussetzung.
Bewerbungen bis 8. 11. 2018 werden bevorzugt. Bewerbungsgespräche sind für Anfang November 2018 und bis zur Besetzung der Stelle geplant.
Bewerbungsunterlagen: Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse ab der universitären Ausbildung. Die Unterlagen sind in Form einer zusammenfassenden pdf-Datei einzureichen. Fachliche Fragen richten Sie bitte ausschließlich per eMail an Herrn Univ. Prof. Dr. Markus Valtiner ( valtiner@iap.tuwien.ac.at ). Bewerbungen werden bis zur Besetzung durch eine/n geeignete Kandidatin akzeptiert. Bewerbungen per Email richten Sie an thomas.prager@tuwien.ac.at .
Die Bewerber_Innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.3.3  Eine Stelle für eine_n vollbeschäftigte_n Assistenten_in an der Fakultät für Physik der Technischen Universität Wien  (40 Wochenstunden) am Institut für Theoretische Physik – voraussichtlich ab 1. Januar 2019 – für die Dauer von 6 Jahren 
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Physik
Sonstige Kenntnisse:
Gesucht wird ein_e promovierte_r Wissenschaftler_in mit mehrjähriger Forschungsaktivität in theoretischer Elementarteilchenphysik, vorzugsweise mit Schwerpunkt Quark-Gluon-Plasmaphysik, thermische Feldtheorie und Gauge-Gravity-Duality. Engagement und Mitarbeit in der universitären Lehre werden erwartet.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 3.711,10 (14x jährlich).
Bewerbungsfrist: bis 8. November 2018
Bewerbungen richten Sie an die Personalabteilung für Wissenschaftliches Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an elisabeth.karner@tuwien.ac.at   mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

 

 

295.4. Fakultät für Technische Chemie

295.4.1  Eine Stelle als Assistent_in Post Doc am Institut für Materialchemie, Fachbereich Molekulare Materialchemie , voraussichtlich ab 3. Dezember 2018 bis 31. 5. 2019, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich). 
Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Technische Chemie I
Chemie
Sonstige Kenntnisse:
Erfahrung in der Synthese und Dotierung von Nanostrukturierten  Übergangsmetalloxiden, der Charakterisierung  und Quantifizierung von elektronischen und strukturellen  Defekten ( XPS, HRTEM, Raman Spektroskopie)  und der heterogenen Photokatalyse
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.4.2  Eine Stelle als Assistent_in Post Doc am Institut für Materialchemie, Fachbereich Molekulare Materialchemie , voraussichtlich ab 3. Dezember 2018 bis 31. 5. 2019, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich). 
Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Technische Chemie / Chemie
Sonstige Kenntnisse:
Erfahrung in der Synthese von geordneten mesoporösen Übergangsmetalloxiden und der Selbstanordnung von Polymeren; Expertise mit Charakterisierungsmethoden (SEM/TEM, SAXS, Sorption /Porosimetrie) und mit heterogener Photokatalyse ist nötig.
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.5. Fakultät für Informatik

295.5.1  Eine Stelle für eine_n Projektassistentent_in am Institut für Computer Engineering, Forschungsbereich Automation Systems (191-03)  der Technischen Universität Wien, voraussichtlich ab 05.11.2018 bis 31.10.2021 , Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.794,60 brutto (14x jährlich). 
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik (vorzugsweise Technische Informatik), Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Mechatronik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
- Hervorragende Kenntnisse im Bereich Technische Informatik.
- Interesse an den Themengebieten: Automatisierungstechnik und dezentrale Automation, industrielle Kommunikationssysteme, Systems Engineering (Dependability), Service-orientierte Architekturen und Wissensrepräsentation, (Industrial) Internet of Things mit den Anwendungsdomänen Smart Buildings, Smart Grids, Cyber-physical Production Systems.
- hohe Motivation zu wissenschaftlicher Tätigkeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte kommunikative Kompetenzen
- Sehr gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an harley.gamboa@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.5.2  Eine Stelle als Assistent_in am Forschungsbereich (E 193-04) Multidisciplinary Design des Instituts Visual Computing and Human-Centeredd Technology, voraussichtlich ab 15. November 2018 bis 14. 11. 2020, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.855,60 brutto (14x jährlich). 
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium einer für die Ausschreibung in Frage kommenden Fachrichtung
Sonstige Kenntnisse:
Wesentliche Erfordernisse:
· Qualifikation aus Informatik/Wirtschaftsinformatik oder aus einem damit in Zusammenhang stehenden People-Technology-Design-Fach (z. B. HCI, User Centered Design, CSCW, Design einschließlich softwaretechnische und sozialwissenschaftliche Designmethodik, Socially Embedded Computing, Social Informatics, oder Ähnliches)
· Interesse an einem oder mehreren der folgenden Bereiche, die mit dem Design und der Nutzung von ICTs in Zusammenhang stehen: Tangible User
Interface Design, Interaktionsdesign, Usability, Assisted Living
Technologies, Soziale Netzwerke und Kommunikation über digitale Medien, computerunterstützte Kollaboration, Social Impact of ICTs, Organizational Informatics, Knowledge Management, Change Management.
· Kenntnisse und/oder Erfahrung in der Durchführung qualitativ-empirischer User-Studies
· Kenntnisse und/oder Erfahrung in der Erstellung von Forschungsanträgen
· gute kommunikative und soziale Kompetenz
· sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Zusätzlich erwünscht:
· Interesse an empirischer Forschung, praktischen Design-Aspekten und theoretisch-konzeptiver Auseinandersetzung
· Interesse an der schriftlichen Aufbereitung von Problemstellungen und Resultaten sowie deren Präsentation
· Neugier und Begeisterung für den o.a. Bereich
Die ausgeschriebene Stelle ist eine PostDoc-Stelle. Zu den Aufgaben des/r erfolgreichen Bewerbers/in zählt u.a. die Formulierung von Forschungsproblemen für Projektanträge in Zusammenarbeit mit den anderen WissenschafterInnen des Forschungsbereichs. Die weiteren Aufgaben schließen die Mitwirkung an den Aktivitäten des Forschungsbereichs (Forschungsprojekte etc.) einschließlich der Lehre ein.
Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung bei:
· ein Motivationsschreiben, in dem Sie darlegen, warum Sie sich für diese Stelle interessieren
· CV
· eine Kopie des Abstracts, Inhaltsverzeichnisses und zusammenfassenden Schlusskapitels Ihrer Dissertation
·  Liste der Publikationen, Patente, ...
· zwei Empfehlungsschreiben (aus dem akademischen Bereich)
· Kopien der Urkunden über die erworbenen akademischen Grade
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.5.3  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Computer Engineering, Forschungsbereich Parallel Computing (siehe: http://www.par.tuwien.ac.at/)  der Technischen Universität Wien, voraussichtlich ab 3. Dezember 2018 auf die Dauer von 4 Jahren Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
(Wiederholung der Ausschreibung vom 16.8.2018)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.746,60 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Fundierte Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Teilgebiete innerhalb des parallelen Rechnens (Parallel Computing) sind erforderlich:
Parallele Programmiermodelle und Schnittstellen (z.B.: MPI, OpenMP, Cilk, PGAS),
parallele Algorithmen und Komplexität, Parallelrechnerarchitekturen, experimentelle Methoden.
Bewerbungsfrist: bis 30.11.2018
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.6. Fakultät für Bauingenieurwesen

Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für 220 Institut für Geotechnik 220-2 Grundbau, Boden- und Felsmechanik, voraussichtlich ab 2. Jänner 2019 auf die Dauer von 4 Jahren , Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.746,60 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Erfahrungen in folgenden Bereichen: Vertiefte Kenntnisse in Geotechnik und Bodendynamik;
Erfahrungen mit geotechnischen Labor- und Feldversuchen sowie numerischen Berechnungen und Computeranwendungen bzw. Messtechnik, Signalverarbeitung und Auswertungen von Messungen, MATLAB;
Exzellente Deutschkenntnisse (Unterrichtssprache), sehr gute Englischkenntnisse.
Bewerbungsfrist: bis 8.11.2018
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.7. Fakultät für Architektur und Raumplanung

295.7.1  Ausschreibung 2 freier Stellen 
Die Stellen sind voraussichtlich ab 01.Dezember 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.746,60 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium bevorzugt der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Raumplanung, Kulturingenieur oder Informatik mit konstruktiv statischer Vertiefung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
·         Fundiertes Grundlagenwissen, besondere Kenntnisse im Bereich der Tragwerkssimulation; Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich der Programmierung und parametrischen Modellierung (Grasshopper). Erforderlich sind jedenfalls ausreichende Kenntnisse der angewandten Tragwerksplanung sowie entsprechende Fähigkeiten im Umgang mit einschlägigen Softwareprodukten.
·         Didaktische Vorerfahrung; Know-how hinsichtlich Methodik und Didaktik der Kompetenzvermittlung sowie Präsentationstechniken von Vorteil
·         Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Tragwerksplanung; pädagogische Motivation; organisatorische Fähigkeiten
·         Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen
·         Wünschenswert sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und Erfahrung hinsichtlich Fragestellungen im Bereich Nachhaltigkeit und bereits durchgeführte Mitarbeit bei entsprechenden Forschungs- und Umsetzungsprojekten.
·         Sprachkompetenz in Deutsch und English
·         Flexibilität in der Übernahme jeglicher Lehre der Fakultät für Architektur und Raumplanung sowie Bauingenieurwesen
Aufgaben:
        -            Als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in unterstützen Sie die Lehr- und Forschungsaufgaben des Fachbereiches und haben die Möglichkeit in öffentlich und/oder durch Industriepartner geförderten Forschungsprojekten mitzuarbeiten. An der Seite eines erfahrenen Projektleiters können Sie sich im Rahmen solcher Projekte vertieft in ein Forschungsgebiet einarbeiten und erhalten die Möglichkeit, in diesem Gebiet eine Dissertation anzufertigen.
        -            Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt.
        -            Betreuung von Diplom- und arbeiten, Bachelor-Arbeiten
        -            Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen. Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau. Hierbei liegt insbesondere die Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs der Lehrveranstaltungen im Aufgabengebiet. Dazu zählen: Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der TutorInnen und AssistentInnen, die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
        -            Erstellung von Skripten.
Bewerbungsfrist:  bis 08.11.2018  (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten,  die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden  sind.


295.7.2  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Architekturwissenschaften, Abteilung Bauphysik und Bauökologie, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018 auf die Dauer von 4 Jahren , Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.746,60 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Ingenieurwesen (Physik/Mathematik/Informatik/Bauingenieurwesen/Maschinenbau/Architektur) bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Von dem/der Kandidaten/Kandidatin wird Wissen und Erfahrung in mindestens einem der beiden folgenden Schwerpunkte erwartet:
- Bauphysik und Gebäudesystem-Modellierung
- Mathematik (Statistik), Informatik
Erfordernisse:
- Wissen in Bauphysik und Gebäudesimulation
- Wissen in Mathematik (Statistik), Informatik
- Absicht zur Abfassung einer Doktorarbeit
- Sprachkompetenz in Deutsch und English
Bewerbungsfrist: bis 8.11.2018
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.7.3  Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Dekanatszentrum Karlsplatz 1 mit 6 Stunden/Woche 
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 300,20 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Grundsätzliche HTML-Kenntnisse (Aktualisierung von Webseiten)
Extrahierung von Metadaten (Nutzung in webbasierten Datenbanken)
Unterstützung bei Recherchen
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Institutsadresse: Karlsplatz 13 - 1040 Wien; Mailadresse für Bewerbungen: bob.martens@tuwien.ac.at                
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten,  die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.7.4  Eine Stelle für eine/n StudienassistentIn (18 Wochenstunden) am Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen.
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Architektur
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums ab 01. Jänner 2019
Erfordernisse: Studium der Architektur, Arbeitserfahrung im universitären Bereich, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Interesse an organisatorischer und administrativer Arbeit, engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen, Vorträgen, etc. Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Institutsadresse: TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfe, Abteilung Gebäudelehre; Mailadresse für Bewerbungen: doris.gruessinger@tuwien.ac.at                 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten,  die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.8. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

295.8.1  Eine Stelle als Senior Scientist am Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik 311-01 Fertigungstechnik 311-01-02 Werkzeugmaschinen, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018 unbefristet, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.711,10 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Maschinenbau
Sonstige Kenntnisse:
- grundlegende Kenntnisse in der Auslegung von Werkzeugmaschinen und mechatronischen Systemen
- grundlegende Kenntnisse in der Fertigungstechnik und Fertigungsmesstechnik
- praktische Erfahrung mit CAD-Systemen (bevorzugt Solid Works)
- praktische Erfahrung im Einsatz von FE-Methoden
- praktische Erfahrung mit Matlab/Simulink
- praktische Erfahrung bei der Ermittlung von fertigungsrelevanten Daten
- praktische Erfahrung mit optischen Messsystemen
- Bereitschaft zur Übernahme von Lehraufgaben am Institut
- organisatorische Fähigkeiten und Bereitschaft zur Mitarbeit bei administrativen Aufgaben des Institutes
- gute Kenntnisse in der wissenschaftlichen Kommunikation sowie im Verfassen wissenschaftlicher Publikation
- sehr gute Deutschkenntnisse (Muttersprache bzw. zertifizierte GER-Niveaustufe C2)
- Erfahrung in der Mitbetreuung von akademischen Arbeiten und der Mitarbeit bei der Beantragung und Abwicklung von geförderten Forschungsprojekten.
Die Einbindung in die forschungsangeleitete Lehre ist vorgesehen. Vom Stellenbewerber wird darüber hinaus die Bereitschaft zur eigenständigen Abhaltung von Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der industriellen Fertigung und Automatisierungstechnik in deutscher Sprache erwartet.
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 8.11.2018 an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at .
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


295.8.2  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Managementwissenschaften, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018 bis 30. 11. 2022 , Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.397,30 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Ihre Arbeitsschwerpunkte sind im Bereich Data Analytics/OR angesiedelt und umfassen die Lösung von Optimierungsproblemen im Bereich Produktions- und Logistikmanagement in Forschungs- und Industrieprojekten. Dabei ist neben der Modellierung und Lösung der Optimierungsaufgaben auch die praxisgerechte programmtechnische Umsetzung in operativ einsetzbare Planungstools ein wichtiger Punkt. Ebenso haben Sie Freude daran Ihre Erfahrungen in die Lehre einzubringen.
Sie haben Ihr Masterstudium mit sehr guten Leistungen abgeschlossen. Eine schnelle Auffassungsgabe, überdurchschnittliches Engagement sowie tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Produktions- und Logistikmanagement zeichnen Sie aus. Darüber hinaus besitzen Sie ein grundlegendes Verständnis für organisatorische und betriebswissenschaftliche Ansätze. Sie arbeiten selbstständig, denken interdisziplinär und finden sich schnell in neue Aufgabenstellungen ein. Sie haben einen Sinn für praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen, die sie im Team für und mit unseren Forschungs- und Industriepartnern erarbeiten. Ihre sehr guten Englischkenntnisse ermöglichen es Ihnen, mit internationalen Partnern zu kommunizieren und erfolgreich auch im Ausland Projekte zu bearbeiten.
Die Arbeit im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung bedeutet Arbeiten in einem jungen Team, in dem die individuelle Weiterentwicklung und Teamfähigkeit im Vordergrund steht. Große Handlungsspielräume und schnelle Verantwortungsübernahme, ein breites Tätigkeitsspektrum in Forschung, Lehre und Industrie, die Umsetzung marktorientierter Innovationen und eine teamorientierte Arbeitsweise prägen unseren Alltag. Wir arbeiten sehr eng mit der Fraunhofer Austria Research zusammen.
Bewerbungsfrist: bis 8.11.2018
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

295.8.3  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Managementwissenschaften, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018 bis 30. 11. 2022 , Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.746,60 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Ihre Aufgaben:
Ihre Arbeitsschwerpunkte sind in der Forschungsgruppe „Smart and Knowledge-Based Maintenance“ angesiedelt und umfassen die Lösung von Optimierungsproblemen im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung in Forschungsprojekten und Industrieprojekten.
Ihr Aufgabenbereich umfasst die Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich der prädiktiven und präskriptiven Instandhaltung, einschließlich der Instandhaltungskostenkontrolle zur Entscheidungsfindung. Insbesondere die Konzeption und Entwicklung eines innovativen dateibasierten Instandhaltungs-Frameworks für Smart Factories unter Verwendung von Datenanalyse und KI-Methoden ist in diesem Themengebiet für uns von Interesse und Sie sollen uns dabei unterstützen. Dabei ist neben der Modellierung und Lösung der Optimierungsaufgaben auch die praxisgerechte programmtechnische Umsetzung in operativ einsetzbare Planungstools ein wichtiger Punkt. Ebenso haben Sie Freude daran Ihre Erfahrungen in die Lehre einzubringen und Lehrtätigkeiten im Forschungsbereich zu übernehmen.
Sie haben Ihr Masterstudium mit sehr guten Leistungen abgeschlossen. Eine schnelle Auffassungsgabe, überdurchschnittliches Engagement sowie tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung zeichnen Sie aus. Darüber hinaus besitzen Sie ein grundlegendes Verständnis für organisatorische und betriebswissenschaftliche Ansätze. Sie arbeiten selbstständig, denken interdisziplinär und finden sich schnell in neue Aufgabenstellungen ein. Sie haben einen Sinn für praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen, die sie im Team für und mit unseren Forschungs- und Industriepartnern erarbeiten. Ihre sehr guten Englischkenntnisse ermöglichen es Ihnen, mit internationalen Partnern zu kommunizieren.
Die Arbeit im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung, in der Forschungsgruppe „Smart and Knowledeg-Based Maintenance“ ( https://www.imw.tuwien.ac.at/bt/smart_and_knowledge_based_maintenance ), bedeutet Arbeiten in einem jungen Team, in dem die individuelle Weiterentwicklung und Teamfähigkeit im Vordergrund steht. Große Handlungsspielräume und schnelle Verantwortungsübernahme, ein breites Tätigkeitsspektrum in Forschung und Lehre, die Umsetzung marktorientierter Innovationen und eine teamorientierte Arbeitsweise prägen unseren Alltag. Wir arbeiten sehr eng mit der Fraunhofer Austria Research GmbH, Bereich Produktions- und Logistikmanagement, zusammen.
Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Arbeit eine Dissertation anzufertigen.
Ihr Profil:
· Master-Abschluss der Wirtschaftsingenieurwesen (Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau), Wirtschaftsinformatik oder verwandte wissenschaftliche Disziplin (Master- oder Diplom Abschluss) mit der Note sehr gut oder ausgezeichnet.
· Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Datenanalyse und OR
· Ausgezeichnete numerische Fähigkeiten
· Programmierkenntnisse (mit MATLAB, R oder einer objektorientierten Programmiersprache)
·  Die Fähigkeit selbständig zu arbeiten und sich in ein Team zu integrieren.
· Erweiterte Sprachkenntnisse in Deutsch. Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
· Hohe Motivation eine Karriere in der Wissenschaft zu verfolgen
English
The Department of Industrial and Systems Engineering of the Institute Management Science, TU Wien, invites applications for a predoctoral assistant (PhD student position) for 4 years, 25 h/week
Requirements and Tasks:
The successful candidate is expected to conduct research in the group of “Smart and Knowledge-Based Maintenance” and actively contribute to the research and teaching at the Institute of Management Science, Division of Industrial and Systems Engineering. She/he must hold a master degree (or equivalent) in (mechanical or industrial) engineering, engineering management, or in IT management. We are looking for a motivated scientist having a profound knowledge of data analytics/OR and excellent numerical skills as well as programming skills.
Duties involve basic and applied research in predictive and prescriptive maintenance, including maintenance cost controlling and decision-making. In particular, design and development of a novel data-driven maintenance framework for Smart Factories using methods of data analytics and AI is of our interests.
The work will be carried out in the Research Group of Smart and Knowledge-Based Maintenance ( https://www.imw.tuwien.ac.at/bt/smart_and_knowledge_based_maintenance ) in close cooperation with Fraunhofer Austria Research GmbH, Division of Production and Logistics Management.
The position provides the opportunity for submission of a PhD thesis to TU Wien.
Qualifications: 
· Master degree  (or  equivalent)  in  (mechanical or industrial) engineering, engineering management, or in IT Management
· Profound knowledge of data analytics/ OR
· Excellent numerical skills
· Programming skills (with MATLAB, R or an object-oriented programming language)
· Ability to work in a team and independently
· Advanced language skills in German. Very good English language skills are desirable, but not mandatory.
· Highly motivated to pursue a career in science
Salary Range:
The monthly minimum salary is currently (in the collective agreement §49 (3) Pay Grade B1) EUR 1746.60 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary.
Application Information: 
Applications including a cover letter, motivation and research statement, Curriculum Vitae, certificates, grade transcripts (with translation if not in English or German), contact information of two referees or two reference letters should be submitted as a single PDF file via email to Mr. Rene Fuchs ( rene.fuchs@tuwien.ac.at ). In addition, please submit your application per post to the following address: Mr. Rene Fuchs, TU Wien personnel administration,
Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria.
The application (online and per post) must be submitted no later than 08.11.2018.
Application Deadline: 8th November 2018
TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.
Bewerbungsfrist: bis 8.11.2018
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at     
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

295.9. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Institute of Telecommunications mit 10 Stunden/Woche 
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 500,40 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung
ab Dezember, max. 2 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Student/in der Elektrotechnik oder Informatik (oder vergleichbarer Studiengang), Grundkenntnisse IP Netze, Netzwerksicherheit, Datenanalyse, gute Programmierkenntnisse (C/C++, Python).
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Institutsadresse: Gußhausstraße 25 / 389, A - 1040 Wien; Mailadresse für Bewerbungen: sekretariat@nt.tuwien.ac.at                
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten,  die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r

 

 



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch vor dem 1. und 3. Donnerstag jeden Monats um 12.00 Uhr

Zurück zur Jahresübersicht