362.118 Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

... zu verstehen die Vor- und Nachteile spezifischer Methoden zur Mikro- und Nanofabrikation
... Methoden aus Lithographie, Abscheidung und Ätzen zu kombinieren, um einfache mikroelektronische Bauelemente zu erhalten
... verstehen die Bedeutung der Biokompatibilität von Materialien, die in unmittelbarem Kontakt mit lebenden Zellkulturen stehen.
... können mikroelektronische Geräte zur elektrophysiologischen Messung lebender Zellkulturen (z. B. Bioimpedanzspektroskopie) einsetzen
... biomedizinische Schnittstellen mit Feldeffektgeräten aufbauen - ISFET; EOSFET, neuronale Schnittstelle, biomedizinische Anwendung von Operationsverstärkern.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Methoden und Materialien der Mikro- und Nanofabrikation, direkte biomedizinische Schnittstelle mit mikrostrukturierten Oberflächen, direkte biomedizinische Schnittstelle mit mikroelektronischen Geräten, biomedizinische Schnittstelle mit Mikroelektroden - Bioimpedanzspektroskopie, biomedizinische Schnittstelle mit Feldeffektgeräten - ISFET; EOSFET, neuronale Schnittstelle, biomedizinische Anwendung von Operationsverstärkern.

Das in der Vorlesung erworbene theoretische Know-how (4 Vorlesungen je 3 Stunden) wird durch eine eintägige praktische Übung im Labor vertieft. Aufgrund der intensiven Interaktion mit Studenten im Jahr 2019 werden nur 6 Gruppen zu j 3 Studenten verfügbar sein.

Methoden

Interaktiver Vortrag,
Studium aktueller Zeitschriftenpublikationen,
Präsentationen von Studenten.

PLUS

Eintägiger Laborkurs, bestehend aus (A) Herstellung von Mikrochips im Reinraum und (B) Passage einer Zellkultur auf einen Chip.

Prüfungsmodus

Mündlich

Weitere Informationen

Vorlesung JEDEN FREITAG von 10:00-14:00

Vorlesungsblock:    October - Ende November

Laborübung:      1-tägige Laborübung in 3-Personen-Gruppen
                        1 Tag/Student im Nov - Jänner
                        (Gruppen-&Termineinteilung werden in Vorlesung im Okt. vereinbart) 

 

  187/5000

Studierende der folgenden Curricula erhalten Priorität, da diese Vorlesung Pflicht in ihrem Lehrplan ist:
066 453 Biomedizintechnik
066 936 Medizinische Informatik

 

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Fr.10:00 - 15:0004.10.2019 - 25.10.2019Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.10:00 - 14:0008.11.2019 - 29.11.2019Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.04.10.201910:00 - 15:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.11.10.201910:00 - 15:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.18.10.201910:00 - 15:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.25.10.201910:00 - 15:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.08.11.201910:00 - 14:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.22.11.201910:00 - 14:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.29.11.201910:00 - 14:00Seminarraum 362 - 1 362.118: Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces

Leistungsnachweis

Präsentation der wissenschaftlichen Arbeit, Teilnahme im praktischen Labor,
Abschluss: MÜNDLICHE PRÜFUNG

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Di.15:30 - 17:0010.12.2019Besprechungsraum 362 - 2 mündlich03.12.2019 08:00 - 08.12.2019 22:00in TISSExam - 362.118 Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Mo.16:30 - 18:0016.12.2019Besprechungsraum 362 - 2 mündlich03.12.2019 08:00 - 15.12.2019 20:00in TISSExam - 362.118 Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces
Fr.11:00 - 13:3010.01.2020Seminarraum 362 - 1 schriftlich03.12.2019 10:00 - 09.01.2020 22:00in TISSExam - 362.118 Mikroelektronische Konzepte für Biomedizinische Interfaces

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
16.09.2019 09:00 26.10.2019 16:00

Anmeldemodalitäten:

Aufgrund von begrenzten Ressourcen ist dieser exklusiven Kurs leider auf 15 Teilnehmer begrenzt. Biomedical Engineering (BME) Studenten wird Vorrang vor Studierenden der Medizinischen Informatik (MI) Studenten eingeräumt werden, da dieser Kurs für BME Pflicht ist.

Vorlesung: Seminarraum Inst 362 - Nanocenter, Gusshausstrasse Building CH

Laborübung: Reinraum  & Biolab - Nanocenter, Gusshausstrasse Building CHgroups

                      a 3 persons

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
LabDay of "Microelectronic Concepts for Biomed Interfaces" - Group 123.09.2019 09:0017.11.2019 22:00
LabDay of "Microelectronic Concepts for Biomed Interfaces" - Group 223.09.2019 09:0017.11.2019 22:00
LabDay of "Microelectronic Concepts for Biomed Interfaces" - Group 323.09.2019 09:0017.11.2019 22:00
LabDay of "Microelectronic Concepts for Biomed Interfaces" - Group 423.09.2019 09:0017.11.2019 22:00
LabDay of "Microelectronic Concepts for Biomed Interfaces" - Group 523.09.2019 09:0017.11.2019 22:00

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Biophysics recommended

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Begleitende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Englisch