264.123 Subjektive Räume / Raumutopien
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, VU, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Die Auseinandersetzung mit dem imaginären Zeichnen, insbesondere die Fähigkeit, eigene Entwurfsgedanken zeichnerisch darzustellen sowie der bewusste, individuelle Umgang mit unterschiedlichen zeitgemässen Darstellungsmethoden ist grundlegendes Lehrziel der Übung. Darüber hinaus soll das Wissen über die Wirkung von Abstraktion, Reduktion, Überzeichnung, Manipulation etc. den effizienten Einsatz darstellerischer Werkzeuge gewährleisten. Bezogen auf den Entwurfsprozess soll die "Katalysatorfunktion" der Darstellung erkannt und kreativ eingesetzt werden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die LVA "Subjektive Räume / Raumutopien" untersucht das Feld der gestalterischen Zugangsweisen und Kommunikationsmittel unter besonderer Berücksichtigung der zweidimensionalen Darstellungspraxis. Den Studierenden soll eine themenspezifisch kontinuierliche Arbeitsphase ermöglicht werden, die die Umsetzung der individuellen räumlichen Imagination sowie die Aneignung und gezielte Anwendung verschiedener darstellerischer Ausdrucksmittel für die Architekturpraxis zum Inhalt hat. Der Einfluss kultureller Veränderungen und technologischer Neuerungen determiniert die Vorgehensweise. Die LVA wird bewusst als Selbstbefragungsmodell etabliert und zur Recherche nach adäquaten Gestaltungskonzepten und Formen der Darstellung / Kommunikation hin vertieft. In Ergänzung dazu wird die gestalterische Wirkung und Einflussnahme konkreter Darstellungsmethoden und Darstellungsmittel auf den Entwurfsprozess thematisiert und analysiert.

Weitere Informationen

FLAGSHIP-STORE – second hand and more

Ein Kooperationsprojekt mit dem Wiener Roten Kreuz (WRK)

Die LVA wird in diesem Semester als DOTIERTER STUDENTISCHER IDEENWETTBEWERB angeboten:
- an guter Wr. Adresse soll ein Second-Hand-Flagship-Store der besonderen Art entstehen
- das Prinzip der Nachhaltigkeit soll sich in der kreativen Low-Cost-Gestaltung widerspiegeln
- Leitdesign des Flagship-Stores soll auch für Popup-Store-Gestaltungen adäquat sein
- teamorientierte Ausarbeitung der Wettbewerbsbeiträge in 2-er Gruppen
- Prämierungen durch Juryentscheid und Umsetzung in Kooperation mit dem WRK
- Ausstellung der eingereichten Arbeiten

EINFÜHRUNG: Freitag, 08.03.2019  9:00 c.t. (Karlsplatz 13, Stiege 1, OG 2, Zeichensaal 15 - AA0241)
ÜBUNGS-/KORREKTURZEITEN: wöchentlich Freitag, 9:00-12:00

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Bildkomposition - Skizzenblätter sind in Form eines Diptychons zu präsentieren.
Sammlung von Skizzenblättern, die den Arbeitsprozess nachvollziehbar machen.
Die regelmäßige und durchgehende Anwesenheit während der Übungseinheiten vor Ort ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
18.02.2019 08:00 26.02.2019 09:55 11.03.2019 23:55

Anmeldemodalitäten:

Bei zu vielen Anmeldungen werden bevorzugt jene Studierende berücksichtigt, die bereits LVA 258.001 und LVA 258.007 absolviert haben.

Zulassungsbedingung

Die bzw. der Studierende muss zumindest 1 Lehrveranstaltung(en) aus folgender LVA Liste positiv absolviert haben:

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
srru_2019s_teinehmerinnen15.02.2019 00:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der perspektivischen Gesetzmäßigkeiten.
Kreativität im Umgang mit No- und Low-Budgetrahmenbedingungen.

Bei sehr vielen Anmeldungen werden die ZVS-Noten als Auswahlkriterium herangezogen.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch