University Gazette - 41/2020


PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
41. Stück
October 08, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

406. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

407. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

408. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

409. Einrichtung der Studienkommission „Verfahrenstechnik“ für die Funktionsperiode Oktober 2019 – September 2022 Festlegung der Parität: 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 21. Oktober 2019 gemäß § 25 Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission „Verfahrenstechnik“ für die Funktionsperiode Oktober 2019 - September 2022 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.

Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission wie folgt vorgenommen.  

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton FRIEDL (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-06 - Forschungsbereich Bioressourcen und Pflanzenwissenschaften

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Robert LISKA (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-02-1 - Forschungsgruppe Polymerchemie und Technologie

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus HAIDER (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Energietechnik und Thermodynamik
E302-01 - Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Hendrik Christoph KUHLMANN (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung
E322-02 - Forschungsbereich Numerische Strömungsmechanik

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Bernhard LENDL (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-02 - Forschungsbereich Umwelt-, Prozessanalytik und Sensoren

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christoph HERWIG (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-04 - Forschungsbereich Bioverfahrenstechnik

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander REICHHOLD (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-03-3 - Forschungsgruppe Wirbelschichtsysteme und Raffinerietechnik

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Simone KNAUS (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-02 - Forschungsbereich Makromolekulare Chemie

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz RAUSCHER (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung
E307-04 - Forschungsbereich Maschinenbauinformatik und Virtuelle Produktentwicklung

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.nat. Dr.techn. Herbert STEINRÜCK (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung
E322-02 - Forschungsbereich Numerische Strömungsmechanik

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Roland HAUBNER (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-03 - Forschungsbereich Chemische Technologien

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander Karl OPITZ (TCH)
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-04-1 - Forschungsgruppe Elektrochemische Energieumwandlung

Privatdoz. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Christoph RAMESHAN (TCH)
Institut für Materialchemie
Fakultät für Technische Chemie
E165-01-3 - Forschungsgruppe Elektrokatalyse an Oberflächen

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas WERNER (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Energietechnik und Thermodynamik
E302-01-1 - Forschungsgruppe Thermodynamik und Wärmetechnik

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Vasiliki-Maria ARCHODOULAKI (MWBW)
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
E308-02-1 - Forschungsgruppe Strukturpolymere

Studierende:

Mitglieder:
Johanna BARTLECHNER
Alexander CZEJKA
Erik LÜBKE
Thomas STEINLECHNER

Ersatzmitglieder:
Xaver WOLSKI
Florian LANG
Theresa BRUNAUER
Cassandra SCHOBER
Thomas LEDITZKY
Moritz ZEBENHOLZER
Boryana BADINSKA
Teresa PHAM

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 22.09.2020 wurde Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Rauscher zum Vorsitzenden und Frau Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Simone Knaus zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

410. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

410.1. Ausschreibungen im Rahmen des SecInt Doktoratskollegs (SecInt-DK)

SecInt Doktoratskolleg (SecInt-DK), E056 (136572)
Universitätsassistent_innen (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 30.11.2020 auf unserer Jobplattform.

 

 

410.2. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

TU Wien Bibliothek, E040 (137054)
Wissenschaftliche_r Bibliothekar_in
Vollzeit | Karenzvertretung, befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

TU Wien Bibliothek, E040 (137249)
Informationsmanager_in für PIDs
Teilzeit (25 Wochenstunden) | befristet bis 28.02.2022
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

Studienabteilung, E062 (137250)
Jurist_in
Teilzeit (20 Wochenstunden) | unbefristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (137199)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 03.09.2020)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 15 Wochenstunden, befristet auf 12 Monate
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (137326)
2 Studentische Mitarbeiter_innen
in Forschung und Verwaltung | 14 Wochenstunden, befristet auf 6 Monate
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (137330)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 14 Wochenstunden, befristet auf 6 Monate
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

 

 

 

 

410.3. Fakultät für Physik

Am Institut für Angewandte Physik, E134, Forschungsbereich Atom- und Plasmaphysik, E134-03, der TU Wien ist ab 01.02.2021 bis spätestens 01.08.2021 eine Stelle für eine_n Projektassistent_in (PraeDoc, Dissertation), für 30h/Woche, Gehaltsgruppe B1, befristet auf maximal 48 Monate, zu besetzen.

Im Rahmen einer bilateralen Zusammenarbeit mit Sorbonne Universität in Paris sucht das Institut für Angewandte Physik der TU Wien zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Projektassistent_in zur Mitarbeit in dem Projekt „Dynamics of Ion–magnetized surface Interaction Probed by Integrated X-ray and Ion Spectroscopy (DIMAS)“. Im Rahmen dieses durch den österr. FWF und den französischen ANR bewilligten Projektes werden fundamentale Fragestellungen zur Wechselwirkung hochgeladener Ionen mit magnetischen Oberflächen untersucht. Der Fokus liegt dabei im besonderen auf der Anwendung dieser besonderen Klasse von Ionen zur Bestimmung der magnetischen Ordnung neuartiger (magnetischer) zweidimensionaler Materialien.

Unser Partner in Paris unterstützt das Projekt durch ergänzende Forschung in den dortigen Laboren. Das Team in diesem Projekt umfasst neben dieser Stelle, eine_n weitere_n Dissertant_in und eine_n PostDoc in Paris, sowie mehrere erfahrene Wissenschaftler_innen an beiden Standorten. Zum wissenschaftlichen Austausch und zur Durchführung des Projektes wird erwartet, dass der_die Kandidat_in bereit, ist auch einen Teil der Arbeit in Paris direkt bei unserem Partner durchzuführen.

Anforderungen:
- Sehr guter Abschluss eines naturwissenschaftlichen Studiums im Bereich Physik (z.B. Ionenphysik, Oberflächenphysik, Nanomagnetismus), Chemie oder Materialwissenschaften
- Erste Erfahrungen im Bereich der Ultrahochvakuumtechnik, Ionenquellen oder Röntgendetektoren sind von Vorteil.
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Grundvoraussetzungen.
- Französischkenntnisse sind von Vorteil.

Die Bezahlung beträgt entsprechend Uni-KV derzeit EUR 2.196,80 brutto (14x jährlich).

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe inkl. Kontaktmöglichkeiten für inhaltliche Fragen finden Sie unter
https://ions.science oder http://www.iap.tuwien.ac.at/www/atomic/index 

Bewerbungsfrist bis: 15.01.2021 (Datum des Poststempels)
Bewerbungsunterlagen:
- Motivationssschreiben
- Lebenslauf und Zeugnisse ab der universitären Ausbildung
Die Unterlagen sind in Form einer zusammenfassenden pdf-Datei per eMail an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at einzureichen.
Bewerbungen werden bis zur Besetzung durch eine_n geeigneten Kandidat_in akzeptiert.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

At the Institute of Applied Physics, E134, Atomic and Plasma Physics Research Unit, E134-03, at TU Wien the position of a Project Assistant (PhD-Student) is to be filled from February 1st 2021 until August 1st 2021 the latest. Renumeration is according to the Collective Agreement for Austrian Universities in the level B1 with 30 working hours per week. The position is limited to a maximum of 48 months. 

Within a bilateral research project together with Sorbonne Université in Paris, the Institute of Applied Physics at TU Wien is seeking a Project Assistant to join the project „Dynamics of Ion–magnetized surface Interaction Probed by Integrated X-ray and Ion Spectroscopy (DIMAS)“. The joint project was granted by the Austrian FWF and French ANR. It focusses on fundamental questions of the interaction of highly charged ions with magnetically ordered surfaces. Special emphasis is put in the application of this special class of ions to determine the magnetic state of newly discovered (magnetic) two-dimensional materials.

Our partners in Paris support the project by additional research in their laboratories. The project team includes this position, another PhD student and a PostDoc in Paris as well as several experienced scientists at both locations. In order to facilitate scientific exchange and joint experiments the candidate is encouraged to conduct parts of the work in Paris directly with our partners.

Requirements:
- Excellent university graduation in the fields of Physics (e.g. ion physics, surface science, nano-magnetism), Chemistry, or Materials Science
- Experience in the areas of ultra-high vacuum technology, ion sources or x-ray detectors is appreciated.
- Fluent use of the English language is mandatory.
- German is an asset.
- French is welcome.

The salary is subject to taxation and mandatory social insurance fees including health and unemployment insurance coverage and access to the public pension fund and  is currently EUR 2.196,80/month gross, 14 times/year. More information to the Austrian regulations of employment and social security system can be found here: https://www.migration.gv.at/.

Additional information on the existing working group and contact details can be found at
https://ions.science or http://www.iap.tuwien.ac.at/www/atomic/index 

Application deadline: January 15th, 2021
Application documents:
- Letter of Intent
- CV and Certificates (inkl. grades) from university level education forward
The documents are to be sent as a single pdf file via eMail to ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Applications will be considered until the position is filled.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

410.4. Fakultät für Technische Chemie

Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, E166 (135867)
Laborkoordinator_in
für Brennstoff und Energietechnik
(Wiederholung der Ausschreibung vom 17.09.2020)
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform ANMERKUNG: Die Bewerbungsfrist wurde vom 08.10.2020 bis zum 29.10.2020 verlängert! 

 

410.5. Fakultät für Informatik

410.5.1 Am Institut für Computer Engineering, E191, Forschungsbereich Cyber-Physical Systems, E191-01, ist eine Stelle als Universitätsassistent_in (Prae-Doc), voraussichtlich ab 02.11.2020 (30 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von 4 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit in der Forschung: Forschungs- und Publikationstätigkeit sowie nach Maßgabe der wissenschaftlichen Erfordernisse auch Implementierungen in den Forschungsgebieten des CPS Arbeitsbereichs
- Selbständige Forschungstätigkeiten: Selbständige Forschungstätigkeiten (insbesondere Arbeiten an der Dissertation): Forschungs- und Publikationstätigkeit in den Bereichen der Cyber-Physical und Biological Systems, IoT
- Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich der Technischen Informatik und in der Pflichtlehre der Bachelorstudien
- Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts und der Fakultät
- Der_Die Bewerber_in sollte sich für die Modellierung, Simulation, maschinelles Lernen und Verifikation von Roboterkoordination und Selbstorganisation interessieren.
In einem ersten Einsatzgebiet soll der_die Doktorand_in neue Modelle erlernen, die C.elegans Neuronen und deren Synapsen bis zu einer bestimmten Genauigkeit erfassen. Dies soll erreicht werden, indem die vorhandenen Daten für die Kalziumkonzentration in den C.elegans-Neuronen ausgenützt werden.
Danach sollte der_die Doktorand_in die Neuronen- und Synapsenmodelle verwenden, um verschiedene neuronale Schaltkreise in C.elegans zu erfassen.
Durch maschinelles Lernen, Simulation und Abstraktion soll danach der_die Doktorand_in herausfinden, welche Schaltungsmotive am wichtigsten sind, wie sie sich hierarchisch in komplexeren Verhalten strukturieren, und welche Mannigfaltigkeiten diese komplexen Verhaltensweisen in niedrigere Dimensionen aufweisen.

Ihr Profil:
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Ausgezeichneter Abschluss des Masterstudiums (Magister-, Diplom-) der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
- Kenntnisse und Interesse an der Forschung in mehreren der nachstehenden Schwerpunkte des Forschungsbereichs:
   - Modeling, analysis, and control of cyber-physical and biological systems
   - Machine learning, deep neural networks, optimization techniques
   - Concepts and hardware implementation of various Internets of Things
- Vorteilhaft sind Erfahrungen bei der Hardwareentwicklung, z.B. PCB, FPGA, und Logiksynthese, Robotik, und autonomen Systemen
- Erfahrung in bzw. großes Interesse an der Abhaltung und Betreuung von Lehrveranstaltungen des Institutes/Forschungsbereichs, insbesondere: Autonomous Racing Cars,
     CPS Stochastic Foundations (CPS-SF) und CPS Logical Foundations (CPS-LF)
- Erfahrung im Umgang mit komplexer Hard- und Software. Co-Design Entwicklungstools und Betriebssysteme, z.B. TensorFlow, Altera Ouartus, Xilinx ISE, Mentor
     Ouestasim, Mathworks Matlab, Linux Betriebssystem und Pintos Lehrbetriebssystem
- Erfahrung in der Programmierung von Betriebssystemen und Mikrokontrollern. Sehr gute Kenntnisse in Programmiersprachen C/C++,  Python, TensorFlow. Gute
     Kenntnisse in Programmiersprachen Lisp und Prolog sind ebenfalls vorteilhaft.

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.196,80 brutto/Monat (14 x jährlich).

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Tel.: +43 (1) 58801 DW 18210 Prof.Dr. Radu Grosu

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 29.10.2020.
Bewerbungen richten Sie per Email an: veronika.korn@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

The Institute of Computer Engineering, E191, research unit Cyber-Physical Systems, E191-01, at TU Wien is offering a position as university assistant (Prae-doc) for 4 years for 30 hours/week. Expected start: 02.11.2020.
 
Tasks:
- Participation in research: Research and publication activities and, in accordance with scientific requirements, also programming and hardware implementation activities in the research areas of the CPS group
- Independent research activities: Independent research activities (in particular work on the dissertation). Research and publication activities in the areas of cyber-physical and biological systems and IoT.
- Teaching of courses in the field of computer engineering and of compulsory courses in the informatics bachelor studies
- Participation in organizational and administrative tasks of the institute and the faculty
- The applicant should be interested in modeling, simulation, machine learning and verification of robot coordination and self-organization.
In a first field of application, the doctoral student should develop new methods that measure C.elegans neurons and their synapses. This should be achieved by using existing data of the calcium concentration of the neurons.
The doctoral student should then use these neuron and synapses models to capture different neural circuits in C.elegans.
With the help of machine learning, simulation and abstraction, the doctoral student should then find out which circuits are the most important, what their hierarchy is and what diversity these complex behaviours show in lower dimensions.

Your profile:
- Excellent German and English skills
- Excellent Master's degree (Magister, Diploma) in computer science or equivalent university studies in Austria or abroad
- Very good knowledge of and interest in several of the following priority areas of the CPS research unit:
  - Modeling, analysis, and control of cyber-physical and biological systems
  - Machine learning, deep neural networks, optimization techniques
  - Concepts and hardware implementation of various Internets of Things
- Experience in hardware development, e.g. PCB, FPGA and logic synthesis, robotics and autonomous systems, e.g. autonomous drone swarms and rover platoons
- Experience and/or great interest in the organization and supervision of courses of the institute/research unit, in particular: Autonomous Racing Cars, CPS Stochastic Foundations (CPS-SF) and CPS Logical Foundations (CPS-LF)
- Experience in dealing with complex hard- and software. (Co-)Design development tools and operating systems, e.g. TensorFlow, Altera Ouartus, Xilinx ISE, Mentor Ouestasim, Mathworks/Matlab, Linux OS and Pinto's Teaching OS
- Experience in programming operating systems and microcontrollers. Very good knowledge of programming languages C / C ++, Python, TensorFlow. Good knowledge of programming languages Lisp and Prolog are also beneficial.

We offer:
- Continuing personal and professional education and flexible working hours
- Central location with very good accessibility (U1/U2/U4 Karlsplatz)
- A creative environment in one of the most liveable cities in the world

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Entry level salary as a predoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 2.196,80/month gross, 14 times/year. Relevant working experiences may increase the monthly income.

If you have any questions, please do not hesitate to contact:
Tel.: +43 (1) 58801 18210 Prof.Dr. Radu Grosu

We look forward to receiving your application until 29.10.2020.
Applications should be sent to: veronika.korn@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

410.5.2 The Institute of Computer Engineering, E191, research unit Parallel Computing, E191-04, at TU Wien is offering a position as university assistant (Prae-doc) for 4 years for 30 hours/week. Expected start: 02.11.2020. 
 
Tasks:
- Research and teaching in areas related to Parallel Computing
- Cooperation with and guidance of students
- Research in selected areas of Parallel Computing, contribution to project activities
- Writing your dissertation, publication in relevant scientific fora
- Participation in conferences and events related to Parallel Computing
- Some assistance/collaboration in organizational and administrative tasks

Your profile:
- Completion of a Magister, Master or Diploma curriculum in one of these fields: Theoretical computer science, Practical computer science, Software engineering, Computer architecture/engineering, Mathematics, or related
- Experience in one or more of the following scientific fields: Parallel computing, High-Performance Computing, Computer Architectures, Algorithms and data structures, Software engineering, Experimental computer science, Experimental Algorithmics, Algorithms engineering
- Interest in teaching, willingness to teach, didactic skills
- Very good German and English communication and writing skills
- Strong research interest and focus in the field of Parallel Computing, interest and willingness to supervise and work with students
- Very good communicative skills and team competence

We offer:
- Continuing personal and professional education and flexible working hours
- Central location with very good accessibility (U1/U2/U4 Karlsplatz)
- A creative environment in one of the most liveable cities in the world

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Entry level salary as a predoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 2.196,80/month gross, 14 times/year. Relevant working experiences may increase the monthly income.

If you have any questions, please do not hesitate to contact Univ.-Prof. Dr. Jesper Larsson Träff, MSc PhD, traff@par.tuwien.ac.at 

We look forward to receiving your application until 29.10.2020.
Applications should be sent to: manuela.reinharter@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

410.6. Fakultät für Bauingenieurwesen

Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie, E222, Forschungsbereich Wasserbau, E222-01 (137298)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 10 Wochenstunden, befristet auf 2 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

 

410.7. Fakultät für Architektur und Raumplanung

Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E260 Forschungsbereich Städtebau und Entwerfen, E260-01 (137301)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 19 Wochenstunden | Karenzvertretung mit Option auf Verlängerung (max. 4 Jahre)
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.

 

410.8. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Institut für Energietechnik und Thermodynamik, E302, Forschungsgruppe Industrielle Energiesysteme, E302-01-2 (137299)
Universitätsassistent_in (PraeDoc)
30 Wochenstunden | befristet auf die Dauer von 4 Jahren
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 29.10.2020 auf unserer Jobplattform.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year