University Gazette - 33/2020


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
33. Stück
August 20, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

321. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

322. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

323. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

324. Verordnung des Rektorats über COVID-19-Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen für das Aufnahmeverfahren für die Bachelorstudien des Studienfeldes Informatik für das Studienjahr 2020/2021

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 19.08.2020 beschlossen. Sie finden die Verordnung auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.at/index.php?eID=dms&s=4&path=Richtlinien%20und%20Verordnungen/COVID_19_Sonderregelungen_4.pdf bzw. im Anhang.

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r


Anhänge:
COVID_19_Sonderregelungen_4.pdf

 

325. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

325.1. Ausschreibung Hannspeter Winter-Preis 2020

An der Technischen Universität Wien vergibt die Rektorin jährlich einen Forschungspreis ("Hannspeter Winter - Preis") in der Höhe von EUR 10.000,-, der aus Erträgen der BA/CA-Stiftung sowie aus dem Budget der TU Wien gespeist wird. Durch diesen Preis werden hervorragende wissenschaftliche Forschungsleistungen im Rahmen von Dissertationsprojekten ausgezeichnet, die von Absolventinnen des Doktoratsstudiums an der TU Wien erbracht wurden. Die Einreichung erfolgt über die jeweilige Fakultät, die jedes Jahr nur eine Bewerberin nominieren kann; falls mehr als eine Bewerbung vorliegt, obliegt die Auswahl dem Dekan/der Dekanin aufgrund eines gereihten Vorschlages des Fakultätsrates. Nach der Entscheidung über die Bewerberin der Fakultät sind die Unterlagen - welche jedenfalls die Dissertation und die Gutachten zur Beurteilung der Dissertation enthalten müssen - mit einem Schreiben des Dekans/der Dekanin dem Vizerektor für Forschung & Innovation zur Ermittlung der Preisträgerin gemäß der Statuten unter dem Link https://www.tuwien.at/hannspeter-winter-preis vorzulegen.

Anträge müssen bis zum 27. Oktober 2020  im Büro des Vizerektors für Forschung & Innovation eingelangt sein.

Für allfällige Anfragen steht Ihnen Frau Kusebauch, Durchwahl 406303, oder unter barbara.kusebauch@tuwien.ac.at zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzerklärung zum Preis, https://www.tuwien.at/datenschutzbestimmungen-preise und merken Sie den Termin für die Sitzung des Auswahlkomitees am 9. November 2020 sowie den Termin für die Preisverleihung, die im Rahmen der Promotionsfeierlichkeiten am 15. Jänner 2021 stattfinden wird, vor.
Die offiziellen Einladungen dazu folgen zeitgerecht.

Der Vizerektor für Forschung und Innovation:
Dr. J. F r ö h l i c h

 

326. Todesfall

Am 25.02.2020 verstarb Herr O.Univ.Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Cerwenka.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

327. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

327.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

IT Solutions TU.it, E020 (134141)
Lehrling (m_w) Informationstechnologie mit Schwerpunkt Systemtechnik
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

327.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

327.2.1 Am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie, E104, Forschungsbereich Angewandte Geometrie, E104-04, ist eine Stelle als Assistent_in, voraussichtlich ab 01.10.2020  bis 31.07.2024, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik / Geometrie

Sonstige Kenntnisse:
Bevorzugt werden Kandidatinnen und Kandidaten, deren Abschlussarbeiten und Publikationen Forschungsthemen behandeln, die eine gute Zusammenarbeit mit dem Forschungsbereich "Angewandte Geometrie" erwarten lassen. Zum Beispiel sind das Themen der (diskreten) Differentialgeometrie (zB.Krümmungstheorien) und ihrer Anwendungen.
Erfahrung in der Abhaltung von Lehre und Servicelehre (insbes.technischer Fachrichtungen) sind von Vorteil.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: bis 10.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungsunterlagen:
Motivationsschreiben
CV
research statement (max 1 A4 Seite)
teaching statement (max 1 A4 Seite)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

327.2.2 Im Fachbereich TUForMath, E129-02, der TU Wien suchen wir zwei studentische Mitarbeiter_innen (Forschung | Verwaltung) für je 6 Wochenstunden. Diese Stelle ist auf 2 Jahre befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Ihre Aufgaben:
Engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten des TUForMath

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
- Fachspezifische Kenntnisse
- Erfahrung als Tutor_in von Vorteil
- Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitsgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 6 Stunden derzeit EUR 317,50 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 09.09.2020.
Bewerbungen schriftlich oder per mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU Wien, Dekanatszentrum Freihaus, E129-02
Mailadresse für Bewerbungen: johanna.drmota@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

327.3. Fakultät für Physik

PostDoc Position for the CRESST dark matter search experiment
Experimental Particle / Astroparticle Physics / Particle Astrophysics
Technische Universität Wien – OEAW
(Repetition of the announcement of January 9th, 2020)

Job  description:
The Experimental Particle Physics group, a joint working group of Atominstitut at the Technische Universität Wien and the Institute of High Energy Physics (HEPHY) of the Austrian Academy of Sciences, is a member of the experiments CRESST and COSINUS, both searching directly for Dark Matter, and NUCLEUS, searching for coherent elastic neutrino-nucleus scattering, all using cryogenic calorimeters at mK temperature. In all three experiments, the group is in charge of the data acquisition development, background simulation and data analysis.

We are looking for postdoctoral fellow joining the CRESST dark matter effort.

The candidate should have a PhD in experimental particle physics and a solid background in astroparticle physics. Expertise in Monte Carlo simulation techniques using the Geant4 toolkit, solid programming skills in C++ as well as data analysis experience, preferable with ROOT framework , are of advantage.

The successful candidate will contribute to the data analysis and background simulation of the CRESST experiment. As CRESST is one of the world leading experiments searching for low mass Dark Matter, special attention has to be given to a precise modelling of the detector response at the sub-keV energy regime. The candidate will work closely with the CRESST simulation and data analysis teams. Contributions to the ongoing operation and planned upgrade of the CRESST experiment at the Laboratori Nazionali del Gran Sasso (LNGS) in Italy are expected.

The position will be opened for a period of six years. Contributions to teaching at the Technische Universität Wien are expected.

The Technische Universität Wien is committed to increase female employment in leading scientist positions. Qualified female applicants are encouraged to apply and will be given preference if equally qualified. Handicapped persons with appropriate qualifications are also expressly encouraged to apply.

For this position, a minimum salary of € 3.803,90 gross per month (fourteen times a year) with a full-time employment of 40 hours per week is offered.

More information about HEPHY and the Atominstitut may be found at http://www.hephy.at and at http://ati.tuwien.ac.at respectively. 
For further Information please contact Prof. Jochen Schieck ( Jochen.Schieck@tuwien.ac.at ) or Dr. Florian Reindl ( Florian.Reindl@tuwien.ac.at ).

Please arrange for two letters of recommendation and send your application to:

Technische Universität Wien
Personaladministration
Fachbereich wissenschaftliches Personal
Karlsplatz 13
1040 Vienna
Austria
or by email to: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at .

The closing date for the submission of applications is September 10, 2020. The position will remain open until the position is filled.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

327.4. Fakultät für Informatik

327.4.1 Am Institut für Visual Computing & Human-Centered Technology, E193, der TU Wien wird ab sofort ein_e Assistent_in Prädoc (m/f/x) für 11 Wochenstunden, befristet auf 3 Jahre gesucht.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 02.07.2020)
Es handelt es sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Projekts „eInformatics@Austria“, welches innerhalb des Clusters „Informatik und digitale Kompetenzen“ durchgeführt wird.

Aufgabengebiete:
Koordination und Mitarbeit bei der Entwickelung von Massive Open Online Courses (MOOCs) für grundlegende Informatikinhalte, insbesondere die Inhalte der Lehrveranstaltung »Denkweisen der Informatik«, sowie Entwickeln von personalisierten Lehrinhalten für informatisches Denken.

Dieses Projekt wird in enger Kooperation mit mehreren österreichischen Universitäten durchgeführt; den Projektpartnern sind jeweils bestimmte Aufgabenbereiche zugeordnet. Zusammenarbeit, Koordination und Nutzung von Synergien innerhalb des Clusters „Informatik und digitale Kompetenzen“ sind essentiell für den Gesamterfolg.

Ihre Aufgaben:
- Sie sind für die Projektplanung und das Projektmanagement im Rahmen von des MOOCs „Denkweisen der Informatik“ verantwortlich.
- Sie koordinieren die Vernetzungsaktivitäten der Projektpartner innerhalb des Teilprojekts und mit dem Cluster.
- Tragende Rolle bei der Umsetzung der im Projektrahmen definierten Arbeitspakete
- Sie arbeiten an der Gesamtkonzeption des MOOCs mit, insbesondere in Richtung social Learning und Kommunikation der Lernenden.
- Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt.

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium (idealerweise Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Lehramt Informatik)
- Wissenschaftliche Beschäftigung mit „Social Computing“ oder einem vergleichbaren Forschungsfeld der Informatik
- Kenntnisse und Erfahrung in folgenden Bereichen
- Zusammenarbeit von und mit Forschungseinrichtungen
- Digitalisierung von Lehre
- Entwicklung von Lehrmaterialien
- Unterrichtserfahrung
- Interesse an der Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungsansätze
- Offene Persönlichkeit
- Organisationstalent, Flexibilität und Selbständigkeit
- Systemsicht und lösungsorientiertes Arbeiten
- Konfliktlösungskompetenz und Durchsetzungsvermögen

Wir bieten:
- Gute Work-Life-Balance
- Internationale Arbeitsumgebung
- Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 11 Stunden mind. EUR 805,50 brutto/Monat (14 x jährlich).

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an ao.Univ.Prof. Peter Purgathofer (purg@igw.tuwien.ac.at)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 10.09.2020.
Bewerbungen richten Sie bitte an die TU Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, cemile.schmid@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

327.4.2 An der Fakultät für Informatik ist derzeit folgende Laufbahnstelle voraussichtlich ab 01.10.2020 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen:
Universitätsassistent_in Laufbahnstelle „Algorithms and Complexity in Artificial Intelligence“

Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_r Professor_in.

Die Laufbahnstelle wird dem Institut für Logic and Computation, Forschungsbereich Algorithms and Complexity, zugeordnet und umfasst Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Algorithmen und Komplexitätsanalyse für schwere Probleme, die in der künstlichen Intelligenz auftreten. Dies umfasst die theoretischen Grundlagen für CSP, SAT, ILP und Multiagentensysteme, sowie Laufzeitgarantien, parameterisierte Komplexität und algorithmische Anwendungen von Graphenzerlegungen.

Forschung:
Die Aufgabengebiete in der Forschung umfassen insbesondere
- Grundlagenforschung zu schweren Problemen in der künstlichen Intelligenz
- Entwicklung neuer algorithmischer Werkzeuge
- Obere und untere Laufzeitschranken
- Constraint Satisfaction
- Quantified Boolean Formulas
- Integer Programming
- Treewidth, Rank-width und Clique-width

Lehre:
Die Lehre für die Laufbahnstelle umfasst Pflicht-Lehrveranstaltungen sowohl in den Bachelorstudien als auch in den Masterstudien der Fakultät für Informatik, unter besonderer Berücksichtigung des Themenbereichs Algorithmen und Komplexitätsanalyse.

Aufnahmebedingungen:
a. Pflicht-Kriterien:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat der Fachrichtung Informatik sowie ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Herausragende wissenschaftliche Qualifikation im Fachgebiet Algorithms and Complexity
- Hervorragende Forschungsleistungen inklusive internationaler, begutachteter Publikationstätigkeiten in den oben angeführten Forschungsfeldern
- Erfahrung in der Akquisition und Durchführung von Forschungsprojekten (z.B. FWF-Projekte) auf hochkompetitivem Niveau sowie in der selbständigen Einwerbung und Leitung eines FWF START Projektes
- Facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre in Vorlesungen und Übungen in deutscher und englischer Sprache und in der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten

b. erwünscht:
- Organisationstalent und Teamfähigkeit sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten
- Erfahrung mit der Organisation von internationalen Konferenzen und Workshops
- Erfahrung und Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sollen zusätzlich zu Bewerbungsschreiben, Lebenslauf samt Nachweis der akademischen Abschlüsse und Publikationsliste beinhalten:
- Darstellung der Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung sowie der Erfahrungen und Tätigkeiten in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
- Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln sowie Einwerbung und Leitung eins FWF START Projektes
- Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre, die einen Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität darstellen

Bewerbungen richten Sie bis zum 10.09.2020 (Datum des Poststempels) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

327.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

Am Institut für Verkehrswissenschaften, E230, Forschungsbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, E230-01, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 1.10.2020 bis 31.10.2021, mit Option auf Verlängerung, eine Stelle für eine_n Projektassistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Voraussetzung:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Raumplanung oder inhaltlich verwandter Studienrichtungen

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit bei Verkehrskonzepten, Verkehrsplanungsprojekten und Forschungsprojekten
- Bearbeitung von verkehrstechnischen Gutachten

Unsere Anforderungen:
- Interesse und Erfahrungen im Bereich Verkehrsplanung, Verkehrskonzepte, Verkehrstechnik, Straßenentwurf, Mobilitätsmanagement und Mobilitätsforschung
- Kenntnisse der branchenüblichen Software (Office, AutoCAD, GIS)
- Sehr gute Kenntnisse von Präsentationstechniken
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.
- Eigenständiges Arbeiten
- Verlässliche und engagierte Persönlichkeit
- Kommunikations- und Teamfähigkeit

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.929,00 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 10.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Institut Hochbau, Baudynamik und Gebäudetechnik, E208, Forschungsbereich Hochbaukonstruktionen und Bauwerkserhaltung, E208-02 (134248)
2 Studentische Mitarbeiter_innen
in Forschung und Verwaltung | 10 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, E202, Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation, E202-02 (133663)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, E202, Forschungsbereich Festigkeitslehre und Biomechanik, E202-01 (133666)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Verkehrswissenschaften, E230, Forschungsbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, E230-01 (133512)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

327.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E260, Forschungsbereich Städtebau, E260-01 (134293)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 1 Jahr
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

327.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie, E308, Forschungsbereich Polymehr- und Verbundwerkstoffe, 308-02, Forschungsgruppe Strukturpolymere, E308-02-1 (134306)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
Teilzeit, 30 Wochenstunden | befristet auf 3 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Fertigungstechnik und Photonische Technologien, E311, Forschungsbereich Fertigungstechnik, 311-01,  Forschungsgruppe Fertigungsmesstechnik und adaptronische Systeme, E311-01-4 (133963)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 10.09.2020 auf unserer Jobplattform.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year