University Gazette - 32/2020


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
32. Stück
August 13, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

316. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

317. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

318. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

319. Bestellung zur Funktion und Erteilung einer Vollmacht Zentraler Bereich

Titel, Vor- und Familienname: Dr. Alicia Fatima Gómez Sánchez
Bezeichnung Leitung: Fachgruppenleiterin
Bezeichnung: Fachgruppe
Name: Szientometrie und Datenvisualisierung
Nummer: E040-03-3
Übergeordnetes Strukturelement/Rektoratsressort: Vizerektorat Digitalisierung und Infrastruktur
Bestellung ab 03.08.2020
Beschaffungsvollmacht erteilt mit Wirkung ab 03.08.2020


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

320. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

320.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

TU Wien Bibliothek, E040 (133833)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 5 Wochenstunden, 1 Jahr befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (133933)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 20 Wochenstunden, befristet bis 28.02.2021
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (134065)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 10 Wochenstunden | befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (134060)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 20 Wochenstunden | befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

.digital office, E649-03 (134063)
2 Studentische Mitarbeiter_innen
in Forschung und Verwaltung | 10 Wochenstunden, | befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

320.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

Im Department für Geodäsie und Geoinformation, E120, Forschungsbereich Höhere Geodäsie, E120-04, der TU Wien suchen wir eine_n studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung), Teilzeit (20 Wochenstunden). Diese Stelle ist bis 31.03.2021 befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Ihre Aufgaben:
- Engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten der Höheren Geodäsie
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben im Bereich der Lehre

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
- Fachspezifische Kenntnisse im Bereich der Höheren Geodäsie (vor allem zur VLBI)
- Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitsgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden derzeit EUR 1.058,30 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 03.09.2020.
Bewerbungen schriftlich oder per mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen
Institutsadresse: E120-04, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: johannes.boehm@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

320.3. Fakultät für Technische Chemie

Am Institut für Materialchemie, E165, Forschungsbereich Molekulare Materialchemie, E165-02, ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (Prädoc) voraussichtlich ab 01.10.2020, befristet für 4 Jahre, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen. 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie/ Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Evaluation neuer Systeme zur fotokatalytischen Energieumwandlung.

Insbesondere interessieren wir uns für das Konzept der „single-site photocatalysis". Dabei werden funktionelle Halbleiternanostrukturen, die als Lichtabsorber fungieren, gezielt mit metallischen oder oxidischen Co-katalysatoren in Form von nanoskaligen Clustern bis hin zu einzelnen Atomen hybridisiert. Die Materialien werden mit einer Reihe moderner ex-situ- und in-situ-Methoden charakterisiert und für fotokatalytische Anwendungen wie Wasserspaltung und C02 Reduktion {,,artificial photosynthesis") evaluiert.

Für die Stelle wird ein_e Kandidat_in mit Erfahrung in der anorganischen Materialsynthese und mit modernen Materialcharakterisierungstechniken (z.B. Röntgenbeugung, Elektronenmikroskopie, spektroskopische Methoden) gesucht. Erfahrung in der Evaluation von fotokatalytischen Eigenschaften ist zudem von Vorteil. Es wird ein hohes Maß an Kooperationsbereitschaft sowohl mit internen als auch externen Partnern erwartet. Bereitschaft und Befähigung zur Mitwirkung in der Lehre (insbesondere Praktikumsbetreuung in deutscher Sprache) und zur Durchführung einer Dissertation werden vorausgesetzt.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.196,80 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 03.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an elisabeth.karner@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

320.4. Fakultät für Informatik

320.4.1 Am Institut für Logic and Computation, E192, Forschungsbereich Databases and Artificial Intelligence, E192-02, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 01.10.2020 auf die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse/Erfordernisse:
- Gute Kenntnisse des Stoffs der Grundlehre der Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik, insbesondere Kompetenz und detaillierte Kenntnisse im Bereich Algorithmen und Datenstrukturen
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Grundlehre in den Bachelorstudien der Fakultät Informatik
- Ausgezeichnete Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken (einschließlich Datenbanktheorie) und theoretische Informatik (insbesondere Logik und Komplexitätstheorie)
- Hohe Motivation zur wissenschaftlichen Tätigkeit
- Teamfähigkeit
- Die Dissertation soll angestrebt werden.
- Bereitschaft zur Mitarbeit an Forschungsprojekten im Bereich Datenbanken und Artificial Intelligence sowie an Projektakquisition und -management
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Aufgaben in der Lehre:
- Mitarbeit bei Lehraufgaben der Fakultät für Informatik (Durchführung von Lehrveranstaltungen und Abhaltung von Prüfungen sowie Mitwirkung an Lehrveranstaltungen anderer Universitätslehrer_innen)
- Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Algorithmen und Datenstrukturen.
Jedoch zählt im Bedarfsfall auch die Unterstützung von weiteren Großlehrveranstaltungen der Grundlehre der Fakultät für Informatik zu den Aufgaben.
Hierbei liegt insbesondere die Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs der Lehrveranstaltungen im Aufgabengebiet. Dazu zählen: Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der Tutor_innen und Assistent_innen, Aufbereitung von e-Learning Systemen sowie die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.196,80 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 03.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

320.4.2 Das Institut Information Systems Engineering, E194, der TU Wien sucht ab sofort, bis 30.04.2024, eine_n Universitätsassistent_in (m/f/x) für 20 Wochenstunden.

Es handelt es sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „DigiFit4All“, welches innerhalb des Clusters „Informatik und digitale Kompetenzen“ durchgeführt wird.

Hauptaufgabengebiet:
Festlegen von Kompetenzen und Abhängigkeiten personalisierter Lehrinhalte für grundlegendes Informatikwissen und Informatisches Denken.

Ihre Aufgaben:
- Sie sind für die Projektdurchführung im Rahmen von „DigiFit4All“ verantwortlich.
- Computerunterstützte Modellierung der Lehrinhalte und der Lernenden in Hinsicht auf Personalisierung der Lehre in Informatik und Digitaler Kompetenzen
- Sie arbeiten an der Projektplanung und dem Projektmanagement mit.

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium (idealerweise Informatik, Wirtschaftsinformatik, Lehramt Informatik oder ein Studium mit Schwerpunkt Projekt- und Prozessmanagement)
- Erfahrung im (IT-) Projektmanagement
- Interesse an der Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungsansätze
- Offene Persönlichkeit
- Organisationstalent, Flexibilität und Selbständigkeit
- Systemsicht und lösungsorientiertes Arbeiten
- Konfliktlösungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
- Kenntnisse und Erfahrung in folgenden Bereichen von Vorteil
        - Zusammenarbeit von und mit Forschungseinrichtungen
        - Koordination von Multipartnerprojekten
        - Digitalisierung von Lehre
        - Entwicklung von Lehrmaterialien
        - Unterrichtserfahrung

Wir bieten:
- Gute Work-Life-Balance
- Internationale Arbeitsumgebung
- Möglichkeit zur Durchführung einer Dissertation
- Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden mind. EUR 1.464,50 brutto/Monat (14 x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bei entsprechender Qualifikation ist eine kombinierte Anstellung mit der Ausschreibung eines_r Universitätsassistenten_in (10 Stunden/Woche) für eInformatics@Austria möglich und sinnvoll.

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an Univ. Prof. Gerald Futschek (gerald.futschek@tuwien.ac.at)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 03.09.2020.
Bewerbungen richten Sie bitte an die TU Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

320.4.3 Das Institut Information Systems Engineering, E194, der TU Wien sucht ab sofort, befristet bis 30.04.2024 eine_n Universitätsassistent_in (m/f/x) für 10 Wochenstunden.

Es handelt es sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „eInformatics@Austria“, welches innerhalb des Clusters „Informatik und digitale Kompetenzen“ durchgeführt wird.

Hauptaufgabengebiet:
Koordination der Entwicklung von Massive Open Online Courses (MOOCs) für grundlegende Informatikinhalte

Ihre Aufgaben:
- Sie sind für die Projektplanung und das Projektmanagement im Rahmen von „eInformatics@Austria“ verantwortlich.
- Sie koordinieren die Vernetzungsaktivitäten der Projektpartner.
- Kontrolle der Umsetzung der im Projektrahmen definierten Arbeitspakete

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium (idealerweise Informatik, Wirtschaftsinformatik, Lehramt Informatik oder ein Studium mit Schwerpunkt Projekt- und Prozessmanagement)
- Erfahrung im (IT-) Projektmanagement
- Interesse an der Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungsansätze
- Offene Persönlichkeit
- Organisationstalent, Flexibilität und Selbständigkeit
- Systemsicht und lösungsorientiertes Arbeiten
- Konfliktlösungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
- Kenntnisse und Erfahrung in folgenden Bereichen von Vorteil
       - Zusammenarbeit von und mit Forschungseinrichtungen
       - Koordination von Multipartnerprojekten
       - Digitalisierung von Lehre
       - Entwicklung von Lehrmaterialien
       - Unterrichtserfahrung

Wir bieten:
- Gute Work-Life-Balance
- Internationale Arbeitsumgebung
- Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 10 Stunden mind. EUR 732,30 brutto/Monat (14 x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bei entsprechender Qualifikation ist eine kombinierte Anstellung mit der Ausschreibung eines_r Universtiätsassistent_in (20 Stunden/Woche) für DigiFit4All möglich und sinnvoll.

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an Univ. Prof. Gerald Futschek (gerald.futschek@tuwien.ac.at)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 03.09.2020.
Bewerbungen richten Sie bitte an die TU Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

320.4.4 Am Institut für Information Systems Engineering, E194, Forschungsbereich Business Informatics, E194-03, in Kooperation mit dem Forschungsbereich Security & Privacy der TU Wien suchen wir voraussichtlich ab 1. Oktober 2020 befristet auf die Dauer von 12 Monaten (bis 30. September 2021, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums) eine_n studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung) für 20 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben:
- Engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung und Umsetzung von Datenanalyseprojekten im Schnittpunkt von Security und Software Engineering
- Large-scale Data Mining von Projekten auf der Social Coding Plattform GitHub
- Selbstständige Durchführung von qualitativen und quantitativen Analysen in Hinblick auf Security & Privacy von Source Code (speziell Konfigurationsfiles)

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums aus dem Bereich Informatik; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
- Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Es besteht die Möglichkeit die Diplomarbeit im Zuge des Projekts zu schreiben.
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitsgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden derzeit EUR 1.058,30 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 03.09.2020.
Bewerbungen richten Sie bitte mit Sammelzeugnis und Lebenslauf per Email an: martina.lindorfer@tuwien.ac.at und juergen.cito@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

320.4.5 Am Institut für Information Systems Engineering, E194, Forschungsbereich Business Informatics, E194-03, der Technischen Universität Wien gelangt nachstehende Stelle für eine_n Assistent_in (Prae-Doc), Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zur Besetzung.

Beginn ab 01.10.2020 bzw. nach individueller Vereinbarung. Die Laufzeit der Stelle beträgt 4 Jahre (bis 30.09.2024). 

Aufnahmebedingungen:
- Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Ihre Aufgaben: 
- Forschungstätigkeit im Bereich Modellierung und Model-Driven Software Engineering
- Publikation von Forschungsergebnissen in ausgewiesenen Zeitschriften und Konferenzen
- Mitarbeit in Forschungsprojekten
- Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt
- Mitarbeit in der Lehre, insbesondere im Bereich der Modellierung
- Erstellung von Lehrunterlagen und Durchführung von Abgabegesprächen
- Mitbetreuung von Seminaren, Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten
- Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung

Sonstige Kenntnisse: 
- Ausgezeichnete Kenntnisse in den Bereichen Konzeptuelle Modellierung, Metamodellierung und Software Engineering
- Hohes Interesse an der Anwendung von AI-Techniken im Model-Driven Software Engineering
- Fähigkeit zur selbständigen Entwicklung des Forschungsgebiets; hohe Motivation zu wissenschaftlicher Tätigkeit
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Hohe Kommunikationsfähigkeit und Teamorientierung
- Stressresistenz und hohe Belastbarkeit

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten Technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Vielfältige Möglichkeiten zur internationalen Kooperation
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mindestens EUR 2.196,80 brutto/Monat (14 x jährlich). Bei Vorliegen geeigneter fachlicher Qualifikation kann das Beschäftigungsausmaß aus Drittmitteln des Instituts auf 40 Wochenstunden erhöht werden.

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Dominik Bork (dominik.bork@tuwien.ac.at)

Bewerbungsfrist: bis 03.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen (max. einseitiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, diverse Zeugnisse) richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

320.4.6 Am Institut für Information Systems Engineering, E194, Forschungsbereich Business Informatics, E194-03 der Technischen Universität Wien gelangt, ab 01.10.2020 bzw. nach individueller Vereinbarung, für die Dauer von 3 Jahren (bis 30.09.2023), nachstehende Stelle für eine_n Assistent_in (Prae-Doc) für 30 Wochenstunden zur Besetzung.

Es handelt sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „eInformatics@Austria“, welches innerhalb des Clusters „Informatik und digitale Kompetenzen“ durchgeführt wird.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Ihre Aufgaben: 
- Forschungstätigkeit an der Schnittstelle zwischen Modellierung, Fachdidaktik und digitaler Technologien des Wissenstransfers
- Entwicklung und Umsetzung eines Massive Open Online Course (MOOC) für Objektorientierte Modellierung
- Publikation von Forschungsergebnissen in ausgewiesenen Zeitschriften und Konferenzen
- Mitarbeit in Forschungsprojekten
- Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt 
- Mitarbeit in der Lehre, insbesondere im Bereich der Modellierung
- Mitbetreuung von Seminaren, Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten
- Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung

Sonstige Kenntnisse: 
- Ausgezeichnete Kenntnisse in Konzeptueller Modellierung
- Interesse an didaktischen Fragestellungen, Erfahrungen in diesem Bereich sind ein Plus
- Erfahrungen im Umgang mit digitalen Technologien des Wissenstransfers und Lernplattformen
- Fähigkeit zur selbständigen Entwicklung des Forschungsgebiets; hohe Motivation zu wissenschaftlicher Tätigkeit
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Hohe Kommunikationsfähigkeit und Teamorientierung
- Stressresistenz und hohe Belastbarkeit

Wir bieten:
- Mitarbeit an einem interuniversitären Forschungsverbund im Bereich eInformatics
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten Technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Vielfältige Möglichkeiten zur internationalen Kooperation
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.196,80 brutto/Monat (14 x jährlich). Bei Vorliegen geeigneter fachlicher Qualifikation kann das Beschäftigungsausmaß aus Drittmitteln des Instituts auf 40 Wochenstunden erhöht (entspricht EUR 2.929 brutto/Monat (14 x jährlich) und auf 4 Jahre verlängert werden.

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Dominik Bork (dominik.bork@tuwien.ac.at)

Bewerbungsfrist: bis 03.09.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen (max. einseitiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, diverse Zeugnisse) richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Institut für Computer Engineering, E191, Forschungsbereich Cyber-Physical Systems, E191-01 (134030)
Netzwerk-/Systemadministrator_in
Teilzeit (30 Wochenstunden) | unbefristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

320.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

Am Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement, E226, Forschungsbereich Wassergütewirtschaft, E226-01, ist eine Stelle als Projektassistent_in (Prae-Doc), voraussichtlich ab 01.11.2020 (40 Wochenstunden, zunächst befristet bis 31.10.2021), für die Dauer von 12 Monaten zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit bei Beantragung und Bearbeitung von nationalen bzw. internationalen Gutachten und Forschungsprojekten im Bereich „Abwassertechnik“
- Verfassen von internationalen Publikationen sowie einer Dissertation
- Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Magister-, Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen oder Umweltschutztechnik
- Fundiertes chemisches Grundlagenwissen
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Besondere Kenntnisse im Bereich der industriellen und kommunalen Abwasserreinigung
- Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.929,00 brutto/Monat. (14 x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 30.09.2020.
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



EDV-Labor Bauingenieurwesen, E249-02 (133927)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 8 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

320.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E260, Forschungsbereich Städtebau, E260-01 (133989)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 18 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Architekturwissenschaften, E259, Forschungsbereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, E259-02 (133965)
Universitätsassistent_in (Post-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 6 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Architekturwissenschaften, E259, Forschungsbereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, E259-02 (134075)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 17 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

 

320.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Institut für Mechanik und Mechatronik, E325, Forschungsbereich Technische Akustik, E325-03 (133671)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Mechanik und Mechatronik, E325, Forschungsbereich Technische Akustik, E325-03 (133675)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden | befristet auf 1 Jahr
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.

Institut für Mechanik und Mechatronik, E325, Forschungsbereich Technische Akustik, E325-03 (133903)
Universitätsassistent_in (Post-Doc)
40 Wochenstunden | befristet auf 1,5 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 03.09.2020 auf unserer Jobplattform.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year