University Gazette - 18/2020


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
18. Stück
May 07, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

184. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

185. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

186. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

187. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 12.02.2020 Herrn  Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. René Hofmann die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Industrielle Energiesysteme" ("Industrial Energy Systems") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. René Hofmann zum Institut für Energietechnik und Thermodynamik, E302 verfügt.

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 12.02.2020 Herrn Francesco Zonta, MSc PhD die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Strömungsmechanik" ("Fluid Mechanics") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Francesco Zonta, MSc PhD zum Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung, E322 verfügt.


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

188. Einrichtung der Studienkommission „Technische Chemie“ für die Funktionsperiode Oktober 2019 – September 2022 Festlegung der Parität: 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 21. Oktober 2019 gemäß § 25
Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission „Technische Chemie“ für die Funktionsperiode Oktober 2019 - September 2022 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.

Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karl KIRCHNER
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-01 - Forschungsgruppe Anorganische Chemie

Univ.Prof. Dipl. Phys. Dr.rer.nat. Jürgen FLEIG
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-04 - Forschungsbereich Technische Elektrochemie

Univ.Prof. Georg Kent Hellerup MADSEN, PhD
Institut für Materialchemie
E165-03 - Forschungsbereich Theoretische Chemie

Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton FRIEDL
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-06 - Forschungsbereich Bioressourcen und Pflanzenwissenschaften

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter ERTL
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-1 - Forschungsgruppe Cell Chip

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ruth BIRNER-GRÜNBERGER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-01 - Forschungsbereich Imaging und Instrumentelle Analytische Chemie

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Günther RUPPRECHTER
Institut für Materialchemie
E165-01 - Forschungsbereich Physikalische Chemie

Univ.Prof. Mag. Dr.rer.nat. Robert MACH
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-05 - Forschungsbereich Biochemische Technologie

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Katharina SCHRÖDER 
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-5 - Forschungsgruppe Nachhaltige organische Synthese und Katalyse

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Egon Erwin ROSENBERG
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-01-2 - Forschungsgruppe Oberflächen-, Spurenanalytik und Chemometrie

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karin FÖTTINGER
Institut für Materialchemie
E165-01-4 - Forschungsgruppe Technische Katalyse

Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Georg REISCHER
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-05-3 - Forschungsgruppe Umweltmikrobiologie and Molekulare Diagnostik

Ersatzmitglieder:
Assistant Prof. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Miriam Margarethe UNTERLASS
Institut für Materialchemie
E165-02-2 - Forschungsgruppe Organische Hochleistungsmaterialien

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian EDTMAIER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-03-1 - Forschungsgruppe Anorganische Werkstoffe

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Florian RUDROFF  
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-4 - Forschungsgruppe Bioorganische Synthesechemie

Senior Lecturer Dipl.-Ing. Dr.techn. Ernst HORKEL 
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-2 - Forschungsgruppe Molekulare Chemie und Chemische Biologie

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander Karl OPITZ
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-04-1 - Forschungsgruppe Elektrochemische Energieumwandlung

Univ.Ass. Dr. Noelia BARRABÉS RABANAL  
Institut für Materialchemie
E165-01-1 - Forschungsgruppe Modellkatalyse und angewandte Katalyse

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Oliver SPADIUT  
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-04-2 - Forschungsgruppe Integrierte Bioprozessentwicklung

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Simone KNAUS  
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-02 - Forschungsbereich Makromolekulare Chemie

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Markus KUBICEK
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-04-3 - Forschungsgruppe Festkörperionik

Studierende:

Mitglieder:
Daniel LAUBENSTEIN
Maximilian KRESNIK
Johannes BOSTERS
Boryana BADINSKA

Ersatzmitglieder:
Naima GOBARA
Tobias BAUERNFEIND
Nikolas MITTERLECHNER
Gabriele URBAN 
Tanja STEGER 
Erik LÜBKE

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierende Sitzung am 29.04.2020 wurde Herr Sen.Scient. Dr. Georg Reischer zum Vorsitzenden gewählt. Aufgrund der derzeitigen Situation (wir hatten nur die Lizenz für eine Online-Wahl) wurde keine Stellvertretung gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

189. Einsetzung einer Berufungskommission - Professur „Systemverfahrenstechnik“

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 21. Oktober 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF. beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Univ.Prof. Mag. Dr.rer.nat. Robert MACH
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-05 - Forschungsbereich Biochemische Technologie

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Christoph HERWIG
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-04 - Forschungsbereich Bioverfahrenstechnik

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Bernhard LENDL
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-02 - Forschungsbereich Umwelt-, Prozessanalytik und Sensoren

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.Jürgen FLEIG
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-04 - Forschungsbereich Technische Elektrochemie

Honorarprof. Dr. rer. nat. habil. Birgit KAMM
Honorarprofessorin BTU Cottbus – Senftenberg
Forschungsinstitut biopos
Teltow-Seehof und Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton FRIEDL
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-06 - Forschungsbereich Bioressourcen und Pflanzenwissenschaften

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter ERTL
Fakultät für Technische Chemie
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-1 - Forschungsgruppe Cell Chip
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-02-3 - Forschungsgruppe Cell Chip

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan JAKUBEK
Institut für Mechanik und Mechatronik
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
E325-04 - Forschungsbereich Regelungstechnik und Prozessautomatisierung

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Walter WUKOVITS
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-02-1 - Forschungsgruppe Nachhaltige Technologien und Prozess-Simulation

Univ.Ass. Dr. Noelia BARRABÉS RABANAL
Institut für Materialchemie
E165-01-1 - Forschungsgruppe Modellkatalyse und angewandte Katalyse

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Roland HAUBNER
Institut für Chemische Technologien und Analytik
E164-03 - Forschungsbereich Chemische Technologien

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Katharina SCHRÖDER
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-03-5 - Forschungsgruppe Nachhaltige organische Synthese und Katalyse

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Matthias STEIGER
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-05-1 - Forschungsgruppe Synthetische Biologie und Molekulare Biotechnologie

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Simone KNAUS
Institut für Angewandte Synthesechemie
E163-02 - Forschungsbereich Makromolekulare Chemie

Projektass. Dipl.-Ing. Markus BÖSENHOFER, BSc
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-02-2 - Forschungsgruppe Fluiddynamische Simulation (CFD)

Projektass. Dipl.-Ing. Anna Magdalena MAUERHOFER
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-07-2 - Forschungsgruppe Industrieanlagendesign und Anwendung digitaler Methoden
E166-03-1 - Forschungsgruppe Zukunftsfähige Energietechnik

Projektass. Dipl.-Ing. Florian BENEDIKT, BSc
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften
E166-07-2 - Forschungsgruppe Industrieanlagendesign und Anwendung digitaler Methoden

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Josef FUCHS
E166-03-1 - Forschungsgruppe Zukunftsfähige Energietechnik
E166-07-2 - Forschungsgruppe Industrieanlagendesign und Anwendung digitaler Methoden

Studierende:

Mitglieder:
Stefanie ALLWORTH
Alexander CZEJKA

Ersatzmitglieder:
Jessica SCHLOSSNIKL
Patrik PÜSÖK
Erik LÜBKE

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 22. April 2020 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Jürgen Fleig zum Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

190. Einsetzung einer Berufungskommission - Professur „Spurgebundene Verkehrssysteme“

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Jänner 2020 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF. beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald GOGER
Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement
E234-01 - Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Josef FINK
Institut für Tragkonstruktionen
E212-01 - Forschungsbereich Stahlbau

Assoc.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Josef FÜSSL
Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen
E202-02 - Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Azra KORJENIC
Institut für Werkstofftechnologie, Bauphysik und Bauökologie
E207-03 - Forschungsbereich Ökologische Bautechnologien

Prof. Dr.-Ing. Thomas B. SIEFER
TU Braunschweig
Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
Institut für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und –betrieb

Ersatzmitglieder:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dietmar ADAM
Fakultät für Bauingenieurwesen
Institut für Geotechnik
E220-02 - Forschungsbereich Grundbau, Boden- und Felsmechanik

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Iva KOVACIC
Fakultät für Bauingenieurwesen
Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement
E234-02 - Forschungsbereich Integrale Bauplanung und Industriebau

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Barbara LAA
Institut für Verkehrswissenschaften
E230-01 - Forschungsbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas MALY
Institut für Verkehrswissenschaften
E230-02 - Forschungsbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen


Ersatzmitglieder:
Univ.Ass. Ing. Dipl.-Ing. Katrin ZIERLER
Institut für Hochbau, Baudynamik und Gebäudetechnik
E208-01 - Forschungsbereich Strukturdynamik und Risikobewertung von Tragwerken

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Benno SCHMIEDER
Institut für Verkehrswissenschaften
E230-02 - Forschungsbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen

Senior Scientist Dipl.-Ing. Tadej BREZINA
Institut für Verkehrswissenschaften
E230-01 - Forschungsbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

Studierende:

Mitglieder:
Florian FÖRSTER
Christoph SCHÖNWEILER
 
Ersatzmitglieder:
Doris HAVLIK
Nathalie SAGASSER
Maximilian NEUMANN

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 27.4.2020 wurde Herr Univ.‐Prof. Dipl.‐Ing. Dr.techn. Josef Fink zum Vorsitzenden und Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Goger zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.“

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

 

191. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

191.1. FCP-Innovationspreis 2020

Auf dem Gebiet des nachhaltigen Ingenieurbaus wird der FCP-Innovationspreis ausgeschrieben.
Näheres finden Sie im Anhang.


Anhänge:
FCP_Preis_2020_Ausschreibung.pdf

 

192. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

192.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „RIS Synergy“, welches innerhalb des Clusters „Forschungsdaten“ durchgeführt wird E619 (129423)
Projektmitarbeiter_in IT im Bereich Forschungsinformationssysteme
Teilzeit (20 Wochenstunden) | befristet bis 14.05.2024 
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 28.05.2020 auf unserer Jobplattform.

Universitätsbibliothek E040 (129316)
Lehrling Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent_in
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 28.05.2020 auf unserer Jobplattform.

 .digital office E649 (129357)
Studentische_r Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung | 20 Wochenstunden, befristet bis Ende 2020
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 28.05.2020 auf unserer Jobplattform.

Universitätsbibliothek E040 (129509)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 16.04.2020)
Leiter_in der Fachgruppe Szientometrie und Datenvisualisierung
37 Wochenstunden | unbefristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 14.05.2020 auf unserer Jobplattform.
ANMERKUNG: Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 14.05.2020 verlängert!

Fachbereich Zentrum für Forschungsdatenmanagement in Zusammenarbeit mit Information Technologie Solutions TU.it (128616)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 09.04.2020)
Solution Architect (m_w)
Vollzeit | unbefristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 21.05.2020 auf unserer Jobplattform.
ANMERKUNG: Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 21.05.2020 verlängert!

 

192.2. Fakultät für Physik

Am Institut für Theoretische Physik, E136, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 1. Juli 2020 bis 30. April 2021 eine Stelle für eine_n Assistenten_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister‐, Diplom‐, Masterstudium der Fachrichtung Technische Physik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In‐ oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- gute Kenntnisse in Analytischer Mechanik
- Erfahrung in Theoretischer Physik im Bereich Modellierung von Quantentransport durch zweidimensionale Materialien wie z.B. ein‐ und mehrlagiges Graphen
- Erfahrung mit und Interesse an der Zusammenarbeit mit experimentellen Gruppen ist von Vorteil.
- Engagement und Mitarbeit in der universitären Lehre werden erwartet.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 2.196,80 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Bewerbungsfrist: bis 28.05.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

192.3. Fakultät für Technische Chemie

Am Institut für Chemische Technologien und Analytik, E164, Forschungsbereich Imaging und Instrumentelle Analytische Chemie, E164-01, ist in der Forschungsgruppe Massenspektrometrische Bio- und Polymeranalytik, E164-01-1, voraussichtlich ab 01.06.2020, befristet auf die Dauer von 4 Jahren, eine Stelle für eine_n Assistent_in (Prae-Doc), Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit an Forschungsaufgaben innerhalb eines interdisziplinären Projektes, das die Detailanalyse von Haut/Pergament zum Thema hat und unter anderem Kunst- und Kulturobjekte untersucht
- Mitwirkung an assoziierten Forschungsprojekten
- Betreuung von Studierenden in Laborübungen des Bachelor- und Masterstudiums in deutscher und englischer Sprache (Technische Chemie, Biomedical Engineering)
- Mitwirkung bei sonstigen Lehraufgaben in deutscher und englischer Sprache (Seminare, Vorlesungen) sowie Prüfungen
- Vertiefen der wissenschaftlichen Kenntnisse
- Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Verfassen einer Dissertation und von Publikationen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:
- Abschluss eines Master- oder Diplomstudiums der Fachrichtung Technische Chemie bzw. ein gleichwertiges Studium im In- oder Ausland
- Fundierte Kenntnisse im Bereich der Analytischen Chemie mit besonderem Schwerpunkt auf der Charakterisierung von faserbasierten Objekten aus dem Bereich Kunst und Kultur
- Erfahrung im Umgang mit Softwarelösungen zur Analyse und Darstellung komplexer analytischer Daten
- Von Vorteil ist praktische Erfahrung mit bildgebenden Verfahren (Mikroskopie), sowie Methoden aus dem Bereich der Spektroskopie, Massenspektrometrie, Chromatographie, Faseranalyse.
- Befähigung zur Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Fachjournalen und auf Konferenzen
- Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit
- Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Didaktische Fähigkeiten
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.196,80 brutto/Monat. (14 x jährlich)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 28.05.2020.
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten. Die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind

 

192.4. Fakultät für Informatik

192.4.1 Das Institut für Logic and Computation, E192, Forschungsbereich Algorithms and Complexity, E192-01, an der TU Wien bietet eine Stelle als Universitätsassistent_in (Postdoc) für 6 Jahre für 40 Stunden/Woche an.

Voraussichtlicher Beginn: 1.10.2020

Die spezifischen Anforderungen für diese Postdoc-Stelle sind die folgenden:
- Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder einer verwandten Studienrichtung bzw. ein gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
- Ausgezeichnete Kenntnisse im Gebiet der Algorithmen und Komplexität
- Ausgezeichnete Publikationstätigkeit bei hochrangigen Konferenzen und in Zeitschriften 
- Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und ein Interesse an der Lehre
- Forschungserfahrung in zumindest einem der folgenden Bereiche: parametrisierte Algorithmen und Komplexität, algorithmische Anwendungen von Graphzerlegungen, Erfüllbarkeit und Constraint Satisfaction
- Gute Deutschkenntnisse sind erwünscht.

Wir bieten:
- Ein stimulierendes wissenschaftliches Umfeld
- Die Unterstützung bei der weiteren akademischen Entwicklung und Laufbahn
- Viele hochkarätige Kollaborationsmöglichkeiten
- Zentral gelegener Arbeitsplatz in einer der lebenswertesten Städte der Welt

Das Einstiegsgehalt als Postdoktorand_in fällt unter die Stufe B1 des österreichischen Tarifvertrags für Universitätsangehörige und beträgt derzeit mindestens 3.889.50 EUR brutto, 14 Mal/Jahr. Entsprechende Berufserfahrungen können das monatliche Einkommen erhöhen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 28.5.2020.
Bewerbungen sollten per E-Mail an manuela.reinharter@tuwien.ac.at geschickt werden und folgendes enthalten:
- Motivationsschreiben
- Lebenslauf
- Publikationsliste
- kurze Forschungserklärung
- drei der wichtigsten Veröffentlichungen
- die Kontaktdaten von drei Gutachter_innen

Für informelle Anfragen wenden Sie sich bitte an Univ.-Prof.Dr. Stefan Szeider (stefan.szeider@tuwien.ac.at).
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

The TU Wien is located in the heart of Europe, a placeUniversity  where one can experience cultural diversity and international life. Research, teaching and learning have been conducted here in the service of progress for 200 years. TU Wien is amongst Europe’s most successful universities of technology and, with over 30,000 students and a staff of about 5,000, is Austria’s largest scientific and engineering research and education institution.

The Institute of Logic and Computation, E192, research unit Algorithms and Complexity, E192-01, at TU Wien is offering a position as university assistant (Post-doc) for 6 years for 40 hours/week.

Expected start: 1.10.2020

The specific requirements for this postdoc position are the following:
- Completed doctoral study in Computer Science or a related area
- Excellent Knowledge in the field of algorithms and complexity
- Excellent publications in top-tier conferences and journals
- Very good communication skills and an interest in teaching
- Research experience in at least one of the following areas:  parameterized algorithms and complexity, algorithmic applications of graph decompositions, satisfiability and constraint satisfaction
- A good command of the German language is desirable

We offer:
- A stimulating scientific environment
- Continuing support in personal and academic carrier development
- Outstanding opportunities for collaboration
- Work place in a central location in one of the most liveable cities in the world

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)

Entry level salary as a postdoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 3.889,50/month gross, 14 times/year. Relevant working experiences may increase the monthly income.

We look forward to receiving your application until 28.5.2020.
Applications should be submitted by e-mail to manuela.reinharter@tuwien.ac.at and should contain
- Letter of motivation
- CV
- List of publications
- Short research statement
- Three of the most important publications
- Contact information of three referees

For informal inquiries, please contact Univ.Prof.Dr. Stefan Szeider (stefan.szeider@tuwien.ac.at).
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

192.4.2 An der Fakultät für Informatik, E180, ist voraussichtlich ab 02.06.2020 bis 01.06.2023, eine Stelle für eine_n Senior Lecturer, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 30.01.2020)

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse/Erfordernisse:
- Gute Kenntnisse des Stoffs der Grundlehre der Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik und des Erweiterungsstudiums Digitale Kompetenzen, insbesondere Kompetenz und detaillierte Kenntnisse im Bereich Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen sowie Security und Privacy, Datenanalyse und Visualisierung.
- Didaktische Vorerfahrung im postsekundären Bildungsbereich wird erwartet.
- Fachliche und methodische Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Informatik/Wirtschaftsinformatik, insbesondere zur didaktischen Konzeption und verständlichen Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Fähigkeiten um eine geeignete Wissensvermittlung und einen Wissenstransfer zu gewährleisten; organisatorische Fähigkeiten; Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Betreuung der Studierenden. Persönliche und soziale Kompetenzen um im Lehrveranstaltungsteam zu arbeiten.
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Grundlehre in den Bachelorstudien der Fakultät Informatik bzw. im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen.

Aufgaben in der Lehre:
- Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen.
- Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen im 1. Studienjahr sowie Security und Privacy bzw. Datenanalyse und Visualisierung im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen. Eine weitere Aufgabe ist  die Unterstützung beim PROLOG der Fakultät. Jedoch zählt im Bedarfsfall auch die Unterstützung von weiteren Großlehrveranstaltungen der Grundlehre der Fakultät für Informatik zu den Aufgaben.
- Hierbei liegt der Focus insbesondere auf der Organisation und Durchführung der Lehrveranstaltungen. Dazu zählen: Abhaltung von Vorlesungen und Übungen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der Tutor_innen und Assistent_innen, Aufbereitung von e-Learning Systemen sowie die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: bis 28.05.2020 (Datum des Poststempels)

Die/Der erfolgreiche Kandidat_in wird einem Forschungsbereich der Fakultät für Informatik zugewiesen. Die zunächst befristete Stelle kann im Falle einer positiven Leistungsfeststellung aufgrund des Stellenprofils in ein unbefristetes Dienstverhältnis übergeführt werden. Die Leistungsfeststellung erfolgt im 3. Jahr der Anstellung.
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen.
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at      
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

192.4.3 Am Institut Information Systems Engineering , E194, im Forschungsbereich Information and Software Engineering, E194-01, der TU Wien suchen wir ab sofort eine_n studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung) für 10 Wochenstunden für die Entwicklung eines Repositoriums für Forschungsdaten. Diese Stelle ist bis 31.12.2022 befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Es handelt sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „FAIR Data Austria“, welches innerhalb des Clusters „Forschungsdaten“ durchgeführt wird.

Ihre Aufgaben:
- Sie konzipieren und entwickeln gemeinsam mit dem Zentrum für Forschungsdatenmanagement der TU Wien und Information Technology Solutions (TU.it) ein integratives System für das Management, Speichern und Publizieren von dynamischen, strukturierten Forschungsdaten.
- Sie integrieren Ihre Lösungen in bestehende Systeme sowie weitere, die sich derzeit in Entwicklung befinden (z.B. Repositorien für Code und Dateien, machine-actionable Datenmanagement-Tools).

Ihr Profil:
- Sie bringen eine Leidenschaft für Softwareentwicklung mit.
- Sie haben Spaß daran, neue Technologien zu erlernen und möchten Ihre Erfahrungen in der täglichen Arbeit anwenden.
- Sie haben bereits Erfahrung in der Softwareentwicklung (Python, Java), insbesondere der Entwicklung  von Datenbank-Applikationen (SQL und no-SQL Datenbanken, z.B. MariaDB, Postgres, Impala, Cassanda, MongoDB).
- Von Vorteil: Erfahrung mit Big Data Technologien (Hadoop, HBase, Hive, Presto) sowie Containertechnologien (Kubernetes, Docker)
- Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, die Bereitschaft Deutsch zu lernen, wird erwartet, falls Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist.
- Universitätsabschluss (Bakkalaureat), idealerweise einschlägige Berufserfahrung

Wir bieten:
- Gute Work-Life-Balance
- Internationale Arbeitsumgebung
- Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation im Rahmen von Diplomarbeit / Dissertation
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 10 Stunden derzeit EUR 529,20 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 28.05.2020.
Bewerbungen bitte an folgende Email: Andreas Rauber rauber@ifs.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

192.4.4 Am Institut Information Systems Engineering, E194, im Forschungsbereich Information and Software Engineering, E194-01, der TU Wien suchen wir ab sofort eine_n studentische_n Mitarbeiter_in (Forschung | Verwaltung) für 15 Wochenstunden für die Entwicklung eines Repositoriums für Forschungsdaten. Diese Stelle ist bis 31.12.2022 befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Es handelt sich um eine Ausschreibung im Rahmen des vom BMBWF finanzierten Calls „Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung“ für das geförderte Projekt „FAIR Data Austria“, welches innerhalb des Clusters „Forschungsdaten“ durchgeführt wird.

Ihre Aufgaben:
- Sie konzipieren und entwickeln gemeinsam mit dem Zentrum für Forschungsdatenmanagement der TU Wien und Information Technology Solutions (TU.it) ein integratives System für das Management, Speichern und Publizieren von dynamischen, strukturierten Forschungsdaten.
- Sie integrieren Ihre Lösungen in bestehende Systeme sowie weitere, die sich derzeit in Entwicklung befinden (z.B. Repositorien für Code und Dateien, machine-actionable Datenmanagement-Tools).

Ihr Profil:
- Sie bringen eine Leidenschaft für Softwareentwicklung mit.
- Sie haben Spaß daran, neue Technologien zu erlernen und möchten Ihre Erfahrungen in der täglichen Arbeit anwenden.
- Sie haben bereits Erfahrung in der Softwareentwicklung (Python, Java), insbesondere der Entwicklung  von Datenbank-Applikationen (SQL und no-SQL Datenbanken, z.B. MariaDB, Postgres, Impala, Cassanda, MongoDB).
- Von Vorteil: Erfahrung mit Big Data Technologien (Hadoop, HBase, Hive, Presto) sowie Containertechnologien (Kubernetes, Docker)
- Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, die Bereitschaft Deutsch zu lernen, wird erwartet, falls Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist.
- Universitätsabschluss (Bakkalaureat), idealerweise einschlägige Berufserfahrung

Wir bieten:
- Gute Work-Life-Balance
- Internationale Arbeitsumgebung
- Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation im Rahmen von Diplomarbeit / Dissertation
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 15 Stunden derzeit EUR 793,70 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 28.05.2020.
Bewerbungen bitte an folgende Email: Andreas Rauber rauber@ifs.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

192.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen E202, Forschungsbereich Festigkeitslehre und Biomechanik E202-01 (129445)
Universitätsassistent_in (Prae-Doc)
30 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 28.05.2020 auf unserer Jobplattform.

Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year