University Gazette - 13/2020


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2020
13. Stück
April 02, 2020

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

144. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

145. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

146. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

147. Rechnungsabschluss 2019 der TU Wien

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat am 23. März 2020 gemäß § 21 Abs.1 Z 10 UG 2002 den durch das Rektorat gemäß § 22 Abs.1 Z 15 UG 2002 erlassenen Rechnungsabschluss 2019 samt Prüfbericht einstimmig genehmigt.

Der Rechnungsabschluss 2019 ist auf der Homepage der der TU Wien unter

https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/tu-wien/Ueber_die_TU_Wien/Berichte_und_Dokumente/Rechnungsabschluss/TUW_Jahresabschluss_2019.pdf

bzw. im Anhang einzusehen.


Die stellvertr. Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. S. H e r l i t s c h k a


Anhänge:
TUWJahresabschluss_2019.pdf

 

148. Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen - Nachnominierung/Umnominierung von Mitgliedern

Der Senat der Technischen Universität Wien hat mit Umlaufbeschluss per 31. März 2020 auf Antrag von Frau Ao.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Margit POHL, Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen  (Schreiben / Rundlaufbeschluss des AKG vom 11. 02. 2020), folgende Nachnominierung / Umnominierung von Mitgliedern in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen einstimmig bestätigt:

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen: Nachnominierung/Umnominierung von Mitgliedern
       – Rundlaufbeschluss des AKG vom 11. 02. 2020

- Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

neues Mitglied (per 31. März 2020):

Herr Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut RIEDL-TRAGENREIF (E 308-01-2)

an Stelle von

Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Manfred KALTENBACHER (E 325-03).

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

149. Einsetzung der Berufungskommission - Professur „Computergestützte Biomechanik“

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Jänner 2020 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 99 Abs. 4 UG idgF - beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:  *)
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Margit GFÖHLER
TU Wien
Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
E307-03 - Forschungsbereich Biomechanik und Rehabilitationstechnik

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.sc.nat. Philipp THURNER
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
E317-02-1 - Forschungsgruppe Experimentelle Biomechanik

Univ.-Prof. Dr. Peter AUGAT
Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg
Institut für Biomechanik

Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dr.-Ing. Stefanie ELGETI
TU Wien 
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
E317-01 - Forschungsbereich Leichtbau

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Alfredo SOLDATI
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung
E322-01 - Forschungsbereich Strömungsmechanik

*) Anmerkung:

Es sei auch festgehalten, dass das Kriterium (gemäß Satzungsteil „Berufungsverfahren“, Teil 2, § 19 (3)) von mindestens einem externen Mitglied erfüllt ist.  

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglied:
Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heinz PETTERMANN
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
E317-01 - Forschungsbereich Leichtbau

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heinz-Bodo SCHMIEDMAYER
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Mechanik und Mechatronik
E325-01 - Forschungsbereich Technische Dynamik und Fahrzeugdynamik  

Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Isabella SKRNA-JAKL
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
E317-01 - Forschungsbereich Leichtbau

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christoph HAMETNER
TU Wien
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Institut für Mechanik und Mechatronik
E325-04-2 - Forschungsgruppe Regelungsmethoden-Antriebssysteme

Studierende:

Mitglied:
Leo ZEHETNER-MONTENEGRO 

Ersatzmitglied:
Florian LANG

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung der Berufungskommission „Computergestützte Biomechanik“, die am 18.03.2020 stattgefunden hat, wurden Frau Prof. Gföhler zur Vorsitzenden, Herr Prof. Augat zum stellvertretenden Vorsitzenden und Herr Associate Prof. Pettermann zum Schriftführer gewählt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. N. P f e i f e r

 

 

150. Bestellung zur/m Universitätsprofessor_in

Die Rektorin hat Herrn Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Woltran mit Wirksamkeit vom 01.04.2020 zum Universitätsprofessor für Formal Foundations of Artificial Intelligence an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Woltran dem Institut für Logic and Computation (E192) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin hat Frau Associate Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Martina Marchetti-Deschmann mit Wirksamkeit vom 01.04.2020 zur Universitätsprofessorin für Massenspektrometrische Methoden an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Frau Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Martina Marchetti-Deschmann dem Institut für Chemische Technologien und Analytik (E164) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin hat Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karl Kirchner mit Wirksamkeit vom 01.04.2020 zum Universitätsprofessor für Base Metal Catalysis an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karl Kirchner dem Institut für Angewandte Synthesechemie (E163) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin hat Frau Univ. Prof. Dr. techn. Laura Kovacs, MSc mit Wirksamkeit vom 01.04.2020 zur Universitätsprofessorin für Automated Program Reasoning an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Frau Univ. Prof. Dr. techn. Laura Kovacs, MSc dem Institut für Logic and Computation (E192) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

151. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

151.1. Ressel-Preis an der TU Wien - Ausschreibung

An der Technischen Universität Wien vergibt die Rektorin jährlich einen Forschungspreis ("Ressel-Preis") in der Höhe von EUR 13.000,--, der aus den Kostenersätzen gemäß § 27 Abs. 3 UG gespeist wird. Durch diesen Preis werden Forschungsleistungen im Rahmen von Dissertationsprojekten ausgezeichnet, die in einem direkten Zusammenhang mit interdisziplinärer Drittmittelforschung stehen und in Kooperationsprojekten mit Unternehmen als Forschungspartner durchgeführt wurden.

Die Statuten für den Ressel-Preis finden Sie unter www.tuwien.at/statuten-ressel-preis oder im Mitteilungsblatt 4/2019 Punkt 37.2 in der Letztfassung vom 7.2.2019

Anträge für das Jahr 2020 müssen bis zum 27.5.2020 im Büro des Vizerektors für Forschung und Innovation eingelangt sein. (Kontakt: Barbara.Kusebauch@tuwien.ac.at)
Die Auswahlsitzung mit den Präsentationen der Einreicher_innen findet voraussichtlich am 8.6.2020 statt, eine Einladung an die Jury erfolgt noch rechtzeitig durch Fr. Kusebauch. Die Verleihung des Preises ist im Rahmen der Promotionsfeier am 16.10.2020 geplant.

Für die Rektorin:
Der Vizerektor für Forschung und Innovation:
Dr. J. F r ö h l i c h

 

151.2. Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich - Ausschreibung 2020

Das Land Niederösterreich vergibt für besondere wissenschaftliche Leistungen jährlich Würdigungs- und Anerkennungspreise. Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten aller Art, die von Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern geleistet worden sind oder in Niederösterreich entstanden sind.

Wenn diese Voraussetzungen nicht zutreffen, kann ein Preis auch dann vergeben werden, wenn die wissenschaftliche Arbeit der Bekräftigung der wissenschaftlichen Eigenständigkeit Niederösterreichs dient oder im Interesse des Landes ist.
Einreichfrist: 30. März – 8. Mai 2020
Link: http://www.noe.gv.at/noe/Wissenschaft-Forschung/wissenschaftspreise_ausschreibung.html 

 

152. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation und Dekanat der Fakultät für Physik: Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004
Dekanat der Fakultät für Technische Chemie: Frau Sabrina Lamprecht Tel.: 58801-15002
Dekanat der Fakultät für Informatik: Frau Ricarda Aminger Tel.: 58801-18005 
Dekanat der Fakultät für Bauingenieurwesen: Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010, Frau Doris Graf Tel.: 58801-20012 
Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung: Frau Marina Stadelmann Tel.: 58801-25002
Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften: Frau Eva-Maria Celler Tel.: 58801-30016 
Dekanat der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik: Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

152.1. Stellenausschreibungen an der Akademie der bildenden Künste

An der Akademie der bildenden Künste Wien am Institut für bildende Kunst ist eine Stelle für eine_n  Universitätsassistent_in im Fachbereich Erweiterter malerischer Raum und eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in im Fachbereich Performative Kunst ausgeschrieben.
Näheres unter www.akbild.ac.at/jobs bzw. im Anhang


Anhänge:
07_2020_Univ.Ass.Erweit.malerischerRaumIBK.pdf
08_2020_Univ.Ass.PerformativeKunstIBK.pdf

 

153. Ausschreibung von Stellen einer/eines Universitätsprofessors_in

Institut für Computertechnik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (128485) 
Universitätsprofessor_in
für das Fachgebiet Autonome Systeme
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 28.05.2020 auf unserer Jobplattform.

Fakultät für Mathematik und Geoinformation (128502) 
2 Universitätsprofessor_innen
für das Fachgebiet Mathematik
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 23.04.2020 auf unserer Jobplattform.

 

154. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

154.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

TU Wien Bibliothek E040 (128441)
Wissenschaftliche_r Bibliothekar_in
für Retrokatalogisierungsprojekt | Vollzeit | befristet
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 23.04.2020 auf unserer Jobplattform.

 

154.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

Am Institut für Analysis und Scientific Computing, Forschungsbereich Analysis E101-01 ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (Post-doc), voraussichtlich ab 01.06.2020, bis 31.05.2026, Gehaltsgruppe B1 mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 05.03.2020)

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). 

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik

Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse der Analysis von partiellen Differentialgleichungen (insbes. nicht-lineare), eigene wissenschaftliche Publikationen in einschlägigen Fachjournalen;
- einschlägige Lehrerfahrung, Deutsch-Kenntnisse für die Lehre von Vorteil;
- Erfahrung in der Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten sowie Auslandserfahrung im Rahmen von Forschungsaufenthalten;
- Bereitschaft zur Mitarbeit im SFB F65 "Taming Complexity in Partial Differential Systems" zum Thema "Langzeitverhalten von dissipativen Systemen/ Entropiemethoden" wird erwartet.

Bewerbungsfrist: 30.04.2020
Bewerbungen richten Sie bitte an die TU Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

154.3. Fakultät für Physik

154.3.1 An der Fakultät für Physik ist derzeit eine Laufbahnstelle für eine_n Universitätsassistent_in, Laufbahnstelle "Medizinische Strahlenphysik“, voraussichtlich ab 01.10.2020 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_ n Professor_in.

Die Laufbahnstelle ist dem Atominstitut, Forschungsbereich Kern- und Teilchenphysik zugeordnet und umfasst Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Medizinische Strahlenphysik. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sind Ionentherapie und Ionentomographie.

Die Laufbahnstelle ist als Brückenfunktion zwischen Atominstitut der TU Wien, MedAustron, dem Institut für Hochenergiephysik der ÖAW und der MedUni Wien angelegt. Das wissenschaftliche Profil der Bewerberin/des Bewerbers sollte zu den Forschungsmöglichkeiten bei MedAustron im nicht-klinischen Bereich passen und die bestehende Infrastruktur optimal im Sinne der TU Wien nutzen. Bedingt durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachrichtungen wie Physik, Medizin und Biologie wird von der Kandidatin/vom Kandidaten ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, sowie Erfahrung in verschiedenen Forschungsbereichen der Life Sciences erwartet.

Die Einbringung eigener Forschungsthemen sowie Anknüpfungspunkte zu existierenden Schwerpunkten der Forschungsgruppen der TU Wien sind erwünscht.

Es wird erwartet, dass die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat an der TU Wien selbständige Lehre im Rahmen der Bachelor- und Master Curricula der Fakultät durchführt, nach einer angemessenen Übergangsphase auch in deutscher Sprache.

Für die Stelle bestehen folgende Anstellungserfordernisse:

- abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat der Physik
- ausgewiesene Expertise im Bereich medizinische Strahlenphysik, mit Fokus auf den Themenfeldern Ionentherapie und Ionentomographie
- hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
- idealerweise mehrjährige Tätigkeit als Post-Doc in Forschung und Lehre
- Erfahrung in der Mitwirkung im Drittmittelbereich (Akquise, Management)
- facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre und der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten
- ausgezeichnete deutsche und englische Sprachkenntnisse

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60 brutto (14xjährlich).

Unterlagen:

Das Bewerbungsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache) von maximal fünf Seiten soll auf folgende Punkte eingehen:

−  Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung,
−  Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre  

Weitere Unterlagen:

−  Lebenslauf
−  Nachweis der akademischen Grade
−  Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen
−  Liste (ausgewählter) wissenschaftlicher Vorträge
−  Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit
−  Kontaktinformation von zwei Personen, die bereit sind, auf Anfrage eine Stellungnahme abzugeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (auch gerne in englischer Sprache) bis zum 03.05.2020 per Email an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Frau Ildiko Haidenschuster, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

154.3.2 An der Fakultät für Physik ist derzeit eine Laufbahnstelle für eine Universitätsassistentin, Laufbahnstelle für Physik für Frauen, voraussichtlich ab 01.07.2020 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte Professorin.

Zur Realisierung des strategischen Ziels der TU Wien und der Fakultät für Physik, den Anteil von Frauen im Bereich von Lehre und Forschung auf allen Ebenen zu erhöhen und Nachwuchswissenschaftlerinnen zu fördern, lädt die Fakultät Physikerinnen zur Bewerbung ein.

Die fachliche Ausrichtung ist offen, sollte aber einem der Forschungsschwerpunkte der Fakultät für Physik (https://www.physik.tuwien.ac.at/forschung/) zuordenbar sein. Wissenschaftliche Anbindung an eine oder mehrere Arbeitsgruppen innerhalb der Fakultät wird erwartet. Darüber hinausgehende Kontakte mit anderen Fakultäten werden positiv berücksichtigt.

Es wird erwartet, dass die erfolgreiche Kandidatin an der TU Wien selbständige Lehre im Rahmen des Bachelor- und Master Curricula der Fakultät durchführt, nach einer angemessenen Übergangsphase auch in deutscher Sprache.

Weiterhin wird von der erfolgreichen Kandidatin demonstriertes Interesse und Engagement erwartet, bei der Realisierung des strategischen Zieles der Fakultät die Partizipation von Frauen an der Fakultät für Physik zu erhöhen, aktiv mitzuwirken.

Für die Stelle bestehen folgende Anstellungserfordernisse:

- abgeschlossenes Doktoratsstudium der Physik sowie facheinschlägige, über die Dissertation hinausgehende Publikationen und Vorträge
- hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
- idealerweise mehrjährige Tätigkeit als Post-Doc in Forschung und Lehre
- berufseinschlägige Mobilitätserfahrung während oder nach der Promotion/dem PhD
- Erfahrung in der Mitwirkung im Drittmittelbereich (Akquise, Management)
- facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre und der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60 brutto (14xjährlich).

Unterlagen:

Das Bewerbungsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache) von maximal fünf Seiten soll auf folgende Punkte eingehen:

−  Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung,
−  Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre 

Weitere Unterlagen:

−  Lebenslauf
−  Nachweis der akademischen Grade
−  Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen
−  Liste (ausgewählter) wissenschaftlicher Vorträge
−  Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit
−  Kontaktinformation von zwei Personen, die bereit sind, auf Anfrage eine Stellungnahme abzugeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (auch gerne in englischer Sprache) bis zum 03.05.2020 per Email an: katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Frau Katharina Pauschenwein, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

154.3.3 An der Fakultät für Physik ist derzeit eine Laufbahnstelle für eine_n Universitätsassistent_in, Laufbahnstelle Nano-Biophysik, voraussichtlich ab 01.09.2020 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_ r Professor_in.

Die Laufbahnstelle ist dem Institut für Angewandte Physik, Forschungsbereich Biophysik, zugeordnet und umfasst Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Nano-Biophysik sowie der hochauflösenden Mikroskopie. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sollen die Entwicklung und Anwendung mikro- und nanostrukturierter Materialien sowie nanotechnologischer Methoden für zellbiologische und/oder immunologische Fragestellungen sein (in enger Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen und des Forschungsnetzwerks BioInterface der TU Wien).

Gewünschte Qualifikationen und Aufgabengebiete:

 Forschung:

- Durchführung eigenständiger Forschung auf dem Gebiet der Nano-Biophysik
- Mikro- und Nanostrukturierung von Oberflächen
- Aufklärung der molekulare Mechanismen der Signaltransduktion in Zellen
- Lipid-Protein-Interaktionen
- Hochauflösende Fluoreszenzmikroskopie
 
Lehre:

- Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Laborübungen) im Bereich Biophysik, Mikroskopie und Biochemie
- Das Gebiet der Nano-Biophysik soll mittels einer Spezialvorlesung abgedeckt werden.
- Es wird darauf hingewiesen, dass an der TU Wien derzeit die Bachelor-Lehre auf Deutsch erfolgt und entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich sind.

Anstellungserfordernisse:

- eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat
- Erfahrung in den Bereichen Biophysik, Chemie, Biochemie, Nanotechnologie, Zellbiologie und/oder Immunologie, langjährige Erfahrung mit Einzelmolekülfluoreszenzmikroskopie
- hervorragende Forschungsleistungen und internationale Reputation in den oben angeführten Forschungsfeldern, nachgewiesen durch international begutachtete Publikationen in hochrangigen Fachjournalen und Vortragseinladungen zu internationalen Tagungen
- hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, insbesondere durch erfolgreiche Einwerbung von hochrangiger externer Forschungsförderung (z.B. START Preis, ERC Grant, Elise-Richter Grant)
- Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
- ausgezeichnete deutsche (Niveaustufe C1) und englische Sprachkenntnisse
- facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre in Vorlesungen und Laborübungen und der (Mit-)Betreuung von akademischen Arbeiten sowie Vortrags- und Präsentationspraxis
- längere wissenschaftlichen Tätigkeit an einer renommierten ausländischen Forschungseinrichtung
- nationale und internationale Forschungskooperationen
- organisatorische Begabung und Teamfähigkeit sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten
- idealerweise Kompetenzen bzw. Erfahrung im Bereich der Nachwuchsförderung

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60 brutto (14xjährlich).

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sollten zusätzlich zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf mindestens folgende Dokumente beinhalten:

- Nachweis der akademischen Abschlüsse
- Darstellung der Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung sowie der Erfahrungen und Tätigkeiten in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
- Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln und ein Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre und Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (auch gerne in englischer Sprache) bis zum 03.05.2020 per Email an: thomas.prager@tuwien.ac.at
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Herren Thomas Prager, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13,  1040 Wien
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind. 

English:
The Faculty of Physics invites applications for an Assistant Professorship - Tenure Track “Nano-Biophysics” in form of an initially fixed-term (6 years) tenure track position starting from September 1, 2020. The candidate and TU Wien can agree upon a tenure evaluation, which when positive, opens the possibility to change the position to Associate Professor with an unlimited contract.

The tenure-track position is affiliated with the Institute of Applied Physics, at the Research Unit Biophysics. Duties include research and teaching in the field of nano-biophysics and super-resolution fluorescence microscopy. The research is expected to focus on the development and application of nanoscale tools and biomaterials to address cell biological and/or immunological questions (in close collaboration with other research groups and the research network BioInterface at TU Wien).

Areas of responsibilities:

Research:

- Independent research in the field of nano-biophysics
- Development and application of nanostructured biointerfaces
- Molecular mechanisms of signal transduction
- Role of lipids and plasma membrane organization in signal transduction
- Super-resolution fluorescence microscopy

Teaching: 

Courses on the topics of biophysics, microscopy and biochemistry. The field of nano-biophysics should be covered by a special lecture.
It is emphasized that the Bachelor curriculum at TU Wien is currently taught exclusively in the German language and appropriate language skills are therefore required.

Qualification Requirements:

- Ph.D. or equivalent doctoral degree in physics, biophysics, chemistry or a related discipline
- Experience in biophysics, chemistry, biochemistry, nanotechnology, cell biology and/or immunology, expertise in super-resolution fluorescence microscopy
- Excellent track record in nano-biophysics with publications in leading journals
- International scientific visibility documented by presentations (and invitations to present) at international conferences and contributions to conference organization in the research field (depending on the applicant’s career stage)
- Outstanding achievements and potential in research, in particular demonstrated by the acquisition of high-level research funding (START, ERC, Elise Richter…)
- Experience in the conception and execution of research projects as well as readiness and ability to lead a research group, readiness to acquire third-party funding
- Excellent German (level C1) and English language skills
- Relevant experience in academic teaching and the supervision or co-supervision of academic theses
- PostDoc (or equivalent qualification) at a reputed foreign research institution
- National and international research collaborations
- Talent in team leadership and organizational skills, outstanding communications skills
- Competences in training and motivation of young talents

TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.

People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).

The employment starts as University Assistant with a minimum salary of EUR 3.889,50 gross (14 x per year) according to the collective bargaining agreement for a PostDoc. After signing the qualification agreement, the employment is as Assistant Professor with a minimum salary of EUR 4.599,60 (14 x per year).

Application Documents: 

The application must contain besides a motivation letter and the Curriculum vitae:

- Certificates of doctoral and diploma degrees (copies)
- List of scientific achievements and experience in teaching and training of young scientists
- Acquired third-party fund projects
- Concept for the future plans in research and teaching and contributions to scientific profile of the faculty respectively of the university

We look forward to receiving your application! The applications should be sent to: thomas.prager@tuwien.ac.at

Application deadline: 3rd May, 2020.
Further application documents should be sent via USB-Stick to: Technische Universität Wien, Personaladministration, Mr. Thomas Prager, Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

154.3.4 An der Fakultät für Physik ist derzeit eine Laufbahnstelle für eine_n Universitätsassistent_in, Laufbahnstelle "Experimentelle Festkörperphysik“, voraussichtlich ab 01.10.2020 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Gesucht wird ein_e exzellente_r Nachwuchswissenschaftler_in, die/der das Gebiet "Experimentelle Festkörperphysik“ in Forschung und Lehre vertritt. Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_r Professor_in.

Die Laufbahnstelle ist dem Institut für Festkörperphysik, Forschungsbereich Funktionale und Magnetische Materialien zugeordnet der sich hauptsächlich mit Magnetismus, Supraleitung und Thermoelektrizität beschäftigt. Der Forschungsbereich verfügt über  eine umfangreiche Forschungsinfrastruktur (Messapparaturen für Dilatometrie, elektrischen und thermischen Transport, magnetische und thermodynamische Messungen, Mössbauer Spektroskopie, insbes. bei tiefen Temperaturen, hohen Magnetfeldern und hohem Druck). Die Einbringung eigener Forschungsthemen wird erwartet; Synergien mit dem Forschungsbereich (z.B. zu den Themen geometrisch frustrierte Systeme, korrelierte d- und f-Elektronensysteme, unkonventionelle und nicht-zentrosymmetrische Supraleiter) sowie Anknüpfungspunkte zu existierenden Schwerpunkten der Forschungsgruppen des Instituts und der TU Wien sind erwünscht.

Es wird erwartet, dass die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat an der TU Wien selbständige Lehre im Rahmen der Bachelor- und Master-Curricula der Fakultät durchführt, nach einer angemessenen Übergangsphase auch in deutscher Sprache.

Für die Stelle bestehen folgende Anstellungserfordernisse:

- abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat der Physik
- ausgewiesene Expertise in im Bereich experimentelle Festkörperphysik
- hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
- idealerweise mehrjährige Tätigkeit als Post-Doc in Forschung und Lehre
- Erfahrung in der Mitwirkung im Drittmittelbereich (Akquise, Management)
- facheinschlägige Lehrerfahrung in der akademischen Lehre und der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten
- ausgezeichnete englische Sprachkenntnisse

Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 (Assistenzprofessor/in) mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.599,60 brutto (14x jährlich).

Unterlagen:

In den Bewerbungsunterlagen soll auf folgende Punkte eingegangen werden:

- ausführlicher Lebenslauf
- Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung
- Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre
- Nachweis der akademischen Grade
- Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen
- ResearcherID (bevorzugt), ORCID oder vergleichbare bibliometrische Forschungs-ID
- Liste ausgewählter wissenschaftlicher Vorträge
- Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit
- Kontaktinformation von zwei Personen, die bereit sind, auf Anfrage eine Stellungnahme abzugeben

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (gerne auch in englischer Sprache) bis zum 03.05.2020 per Email in einer einzigen pdf-Datei (max. 10 MB) an: katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Frau Katharina Pauschenwein, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind. 

154.3.5 Am Institut für Angewandte Physik, E134, Forschungsbereich Biophysik, E134-04,
der Technischen Universität Wien ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (Post-Doc) voraussichtlich ab 01.06.2020 bis 30.11.2020, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.889,50 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Biophysik oder einem verwandten Gebiet

Sonstige Kenntnisse: mehrjährige Erfahrung im Bereich der hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie,
der Biophysik, sowie in der zellbiologischen Grundlagenforschung

Bewerbungsfrist: bis 23.04.2020 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

154.4. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Institut für Mikroelektronik E360 (128440)
Referent_in Studierendenberatung
Teilzeit, 20 Std./Woche | Ersatzkraft befristet bis 28.02.2021
Detaillierte Informationen finden Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist 23.04.2020 auf unserer Jobplattform.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year