University Gazette - 35/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
35. Stück
September 26, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

357. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

358. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

359. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

360. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Dipl.-Ing. Christine Hax-Noske, Leiterin Fachbereich Benutzung, (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien

(i) Leihverträge betreffend Bücher und Zeitschriften zum Zweck von Ausstellungen, wobei die TU Wien als Leihgeberin auftritt, zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen und zu unterfertigen, abzuändern oder zu ergänzen. 

Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen, noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

 

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Ao.Univ.Prof. Arch.Dipl.-Ing. Dr.techn. Bob Martens, Studiendekan des Continuing Education Centers, (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien

(i)   Lehre im Zusammenhang mit Universitätslehrgängen zu beauftragen;
(ii)  Arbeitsverträge und personalrechtliche Vereinbarungen im Zusammenhang mit der Lehrtätigkeit in Universitätslehrgängen sowie
(iii) Teilnahmevereinbarungen für Universitätslehrgänge mit den Teilnehmer_innen

zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen und zu unterfertigen, abzuändern oder zu ergänzen. 

Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen, noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

 

361. Widerruf von Vollmachten

Folgende Vollmachten werden mit sofortiger Wirkung widerrufen:

Vollmacht betreffend Beauftragung zur Lehre im Zusammenhang mit Universitätslehrgängen, kundgemacht im Mitteilungsblatt 25/2015 am 18. November 2015
Ao.Univ.Prof. Dr. Bob Martens
Studiendekan
Abteilung Continuing Education Center

Vollmacht betreffend Abschluss von Arbeitsverträgen und personalrechtliche Vereinbarungen im Zusammenhang mit der Lehrtätigkeit in Universitätslehrgängen, kundgemacht im Mitteilungsblatt 25/2015 am 18. November 2015
Ao.Univ.Prof. Dr. Bob Martens
Studiendekan
Abteilung Continuing Education Center


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

362. Einsetzung einer Berufungskommission Professur "Topologische und komplexe Materialien"

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 18. März 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF. beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dr.rer.nat. Andrei PIMENOV
E138-05 - Forschungsbereich Solid State Spectroscopy

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Silke BÜHLER-PASCHEN
E138-04 - Forschungsbereich Quantum Materials

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Ulrike DIEBOLD
E134-05 - Forschungsbereich Surface Physics

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Andreas GRÜNEIS
E136 - Institut für Theoretische Physik

Prof. Dr. Manfred SIGRIST
ETH Zürich
Dep. of Physics
Institut für Theoretische Physik 

Ersatzmitglieder:

 Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Karsten HELD
 E138-01 - Forschungsbereich Computational Materials Science    

 Associate Prof. Dr. Alessandro TOSCHI
 E138-02 - Forschungsbereich Correlations: Theory and Experiments
            
Associate Prof. Jan KUNES, PhD
E138-02 - Forschungsbereich Correlations: Theory and Experiments
          
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton REBHAN
E136 - Institut für Theoretische Physik

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Herwig MICHOR
E138-03 - Forschungsbereich Functional and Magnetic Materials

Privatdoz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael EISTERER
E141-06 - Forschungsbereich Low Temperature Physics and Superconductivity

Ersatzmitglieder:

Ao.Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ernst BAUER
E138-03 - Forschungsbereich Functional and Magnetic Materials

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael REISSNER
E138-05 - Forschungsbereich Solid State Spectroscopy

Studierende:

Mitglieder:

Klara SCHERNTHANER
Mathias PELZ
 
Ersatzmitglieder:

Anna KLAMPFER
Konrad PRIKOSZOVICH

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 12. September 2019 wurde Herr Univ.Prof. Dr.rer.nat. Andrei Pimenov zum Vorsitzenden und Frau Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Silke Bühler-Paschen zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

363. Studienkommission "Informatik" - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Studierende“ im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission „Informatik“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

Studierende:

Mitglieder:

Samuel PILZ
Johannes RAUSCH
Madina BASNAKAJEVA
Julia SMEJKAL

Ersatzmitglieder:

Hannes SIEBENHANDL
Frederick KLINSER
Jana CHADT
Katharina BRUNNMAYR
Jan VALES


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

364. Zentralwahlausschuss beim BMBWF für die Bediensteten im Bereich der Angelegenheiten der Wissenschaft und Forschung, an den zugehörigen nachgeordneten Dienststellen und an den wissenschaftlichen Anstalten, Bedienstete der Ämter der Universitäten mit Ausnahme der Universitätslehrer_innen - Bestellung der Mitglieder

Sie finden die Kundmachung im Anhang.


Anhänge:
Kundmachung_BestellungZWA.pdf

 

365. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

365.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

365.1.1 Im Fachbereich Projektcontrolling und -support, E007-03, der TU Wien suchen wir ab sofort eine_n Mitarbeiter_in für Projektcontrolling, Vollzeit, unbefristet.

Ihre Aufgaben:
- Vorbereitung und Erstellung der financial reports für Forschungsprojekte, in enger Zusammenarbeit mit den Forscher_innen
- Beratung der Forscher_innen hinsichtlich der finanziellen Abwicklung dieser Projekte, unter Berücksichtigung der projektspezifischen Richtlinien
- Kommunikation mit dem Wirtschaftsprüfer bzw. Fördergeber bei der Auditierung dieser Forschungsprojekte
- Reporting und Ad-hoc-Analysen im Bereich der extern finanzierten Projektforschung
- Organisation und Abhaltung von Informationsveranstaltungen
- Erstellung von Informationsmaterial sowie Prozessdokumentation
- Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Standards und Prozesse in diesem Bereich
- Stammdatenpflege, Anlage und Abrechnung von Kontierungsobjekten in SAP

Ihr Profil:
- Studium mit Schwerpunkt Finanzen, Controlling oder langjährige Berufserfahrung in diesem Bereich
- Idealerweise einschlägige Erfahrung mit dem financial reporting von nationalen oder internationalen Forschungsprojekten (Schwerpunkt EU Rahmenprogramme)
- Sehr gute Englisch-Kenntnisse
- SAP Kenntnisse (FI/CO) von Vorteil
- Versierter Umgang mit MS-Office
- Genauigkeit und Affinität für Zahlen
- Eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise
- Kompetenz zur teamorientierten Zusammenarbeit sowie hohe Serviceorientierung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.614,30 brutto/Monat.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

365.1.2 Im Fachbereich Innovation Incubation Center (i²c), E058-03, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Education Program Manager_in, Vollzeit, unbefristet zu besetzen.

Das Innovation Incubation Center (i²c) ist das Kompetenzzentrum für Unternehmensführung und Innovation der TU Wien. Es bietet ein umfassendes Programm/Service-Portfolio für die Förderung von Unternehmensgründungen durch Studierende und Wissenschaftler der TUW, welches sich durch ein starkes nationales- und internationales Netzwerk auszeichnet. Die Verortung des vielfältigen Portfolios, des TUW i²nkubators, sowie des TUW-eigenen Co-Working- und Event-Space mit Startup Offices und Laborstätten wird mit 2019 in einem Innovation Campus der TUW erfolgen.

Sie interessieren sich für das unternehmerische Ökosystem und universitäre Bildungsprogramme? Sie haben Lehrerfahrung im Bereich Entrepreneurship & Innovationsmanagement? Sie sind mit der Startup-Szene vertraut und verfügen über eine ausgewiesene Kompetenz im Hinblick auf die spezifischen Anforderungen an Unternehmensgründungen? Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, die das Innovation Incubation Center Team für folgende Aufgabengebiete ergänzt.
 
Ihre Aufgaben:
- Übernahme der Leitung und Durchführung des Erweiterungsstudiums Innovation
- Entwicklung, Koordination und Umsetzung von neuen Programmen inkl. Budgetverantwortung
- Ansprechpartner_in für Studierende, Lehrbeauftragte, Absolvent_innen
- Projektleitung bei der Durchführung regelmäßiger Eventreihen
- Zusammenarbeit und Kontaktpflege mit verschiedenen Kooperationspartnern
- Lehrveranstaltungsbetreuung bzw. eigenständige Lehre (auch Abend- und Wochenendtermine)
- Marketing & Öffentlichkeitsarbeit für das Programm zur Erhöhung von Sichtbarkeit und Bekanntheit

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (innerhalb der Wirtschafts- & Sozialwissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen) – eine Promotion ist wünschenswert, aber keine zwingende Voraussetzung.
- Erfahrung in und/oder Interesse an der Entwicklung und Implementierung von Aus- und Weiterbildungsprogrammen
- Ausbildung- und/oder (Lehr-) Erfahrung in den Bereichen Entrepreneurship & Innovationsmanagement
- Erfahrung in den Bereichen Marketing (inkl. Social Media), PR und Eventmanagement (vorteilhaft)
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort & Schrift
- Sehr gute IT-Anwenderkenntnisse (MS Office, Desktop Publishing Systeme, etc.)
- Ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft
- Hands-on-Mentalität und Teamfähigkeit
- Sie schätzen das Arbeitsumfeld, das eine Universität bietet.

Wir bieten:
- Interessantes & abwechslungsreiches Aufgabengebiet im Bereich Innovation an der größten technischen Universität Österreichs
- Mitarbeit in einem dynamischen, kreativen und sich stetig weiterentwickelnden Umfeld
- Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und zukünftige Programme aktiv mitzugestalten
- Großes nationales & internationales Netzwerk – Arbeiten im internationalen Kontext
- Flexible Arbeitsbedingungen in einem jungen, dynamischen, hochmotivierten Team
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit
- Eine angenehme Arbeitsatmosphäre eingebettet im Innovationscampus der TU Wien mit Blick über Wien

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.614,30 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

365.1.3 Das Teaching Support Center, E061, der TU Wien sucht eine_n studentische_n Mitarbeiter_in für die Verwaltung und Instandhaltung des LectureTube Systems, 20 Std./Woche, befristet bis zum Semesterende 29.2.2020, längstens jedoch bis zum Abschluss des inskribierten Master‐ oder Diplomstudiums.

Das Teaching Support Center bietet Lehrenden der TU Wien mit Hilfe von LectureTube die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen mit geringem Aufwand aufzuzeichnen, um diese Studierenden als multimediale Lernressource in TUWEL zur Verfügung zu stellen.
 
Ihre Aufgaben:
- Selbständige Verwaltung von Vorlesungsaufnahmen mit dem LectureTube Service 
   - Zeitnahes und korrektes Eintragen von Aufnahmezeiten in das LectureTube Aufnahmeverwaltungssystem
   - Verwaltung und Betreuung der Processing‐Pipeline von LectureTube
   - Monitoring laufender Aufnahmen
   - Bearbeitung von Vorlesungsvideos
   - Zuverlässige und zeitnahe Weiterleitung fertig verarbeiteter Vorlesungsvideos an Lehrende/Kunden
- Ticket‐Support
   - Kommunikation zur Aufnahmeverwaltung mit Lehrenden/Kunden
   - Zuverlässige Abarbeitung von Support‐Anfragen
   - Aktualisierung von Materialien zur Unterstützung der Lehrenden und Mitarbeiter_innen 
- Unterstützung beim Troubleshooting im Hörsaal gemeinsam mit Gebäude und Technik (GUT) und Information Technology Solutions (TU.it) der TU Wien
  - Behebung von Audio/Video/Netzwerk‐Problemen
  - Remote‐Wartung der LectureTube Aufnahmeeinheiten  
- Beratung von Lehrenden und Mitarbeiter_innen zum LectureTube Service

Ihr Profil:
- Opencast‐Administrations‐Kenntnisse oder Erfahrung mit ähnlichen Video‐Verwaltungssystemen (Kaltura, YouTube o.ä.) von Vorteil
- Idealerweise Erfahrung mit A/V‐Aufnahmegeräten z.B. mit Extron SMD/SMP Aufnahmesystemen
- Kenntnisse von Moodle/TUWEL (insbesondere Erfahrung als Tutor_in)
- Grundlegende praktische Erfahrungen im Bereich Linux von Vorteil
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums (kein abgeschlossenes Master‐ oder Diplomstudium der Fachrichtung bzw. keine gleichzeitige Beschäftigung als Tutor_in)
- Interesse im Bereich Audio/Video‐Aufzeichnungen und den entsprechenden Tools/Systemen
- Sehr selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes, kundenorientiertes und zuverlässiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit
- Hohes Maß an Lernbereitschaft und gute kommunikative Fähigkeiten
- Bereitschaft, in Supportfällen verteilt in Hörsälen der TU Wien zu agieren

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, sowie diverse Sport‐ und Gesundheitsangebote und
- Teambuildingevents
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz, U1 Taubstummengasse)
- Vorteile und Möglichkeiten einer Technischen Universität

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden derzeit € 1.030,80 brutto/Monat (14x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

365.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

Am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie, E 104, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 15 Stunden/Woche ehestmöglich zu besetzen.

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Befristung: bis 30.9.2021, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
- Sehr guter Studienerfolg im Studium der Technischen Mathematik bzw. Mathematik
- Erfahrung als Tutor_in von Vorteil

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 773,10 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: bis 17.10.2019

Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen
Institutsadresse: 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 8-10/104-06
Mailadresse für Bewerbungen: edith.rosta@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

365.3. Fakultät für Technische Chemie

365.3.1 Am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, E166, der TU Wien ist voraussichtlich ab 1. November 2019 bis 31. Oktober 2022 eine Stelle für eine_n Assistent_in (Prä-Doc) für Ökobilanzierung für eine nachhaltige Prozessentwicklung, folgende Position zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18.07.2019)

Ihr Profil:
- MSc. in Chemieingenieurwesen, Technische Chemie, Bioverfahrenstechnik, Biotechnologie oder gleichwertig, mit einem Schwerpunkt der Ausbildung im Bereich nachhaltiger Entwicklung
- Erfahrung mit der Ökobilanzierung – Idealerweise auch mit einer LCA Software
- Erfahrungen auf dem Gebiet der Prozesssimulation und/oder der Chemometrie / Statistik sind von Vorteil
- Programmierkenntnisse, zur Automation der statistischen Verarbeitung des Datenmaterials wäre hilfreich
- sehr gute Englischkenntnisse
- Kommunikationskompetenz
- persönliches Interesse an nachhaltiger Entwicklung bzw. Ökobilanzierung
- ein hoher Grad an Motivation, Problemlösungskompetenz und Kreativität
- Bereitschaft auch in der Lehre tätig zu sein

Ihre Aufgaben:
- Prozessentwicklung für Bioraffinerien, die Herstellung von Biopharmazeutika und Recycling gemeinsam mit einem hochmotivierten, sehr interdisziplinären, internationalen Team
- Planung, Durchführung und Auswertung praktischer Versuche im Labor- und halbtechnischen Maßstab (Pilotanlage)
- Bilanzierung von Prozessschritten mittels Prozesssimulation
- Modellierung und Auswertung der gesamten Prozesskette in der GaBi LCA Software nach ISO 14040 und 14044
- multivariate statistische Auswertungen von Daten
- Verfassung einer Dissertation und von internationalen Publikationen
- Mitarbeit in der Lehre

Wir bieten:
- Spannende und aktuelle Herausforderungen aus der angewandten Forschung im Bereich der Prozessentwicklung für Bioraffinerien, Biopharmazeutika, Circular Economy
- Integration in ein hochqualifiziertes Expertenteam
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden € 2.148,40 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten und über Ihre Ausbildung richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: birgit.hahn@tuwien.ac.at
Bewerbungsfrist: bis 17.10.2019 (Datum des Poststempels)
Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an!
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

English:

The Institute of Process Engineering, Environmental Engineering and Technical Biosciences, at the Faculty of Technical Chemistry, TU Wien, occupies a PhD position (PraeDoc), expected to start at the in October/November  2019 for a period of 3 years, salary group B1, with an employment level of 30 hours a week.
(Repetition of the announcement from 18.07.2019)

Background:
As chemical engineers, we apply Life Cycle Assessment (LCA) in process development additional to our simulation tools, to gain valuable information about the entire environmental impact to be expected already at a very early stage.   The particular challenge we are facing is the high variability of parameters for the process steps where balance data for the inventory analysis derive from laboratory or pilot plants. To overcome this problem multivariate statistical analysis of data generated through systematic and random variation of input parameters for different process paths will be implemented and tested as a new method in this context.

Project description:
This work is related to a PhD program at the TU Wien, bioactive, where 10 PhD students work closely together to revolutionize the pharmaceutical industry by combining new methods/processes for the discovery of novel bioactive substances and sustainable production of pharmaceuticals.  The first step in this work is to identify the different process variations for the production of biopharmaceuticals.

These will be modelled in detail and accounted in the GaBi LCA Software. The required datasets for the different process units and process chains of biopharmaceutical production will be gained from experiments, previous studies, simulation calculations and databases. The inventory analysis and the selection of the most important parameters will be the most time consuming step in this work. Here the LCA will be already tested for its advantages and limitations in process development.

For the application of multivariate statistics a set of m process variables will be defined. The values of these variables are varied according to the possible process conditions including estimated errors and uncertainties resulting in n sets of process variables. For information concerning the process data derived from the GaBi database we are in cooperation with “thinkstep”, the company which developed the GaBi software. These data will be automatically generated by a software that has to be developed.

Standard methods of chemometrics and statistics will be applied, and great attention will be paid to a careful estimation of the model performances (prediction), variable selection, robustness of the methods, and interpretability of the models.  The aim of these numerical experiments is a better understanding of the influence of the process variables (also in a multivariate sense) on the process properties that influence the life cycle features. Throughout the synergetic use of mathematical and statistical tools the uncertainty of process parameters will be tackled to increase the robustness of the LCA results.

The case study of LCA with statistics on the biorefinery to produce biopharmaceuticals will set a fundamental basis for further inclusion of environmental impacts in all research fields.

Your profile:
- MSc. in Chemical Engineering, Technical Chemistry, Biochemical Engineering or equivalent, key area of training in Sustainable Process Engineering is required
- Practical experience in Life Cycle Analysis - ideally also with LCA software
- Experience in the field of process simulation and/or chemometrics/statistics is advantageous
- Programming skills to automate the statistical processing of the data material are helpful
- dedication to sustainability
- very good English skills
- communication skills
- a high degree of motivation, problem-solving skills and creativity

Your tasks:
- process development for biorefineries, the production of biopharmaceuticals and recycling together with a highly motivated, very interdisciplinary, international team
- planning, performance and evaluation of practical tests on a laboratory and semitechnical scale (pilot plant)
- balancing of process steps by means of process simulation  modeling and evaluation of the entire process chain in the GaBi LCA software according to ISO 14040 and 14044
- multivariate statistical analysis of data
- writing a dissertation and international publications
- Cooperation in teaching

We offer:
- Exciting and up-to-date challenge in applied research
- Integration in a highly qualified team of experts
- Working in a highly motivated and very inter-disciplinary, international team
- University employment at common conditions
- Attractive occupation entrance possibilities

The monthly minimum wage for this salary group is currently € 2.148,40, - gross. Due to previous experience, the salary may increase.

Application deadline: 17th October 2019 (Application and employment in English or German)  
Applications to: Birgit Hahn; birgit.hahn@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

 

365.4. Fakultät für Informatik

365.4.1 Am Institut für Logic and Computation, E192, Forschungsbereich Database and Artificial Intelligence E192-02, ist voraussichtlich ab 1. 11. 2019 auf die Dauer von 6 Jahren, eine Stelle für eine_n Assistent_in (Post-Doc), Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- Hervorragende wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen Datenbanken, Informationssysteme oder Theoretische Informatik (mit Bezug zu Datenbanken oder Artificial Intelligence)
- Ausgezeichnete Kenntnisse von formalen Methoden der Informatik (insbesondere Logik und Komplexitätstheorie)
- Es wird die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Grundlehre, an Institutsschwerpunkten sowie an Projektacquisition und -management erwartet.
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: bis 17. 10. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: veronika.korn@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

365.4.2 Eine Stelle für eine_n Studentische_n Mitarbeiter_in am Institut für Computer Engineering, E191, ist mit 20 Stunden/Woche zu besetzen.

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
bis 29. 02. 2020, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
- Abgeschlossenes oder weit fortgeschrittenes Bachelorstudium in Technischer Informatik
- Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der LVAs „Digital Design & Computer Architecture“, „Hardware Modeling“, „Advanced Digital Design“ und „HW/SW-Codesign“;
- Idealerweise Vorerfahrung als Tutor/Tutorin in einer dieser LVAs

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.030,80 brutto (14x jährlich).

Bewerbungsfrist: bis 17.10.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Institutsadresse: Treitlstraße 3/191-02, 1040 Wien; Mailadresse für Bewerbungen: sekretariat@ecs.tuwien.ac.at           
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten,  die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

365.4.3 The Cyber-Physical Systems division of the Faculty of Informatics, E191-01, is looking for exceptional PhD students that will combine expertise in formal methods (e.g., runtime verification), artificial intelligence (e.g., machine learning, declarative languages) and control theory (e.g., optimal control).

The PhD student will be employed from January 2, 2020 for the duration of 3 years (with possible extension) within a European Horizon 2020 project and with a salary corresponding to 40 hours/week, that is 2864 € gross.

The student is expected to develop tools and techniques that allow a CPS/IoT to autonomically reconfigure in case some of the hardware or software components fail during deployment or run-time.

The ideal candidate has a strong mathematical background and strong programing skills. She/he has a strong interest in formal methods, machine learning, control theory and state-of-the-art system design techniques, including continuous integration, deployment and delivery approaches for CPS/IoT.

Contacts:
E-Mail radu.grosu@tuwien.ac.at
Phone +43 (1) 58801 - 18210

Address:
Vienna University of Technology
Institute of Computer Engineering
Cyber-Physical Systems
DE0340 Treitlstraße 3 1040 Wien Österreich

Please submit your applications to the email address radu.grosu@tuwien.ac.at or haris.isakovic@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

365.5. Fakultät für Architektur und Raumplanung

Am Institut für Architektur und Entwerfen, E253, Forschungsbereich Wohnbau und Entwerfen, E253-02, wird eine Stelle für einen Senior Lecturer (m_w), 30 Std./Woche, befristet auf 4 Jahre, voraussichtlich ab Oktober 2019 besetzt.
 
Ihre Aufgaben:
- Selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen und Abhaltung von Prüfungen im Bereich Wohnbau und Entwerfen
- Mitarbeit bei Forschungs-, Lehr- und Verwaltungsaufgaben der jeweiligen Organisationseinheit
- Mitwirkung bei Prüfungen (z.B.: Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, etc.) sowie bei Organisations- und - Verwaltungsaufgaben und Evaluierungsmaßnahmen
- Betreuung von Studierenden inkl. Betreuung von Bachelorarbeiten

Ihr Profil:
- Architekt_in mit Promotion oder berufspraktischer Qualifikation (z.B. staatlich befugte und beeidete Ziviltechniker_in bzw. gleichwertige Berufsbefähigung im Ausland)
- Mehrjährige Erfahrung in Lehre und Forschung
- Erfahrung in Entwurf und Konstruktion mit Bezug zur Praxis
- Theoretische Beschäftigung mit Architektur
- Auslandserfahrung und Fremdsprachkenntnisse in mehreren Sprachen
- Organisatorische Erfahrung
- Teamfähigkeit

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt in der Gehaltsgruppe B 1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden € 2.148,40 bzw. € 2.852,90 brutto/Monat (mit Promotion).. Tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten werden angerechnet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

365.6. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Am Institut für Energietechnik und Thermodynamik, E302, Forschungsbereich Strömungsmaschinen, E302-02, ist eine Stelle als Senior Scientist (m_w) mit Laborleitung, voraussichtlich ab 04.11.2019 (40 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.
 
Ihre Aufgaben:
- Leitung des Labors Strömungsmaschinen
- Forschungs- und Projekttätigkeiten im Forschungsbereich Strömungsmaschinen
- Durchführung von Lehre und Mitarbeit bei Prüfungen
- Betreuung von Studierenden
- Projektarbeit und Führung von Projektgruppen
- Publikationstätigkeit
- Teilnahme und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:
- Abschluss eines passenden Doktorates der Fachrichtung Maschinenbau (Schwerpunkt Strömungsmaschinen)
- Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens und Erfahrung in Projektmanagement
- Erfahrung in einem Versuchslabor
- Erfahrung mit hydraulischen und thermischen Labor- und Feldversuchen
- Erfahrung mit allen gängigen Messverfahren und Auswerteprogrammen
- Interdisziplinäres Arbeiten
- Organisatorische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
- Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz
- Exzellente Deutsch – und Englischkenntnisse (Unterrichtssprache)

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 3.803,88 brutto/Monat. (14 x jährlich).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

365.7. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Am Institut für Mikroelektronik, E360, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Administrationsassistent_in, Vollzeit, im Rahmen eines Projektes zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 6 Monate befristet und kann danach im beiderseitigen Einvernehmen auf die Projektdauer (max. 6 Jahre) verlängert werden.

Ihre Aufgaben:
- Abwicklung und Abrechnung von Bestellungen
- Administrative Abwicklung des Verrechnungswesens mittels SAP
- Mitarbeit bei der Inventarverwaltung des Instituts und des Technologielabors
- Unterstützung bei der Projektverwaltung des Institutes
- Organisation von Veranstaltungen, Projektmeetings, Workshops, etc.
- Empfang und Betreuung von Besucher_innen und Gästen

Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Lehre, HAS/HAK, o.ä.)
- Sehr gute Kenntnisse der gängigen Bürosoftware (MS-Office)
- Kenntnisse in SAP von Vorteil
- Erfahrung in Sekretariatstätigkeiten
- Sehr gute Rechtschreibkenntnisse und kommunikationssichere Englischkenntnisse
- Zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
- Belastbarkeit, Flexibilität und Freude an der Arbeit

Wir bieten:
- Dynamisch und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt nach Kollektivvertrag der TU Wien Gehaltsgruppe IIb, derzeitiges monatliches Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt mindestens EUR 1.939,60 brutto (14x jährlich). Einschlägige Vordienstzeiten können angerechnet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.10.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year