University Gazette - 29/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
29. Stück
August 22, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

304. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

305. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

306. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

307. Abberufung / Rücktritt von einer Funktion und Widerruf einer Vollmacht

Herr Associate Prof. Dipl.-Ing. Georg Weissenbacher D.Phil. hat die Funktion als Leiter des Forschungsbereichs Formal Methods in Systems Engineering, E192-04 mit 30.6.2019 beendet.
Die entsprechende Vollmacht wurde mit 30.6.2019 widerrufen - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

 

308. Einsetzung der Habilitationskommission - Assistant Prof. Aaron Maxwell ANDREWS Fachgebiet: „Halbleiter-Technologie“ („Semiconductor Technology“)

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 24. Juni 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Michael FEIGINOV
Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering
E354-01 - Forschungsbereich Microwave and THz Electronics

Univ.-Prof. Dr. Armando RASTELLI
JKU / Institute of Semiconductor and Solid State Physics

Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Ulrich SCHMID
Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme
E366-02 - Forschungsbereich Mikrosystemtechnik

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Gottfried STRASSER                                                   
Institut für Festkörperelektronik
E362-01 - Forschungsbereich Festkörperelektronik

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Karl UNTERRAINER
Institut für Photonik
E387-01 - Forschungsbereich Photonik

Ersatzmitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.sc.techn. Georg Schitter, Dipl. NDS ETHZ
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
E376-01 - Forschungsbereich Intelligente Mechatronische Systeme

Univ.Prof. Dr.sc. Silvan SCHMID
Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme
E366-01 - Forschungsbereich Mikro- und Nanosensorik

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Privatdoz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan SCHWARZ
Telecommunications
E389-02 - Forschungsbereich Wireless Communications

Univ.Ass.Viktoria RITTER, BSc MSc
Institut für Festkörperelektronik
E362-01 - Forschungsbereich Festkörperelektronik

Ersatzmitglieder:

Privatdoz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Markus KITZLER-ZEILER
Institut für Photonik
E387-01 - Forschungsbereich Photonik

Univ.Ass. Daniel PLATZ, MSc PhD
Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme
E366-02 - Forschungsbereich Mikrosystemtechnik

Univ.Ass. Dipl.-Phys. Dr.techn. Michael SCHNEIDER
Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme
E366-02 - Forschungsbereich Mikrosystemtechnik

Studierende:

Mitglieder:

Michael SCHEICHER
Franziska MAYER

Ersatzmitglieder:

Gregor MAYR
Alexander STIEDL

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 23.07.2019 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Ulrich Schmid zum Vorsitzenden, Herr Univ.Prof. Michael Feiginov zum stellvertretenden Vorsitzenden und Frau Univ.Ass. Viktoria Ritter, BSc MSc zur Schriftführerin gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

                                

 

309. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

309.1. Ausschreibung Hannspeter Winterpreis 2019

An der Technischen Universität Wien vergibt die Rektorin jährlich einen Forschungspreis ("Hannspeter Winter - Preis") in der Höhe von EUR 10.000,-, der aus Erträgen der Bank Austria-Stiftung sowie aus dem Budget der TU Wien gespeist wird. Durch diesen Preis werden hervorragende wissenschaftliche Forschungsleistungen im Rahmen von Dissertationsprojekten ausgezeichnet, die von Absolventinnen des Doktoratsstudiums an der TU Wien erbracht wurden. Jede Fakultät kann jedes Jahr nur eine Bewerberin nominieren; falls mehr als eine Bewerbung vorliegt, obliegt die Auswahl dem Dekan aufgrund eines gereihten Vorschlages des Fakultätsrates. Nach der Entscheidung über die Bewerberin der Fakultät sind die Unterlagen - welche jedenfalls die Dissertation und die Gutachten zur Beurteilung der Dissertation enthalten müssen - mit einem Schreiben des Dekans dem Vizerektor für Forschung & Innovation zur Ermittlung der Preisträgerin gemäß der Statuten unter dem Link: https://www.tuwien.at/hannspeter-winter-preis vorzulegen.

Anträge müssen bis zum 28. Oktober 2019  im Büro des Vizerektors für Forschung & Innovation eingelangt sein.

Für allfällige Anfragen steht Ihnen Frau Kusebauch, Durchwahl 406303, oder unter barbara.kusebauch@tuwien.ac.at zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzerklärung zum Preis unter dem link  auf www.tuwien.at/hpwinterpreis-ds  und merken Sie die Termine für die Sitzung des Auswahlkomitees am 11. November 2019 und für die Preisverleihung im Rahmen der Promotionsfeierlichkeiten am 17. Jänner 2020, vor.

Die offiziellen Einladungen folgen zeitgerecht!

 

Der Vizerektor für Forschung und Innovation:
Dr. J. F r ö h l i c h

 

 

 

310. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

310.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

310.1.1 Sicherheitsfachkraft (m_w) mit Beauftragtenfunktion, Vollzeit, unbefristet
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18. Juli 2019)

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV für Universitäten (Einstufung in der Verwendungsgruppe III b) und beträgt mindestens € 2.366,70 p.m. brutto. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Innerhalb der TU Wien ist die Abteilung Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche. In der GUT wird eine Verstärkung für folgendes Aufgabengebiet gesucht:
 
Ihre Aufgaben:
Beratung und Unterstützung sowie Maßnahmenumsetzung im Bereich Arbeitssicherheit
Unterweisung und Kontrolle der Einhaltung von internen und externen Sicherheitsvorschriften
Festlegung und Durchführung von Präventivmaßnahmen zur Unfallverhütung, aktive Mitgestaltung und Umsetzung von Abläufen, Prozessen und internen/externen Ordnungen
Organisation von Ankauf, Lagerung und laufende Überprüfung adäquater Schutzausrüstung
Ermittlung und Beurteilung von Gefahrenpotentialen, Überprüfung und regelmäßige Anpassung der Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente, Begehungen vor Ort (z.B. auch mit Arbeitsinspektorat)
Koordination und aktive Mitarbeit bei sicherheitsrelevanten Projekten und kontinuierlicher Verbesserungsprozess
Ausübung von Beauftragten Funktionen (z.B. Gefahrengutbeauftragte_r, Abfallbeauftragte_r oder andere)

Ihr Profil:
Ausbildungsabschluss Sicherheitsfachkraft
Abgeschlossene einschlägige technische Fachausbildung (z.B. Schwerpunkt Chemie, Bau-, Elektrotechnik) oder einschlägige Facherfahrung mit fundiert erworbenem Wissen
Gute Kenntnisse MS-Office (Excel, Word)
Genauigkeit im Umgang mit Zahlen, Daten und Gesetzesbestimmungen
Organisationsfähigkeit, kommunikatives Geschick und Freude am Umgang mit Menschen
Selbständige, eigenverantwortliche, prozess- und zielorientierte Arbeitsweise/-fähigkeit
Engagierte, flexible Persönlichkeit, selbständige und proaktive Arbeitsweise
Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Einarbeitung in weitere Themenbereiche
Vorteilhaft sind: Beauftragten Zertifikat wie z.B. Gefahrengutbeauftragte_r, Abfallbeauftragte_r sowie: Gute Chemiekenntnisse, Kenntnisse in Umwelt- und Abfallrecht sowie Englisch- und weitere Sprachkenntnisse

Wir bieten:
Abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
Professionelles und kollegiales Arbeitsklima
Zukunftssichere Beschäftigung
Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.1.2 Das Teaching Support Center E061, bietet unter anderem Services für Studierende mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen und sucht im Rahmen der Maßnahme GESTU (Gehörlos erfolgreich Studieren) eine_n Mitarbeiter_in (Karenzvertretung, Vollzeit)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 11. Juli 2019) 

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.366,70 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Ihre Aufgaben:
- Beratung und Unterstützung gehörloser und schwerhöriger Studierender sowie studieninteressierter Personen, insbesondere in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) in allen Fragen, die die Studienorganisation sowie teilweise auch die Studieninhalte betreffen
- Eigenverantwortliche Organisation der Tutor_innen
- Kommunikation mit den Lehrenden und den Organisationseinheiten der Universitäten
- Projektmanagement (Koordination, Organisation, etc.) für Beteiligung an zwei ERASMUS+ Projekten

Ihr Profil:
- Studentische Erfahrung bzw. Erfahrung im Universitätsbetrieb erforderlich
- Idealerweise Abschluss eines akademischen Studiums
- Kenntnisse der Österreichischen Gebärdensprache, gute Englischkenntnisse, ausgezeichnete PC-Anwenderkenntnisse
- Selbständiges und zuverlässiges Arbeiten, organisatorische und gute kommunikative Fähigkeiten,Teamfähigkeit und hohe Serviceorientierung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.1.3 Techniker_in für technische Betriebsführung, Vollzeit, unbefristet

Das monatliche Einstiegsgehalt beträgt für diese Verwendung gemäß KV IIIa für Universitäten mindestens € 2.061,60 brutto (14x jährlich), die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Innerhalb der TU Wien ist die Abteilung Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche. In der TU GUT suchen wir Verstärkung für folgendes Aufgabengebiet:
 
Ihre Aufgaben:
- Objektbetreuung in allen Aspekten der technischen Betriebsführung: Störungsbehebung Wartung, Reparatur und Revision von haustechnischen, sicherheitstechnischen und sonstigen Anlagen sowie Kleininstandhaltungen im Rahmen der Hauswartung
- Bedarfserhebung, Bewertung und Analyse
- Umsetzungsplanung unter besonderer Berücksichtigung des laufenden Lehr- und Forschungsbetriebes und Aspekten der Nachhaltigkeit
- Koordination, Begleitung und Kontrolle der Leistungsumsetzung
- Firmen-, Mitarbeiter_innen- und Kundeneinschulungen

Ihr Profil:
- Abgeschlossene technische Ausbildung (z.B. HTL, Lehrabschluss Meister)
- Praxis und sehr gute Fachkenntnisse in Facility Service und/oder HKLS/ELT
- sehr gute IT-Anwenderkenntnisse von Office-Programmen
- Interesse an innovativer technisch-wissenschaftlicher Infrastruktur
- Analysefähigkeit und hohe Problemlösungskompetenz
- Überzeugungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
- Interkulturelle Kompetenz und Sozialkompetenz für verschiedene Interessenlagen sowie Dienstleistungsorientierung
- Ausgezeichnete Kenntnis der deutschen Sprache und in Wort und Schrift
- Vorteilhaft sind: gute Englisch- bzw. weitere Sprachkenntnisse, IT Anwenderkenntnisse in SAP

Wir bieten:
- Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
- Zukunftssichere Beschäftigung sowie Karrieremöglichkeiten
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.1.4 Koordinator_in für technische und infrastrukturelle Betriebsführung mit Karriereoption, Vollzeit, 40 Std./Woche

Innerhalb der TU Wien ist die Organisationseinheit Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche.

Wir suchen eine ambitionierte Persönlichkeit die sich aufgrund Ihrer Kenntnisse sowie ihres Potenzials und Engagements und nach erfolgreicher Absolvierung einer internen Weiterbildung zum_zur Fachgruppenleiter_in Betriebsführung und Gebäudereinigung entwickeln möchte.

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.366,70. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich. Bei vorliegender Eignung (und nach entsprechender Einschulungsphase) sowie Absolvierung entsprechender Weiterbildungen besteht die Möglichkeit zur Übernahme der Gruppenleitungsfunktion mit entsprechender Entlohnungsanpassung.
 
Ihre Aufgaben:
- Koordination der Objektbetreuung in allen Aspekten der technischen Betriebsführung (Störungsbehebung Wartung, Reparatur und Revision von haustechnischen, sicherheitstechnischen und sonstigen Anlagen sowie Kleininstandhaltungen im Rahmen der Hauswartung) sowie der Gebäudereinigung (z.B. Grund-, Unterhalts-, Zwischen-, Sicht-, Teilflächen-/Fenster-, Sonderreinigung, Außen- und Grünflächenpflege)
- Bedarfserhebung, Bewertung und Analyse
- Umsetzungsplanung unter besonderer Berücksichtigung des laufenden Lehr- und Forschungsbetriebes und Aspekten der Nachhaltigkeit
- Steuerung, Koordination und Kontrolle der Leistungsumsetzung (interne und externe Kräfte) unter Berücksichtigung der budgetären Vorgaben
- Technische Mitwirkung bei Leistungsausschreibungen
- Firmen-, Mitarbeiter_innen- und Kundeneinschulungen

Ihr Profil:
- Abgeschlossene technische Ausbildung (z.B. HTL, Lehrabschluss Meister, FH/Universität)
- Einschlägige Vorerfahrung von zumindest 3 Jahren
- Sehr gute Fachkenntnisse in Facility Management und/oder HKLS, ELT und/oder Gebäudereinigung
- Fachkenntnis der einschlägigen Rechtsmaterie, Normen und Richtlinie
- Sehr gute IT-Anwenderkenntnisse von Office-Programmen
- Interesse an innovativer technisch-wissenschaftlicher Infrastruktur
- Analysefähigkeit und hohe Problemlösungskompetenz, Überzeugungsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
- Interkulturelle Kompetenz und Sozialkompetenz für verschiedene Interessenlagen sowie Dienstleistungsorientierung
- Ausgezeichnete Kenntnis der deutschen Sprache und in Wort und Schrift
- Vorteilhaft sind: gute Englisch- bzw. weitere Sprachkenntnisse, IT Anwenderkenntnisse in SAP

Wir bieten:
- Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
- Zukunftssichere Beschäftigung sowie Karrieremöglichkeiten
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)


Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.1.5 Das Teaching Support Center sucht ab sofort eine engagierte Persönlichkeit für eine_n Projektmitarbeiter_in für Erasmus+ Projekt
Teilzeit, 15 Std. (Einstieg mit 10 Wochenstd. möglich), befristet bis 31.12.2020


Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 15 Wochenstunden mind. EUR 773,10 brutto pro Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Ihre Aufgaben:
Mitarbeit bei der Erstellung von Inhalten eines speziellen Online-Gebärdenwörterbuches, welches im Erasmus+Projekt MobiDeafDict entwickelt wird:
- Erhebung und Extraktion von Videomaterial sowie Neuerstellung von ÖGS-Vokabeln im Projektkontext
- Aufnahme (Video) und Bearbeitung der ÖGS-Vokabeln sowie dazugehöriger Kontextinformationen
- Linguistische Abklärung der Bedeutung sowie Beschreibung von Vokabeln (formale und semantische Vorbereitung der Einträge)
- Erstellung von Zusatzinformationen (Definitionen, Beispiele, linguistische Beschreibungen etc.) zu Vokabeln in ÖGS, Englisch und Deutsch
- Übersetzung/Transkription der Lexikoneinträge in SignWriting, Deutsch und Englisch
- Unterstützung bei Organisation / Administration

Ihr Profil:
- Sehr gute Gebärdensprachkompetenz (ÖGS) mindestens B2 (gehörlose oder schwerhörige Bewerber_innen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert)
- Kenntnisse in SignWriting oder anderen Verschriftungssystemen von Vorteil
- Fortgeschrittenes oder abgeschlossenes Sprachwissenschaftsstudium wünschenswert
- Idealerweise Projekterfahrung bzw. Erfahrungen mit der Erstellung von ÖGS-Wörterbüchern
- Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Sehr gute EDV- Anwenderkenntnisse (MS-Office)
- Sehr selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten sowie Genauigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Hohes Maß an Lernbereitschaft und Interesse, sich weiterzuentwickeln

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie angenehmes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie Zusatzleistungen für Mitarbeiter_innen der TU Wien
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)


Wenn Sie sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


310.1.6 In der Chemie- und Maschinenbaubibliothek der TU Wien suchen wir ab 01.10.2019 eine engagierte Persönlichkeit für eine_n Studentische_n Mitarbeiter_in
in Forschung und Verwaltung, 5 Std./Woche.
Diese Stelle ist vorerst befristet auf 1 Jahr, maximal 4 Jahre längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 5 Stunden derzeit EUR 257,70 brutto/Monat (14x jährlich).
 
Ihre Aufgaben:
- Publikumsdienst (Ausleihe, Information sowie Rechercheberatung)
- Mitarbeit bei bibliothekarischen Tätigkeiten
- Unterstützung bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
- Engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten

Ihr Profil:
- Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
- Interesse am Bibliotheksbereich
- EDV-Kenntnisse (Einschulung in die Bibliothekssoftware wird geboten)
- Kommunikationsfähigkeit sowie Genauigkeit und Pünktlichkeit
- Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität (Vertretungen)
- Praxis in einer Bibliothek/Informationskompetenz ist von Vorteil, jedoch nicht Bedingung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.

Dienstzeiten: während des Studienjahrs in der Zeit von 14:30 - 19:30 Uhr, der Wochentag wird erst definiert.
(Ausnahme: verkürzte Bibliotheksöffnungszeiten); fallweise Vertretungen.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.2. Fakultät für Technische Chemie

310.2.1 Am Institut für Materialchemie, E 165, Forschungsgruppe Molekulare Materialchemie, E165-02-1 ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 10 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
ab 1. Oktober, 6 Monate, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Mithilfe zur Vorbereitung der Vorlesung Anorganische Chemie I, insbesondere Experimente.

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Institut für Materialchemie, FB Mol. Materialchemie, Getreidemarkt 9/BC/02, 1060 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: julia.roll@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


310.2.2 Am Institut für Materialchemie, E 165, Forschungsgruppe Molekulare Materialchemie, E165-02-1 ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 10 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Befristung:
ab 1. Oktober, 6 Monate, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Verfassung eines Skriptums der Vorlesung Anorganische Chemie I.

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen
Institutsadresse: TU Wien, Institut für Materialchemie, FB Mol. Materialchemie, Getreidemarkt 9/BC/02, 1060 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: julia.roll@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.2.3 Am Institut für Materialchemie, E 165, Forschungsgruppe Molekulare Materialchemie, E165-02-1 ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 10 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Befristung:
ab 1. Oktober, 6 Monate, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Aufbau eines Youtube-Kanals zur Vorlesung Anorganische Chemie I.

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen
Institutsadresse: TU Wien, Institut für Materialchemie, FB Mol. Materialchemie, Getreidemarkt 9/BC/02, 1060 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: julia.roll@tuwien.ac.at     
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.3. Fakultät für Informatik

310.3.1 Am Institut für Information Systems Engineering, E 194, Forschungsbereich Information & Software Engineering E 194-01, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PräDoc) voraussichtlich ab 01.10.2019 auf die Dauer von 4 Jahren,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 27. Juni 2019)

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik und / oder Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
- Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Geschäftsprozessmodellierung und des Projektmanagements.
- Erfahrung in der Betreuung von universitären Lehrveranstaltungen sowie gute organisatorische Fähigkeiten.
- Kenntnisse, Erfahrungen und ein starkes Engagement für die Anwendung von ICT-Konzepten für Sustainable Development Goals sind wünschenswert.
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Internationale akademische Erfahrung und Publikationserfahrung sind von großem Vorteil.

Bewerbungsfrist: bis 12.09.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.3.2 Am Institut für Computer Engineering, E 191, Forschungsbereich Automation Systems E 191-03, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PräDoc) voraussichtlich ab 01.10.2019 bis 30.9.2023,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Aufgabengebiet in der Lehre:
Unterstützung bei der Durchführung von Grundlehrveranstaltungen der Fakultät für Informatik (1. Studienjahr, vornehmlich im Modul „Technische Grundlagen der Informatik“); insbesondere Abhaltung von Übungsgruppen einschließlich der zugehörigen Vorbereitungs-, Begleit- und Nacharbeiten sowie organisatorisch-administrativen Tätigkeiten

Aufgabengebiet in der Forschung:
Forschungstätigkeit im Bereich Technische Informatik; Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt

Sonstige Kenntnisse:
Sehr gute Informatikkenntnisse, insbesondere im Bereich der Technischen Informatik; Kenntnisse im Bereich (Industrial) Internet of Things vorteilhaft; Bereitschaft zur Durchführung von angeleiteter Lehrtätigkeit bei Großlehrveranstaltungen;  Erstellen von LVA-Unterlagen; Fähigkeit zu selbständigem Denken und Arbeiten; hohe Motivation zu wissenschaftlicher Tätigkeit; Erfahrungen in der Akquise von Forschungsförderungen wünschenswert; Eigenverantwortung und Teamfähigkeit; Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: bis 12.09.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.4. Fakultät für Architektur und Raumplanung

310.4.1 Am Studiendekanat für Architektur und Raumplanung, E299-01, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 20 Stunden/Woche zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.030,80 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Arbeitsaufgaben:
- Unterstützung der Studiendekan_innen und der Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisorientierung in ihren Lehrveranstaltungen
- Unterstützung der Studiendekan_innen beim Qualitätsmanagement in der Lehre, insbesondere bei der Qualitätskontrolle der Lehrveranstaltungsbeschreibungen in Bezug auf die formulierten Lernergebnisse

Erfordernisse:
- Bereitschaft, den_die Studiendekan_in und die Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisse zu unterstützen
- Erfolgreiche Studienleistung von zumindest 90 ECTS
- Fortmeldung im jeweiligen Studium (Bachelor- oder Masterstudium)
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
- Nach Möglichkeit Wissen über die Formulierung von Lernergebnissen, beispielweise durch bereits erfolgte Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen an der TU Wien (beispielsweise der Kurzworkshop  "Einführung von Lernergebnisorientierung an der TUW: Wie wirkt sich die Umstellung für Studierende aus?")

Bewerbungsfrist: bis 12.09.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Dekanat Architektur u. Raumplanung, E299-01, Karlsplatz 13, Stiege 3, 4. Stock, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: daniela.csitkovits@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


310.4.2 Am Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung, E299-01, der TU Wien ist ab sofort diese unbefristete Position einer_s Sekretär_in mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 16. Mai 2019)

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 1.939,60 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Ihre Aufgaben:
- Unterstützung des gesamten Dekanatsteams in sämtlichen organisatorischen und administrativen Belangen wie Korrespondenz, Dokumentation, Terminorganisation, Vermittlung/Entgegennahme von Telefonaten, u.v.m.
- Empfang und Betreuung von Besucher_innen und Gästen
- Schnittstelle zu internen und externen Ansprechpartnern
- Bearbeitung von Leistungs- und Förderstipendien
- Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen, Workshops, Kommissionssitzungen

Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Lehre, HAS/HAK etc.)
- Sehr gute Kenntnisse der gängigen Büro-Software (MS-Office)
- Erfahrung in Verwaltungs- und Sekretariatstätigkeiten
- Sehr gute Rechtschreibkenntnisse, insbesondere Texterstellung, selbstständiges Formulieren von Briefen/E-Mails (nach Stichworten) und kommunikationssichere Englischkenntnisse
- Organisationsstärke sowie zuverlässige, strukturierte Arbeitsweise
- Belastbarkeit, Flexibilität und Freude an der Arbeit im Team
- Serviceorientierung und freundliches Auftreten

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs mit internationaler Arbeitsumgebung
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.4.3 Am Institut für Architektur und Entwerfen, E 253, Forschungsbereich Gebäudelehre und Entwerfen, E253-01 ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 18 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 927,70 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Architektur

Befristung: 
max. 4 Jahre ab 15. September 2019, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Studium der Architektur, Arbeitserfahrung im universitären Bereich, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Interesse an organisatorischer und administrativer Arbeit, engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen, Vorträgen, etc. Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, FOB Gebäudelehre und Entwerfen, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: office@gbl.tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.4.4 Am Institut für Architekturwissenschaften, E 259, Fachbereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, E259-02 ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 17 Stunden/Woche, zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 876,20 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums (vorzugsweise Bauingenieurwesen,  Architektur, Raumplanung oder Kulturingenieur mit konstruktiv statischer Vertiefung); Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Sonstige Kenntnisse und Aufgaben:
- Erforderlich sind ausreichende Kenntnisse der Tragwerksplanung und entsprechende Fähigkeiten im Umgang mit einschlägigen Softwareprodukten
- Sehr gute EDV-Kenntnisse, wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Modellierung und FE-Simulation
- Erfahrung mit Office Applikationen und Grafikanwendungen, Kompetenz im Bereich grafischer Gestaltung (Layout, Bildbearbeitung/InDesign, Illustrator, Photoshop, CAD, Simulationstools, Sketch up)
- Sehr gute Sprachkenntnisse (Deutsch und Englisch)
- Fachliches Interesse an Tragwerksplanung, Interesse an den anderen Forschungsfeldern der Abteilung
- Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, organisatorisches Talent sowie die Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit, gepflegtes und kommunikatives Auftreten
- Erwartet wird eine unterstützende Mitarbeit im Lehr- und Forschungsbetrieb der Abteilung
- Technische Begleitung, Mitarbeit für diverse Präsentationen (Umgang mit Power-Point), Erstellung von Skripten
- Know-how hinsichtlich Präsentationstechniken von Vorteil
- Möglich ist auch die Erarbeitung einer Diplomarbeit im Rahmen eines Forschungsprojektes der Abteilung

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Institut 259/2, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: ueblein@iti.tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.4.5 Am Institut für Architekturwissenschaften, E 259-01 Digitale Architektur und Raumplanung, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 12 Stunden/Woche, zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18. Juli 2019)

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 618,50 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Studium der Architektur. Unterstützung der Lehre bei Vorlesungen und Übungen, sehr gute Kenntnisse gängiger BIM-fähiger Softwarepakete sowie Modellier- und Visualisierungssoftware, Desktop-Publishing und Bildbearbeitungsprogrammen, Administration und Programmieren von Webpages sowie Daten-banken und deren Wartung, Talent für organisatorische und administrative Tätigkeiten, Teamfähigkeit, zeitliche Flexibilität sowie selbständiges Arbeiten sind erwünscht.

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: E 259-01 Digitale Architektur und Raumplanung, Treitlstraß3 3, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: bianca.braun@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.4.6 Am EDV-Labor der Fakultät für Architektur und Raumplanung, E 299-02, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 8 Stunden/Woche, zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18. Juli 2019)

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 412,30 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
Umfangreiche EDV-Kenntnisse betreffend Hard- und Software, Fortgeschrittene Windows-Kenntnisse auf Anwenderniveau, gute Adobe Photoshop und MS Office Kenntnisse, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Stressresistenz, zeitliche Flexibilität (Arbeitszeit).

Von Vorteil: CAD Software (AutoCAD, Revit, ArchiCAD), DTP Software vor allem die Adobe Produktpalette (InDesign, Illustrator, Acrobat), 3D Programme (SketchUp, Rhino, 3DS Max)

Aufgaben: Mitarbeit im Studienbetrieb, Studentenbetreuung, 1st + 2nd Level User Support, Plotausgabe, Bedienung Plotter, Wartung Drucker.

Arbeitsbeginn: 01.10.2019

Bewerbungsfrist: bis 12. 9. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: EDV-Labor der Fakultät für Architektur und Raumplanung, Karlsplatz 13 / E 299-02, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: klausner@edvlab.tuwien.ac.at und stiefmayr@edvlab.tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.4.7 Das EDV-Labor der Fakultät für Architektur und Raumplanung E299-02,  hat ab 01.10.2019 eine Stelle für eine_n IT-Systemadministrator_in
Vollzeit, unbefristet zu besetzen:

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Std. mind. EUR 2.366,70 brutto/Monat (14x jährlich). Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Ihre Aufgaben:
- Allgemeine Unterstützung der Studenten beim Betrieb von Rechnern an Einzelarbeitsplätzen (Desktopsysteme Windows und Apple)
- Verwalten der Benutzerkonten und Profile in der Active Directory Domäne
- Betreuung der Kopierer und Plotter
- Betreuung und Wartung der Citrix Provisioning Infrastruktur
- Citrix PVS Imagepflege (Erstellung neuer Images, Update der bestehenden Images, Verbesserungen)
- Benutzerbetreuung 1st u. 2nd Level für Institute
- Implementierung neuer Hardware und Software
- Wahrung einer optimalen Servicequalität und eines reibungslosen Zusammenwirkens

Ihr Profil:
- Abgeschlossene Ausbildung mit Schwerpunkt IT
- Sehr gute Kenntnisse von Windows Desktop, Windows Server und Linux im Einsatz in heterogenen IT-Umgebungen.
- Umfassende Kompetenzen im Bereich der IT-Komponenten und Services: zb. Provisioning Systeme (Ctrix PVS, WDS, SCCM) Server- und Client Virtualisierung (Citirx, Hyper-V), Groupware (MS Exchange), Backup-Architekturen, Directory Services, Firewalls (DELL Sonicwall) und Systemschutz, Drucksysteme, Erfahrung im Betrieb von Windows und Linux-Serverbetriebsystemen sowie clientseitig Windows 10 und MacOS X
- Kenntnisse im Bereich CAD/CAAD (Autodesk, Nemetscheck,…) Grafik (Adobe, Freeware); Paymentsysteme (SafeQ); Hardware (Server, PCs, Drucker und Plotter)
- Erfahrung mit Helpdesk-Lösungen, CMS und Programmierung wünschenswert.
- Problemlösendes, abstraktes und vernetzendes Denken
- Selbstständiges Arbeiten
- Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft
- Kommunikationsfähigkeit und Selbstreflexion
- Lernbereitschaft und selbständige Weiterentwicklung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.4.8 Am Institut für Architektur und Entwerfen, E253, am Forschungsbereich Hochbau - Konstruktion und Entwerfen, E253-05, wird eine Verstärkung für eine_n Sekretär_in
Teilzeit, 30 Std./Woche gesucht:

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden € 1.454,70 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Ihre Aufgaben:
- Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten (wie Bestell- und Rechnungsabwicklung, Kontenverwaltung mittels SAP,  Termin- und Reisemanagement, Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen, etc.)
- Verwaltung und Betreuung einer Forschungsbereichsbibliothek
- Selbstständige Verwaltung im Bereich der Lehre und Forschung (wie Ausstellen von Zeugnissen, Kommunikation mit in- und ausländischen Fördergebern in deutscher und englischer Sprache, etc.)
- Betreuung von Studierenden bei Fragen zu Lehrveranstaltungen
- Aktualisierung und Pflege der Webseite

Ihr Profil:
- Matura/ Fachmatura, bzw. vergleichbare Bildungsabschlüsse
- Sehr gute EDV- und buchhalterische Kenntnisse (MS-Office, Excel, SAP, etc.)
- Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
- Zuverlässigkeit, Selbständigkeit sowie Organisationstalent und gutes Zeitmanagement
- Hohe soziale Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.4.9 Am Institut für Architekturwissenschaften E259, Forschungsbereich Digitale Architektur und Raumplanung, E259-01, der TU Wien ist eine PräDoc-Stelle für eine_n Assistent_in voraussichtlich ab 01.10.2019 auf die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Diplom-, Magister- oder Masterstudium, bevorzugt der Fachrichtung Architektur, Raumplanung oder Informatik, mit Vertiefung in Computational Design bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- Fundiertes Grundlagenwissen im Bereich der digitalen Architektur, besondere Kenntnisse im Bereich des Computational Design und Architektur und Umwelt-Interaktion; Erfahrungen im Bereich der Programmierung und parametrischen Modellierung. Erforderlich sind jedenfalls ausreichende Kenntnisse im computergestützten Entwurf und computergestützten Analyse- und Optimierungs- Verfahren sowie entsprechende Fähigkeiten im Umgang mit einschlägigen Softwareprodukten (z.B. Grasshopper, Grasshopper Ladybug Tools, Galapagos, Octopus, Dynamo, o.ä., wünschenswert ist auch Erfahrung mit GIS).
- Didaktische Vorerfahrung; Erfahrung hinsichtlich Methodik und Didaktik der Kompetenzvermittlung sowie Präsentationstechniken von Vorteil
- Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen im Computational Design;
- pädagogische Motivation;
- organisatorische Fähigkeiten;
- Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen;
- Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrung hinsichtlich Fragestellungen im Bereich Nachhaltigkeit;
- Sprachkompetenz in Deutsch und English

Aufgaben:
- Als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in unterstützen Sie die Lehr- und Forschungsaufgaben des Fachbereiches und haben die Möglichkeit in öffentlich und/oder durch Industriepartner geförderten Forschungsprojekten mitzuarbeiten. An der Seite eines/einer erfahrenen Projektleiters/Projektleiterin können Sie sich im Rahmen solcher Projekte vertieft in ein Forschungsgebiet einarbeiten und erhalten die Möglichkeit, in diesem Gebiet eine Dissertation anzufertigen.
- Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt.
- Unterstützung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen. im Bereich Digitalen Architektur und Planung. Dazu zählen: Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, - Erstellung von e-learning Unterlagen

Bewerbungsfrist: bis 12.09.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. 
Onlinebewerbungen an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

310.4.10 Am Institut für Kunst und Gestaltung E264, Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau, E264-02, der TU Wien ist eine PräDoc-Stelle für eine_n Assistent_in voraussichtlich ab 01.10.2019 befristet bis 31.7.2020 mit der Möglichkeit zur Verlängerung für weitere zwei Jahre, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Architektur, Kunst oder Design bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- und Ausland.

Sonstige Voraussetzungen:
Profundes Wissen in Gestaltung und Entwurf, eigenständige, künstlerische Praxis und fundiertes Interesse an gestalterischer Tätigkeit, Bereitschaft zur wissenschaftlichen Arbeit, Erfahrung in Betrieb und Programmierung in computergesteuerter Fertigungsmaschinen (z.B. Industrieroboter, CNC-Fräsen), gute Kenntnisse in Rhinoceros 3D oder äquivalenten, digitalen Modellierumgebungen, Programmierkenntnisse in Python oder C# erwünscht, Erfahrung in Lehre und Forschung von Vorteil.
Die Position bietet im Rahmen des Forschungsbereichs die Möglichkeit, interessante gestalterische und künstlerische Projekte in Lehre und Forschung umzusetzen. Es wird die Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration erwartet, sowie die Bereitschaft zur Teamarbeit und interdisziplinären Zusammenarbeit. Es besteht die Möglichkeit während der Vertragsdauer zur vereinbarten Teilbeschäftigung eine Dissertation in einem Forschungsfeld des Instituts zu bearbeiten.

Bewerbungsfrist: bis 12.09.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. 
Onlinebewerbungen an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

310.5. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

310.5.1 Am Institut für Energietechnik und Thermodynamik, E302, Forschungsbereich Strömungsmaschinen, E302-02, ist eine Stelle als Universitätsassistent_in (Prae-Doc), 30 Std./Woche, befristet auf 4 Jahre voraussichtlich ab 01.10.2019 für folgendes Aufgabengebiet zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.148,40 brutto/Monat. (14 x jährlich)

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit in Forschung, Lehre und Prüfungen
- Betreuung von Studierenden
- Forschungs- und Projekttätigkeiten im Forschungsbereich Strömungsmaschinen
- Verfassen einer Dissertation
- Publikationen in englischer Sprache
- Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachlich passenden Master- oder Diplomstudiums
- Ausgezeichnete Kenntnisse der analytischen und numerischen Strömungsberechnung
- Erfahrung mit den gängigen Strömungsberechnungsprogrammen (ANSYS – CFX und FLUENT,…)
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 12.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

310.5.2 Am Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik, E317, Forschungsbereich Leichtbau, E317-01, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in (Prädoc) voraussichtlich ab 1. 10. 2019 auf die Dauer von 2 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister., Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Computational Engineering bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse:
Erforderlich sind:
- Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2 gemäß CEFR) zur Mitwirkung in der Lehre.
- Fundierte Kenntnisse im Bereich Modellreduktion (POD und Reduced Basis), stabilisierter Raumzeit-Finite-Elemente-Methoden (P1P1), sowie Gitterverformungsmethoden für randkonforme Gitter.
- Erfahrung in der Programmierung eines großen FE-Lösers.
Von Vorteil sind:
-Kenntnisse im Umgang mit objektorientierter Programmierung in Fortran und Matlab sowie der OpenSource-Software RBniCS.

Bewerbungsfrist: bis 12. 09. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at    
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year