University Gazette - 27/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
27. Stück
August 01, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

290. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

291. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

292. Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen und Brandschutzwarte der TU Wien finden Sie unter
https://www.tuwien.at/sicherheitsvertrauenspersonen 

 

293. Strukturelementänderungen

Am 09. Juli 2019 wurde beschlossen, folgende Strukturelementänderungen im Forschungsbereich 234-02 vorzunehmen:

Aktueller Name der Einheit Deutsch: Industriebau und Interdisziplinäre Bauplanung
Aktueller Name der Einheit Englisch: Research Unit of Industrial Building and Interdisciplinary Planning

Neuer Name der Einheit Deutsch:     Integrale Bauplanung und Industriebau
Neuer Name der Einheit Englisch:     Research Unit of Integral Construction Planning and Industrial Building

Die Änderungen sollen mit 01. August 2019 in Kraft treten.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

294. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

294.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

294.1.1 Am TU.it der TU Wien, E020, suchen wir ab sofort eine_n engagierte_n Projektmanager_in.digital office, Teilzeit, 20 Std.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 04.04.2019)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden € 1.307,15 brutto/Monat.
Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. 

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit im .digital office der TU Wien bei der Gestaltung und Moderation von Digitalisierungsprojekten und Transformationsvorhaben
- Internes Networking zum Zweck der Bündelung und Vernetzung der digitalen Kompetenzen innerhalb der TU Wien
- Leitung konkreter Teil-Projekte im Rahmen der Digitalisierungsstrategie
- Unterstützung der Leitung des .digital office bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Digitalisierungsstrategie

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes technisches oder vergleichbares Studium
- Forschungserfahrung und Vernetzung in der Scientific Community
- Gute Kenntnisse der Strukturen und Forschungslandschaft der TU Wien
- Projekterfahrung, vorzugsweise (Teil-)Projektleitung von IT- oder Transformationsprojekten
- Neugierde, Initiative, Eigenverantwortung, Sozial- und Teamkompetenz

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 05.09.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

294.1.2 Für die Abteilung Information Technologie Solutions TU.it der TU Wien wird ein_e Leiter_in für IT Operations mit hoher technischer Kompetenz, gepaart mit ausgeprägten kommunikativen Fähigkeiten, sowie Begeisterungsfähigkeit gesucht.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 11.07.2019)

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mind. € 2.854,50 brutto/Monat.
Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Je nach Qualifikation kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden.

Ihr Aufgabenbereich:
- Sicherstellung des Betriebs und kontinuierliche Weiterentwicklung der gesamten IT-Infrastruktur
- Planung und Überwachung von Budget, Kosten sowie Service Level Agreements, Incident- und Problem Management
- Weiterentwicklung und Implementierung von IT-Standards und Erarbeitungen von Service-Level-Agreements
- Steuerung von externen Dienstleistern/Sourcing Partnern
- Fachliche als auch disziplinarische Leitung der unterstellten Teams im Bereich IT Operations mit ca. 30 Mitarbeitern

Ihre Anforderungen:
- Mehrjährige (mind. 3 Jahre) fundierte Berufserfahrung in einer IT Leitungsfunktion
- Ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen in IT Operations, z.B. Systemarchitektur,  Virtualisierung, RZ-Betrieb, div. Betriebssysteme, HW-Plattformen, ITIL-Prozesse, Cloud, Netzwerktechnologien, Performance, etc.
- Nachgewiesene Führungserfahrung sowie Erfahrungen im Change-Management
- Einschlägiger Hochschulabschluss mit informationstechnischem Schwerpunkt
- Kenntnisse und Erfahrungen im Fachhochschul- oder Universitätsbereich von Vorteil
- Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz

TU.it bietet Ihnen:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 22.08.2019 unter https://tucareer.bewerberportal.at/Login?job=112334. Wir bitten aus datenschutzrechtlichen Gründen von einer Bewerbung per Mail abzusehen. Sollten Sie Fragen im Zuge Ihrer Online­ Bewerbung haben, steht Ihnen Frau Mag. Ursula Wiesinger gerne zur Verfügung (ursula.wiesinger@tucareer.com, +431 50415 34 25).
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.1.3 In der TU Wien Bibliothek, Fachgruppe Publikationsservices, suchen wir ehestmöglich eine_n wissenschftliche_n Bibliothekar_in, Vollzeit, befristet bis 31.08.2022. 

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 2.061,60 brutto/Monat.

Ihre Aufgaben:
- Formale Qualitätskontrolle, Rechteprüfung neuer Dokumente (z.B.: Zeitschriftenartikel, Hochschulschriften) sowie Digital Asset Management im Repositorium der TU Wien
- Beratung und Betreuung der Benutzer_innen des Repositoriums
- Regelmäßige Datenpflege in Alma, der Repositoriumssoftware oder allfälligen Weiterentwicklungen
- Regelmäßige Teilnahme am Informationsdienst

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossener Universitätslehrgang Library and Information Studies oder vergleichbare Qualifikation zum_r wissenschaftlichen Bibliothekar_in
- Sehr gute Kenntnisse eines Bibliothekssystems (bevorzugt Alma), einer Repositoriumssoftware (bevorzugt DSpace) und der gängigen Metadatenstandards
- Gute Englischkenntnisse sowie  IT-Kenntnisse (MS-Office, XML, JATS-XML, Adobe Acrobat Pro u.a.)
- Selbständige und genaue Arbeitsweise
- Hohes Maß an Service- und Kundenorientierung, Innovationsfreude und hohe soziale Kompetenz sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
- Belastbarkeit, Flexibilität, Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem sich dynamisch entwickelnden Arbeitsumfeld
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
- Gleitzeit sowie breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 22.08.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

294.2.1 Am Department für Geodäsie und Geoinformation, E120, der TU Wien, ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 20 Stunden/Woche zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.030,80 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Arbeitsaufgaben:
- Unterstützung der Studiendekan_innen und der Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisorientierung in ihren Lehrveranstaltungen'
- Unterstützung der Studiendekan_innen bei der Qualitätskontrolle der Lehrveranstaltungsbeschreibungen, speziell der formulierten Lernergebnisse

Erfordernisse:
- Bereitschaft, den_die Studiendekan_in und die Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisse zu unterstützen
- Erfolgreiche Studienleistung von zumindest 90 ECTS
- Fortmeldung im jeweiligen Studium (Bachelor- oder Masterstudium)
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
- Nach Möglichkeit Wissen über die Formulierung von Lernergebnissen, beispielweise durch bereits erfolgte Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen an der TU Wien (beispielsweise der Kurzworkshop „Einführung von Lernergebnisorientierung an der TUW: Wie wirkt sich die Umstellung für Studierende aus?“)

Bewerbungsfrist: bis 22.08.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Fakultät für Mathematik und Geoinformation, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: dekmug@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

294.2.2 Am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie, E104, am Forschungsbereich Differentialgeometrie und Geometrische Strukturen, E104-03, ist eine Stelle für eine_n Assistent_in voraussichtlich ab 1. September 2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 04.04.2019)

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Qualifications:
The successful candidate will have completed their Master thesis (or equivalent) in Mathematics. Applications of candidates with a strong background in differential geometry will be given preference.

Responsibilities:
The successful candidate will collaborate in research and teaching with members of the research group "Differential geometry and geometric structures", in particular, they are expected to engage in work on a doctoral thesis at the cross roads of differential and discrete geometry. Teaching duties involve exercise classes and seminars for mathematics students and students on the geometry teacher training programme at the Institute, at a load of about 3.0 weighted hours per year (e.g., tutorial classes carry a weight of 0.5).

Application information:
A complete application will include
- statement of interest
- curriculum vitae
- transcripts and copy of degree certificate

Bewerbungsfrist: bis 22.8.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.3. Fakultät für Technische Chemie

294.3.1 Am Institut für Angewandte Synthesechemie, E163, Forschungsbereich Organische und Biologische Chemie, E163-03, Forschungsgruppe Molekulare Chemie und Chemische Biologie, E163-03-2, der TU Wien ist voraussichtlich ab 16.09.2019 auf die Dauer von 3 Jahren eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse im Bereich der Synthesechemie organischer Verbindungen, sowie deren Analytik (NMR, MS, GC, HPLC, UV/VIS, Fluoreszenz)
- Kenntnisse im Bereich der bioorthogonalen Chemie (insbesondere Tetrazin-Ligationen und Bindungsspaltungsreaktionen, „Click-to-Release“) sowie Reaktionskinetik
- Erfahrung mit Zellkulturtechniken sowie mit der Herstellung radiomarkierter Verbindungen von Vorteil
- Gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit sowie die Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre, vor allem betreuende Mitwirkung bei den diversen synthetischen Praktika im Bachelor- und Masterstudium werden vorausgesetzt, allfällige Vorerfahrung in diesem Bereich wäre von großem Vorteil.
- Aufgrund der Einbindung in die Lehre und der Kooperation mit nicht deutschsprachigen Partnern ist die Beherrschung von Deutsch und Englisch unbedingt erforderlich.
- Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation

Bewerbungsfrist: bis 22.08.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: birgit.hahn@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

294.3.2 Am Institut für Angewandte Synthesechemie, E163, Forschungsbereich Organische und Biologische Chemie, E163-03, Forschungsgruppe Nachhaltige organische Synthese und Katalyse, E163-03-5, der TU Wien ist voraussichtlich ab 16.09.2019 auf die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse der organischen Chemie und der asymmetrischen Synthese
- Erfahrung im Bereich der Organokatalyse und im Bereich der nachhaltigen Chemie mit einem Schwerpunkt auf ionische Flüssigkeiten
- Außerordentlicher Einsatz, Motivation und Teamfähigkeit
- Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
- Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre (v.a. Betreuung der Studierenden in den diversen Synthesepraktika im Bachelor- bzw. Masterstudium der Technischen Chemie in deutscher Sprache)
- Mitarbeit in Forschungsprojekten
- Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation wird vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: bis 28.08.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: birgit.hahn@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.4. Fakultät für Informatik

294.4.1 An der Fakultät für Informatik der TU Wien, ist voraussichtlich ab 2. 9. 2019 bis 1. 9. 2022, eine Stelle für eine_n Senior Lecturer, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 1.902,00 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse/Erfordernisse:
- Gute Kenntnisse des Stoffs der Grundlehre der Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik und des Erweiterungsstudiums Digitale Kompetenzen, insbesondere Kompetenz und detaillierte Kenntnisse im Bereich Programmierung, Modellierung und Denkweisen der Informatik.
Didaktische Vorerfahrung im postsekundären Bildungsbereich wird erwartet.
- Fachliche und methodische Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Informatik/Wirtschaftsinformatik, insbesondere zur didaktischen Konzeption und verständlichen Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Fähigkeiten um eine geeignete Wissensvermittlung und einen Wissenstransfer zu gewährleisten; organisatorische Fähigkeiten; Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Betreuung der Studierenden. Persönliche und soziale Kompetenzen um im Lehrveranstaltungsteam zu arbeiten.
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Grundlehre in den Bachelorstudien der Fakultät Informatik bzw. im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen.

Aufgaben in der Lehre:
Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen.
Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Programmierung, Modellierung und Denkweisen der Informatik im 1. Studienjahr sowie im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen und beim PROLOG der Fakultät. Jedoch zählt im Bedarfsfall auch die Unterstützung von weiteren Großlehrveranstaltungen der Grundlehre der Fakultät für Informatik zu den Aufgaben.
Hierbei liegt der Focus insbesondere auf der Organisation und Durchführung der Lehrveranstaltungen. Dazu zählen: Abhaltung von Vorlesungen und Übungen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der Tutor_innen und Assistent_innen, Aufbereitung von e-Learning Systemen sowie die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
Die_Der erfolgreiche Kandidat_in wird einem Forschungsbereich der Fakultät für Informatik zugewiesen. Die zunächst befristete Stelle kann im Falle einer positiven Leistungsfeststellung aufgrund des Stellenprofils in ein unbefristetes Dienstverhältnis übergeführt werden. Die Leistungsfeststellung erfolgt im 3. Jahr der Anstellung.

Bewerbungsfrist: bis 22. 8. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at   
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen. 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.4.2 An der Fakultät für Informatik der TU Wien, ist voraussichtlich ab 2. 9. 2019 bis 1. 9. 2023, eine Stelle für eine_n Senior Lecturer, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 1.432,30 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland. Mehrjährige Lehrerfahrung im postsekundären Bildungsbereich ist erforderlich.

Sonstige Kenntnisse/Erfordernisse:
- Gute Kenntnisse des Stoffs der Grundlehre der Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik und des Erweiterungsstudiums Digitale Kompetenzen, insbesondere Kompetenz und detaillierte Kenntnisse im Bereich Programmierung, Technische Informatik sowie Computer- und Kommunikationssysteme.
- Fachliche und methodische Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Informatik/Wirtschaftsinformatik, insbesondere zur didaktischen Konzeption und verständlichen Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Fähigkeiten um eine geeignete Wissensvermittlung und einen Wissenstransfer zu gewährleisten; organisatorische Fähigkeiten; Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Betreuung der Studierenden. Persönliche und soziale Kompetenzen um im Lehrveranstaltungsteam zu arbeiten.
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Grundlehre in den Bachelorstudien der Fakultät Informatik bzw. im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen.

Aufgaben in der Lehre:
Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen.
Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Programmierung, Technische Informatik sowie Computer- und Kommunikationssysteme im 1. Studienjahr sowie im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen und beim PROLOG der Fakultät. Jedoch zählt im Bedarfsfall auch die Unterstützung von weiteren Großlehrveranstaltungen der Grundlehre der Fakultät für Informatik zu den Aufgaben.
Hierbei liegt der Focus insbesondere auf der Organisation und Durchführung der Lehrveranstaltungen. Dazu zählen: Abhaltung von Vorlesungen und Übungen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der Tutor_innen und Assistent_innen, Aufbereitung von e-Learning Systemen sowie die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
Die_Der erfolgreiche Kandidat_in wird einem Forschungsbereich der Fakultät für Informatik zugewiesen.

Bewerbungsfrist: bis 22. 8. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at   
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen. 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.4.3 An der Fakultät für Informatik der TU Wien, ist voraussichtlich ab 2. 9. 2019 bis 1. 9. 2022, eine Stelle für eine_n Senior Lecturer, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).

Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.

Sonstige Kenntnisse/Erfordernisse:
- Gute Kenntnisse des Stoffs der Grundlehre der Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik und des Erweiterungsstudiums Digitale Kompetenzen, insbesondere Kompetenz und detaillierte Kenntnisse im Bereich Programmierung, Technische Informatik und Informationssysteme.
- Didaktische Vorerfahrung im postsekundären Bildungsbereich wird erwartet.
- Fachliche und methodische Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Informatik/Wirtschaftsinformatik, insbesondere zur didaktischen Konzeption und verständlichen Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Fähigkeiten um eine geeignete Wissensvermittlung und einen Wissenstransfer zu gewährleisten; organisatorische Fähigkeiten; Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Betreuung der Studierenden. Persönliche und soziale Kompetenzen um im Lehrveranstaltungsteam zu arbeiten.
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Grundlehre in den Bachelorstudien der Fakultät Informatik bzw. im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen.

Aufgaben in der Lehre:
Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen.
Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Programmierung, Technische Informatik und Informationssysteme im 1. Studienjahr sowie im Erweiterungsstudium Digitale Kompetenzen und beim PROLOG der Fakultät. Jedoch zählt im Bedarfsfall auch die Unterstützung von weiteren Großlehrveranstaltungen der Grundlehre der Fakultät für Informatik zu den Aufgaben.
Hierbei liegt der Focus insbesondere auf der Organisation und Durchführung der Lehrveranstaltungen. Dazu zählen: Abhaltung von Vorlesungen und Übungen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der Tutor_innen und Assistent_innen, Aufbereitung von e-Learning Systemen sowie die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
Die_Der erfolgreiche Kandidat_in wird einem Forschungsbereich der Fakultät für Informatik zugewiesen. Die zunächst befristete Stelle kann im Falle einer positiven Leistungsfeststellung aufgrund des Stellenprofils in ein unbefristetes Dienstverhältnis übergeführt werden. Die Leistungsfeststellung erfolgt im 3. Jahr der Anstellung.

Bewerbungsfrist: bis 22. 8. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an: susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at    
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen. 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.4.4 Am Institut für Information Systems Engineering, E 194, Forschungsbereich Distributed Systems E 194-02, der Technischen Universität ist eine Stelle für eine_n Assistent_in (PostDoc) voraussichtlich ab 01.10.2019 auf die Dauer von 6 Jahren,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 6.6.2019)

Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich). 

Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik und Wirtschaftsinformatik

Erfordernisse und Aufgaben:
Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet Verteilter Systeme mit besonderem Schwerpunkt auf Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems, Internet of Things.Ausgezeichnete Kenntnisse und hervorragende wissenschaftliche Leistungen inklusive Vortrags- und Präsentationspraxis in den genannten Bereichen. Erfahrung in nationalen und internationalen Forschungskooperationen. Mitarbeit in Projekten sowie die eigenständige Beantragung von Forschungsprojekten wird erwartet. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen bzw. Mitwirkung in der Lehre des Forschungsbereiches Distributed Systems. Hervorragende kommunikative und soziale Kompetenz und Teamfähigkeit. Sozial- und Genderkompetenz.
Teilnahme an organisatorischen und administrativen Aufgaben der Forschungsabteilung und der Fakultät.
Des Weiteren erwarten wir ein tiefes Interesse an wissenschaftlichen Problemen und die Motivation für eine unabhängige und zielorientierte Forschung. Die Fähigkeit, Methoden, Konzepte und Modelle zu entwickeln sowie deren Umsetzung und Bewertung und die Bereitschaft, zu interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten beizutragen.

Wir bieten:
- Eine kreative Umgebung in einer der lebenswertesten Städte der Welt
- Ein junges und internationales Forscherteam
- Eine Arbeitsumgebung, die mit der neuesten Hardware- und Softwaretechnologie gut ausgestattet ist
- Persönliche und berufliche Weiterbildung
- Die Möglichkeit, Ihre Forschungsergebnisse auf internationalen Spitzenkonferenzen zu präsentieren
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Schahram Dustdar  dustdar@dsg.tuwien.ac.at .

Bewerbungsfrist: bis 29.08.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at     Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Englisch

The Research Division Distributed Systems E194-02, of the Institute of Information Systems Engineering E194, at the TU Wien, is offering a full-time position (40 hours/week) for a post-doc university assistant for six years.
The estimated starting date is October 1, 2019.

Entry level salary as a postdoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 3.803,90 EUR/month gross, 14 times/year.

Requirements and Tasks:
A good PhD in computer science, informatics, business informatics, or a related discipline. Excellent knowledge and outstanding scientific achievements including presentation practice in the field of Distributed Systems, in particular, in the areas of Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems and Internet of Things (IoT). Experience in national and international research cooperation will expected. Very good skills in German and English communication and writing. Independent teaching or participation in teaching and supervision of students of the research area of Distributed Systems. Very good communication and social skills and teamwork. Social and gender competence.
Further we expect in-depth interest in scientific problems and the motivation for independent and goal-oriented research. The ability to develop methods, concepts, and models, as well as their realization and evaluation and the willingness to contribute in interdisciplinary scientific projects. Participation in organizational and administrative tasks of the research division and the faculty.

We offer:
- A creative environment in one of the most liveable cities in the world
- A young and international team of researchers
- A work environment that is well equipped with the newest hardware and software technology
- Continuing personal and professional education
- The possibility to present your research results at international top conferences

For further information please contact Prof. Schahram Dustdar by email at dustdar@dsg.tuwien.ac.at    

Application information:
Applications should be submitted in a single pdf including motivation letter, Curriculum Vitae, certificates, list of publications and thesis by e-mail to Ms Susanne Pietsch-Brousek susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at or per post to TU Wien, Service Unit of HR Administration - Scientific Staff, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Austria.
Application Deadline: 29.08.2019 (date of postmark)

TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.

Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

 

294.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

294.5.1 Am Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, E202,  Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation, E202-02, der TU Wien ist voraussichtlich ab 01.10.2019 eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in (Post-Doc), Vollzeit 40 Std./Woche, für die Dauer von 4 Jahren zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Stunden mind. EUR 3.803,88 brutto/Monat (14 x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Forschungstätigkeiten im Fachgebiet konstruktiver Holzbau, insbesondere betreffend mechanischer Eigenschaften von Holz und Holzwerkstoffen
- Durchführung von Lehre und Mitarbeit bei Prüfungen in der Vorlesung Holzbau und Holzbau 2
- Projektarbeit und Führung von Projektgruppen
- Publikationstätigkeit
- Teilnahme und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie Evaluierungsmaßnahmen

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachlich passenden Doktorates
- Überdurchschnittliche praktische Erfahrungen in der Bemessung von Holzkonstruktionen auf Basis gültiger Normung (Kenntnis der Belastungs- und Bemessungsnormen); - Kenntnisse und Erfahrung mit Statiksoftware (Dlubal)
- Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens
- Erfahrung in Projektmanagement und mit Präsentationen
- Vertiefende Kenntnisse im Fachgebiet
- Interdisziplinäres Arbeiten
- Erfahrung in der Lehre und Publikationstätigkeiten
- Organisatorische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
- Interesse und Freude an der Forschung und Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 22.08.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.5.2 Am Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, E202, Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation, E202-02, der TU Wien ist voraussichtlich ab 01.10.2019 eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in (Post-Doc), (Teilzeit, 25 Std./Woche), für die Dauer von 4 Jahren zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 25 Stunden mind. EUR 2.377,44 brutto/Monat (14 x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Forschungstätigkeiten im Fachgebiet der Werkstoffcharakterisierung und der nichtlinearen Material- und Strukturmodellierung
- Durchführung von Lehre und Mitarbeit bei Prüfungen
- Projektarbeit und Führung von Projektgruppen
- Publikationstätigkeit
- Teilnahme und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie Evaluierungsmaßnahmen

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachlich passenden Doktorates
- Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Werkstoffcharakterisierung auf kleinen Längenskalen (Atomic Force Microscopy, Nanoindentation, Ultraschallmessmethoden)
- Vertieftes analytisches und experimentelles Know-how betreffend reibungsbehaftetem Kontaktverhalten von Polymeren
- Erfahrungen in nichtlinearen Material- und Strukturmodellierungen mittels der Methode der Finite Elemente
- Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens sowie Erfahrung in Projektmanagement und mit Präsentationen
- Vertiefende Kenntnisse im Fachgebiet
- Interdisziplinäres Arbeiten und Erfahrung in der Lehre und Publikationstätigkeiten
- Organisatorische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
- Interesse und Freude an der Forschung und Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 22.08.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

294.5.3 Am Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, E202, Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation, E202-02, der TU Wien ist diese voraussichtlich ab 01.10.2019 eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in (Post-Doc), Teilzeit, 20 Std./Woche), für die Dauer von 4 Jahren zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden mind. EUR 1.901,95 brutto/Monat (14 x jährlich).

Ihre Aufgaben:
- Forschungstätigkeiten im Fachgebiet
- Durchführung von Lehre und Mitarbeit bei Prüfungen
- Projektarbeit und Führung von Projektgruppen
- Publikationstätigkeit
- Teilnahme und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Betreuung von Studierenden
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie Evaluierungsmaßnahmen

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachlich passenden Doktorates
- Langjährige Erfahrungen in der Konzipierung und Durchführung von Werkstoffversuchen
- Ausgezeichnete Kenntnisse in der experimentellen Charakterisierung von harten und weichen biologischen Materialien
- nachgewiesene Expertise in der Experimentalphysik
- Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens und Erfahrung in Projektmanagement und mit Präsentationen
- Vertiefende Kenntnisse im Fachgebiet
- Interdisziplinäres Arbeiten und Erfahrung in der Lehre und Publikationstätigkeiten
- Organisatorische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
- Interesse und Freude an der Forschung und Arbeit mit Studierenden
- Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 22.08.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

294.6.1 Am Dekanat für Architektur und Raumplanung, E299-01, der TU Wien ist eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 17 Stunden/Woche zu besetzen.

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 876,20 brutto (14x jährlich).

Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 

Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums

Erfordernisse:
- Mitwirkung bei den täglichen Agenden des Betriebs am Dekanat, vor allem bei der Organisation von kommissionellen Prüfungen sowie der Betreuung der Fakultätswebsite - Erfahrung mit Content Management Systemen von Vorteil.
- Ausgezeichnete EDV-Kenntnisse in der Adobe-Programmpalette (InDesign, Illustrator, Photoshop) und MS Office, Schwerpunkt auf Excel z.B. statistische Auswertung von umfangreichen Datensätzen (Pivot-Tabellen), Verarbeitung der Daten zur visuellen Darstellung (Diagramme). Statistisches Denken ist erforderlich.
- Erforderlich ist die Fähigkeit Prioritäten zu setzen und sich immer wieder auf neue Situationen einzustellen; sehr gute Umgangsformen, sicheres Auftreten sowie klare und verständliche sowohl mündliche als auch schriftliche Ausdrucksweise (sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift).
- Erwartet wird überdurchschnittliches Engagement, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Einteilung der Arbeitszeiten.

Bewerbungsfrist: bis 22.08.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen 
Institutsadresse: TU Wien, Dekanat Architektur u. Raumplanung, E299-01, z.H. Andrea Wölfer, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: woelfer@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.6.2 An der Fakultät für Architektur und Raumplanung ist am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E260, der TU Wien die Stelle für eine_n Associate Professor_in für „Stadtstrukturforschung – Urban Structure Studies“ in Form eines unbefristeten Dienstverhältnisses voraussichtlich ab 01.09.2019, Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Fachliche Ausrichtung:
Gesucht ist eine Persönlichkeit mit hervorragender Forschungskompetenz in folgenden Bereichen:
- Die Stadt des 19. Jahrhunderts
- Die städtebauliche Dimension von historisierenden Architekturformen in der „Ersten Welt“ zwischen 1850 und 1918 (u.a. Gründerzeitarchitektur)
- Stadtplanungskonzepte des 19., 20. Und 21. Jahrhunderts
- Studien zur Synergie von städtischem Erdgeschoß und öffentlichem Raum
- Methoden zur Stadtanalyse - Entwicklung im Entwurf einsetzbarer BIM-tauglicher Methoden und Werkzeuge
- Stadtplanungsforschung im historischen und aktuellen Kontext
- Systematik des Städtebaus: Entwicklung von Strategien für einen zeitgenössischen, resilienten Städtebau

Anstellungserfordernisse:
- Ein der Verwendung entsprechendes abgeschlossenes Doktorats- oder PhD- Studium an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung [oder Abschluss einer gleichwertigen wissenschaftlichen/künstlerischen Qualifikation]
- Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi)
- Eine mit dem akademischen Lebenslauf korrelierende Publikationstätigkeit in den Arbeitsgebieten der Professur: sowohl in Bezug auf Anzahl und Qualität der Publikationen in international renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, als auch in Bezug auf aktive Kongressteilnahmen (Paper-Präsentationen/Leitung von Sessions) an internationalen high-profile Fachkongressen
- Pädagogische und didaktische Eignung für und Erfahrung in der akademischen Lehre im genannten Fachgebiet in deutscher und englischer Sprache
- Facheinschlägige Forschungserfahrung mit nationaler und internationaler Reputation sowie ein bestehendes internationales akademisches Netzwerk
- Erfordernis eines Forschungs- und Lehrkonzeptes für das Fachgebiet
- Erfahrung in der Akquisition, Abwicklung und Leitung von Forschungsprojekten
- Idealerweise verfügt die_der Stelleninhaber_in über Kompetenzen bzw. Erfahrung im Bereich der Nachwuchsförderung und Frauenförderung sowie im Bereich Gender Mainstreaming

Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A2 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestgehalt von EUR 4.877,50/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.

Bewerbungsunterlagen:
Das Bewerbungsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache) von maximal fünf Seiten soll auf folgende Punkte eingehen:
- Lebenslauf, inklusive Auflistung von eingeworbenen Drittmittelprojekten,
- Nachweis der akademischen Grade,
- Publikationsliste, mit Hervorhebung der fünf wichtigsten Publikationen,
- Liste (ausgewählter) wissenschaftlicher Vorträge,
- Auflistung der Lehr- und Betreuungstätigkeit,
- Beschreibung bisheriger und geplanter Forschung,
- Beschreibung bisheriger und geplanter Lehre.

Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 22.08.2019 (Datum des Postaufgabestempels) an das Dekanat für Architektur und Raumplanung, E299-01, Technische Universität Wien, Karlsplatz 13. A 1040 Wien
Der schriftlichen Bewerbung ist ein USB-Stick/eine CD-ROM beizulegen, welche/r die kompletten Bewerbungsunterlagen enthält.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

294.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

An der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften wird ab sofort eine engagierte Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet gesucht:
Studienassistent_in für 20 Wochenstunden

Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1030,80 brutto.

Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung.

Befristung: 1 Jahr , mit ehestmöglichem Beginn

Arbeitsaufgaben:
- Unterstützung der Studiendekan_innen und der Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisorientierung in ihren Lehrveranstaltungen
- Unterstützung der Studiendekan_innen bei der Qualitätskontrolle der Lehrveranstaltungsbeschreibungen, speziell der formulierten Lernergebnisse

Erfordernisse:  
- Bereitschaft, den_die Studiendekan_in und die Lehrenden bei der Umsetzung der Lernergebnisse zu unterstützen
- Erfolgreiche Studienleistung von zumindest 90 ECTS
- Fortmeldung im jeweiligen Studium (Bachelor- oder Masterstudium)
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
- Nach Möglichkeit Wissen über die Formulierung von Lernergebnissen, beispielweise durch bereits erfolgte Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen an der TU Wien (beispielsweise der Kurzworkshop „Einführung von Lernergebnisorientierung an der TUW: Wie wirkt sich die Umstellung für Studierende aus?“)

Bewerbungsfrist: bis 22.08.2019
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an die TU Wien, z.H. Herrn Prof. Paul Mayrhofer, Getreidemarkt 9, A- 1060 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: paul.mayrhofer@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

294.8. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, E376, Forschungsbereich Komplexe Dynamische Systeme, E376-02, der TU Wien ist voraussichtlich ab 01.09.2019 eine Stelle für eine_n Universitätsassistent_in (Prae-Doc), 30 Wochenstunden, befristet auf 4 Jahre zu besetzen.

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.148,35 brutto/Monat. (14 x jährlich)
Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber_innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist es geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit an Forschungs- und Lehraufgaben sowie Prüfungen
- Betreuung von Studierenden
- Forschungs- und Projekttätigkeit
- Vertiefen der wissenschaftlichen Kenntnisse
- Verfassen einer Dissertation und von Publikationen
- Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
- Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:
- Abschluss eines Master- oder Diplomstudiums der Fachrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Mechatronik Technische Kybernetik mit Spezialisierung im Bereich Machine Vision und Robotik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
- Einschlägige Erfahrungen auf mindestens einem Gebiet aus der wissenschaftlichen Bildverarbeitung, Robotertechnik oder kognitive Systeme
- Bereitschaft zur Entwicklung neuartiger Wahrnehmungsmethoden für Assistenz- und Serviceroboter und zur Integration in die Robotersysteme
- Kenntnisse Wissenschaftlichen Arbeitens und didaktische Fähigkeiten
- Exzellente Programmierkenntnisse sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse
- Hohe Bereitschaft zur Einbindung in Lehre und Forschung
- Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:
- Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Referenzen | Rückfragen an: ao. Prof. Markus Vincze per Email: vincze@acin.tuwien.ac.at 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 22.08.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch 12.00 Uhr

Back to overview for the year