University Gazette - 14/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
14. Stück
April 18, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

116. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

117. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

118. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

119. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Petra Kryzan, Leiterin Lehrbeauftragte und Zeitwirtschaft, (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien folgende Tätigkeiten vorzunehmen:

Abschluss von Arbeitsverträgen für Lehrbeauftragte und Tutor_innen.

Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Werner Wunsch, Leiter Fachbereich allgemeines Personal, (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien folgende Tätigkeiten vorzunehmen:

Arbeitsverträge für Studienassistent_innen und Gastprofessor_innen zu verhandeln, zu errichten, abzuschließen und zu unterfertigen, abzuändern oder zu ergänzen.
Dienstrechtliche Angelegenheiten des allgemeinen Personals und der Projektassistent_innen ohne Studienabschluss.
Davon ausgenommen sind:
- Abschluss von Arbeitsverträgen und Nachträge zu den Arbeitsverträgen
- Wahrnehmung der Vorgesetztenfunktion für die Leiter_innen von Dienstleistungseinrichtungen
- Kündigung und Entlassung von Angestellten, die über das Globalbudget finanziert werden
- Abgabe einer Arbeitgebererklärung für den Antrag auf "Rot-Weiß-Rot-Karte" und "Blaue Karte EU"

Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).


Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Herrn Reinhard Laa, Leiter Fachbereich wissenschaftliches Personal, (Bevollmächtigter) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien folgende Tätigkeiten vorzunehmen:

Dienstrechtliche Angelegenheiten des wissenschaftlichen Personals.
Davon ausgenommen sind:
- Abschluss von Arbeitsverträgen und Nachträge zu den Arbeitsverträgen
- Wahrnehmung der Vorgesetztenfunktion für die Leiter_innen von Instituten
- Beendigung von Arbeitsverhältnissen
Abgabe einer Arbeitgebererklärung für den Antrag auf "Rot-weiß-Rot-Karte" und "Blaue Karte EU"
Abschluss von Aufnahmevereinbarungen gemäß § 43d Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (NAG) idgF

Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

 

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing. h.c. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Mag. Dr. Jasmin Gründling-Riener, Leiterin Studienabteilung, (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien folgende Tätigkeiten vorzunehmen:

Studierende aufzunehmen
bei der Zulassung zum Studium im Zusammenhang mit der Vorlage von Unterlagen Nachsicht zu erteilen
Ergänzungsprüfungen zum Nachweis der Kenntnis der deutschen Sprache vorzuschreiben
Entscheidungen über die Gleichwertigkeit von Zeugnissen zu treffen
Ergänzungsprüfungen zur Herstellung der Gleichwertigkeit ausländischer Zeugnisse vorzuschreiben
Studienbeträge in der gesetzlich festgelegten Höhe einzuheben
Angelegenheiten der Studierenden und der Prüfungen in Evidenz zu halten
Ausweise für Studierende auszustellen
Bestätigungen über die erfolgte Zulassung zu Studien und über den Studienerfolg auszustellen

Die Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

120. Bestellung zur Funktion und Erteilung einer Vollmacht

An der Abteilung Services Rektor_in wurde Frau Evelin Prentinger zur Leiterin des Fachbereichs Assistenz und Sekretariat ab 11. 12. 2018 bestellt. Die Bestellung ist befristet bis 30. 9. 2023. Der Leiterin wurde die entsprechende Vollmacht mit 11. 12. 2018 erteilt - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.


An der Abteilung Services Rektor_in wurde Frau Bettina Kunnert zur Leiterin des Fachbereichs Public Affairs und Pressesprecher_in ab 15. 4. 2019 bestellt. Die Bestellung ist befristet bis 30. 9. 2023. Der Leiterin wurde die entsprechende Vollmacht mit 15. 4. 2019 erteilt - siehe Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

121. Widerrufe von Vollmachten

Folgende Vollmachen werden mit sofortiger Wirkung widerrufen:

Frau Petra Kryzan
Leiterin Fachbereich Lehrbeauftragte und Zeitwirtschaft
Vollmacht vom 18. November 2015 kundgemacht im MBl: 25/2015

Herr Werner Wunsch
Leiter Fachbereich Allgemeines Personal
Vollmacht vom 18. November 2015 kundgemacht im MBl: 25/2015

Herr Reinhard Laa
Leiter Fachbereich Wissenschaftliches Personal
Vollmacht vom 18. November 2015 kundgemacht im MBl: 25/2015

Herr Michael Vojta
Leiter Fachbereich SAP Planung und Personalverrechnung
Vollmacht vom 9. November 2016 kundgemacht im MBl: 28/2016

Dekan_innen
Vollmachten vom 18. November 2015 betreffend dienstrechtliche Angelegenheiten kundgemacht im MBl: 25/2015

Leiter_innen der Organisationseinheiten
Vollmacht vom 18. November 2015 betreffend Erholungsurlaub und Zeitguthaben kundgemacht im MBl: 25/2015

Leiter_innen der zentralen Organisationseinheiten
Vollmacht vom 18. November 2015 betreffend Dienstreisen kundgemacht im MBl: 25/2015


Mag. Dr. Irene Titscher
Fachbereich Recht
Vollmacht vom 18. November 2015
betreffend Beauftragung von Rechtsanwälten kundgemacht im MBl: 25/2015

Mag. Beate Guba MSc
Leiterin Bibliothek
Vollmachten vom 5. Oktober 2016
betreffend Annahme von Schenkungen kundgemacht im MBl: 25/2016

Mag. Dr. Jasmin Gründling-Riener
Leiterin Studienabteilung 
sowie
Anton Hörmann
Studienabteilung als Stellvertreter
Vollmachten vom 18. November 2015 kundgemacht MBl: 25/2015

Dekan_innen
sowie
Leiter_innen der Organisationseinheiten
Vollmachten vom 2. Dezember 2015 
betreffend Prüfung bzw. Untersagen FWF-Projekten und anderen geförderten ad-personam Projekten gem. § 26 UG kundgemacht im MBl: 26/2015

Dekan_innen
Vollmacht vom 18. Dezember 2015
betreffend Budget der Fakultäten kundgemacht im MBl: 25/2015

Dekan_innen
Vollmacht vom 2. Dezember 2015
betreffend Angelegenheiten der Fakultäten kundgemacht im MBl_ 26/2015

Ao. Univ. Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bob Martens
Studiendekan Continuing Education Center als Stellvertreter
Vollmacht vom 18. November 2015
betreffend Zulassung zu Studien der Weiterbildung kundgemacht im MBl: 25/2015


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

122. Einsetzung einer Habilitationskommission - Projektass.(FWF) Dr.rer.nat. Julia EISENBERG, Fachgebiet: "Angewandte Mathematik" ("Applied Mathematics")

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 21. Jänner 2019 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dr.rer.nat. Ansgar JÜNGEL
Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Institut für Analysis und Scientific Computing
E101-01 - Forschungsbereich Analysis

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Monika LUDWIG
Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie
E104-06 - Forschungsbereich Konvexe und Diskrete Geometrie

Univ.Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Uwe SCHMOCK
Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-01 - Forschungsbereich Risikomanagement in Finanz- und Versicherungsmathematik

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Vladimir VELIOV
Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-04 - Forschungsbereich Operations Research und Kontrollsysteme

Univ.-Prof. Dr. Rüdiger FREY
Institute for Statistics und Mathematics
Vienna University for Economics and Business

Ersatzmitglied:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter FILZMOSER
Fakultät für Mathematik und Geoinformation
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-06 - Forschungsbereich Computational Statistics

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan GERHOLD
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-01 - Forschungsbereich Risikomanagement in Finanz- und Versicherungsmathematik

Ao.Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Gabriela SCHRANZ-KIRLINGER
Institut für Analysis und Scientific Computing
E101-02 - Forschungsbereich Numerik

Ersatzmitglied:

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.nat. Dr.techn. Wolfgang SCHERRER
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-02 - Forschungsbereich Ökonometrie und Systemtheorie

Studierende:

Mitglieder:

Julia MERK
Hubert HACKL

Ersatzmitglieder:

Stefan Schrott
Thomas WAGENHOFER

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 7. 3. 2019 wurde Herr Univ. Prof. Dr. Vladimir Veliov zum Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

123. Studienkommission „Raumplanung und Raumordnung“ - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Universitätsprofessor_innen“ im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission „Raumplanung und Raumordnung“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

Mitglieder:

O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Richard STILES
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen
E260-02 - Forschungsbereich Landschaftsplanung und Gartenkunst

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Sibylla ZECH
Institut für Raumplanung
E280-07 - Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung

Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.techn. Rudolf GIFFINGER
Institut für Raumplanung
E280-02 - Forschungsbereich Stadt- und Regionalforschung

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Martin BERGER
Institut für Raumplanung
E280-05 - Forschungsbereich Verkehrssystemplanung

Ersatzmitglieder:

Univ.Prof. Prof.h.c. Dipl.-Ing. Dietmar WIEGAND
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen
E260-03 - Forschungsbereich Projektentwicklung und -management

Univ.Prof. Dr.phil. Simon Andreas GÜNTNER
Institut für Raumplanung
E280-06 - Forschungsbereich Soziologie


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

124. Studienkommission Masterstudium Materialwissenschaften - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Studierende“ im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission „Materialwissenschaften“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

Mitglieder:

Anna KLAMPFER
Daniel LAUBENSTEIN
Norbert HOLZINGER
Jessica SCHLOSSNIKL

Ersatzmitglieder:

Bernhard SCHÖNTHALER
Mathias PELZ
Marlies EICHBAUER
Maximilian PALIR                                                                                                                             

 

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

125. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

125.1. Ressel-Preis an der TU Wien - Ausschreibung

An der Technischen Universität Wien vergibt die Rektorin jährlich einen Forschungspreis ("Ressel-Preis") in der Höhe von EUR 13.000,--, der aus den Kostenersätzen gemäß § 27 Abs. 3 UG gespeist wird. Durch diesen Preis werden Forschungsleistungen im Rahmen von Dissertationsprojekten ausgezeichnet, die in einem direkten Zusammenhang mit interdisziplinärer Drittmittelforschung stehen und in Kooperationsprojekten mit Unternehmen als Forschungspartner durchgeführt wurden.
Die Statuten für den Ressel-Preis finden Sie unter https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Ressel_Preis.pdf oder im Mitteilungsblatt 4/2019 Punkt 37.2 vom 7.2.2019
Anträge für das Jahr 2019 müssen bis zum 27. Mai 2019 im Büro des Vizerektors für Forschung und Innovation eingelangt sein. (Kontakt: Barbara.Kusebauch@tuwien.ac.at )
Die Auswahlsitzung mit den Präsentationen der Einreicher_innen findet am 3. Juni 2019 statt, eine Einladung an die Jury erfolgt noch rechtzeitig durch Fr. Kusebauch. Die Verleihung des Preises findet im Rahmen der Promotionsfeier am 18. Oktober 2019 statt.


Für die Rektorin:
Der Vizerektor für Forschung und Innovation:
Dr. J. F r ö h l i c h

 

125.2. Dr. Sixtus Lanner-Stipendium für Arbeiten zur Entwicklung des ländlichen Raums

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus vergibt Leistungsstipendien in zwei Kategorien zur Anerkennung von außerordentlichen Studienleistungen im Zusammenhang mit der Entwicklung des ländlichen Raumes.
Informationen siehe Anhang.


Anhänge:
AusschreibungSixtusLannerStipendium2019.pdf

 

126. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation und Dekanat der Fakultät für Physik: Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004
Dekanat der Fakultät für Technische Chemie: Frau Sabrina Ehrenreich Tel.: 58801-15002
Dekanat der Fakultät für Informatik: Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002
Dekanat der Fakultät für Bauingenieurwesen: Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010, Frau Doris Graf Tel.: 58801-20012
Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung: Frau Nadine Vrankaj Tel.: 58801-25002
Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften: Frau Eva-Maria Celler Tel.: 58801-30016
Dekanat der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik: Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

126.1. Stellenausschreibungen an der Akademie der bildenden Künste

An der Akademie der bildenden Künste Wien ist eine Universitätsprofessur gem. § 99 UG für Architekturentwurf ausgeschrieben.
Näheres unter www.akbild.ac.at/jobs bzw. im Anhang


Anhänge:
GastprofessurIKA_2019Endversiondeutsch.pdf

 

127. Bestellung zur Vereinbarkeitsbeauftragten

Frau Dipl.-Päd. Stefanie Madsen wird für den Zeitraum von 2. Mai 2019 bis 30. September 2023 zur Vereinbarkeitsbeauftragten bestellt.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

128. Fakultätsrat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation - Umnominierung

Folgende Personen werden für den Fakultätsrat nominiert:

Hauptmitglieder:

Thomas Wagenhofer
Hubert Hackl

Ersatzmitglieder:

Ciara Pircher
Johannes Strigl

Alle Personen wurden bereits in einer Fakultätsvertretungssitzung angenommen.


Der Vorsitzende:
Markus M i k s c h i 

 

 

129. Announcement of an open position at the Faculty of Informatics, TU Wien, Austria FULL PROFESSOR of AUTOMATED PROGRAM REASONING

The TU Wien (Vienna University of Technology) invites applications for a Full Professor position according to § 98 University Act 2002 at the Faculty of Informatics. The position is affiliated to the Institute of Logic and Computation. The appointment will be made at tenure level, full time and permanent. The estimated starting date is February 1, 2020.
The applicant is required to have an outstanding academic record in the area of Automated Program Reasoning. In particular it is expected that he/she has made substantial scientific contributions to formal and logic-based approaches, by favorably using automated theorem proving, symbolic computation, and/or formal methods.
Besides research, the duties of a Full Professor at the TU Wien include graduate and undergraduate teaching (in English or German) as well as contributing to usual management and faculty service tasks.
The TU Wien is among the most successful technical universities in Europe and it is Austria’s largest scientific-technical research and educational institution. The Faculty of Informatics, one of the eight faculties at the TU Wien, plays an active role in national and international research and has an excellent reputation. The main areas of research include Computer Engineering, Logic and Computation, Visual Computing & Human-Centered Technology, as well as Information Systems Engineering.
Applicants are expected to have the following qualifications:
Essential
-  PhD or doctoral degree.
-  An outstanding research and publication record
-  An excellent reputation as an active member of the international scientific community
-  Experience in raising research funds and managing scientific research projects
-  Experience in university teaching
-  Pedagogic and didactic skills
-  Administrative and organisational skills
Desirable
-  Habilitation (or equivalent qualification)
-  Leadership skills
-  Gender sensitivity and social skills
-  Willingness to promote young scientists
The Faculty of Informatics offers
-  Excellent working conditions in an attractive research environment.
-  An attractive salary, including additional contributions to a pension fund.
-  Additional financial research support during the first few years (equipment etc.).
-  A position in a city with an exceptional quality of life.
General Information
For information about
-  the TU Wien, go to: tuwien.ac.at
-  the Faculty of Informatics, go to: informatik.tuwien.ac.at
-  the 4 main research areas of the Faculty of Informatics, go to: informatik.tuwien.ac.at/research
-  the Institute of Logic and Computation, go to: informatik.tuwien.ac.at/faculty/institutes/e192
Application
The TU Wien is committed to increasing female employment in leading scientific positions. Female applicants are explicitly encouraged to apply. Preference will be given to female applicants when equally qualified.
People with special needs with appropriate qualifications are encouraged to apply. In case of queries, please contact the representative of people with disabilities of TU Wien Mr. Gerhard Neustätter ( gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at ).
Applications have to include
-  A detailed curriculum vitae.
-  A list of publications.
-  Copies of the applicant’s five most important publications related to the position together with an explanation of their relevance.
-  A positioning statement, describing the applicant’s vision on how to position and advance the field within the Faculty of Informatics in the areas of research and teaching, in particular in connection with the 4 main research areas of the Faculty of Informatics.
The actual salary will be agreed between the successful applicant and the university, commensurate with qualifications and relevant experience. In accordance with the Austrian Collective Agreement for University Staff full professors receive a minimum salary of currently EUR 71,822.80 per year.
Applications (in English) should be sent to the Dean of the Faculty of Informatics, Prof. Dr. Hannes Werthner, in digital form as a single pdf file to: dekanat@informatik.tuwien.ac.at
Application Deadline: 16.05.2019

Dean of the Faculty of Informatics:
Prof. Dr. Hannes W e r t h n e r

 

130. Announcement of an open position at the Faculty of Informatics, TU Wien, Austria FULL PROFESSOR of FORMAL FOUNDATIONS OF ARTIFICIAL INTELLIGENCE

The TU Wien (Vienna University of Technology) invites applications for a Full Professor position according to § 98 University Act 2002 at the Faculty of Informatics. The position is affiliated to the Institute of Logic and Computation. The appointment will be made at tenure level, full time and permanent. The estimated starting date is February 1, 2020.
The applicant is required to have an outstanding academic record in the fields of Symbolic Artificial Intelligence and Knowledge Representation & Reasoning. In particular it is expected that he/she has made substantial scientific contributions to formal and logic-based approaches of Artificial Intelligence with a particular focus on computational aspects (complexity analysis, decomposition methods, argumentation, algorithm design, systems) and applications.
Besides research, the duties of a Full Professor at the TU Wien include graduate and undergraduate teaching (in English or German) as well as contributing to usual management and faculty service tasks.
The TU Wien is among the most successful technical universities in Europe and it is Austria’s largest scientific-technical research and educational institution. The Faculty of Informatics, one of the eight faculties at the TU Wien, plays an active role in national and international research and has an excellent reputation. The main areas of research include Computer Engineering, Logic and Computation, Visual Computing & Human-Centered Technology, as well as Information Systems Engineering.
Applicants are expected to have the following qualifications:
Essential
- PhD or doctoral degree
- An outstanding research and publication record
- An excellent reputation as an active member of the international scientific community
- Experience in raising research funds and managing scientific research projects
- Experience in university teaching
- Pedagogic and didactic skills
- Administrative and organisational skills
Desirable
- Habilitation (or equivalent qualification)
- Leadership skills
- Gender sensitivity and social skills
- Willingness to promote young scientists
The Faculty of Informatics offers
- Excellent working conditions in an attractive research environment
- An attractive salary, including additional contributions to a pension fund
- Additional financial research support during the first few years (equipment etc.)
- A position in a city with an exceptional quality of life
General Information
For information about
- the TU Wien, go to: www.tuwien.ac.at   
- the Faculty of Informatics, go to: www.informatik.tuwien.ac.at
- the 4 main research areas of the Faculty of Informatics, go to: www.informatik.tuwien.ac.at/research  
- the Institute of Logic and Computation, go to: www.informatik.tuwien.ac.at/faculty/institutes/e192
Application
The TU Wien is committed to increasing female employment in leading scientific positions. Female applicants are explicitly encouraged to apply. Preference will be given to female applicants when equally qualified.
People with special needs with appropriate qualifications are encouraged to apply. In case of queries, please contact the representative of people with disabilities of TU Wien Mr. Gerhard Neustätter (gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).
Applications have to include
- A detailed curriculum vitae
- A list of publications
- Copies of the applicant’s five most important publications related to the position together with an explanation of their relevance
- A positioning statement, describing the applicant’s vision on how to position and advance the field within the Faculty of Informatics in the areas of research and teaching, in particular in connection with the 4 main research areas of the Faculty of Informatics
The actual salary will be agreed between the successful applicant and the university, commensurate with qualifications and relevant experience. In accordance with the Austrian Collective Agreement for University Staff full professors receive a minimum salary of currently EUR 71,822.80 per year.
Applications (in English) should be sent to the Dean of the Faculty of Informatics, Prof. Dr. Hannes Werthner, in digital form as a single pdf file to: dekanat@informatik.tuwien.ac.at
Application Deadline: 16.05.2019

Dean of the Faculty of Informatics:
Prof. Dr. Hannes W e r t h n e r

 

131. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

131.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

131.1.1 Im/Am VSC Research Center der TU Wien ist ab sofort befristet auf maximal 2 Jahre, längstens aber bis zum Abschluss des Studiums, folgende Position zu besetzen: Studienassistent_in (Beschäftigungsausmaß- Teilzeit, 20 Wochenstunden)
(Wiederholung der Ausschreibung vom 7. 3. 2019)
Die Entlohnung erfolgt in der  Verwendungsgruppe lla  gemäß  dem Kollektivvertrag der Universitäten  und   beträgt  bei  einem  wöchentlichen    Beschäftigungsausmaß  von   20 Wochenstunden  € 1030,80  brutto/Monat.  Tätigkeitsbezogenen  Vordienstzeiten  werden angerechnet.
Ihr Profil:
- gute Linux Kenntnisse
- Vorkenntnisse über Open OnDemand oder ähnlicher Systeme von Vorteil
- Vorkenntnisse über Service Virtualisierung (Docker) von Vorteil
- Teamfähigkeit
Ihre Aufgaben:
- Unterstützung im Betrieb des VSC
- Umsetzung eines Proof of Concepts für VSC Scientific Cloud Services basierend auf Open OnDemand
Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 23. 5. 2019 unter:
Institutsadresse: E 057-09, VSC Research Center, Operngasse 11, 1040 Wein
per Email an: herbert.stoeri@tuwien.ac.at .
Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an! 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthalts­kosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.1.2 Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 15 Wochenstunden im Zentrum für Strategische Lehrentwicklung ist zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 773,10 brutto.
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung.
Befristung: 2 Jahre
Arbeitsaufgaben:
- Pflege von Daten: Aufbereitung und Einpflegen in Datenbank
- Erstellung von Reports aus einer Datenbank/Automatisierung von Auswertungen
- Organisatorische Unterstützung bei Workshops/Arbeitsgruppen/Sitzungen
Erfordernisse:
- Erfahrung in der Analyse von Daten
- Erfahrung in der Programmierung mit R
- Datenbankkenntnisse
- Fähigkeit zu selbständiger, strukturierter Arbeit
Bewerbungsfrist: 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an die TU Wien, Zentrum für Strategische Lehrentwicklung, Karlsplatz 13, A- 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: shabnam.tauboeck@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.1.3 In der Studienabteilung der TU Wien suchen wir eine_n Referent_in für österreichische Vorbildung/Vollzeit für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
- Zulassung von in- und ausländischen Studienwerber_innen zu allen Studien
- Beratung und Betreuung von Studienwerber_innen und Studierenden in Zulassungs- und sonstigen Studienangelegenheiten
- Selbstständige studienbezogene Auskunftserteilung am Telefon sowie Betreuung des Ticketsystems
- Bearbeitung von Anträgen in Studienangelegenheiten bspw. Erlass und Rückerstattung des Studienbeitrages, Anerkennung von Prüfungen, etc.
Ihr Profil:
- Fachschulabschluss oder gleichwertige Qualifikation bzw. Eignung
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, idealerweise Kenntnisse einer weiteren Sprache
- Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) und Maschinschreibkenntnisse
- Rasche Auffassungsgabe und Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit
- Genaues und sorgfältiges Arbeiten, Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
- Freude am Umgang mit Menschen aus den unterschiedlichen Kulturräumen
- Problemlösungsfähigkeit und Serviceorientierung sowie hohe Lernbereitschaft
- Idealerweise Erfahrung im Parteienverkehr
Wir bieten:
- Abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dauerstelle in einem anspruchsvollen und sich stetig weiterentwickelnden Umfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mind. 2.061,60 brutto pro Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 16.05.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.1.4 Als zentraler IT-Dienstleister TU.it Solutions der TU Wien, wird ab sofort (befristet auf 1 Jahr, Ersatzkraft) ein_e Systemarchitekt_in Linux, Teilzeit 20 Std./Woche, für folgendes Aufgabengebiet gesucht:
Ihre Aufgaben:
- Als Linux Profi analysieren Sie, in einem herausforderndem technisch-wissenschaftlichem Umfeld, die Anforderungen der Kunden
- Sie entwickeln eigenständig innovative Architekturen für komplexe IT-Infrastrukturen in Lehre und Forschung auf der Basis von Linux-Systemen
- Weiters unterstützen Sie Kunden beim Aufbau und der Inbetriebnahme von Server- und Speichersystemen auf Basis von Linux
- Sie analysieren und beheben komplexe Störungen im Linuxumfeld
Ihr Profil:
- Erstabschluss auf mindestens Fachhochschulniveau, einschlägige Fachmatura oder nachweisbare, vergleichbare berufliche Vorerfahrungen
- Erfahrung mit unterschiedlichen Linux Distributionen sowie im Design, Aufbau und Betrieb von Server- und Storageinfrastrukturen auf der Basis Linux
- Ausgeprägte Kundenorientierung mit Kommunikations- und Teamfähigkeiten im Kundenkontakt
- Flexible Einsatzbereitschaft und hohe Serviceorientierung
Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden mind. EUR 1.307,15 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 23.05.2019 
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.1.5 Innerhalb der TU Wien ist die Organisationseinheit Gebäude und Technik (GUT) verantwortlich für das gesamte Bauwesen, Immobilienmanagement, Sicherheits- und Facilitymanagement, sowie das Veranstaltungsmanagement in sämtlichen 26 Objekten mit 9.500 Räumen und 290.000 m² Fläche. Wir suchen eine_n ambitionierte_n Instandhaltungs- und Projektkoordinator_in für Bauprojekte, Vollzeit, befristet, für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
- Objektbetreuung größerer von der TU Wien genutzter Gebäudekomplexe in allen Aspekten der Betriebsführung, Gebäudeinstandhaltung und -sanierung bzw. -adaptierung
- Koordination aller Projektbeteiligten bei größeren Projekten und selbständige Durchführung der Maßnahmen im Gebäudebestand
- Erhebung, Bewertung sowie langfristige strukturelle und budgetäre Vorplanung des Instandhaltungsbedarfs
- Erstellen von Projekt- und Machbarkeitsanalysen sowie Mitwirkung bei Konzeptionierung, Planung und Festlegung von Projektstandards
- Vertretung der Universitätsinteressen gegenüber Ziviltechnikern, ausführenden Firmen sowie Vertretern der Gebäudeeigentümer und Behörden
- Technische Mitwirkung bei allen projektbezogenen Leistungsausschreibungen
Ihr Profil:
- Abgeschlossene technische Ausbildung im Bereich Bauwesen (HTL, FH/Universität)
- Praxiserfahrung im Bereich Projektmanagement sowie Facility Management
- Sehr gute IT Anwenderkenntnisse in den gängigen Office-Programmen
- Idealerweise Kenntnisse in den Bereichen HKLS/ELT
- Interesse an innovativer technisch-wissenschaftlicher Infrastruktur
- Analysefähigkeit und hohe Problemlösungskompetenz
- Überzeugungsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Sozialkompetenz für verschiedene Interessenslagen sowie Dienstleistungsorientierung
- Ausgezeichnete Kenntnis der deutschen Sprache und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Idealerweise weitere Sprachkenntnisse, IT Anwenderkenntnisse in SAP, CAD, Ausschreibungssoftware u.ä.m.
Wir bieten:
- Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Strukturierte aufgabenspezifische Aus- und Weiterbildung
- Zukunftssichere Beschäftigung sowie Karrieremöglichkeiten
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden € 2.614,30 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 16.05.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

131.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Analysis und Scientific Computing Forschungsbereich Numerik E 101-02 ist voraussichtlich ab 1. Juni 2019 bis 30. November 2021, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Erforderliche Kenntnisse:
Theorie und Numerik (elliptischer) PDEs. Von Vorteil sind Kenntnisse in datenschwachen Matrixtechniken wie z. B. H-Matrizen oder Multipoltechniken.
Bewerbungsfrist: bis 9.05.2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

131.3. Fakultät für Physik

Am Institut für Festkörperphysik, ist ab September 2019 die Lehrstelle Physiklaborant_in  zu besetzen.
 
Ihr Profil:
- Abgeschlossene Pflichtschule und gutes Allgemeinwissen, gerne auch Schulabgänger_innen einer höheren Schule
- Interesse an Physik und an der Arbeit im Labor
- Geschick im Umgang mit Maschinen und empfindlichen Geräten
- Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft sowie hohe Lernfähigkeit
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem wissenschaftlichen Umfeld der Festkörperphysik
- Einblick in die Tätigkeit von Studierenden & Wissenschafter_innen
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit
- Begleitung & Unterstützung durch unsere geschulten Ausbildner_innen
- Monatliche Lehrlingsentschädigung i.H.v. EUR 608,40 brutto im 1. Lehrjahr

Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 16.05.2019.
Bitte laden Sie Ihre letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse hoch.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Carmen Keck, +43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

131.4. Fakultät für Bauingenieurwesen

Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 10 Wochenstunden am Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen ist zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto.
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
- Unterstützung internationaler Herausgebertätigkeit
- Recherche englischsprachiger wissenschaftlicher Literatur
- Sehr gute Englischkenntnisse, Flexibilität, Genauigkeit und ausgewiesene organisatorische Fähigkeiten
Bewerbungsfrist: 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse:  Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: Martina.Poell@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

131.5. Fakultät für Architektur und Raumplanung

131.5.1 Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Architekturwissenschaften, Forschungsbereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, ist voraussichtlich ab 01.06.2019 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 22 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2092,20 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium bevorzugt der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Raumplanung, Kulturingenieur oder Informatik mit konstruktiv statischer Vertiefung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
- Fundiertes Grundlagenwissen, besondere Kenntnisse im Bereich der Tragwerkssimulation; Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich der Programmierung und parametrischen Modellierung und Optimierung. Erforderlich sind jedenfalls ausreichende Kenntnisse der angewandten Tragwerksplanung sowie entsprechende Fähigkeiten im Umgang mit einschlägigen Softwareprodukten (Grasshopper, ..).
- Didaktische Vorerfahrung; Know-how hinsichtlich Methodik und Didaktik der Kompetenzvermittlung sowie Präsentationstechniken von Vorteil
- Fähigkeiten zur Vermittlung von Grundkenntnissen in der Tragwerksplanung; pädagogische Motivation; organisatorische Fähigkeiten
- Interesse an der Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Wünschenswert sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und Erfahrung hinsichtlich Fragestellungen im Bereich Nachhaltigkeit und bereits durchgeführte Mitarbeit bei entsprechenden Forschungs- und Umsetzungsprojekten.
- Sprachkompetenz in Deutsch und English
- Flexibilität in der Übernahme jeglicher Lehre der Fakultät für Architektur und Raumplanung sowie Bauingenieurwesen
Aufgaben:
Als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in unterstützen Sie die Lehr- und Forschungsaufgaben des Fachbereiches. Es wird erwartet, dass Sie bei öffentlich und/oder durch Industriepartner geförderten Forschungsprojekte eigeninitiativ gestalten und leitend mitarbeiten. Abgeschlossene Dissertation oder gleichwertige wissenschaftliche Arbeit wird vorausgesetzt.
Betreuung von Diplom- und arbeiten, Bachelor-Arbeiten
Durchführung von Lehrveranstaltungen im Team und Abhaltung von Prüfungen. Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau. Hierbei liegt insbesondere die Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs der Lehrveranstaltungen im Aufgabengebiet. Dazu zählen: Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe- und Prüfungsgesprächen, Entwicklung von Übungs- und Testaufgaben, Koordination der TutorInnen und AssistentInnen, die Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
Erstellung von Skripten.
Bewerbungsfrist: bis 09.05.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.5.2 Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Institut für Architekturwissenschaften / FOB Architekturtheorie und Technikphilosophie für 10 Stunden/Woche ist zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Sprach- und Schreibtalent, gute Englischkenntnisse in Sprache und Schrift, Interesse und Kenntnisse an professioneller Kommunikation, Graphik, Film, Internet, klassischen Medien und Social Media. Organisationstalent, selbstständige und effiziente Arbeitsweise, klare und verbindliche Kommunikation im Umgang mit Kolleg_innen an der Abteilung sowie mit Studierenden.
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Mailadresse für Bewerbungen: sekretariat@attp.tuwien.ac.at      
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.5.3 Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Dekanat für Architektur und Raumplanung für 17 Stunden/Woche ist zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 876,20 brutto (14x jährlich).
Die Stelle ist ab 01.06.2019 zu besetzen.
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung: 
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Mitwirkung bei den täglichen Agenden des Betriebs am Dekanat, vor allem bei der Organisation von kommissionellen Prüfungen sowie der Betreuung der Fakultätswebsite - Erfahrung mit Content Management Systemen von Vorteil.
Ausgezeichnete EDV-Kenntnisse in der Adobe-Programmpalette (InDesign, Illustrator, Photoshop) und MS Office, Schwerpunkt auf Excel z.B. statistische Auswertung von umfangreichen Datensätzen (Pivot-Tabellen), Verarbeitung der Daten zur visuellen Darstellung (Diagramme). Statistisches Denken ist erforderlich.
Erforderlich ist die Fähigkeit Prioritäten zu setzen und sich immer wieder auf neue Situationen einzustellen; sehr gute Umgangsformen, sicheres Auftreten sowie klare und verständliche sowohl mündliche als auch schriftliche Ausdrucksweise (sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift).
Erwartet wird überdurchschnittliches Engagement, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Einteilung der Arbeitszeiten.
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU Wien, Dekanat Architektur und Raumplanung, E 299-01, z. H. Andrea Wölfer, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: woelfer@tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

131.6. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

131.6.1 Am Institut für Mechanik und Mechatronik der Technischen Universität Wien ist im Forschungsbereich Mechanik fester Körper, E325-02, voraussichtlich ab 1. Juni 2019 eine Stelle für eine_n Assistent_in für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Mechanik, Maschinenbau, Mechatronik oder Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Erforderliche Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse im Bereich der Mechanik fester Körper; im Speziellen auf den Gebieten: Kontinuumsmechanik fester Körper, nichtlineare inelastische Strukturmechanik und Stabilitätstheorie.
- Nachgewiesene Fähigkeiten in der methodenorientierten computergestützten Simulation auf obigen Gebieten.
- Gute didaktische Fähigkeiten (Lehre in Deutsch; entsprechende Deutschkenntnisse sind erforderlich).
Aufgabengebiet:
- die Mitwirkung bei der Einwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten in den Forschungsgebieten des Forschungsbereichs Mechanik fester Körper,
- die Mitwirkung in der Lehre, sowie die eigenständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen,
- und die Mitwirkung an der Administration des Forschungs- und Lehrbetriebs.
Das Qualifizierungsziel der ausgeschriebenen Stelle ist die Promotion.
Wir bieten Ihnen:
Eine Qualifizierungschance in der Wissenschaft (Promotion) in einem engagierten Team in einem internationalen Arbeitsumfeld. Einstiegsgehalt nach Kollektivvertrag. Bei Drittmitteleinwerbung ist eine Aufzahlung möglich.
Bewerbungsfrist: bis 10.05.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.6.2 Am Institut für Mechanik und Mechatronik sind zwei Stelle für je eine_n Assistentent_in (Prädoc) mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, voraussichtlich ab 20.5.2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1 zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 7. 2. 2019)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Die Aufzahlung auf eine Vollzeitanstellung im Rahmen von Forschungskooperationen ist möglich und erwünscht.
Das Institut für Mechanik und Mechatronik ist an der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der TU Wien angesiedelt. Die Forschungsaktivitäten des Instituts konzentrieren sich auf alle in der Mechatronik relevanten Themen, insbesondere auf die Regelungstechnik. Unser Team setzt sich aus Absolventen unterschiedlichster Fachrichtungen, wie etwa Mathematik, Physik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen zusammen.
Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in mit der Möglichkeit zur Promotion
Wir bieten eine interessante und herausfordernde Tätigkeit mit den Schwerpunkten in modernen Verfahren der Regelungstechnik (Modellbildung & Systemidentifikation, Simulation, lineare & nichtlineare Regelung, Optimierung) und es besteht die Möglichkeit im Rahmen der Arbeit eine Dissertation anzufertigen.
Ihr Profil:
- Abgeschlossenes (oder weit fortgeschrittenes) einschlägiges Studium, z.B. Mathematik, Physik,          Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik oder Mechatronik
- Hohes Maß an Motivation und Engagement
- Teamfähigkeit
- Selbständigkeit und eigenverantwortliche Arbeitsweise
Ihr Aufgabenbereich:
- Wissenschaftliche Tätigkeit in unserem Forschungsteam
- Mitarbeit in der universitären Lehre
- Erstellen wissenschaftlicher Publikationen und Vortragstätigkeit bei Konferenzen
- Selbstständige Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
Ihre Vorteile:
- Aufzahlung auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aus Forschungsprojekten mit Industriepartnern
- Möglichkeit zur Promotion (Dr.techn.)
- Direkter Kontakt und Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen
Bitte senden Sie uns Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie Kontaktinformationen von zwei Referenzpersonen) per E-Mail.
Kontakt: Univ. Prof. Dr. Stefan Jakubek, TU Wien, Institut für Mechanik und Mechatronik, Getreidemarkt 9/E325, 1060 Wien
stefan.jakubek@tuwien.ac.at   
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an: rene.fuchs@tuwien.ac.at      
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
English:
Research Assistant (m/f) 30 h with the possibility of obtaining a doctorate (4 years)
The Institute of Mechanics and Mechatronics is part of the Faculty of Mechanical Engineering and Management Sciences at TU Vienna. Our research team is made up of graduates from a wide range of disciplines such as mathematics, physics, mechanical engineering and industrial engineering. Within the framework of research cooperations with industrial partners, we conduct application-oriented basic research with a focus on modelling, optimisation, simulation and control engineering.
We offer an interesting and challenging job at TU Vienna and there is the opportunity to complete your doctoral dissertation. 
Your profile:
- Completed (or advanced) relevant studies, e. g. mathematics, physics, mechanical engineering, electrical engineering, process engineering or mechatronics 
- High degree of motivation and commitment 
- Ability to work in a team 
- Independence and autonomy as well as independent working methods 
Your areas of responsibility:
- Scientific work in our research team
- Independent collaboration with cooperation partners
- Preparation of scientific publications and lectures at conferences
- Cooperation in university teaching 
Your advantages:
- Possibility of obtaining a doctorate (Dr. techn.)
- Direct contact and research cooperation with well-known companies 
- Option to upgrade to full-time employment (through involvement in funded research projects)
Please send us your detailed application documents (including a letter of motivation, curriculum vitae, references and contact information from two reference persons) by e-mail. 
Contact: University Prof. Dr. Stefan Jakubek, Technische Universität Wien, Institut für Mechanik und Mechatronik, Getreidemarkt 9/E325
1060 Wien/Vienna AUSTRIA stefan.jakubek@tuwien.ac.at   
Application Deadline: 9th May 2019 (date of postmark)
Applications should be sent to the personnel department of the TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Online-application by e-mail to: rene.fuchs@tuwien.ac.at    
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

131.7. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

131.7.1 The Institute of Sensor and Actuator Systems (ISAS) at the Vienna University of Technology (TU Wien) has available a PHD position for 4 years, to work on a project on Nanoelectromechanical Infrared Detection. 
The estimated starting date is May 13, 2019.
Salary of the position are according to collective labor agreement for employees at universities, salary group B1, based on 30 hours per week, a gross salary of currently EUR 30.000 per year.
The project will be hosted in the Research Unit of Micro and Nanosensors (MNS). In MNS we conduct widely recognized research within a range of diverse topics such as nanomechanical mass spectrometry, nanomechanical absorption spectroscopy, optimization of high-Q nanomechanical resonators, and optomechanical transduction.
Responsibilities and tasks
The successful candidates will be part of a team dedicated to the design and development of a nanoelectromechanical infrared detector. Some of the tasks involved are: 
- experimental planning, design, micro- and nanofabrication, implementation, experimental infrared test setup, and characterization of the detector, and
- theoretical and numerical modelling and analysis.
Qualifications
The candidate should have a Masters degree (or equivalent) in physics or electrical engineering with a focus on nanomechanics and nanofabrication.
We expect the successful candidate to be a motivated and diligent person who can independently pursue the given project and bring it to a successful end. He/she should have good communication skills (in English) and be able to work closely with other team members.
Our offer
In the MNS group we perform fundamental studies on nanomechanical resonators and enhance their exceptional properties to build novel ultrasensitive sensors. We are interested to explore novel hybrid nanomechanical systems by combining them with electronic and optical transduction techniques.
We are a young and small research group. We have a friendly and dynamic research environment with close, daily interaction among all group members and strong collaborations with many international academic partners. Technical support is excellent with in-house state-of-the-art cleanroom facilities.  
We are situated in the heart of Vienna at the city campus of TU Wien, one of the leading technical universities of Northern Europe, where we enjoy newly renovated office and lab space. 
Applications in digital form (with all documents in a single file) should be sent to the Personalabteilung, TU Wien, Mrs. Manuela Reinharter (manuela.reinharter@tuwien.ac.at).
Application deadline is May 9, 2019
TU Wien intends to increase the number of women on its faculty and therefore specifically invites applications by women. Among equally qualified applicants women will receive preferential consideration.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

131.7.2 Eine Stelle für eine_n Assistent_in ist am Institut für Telekommunications, Forschungsbereich (E389-02 & Wireless Communications), voraussichtlich ab 3. 6. 2019 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 1.902,- brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Telekommunikation
Sonstige Kenntnisse:
(Advanced) Signal Processing in Wireless Communications
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at         
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.7.3 Eine Stelle für eine_n Assistent_in ist am Institut für Telekommunications, Forschungsbereich Networks (E389-01), voraussichtlich ab 1. 9. 2019 bis 31. 12. 2021, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.862,90 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Elektrotechnik, Informatik oder vergleichbarer Abschluss
Sonstige Kenntnisse:
Ausgezeichnete Kenntnisse (belegt durch Publikationen) im Bereich Data Science für die Analyse von Netzwerkdaten in Kommunikationsnetzen, Machine Learning, Clusteringverfahren, Anomaly und Outlier Detection. Gute Kenntnisse im Bereich Kommunikationsnetze und Netzwerksicherheit. Kenntnisse im Bereich Smart Grids und Sensordatenkommunikation sind von Vorteil.
Bereitschaft für engagierte Mitarbeit in der Lehre wird vorausgesetzt, insbesondere die Erarbeitung und Mitbetreuung von Laboren im Bereich Anomalieerkennung in Kommunikationsnetzen.
Further skills:
Excellent knowledge (proven by highly rated publications) in data science methods for network traffic analysis, machine learning, clustering methods, anomaly and outlier detection.  Good knowledge in communication networks and network security. Knowledge in the area of smart grids and sensor data communication is a plus.
The successful applicant is expected to support teaching, lab preparation and lab supervision with particular focus on anomaly detection in communication networks.
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at          
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.7.4 Eine Stelle für eine_n Assistent_in ist am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, 370-02 voraussichtlich ab 1. Juni 2019  für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Erforderliche Kenntnisse:
- Es werden hervorragende Studienergebnisse erwartet
- Hervorragende Kenntnisse in der Auslegung und Regelung von Magnetlagern und sensorlosen Regelungsstrategien
- Industrieerfahrung im Bereich Elektronikentwicklung und Programmierung von Signalprozessoren
- Erfahrung im Umgang mit Studierenden bei Lehrveranstaltungen, speziell mit gefährlichen Spannungen
Bewerbungsfrist: bis 9.05.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

131.7.5 Eine Stelle für eine_n teilbeschäftigte_n Assistent_in (30 Wochenstunden) ist am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (Gruppe Advanced Mechatronic Systems, Prof. Dr. Georg Schitter, E376-01),  mit 1. Juni 2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik, Physik, Maschinenbau oder Mechatronik mit Spezialisierung im Bereich der Präzisionstechnik, Regelungstechnik, Automatisierung oder Messtechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Einschlägige, vertiefende Erfahrungen auf einem oder bevorzugt mehreren der genannten Gebiete: mechatronischer Systementwurf, Feinpositionierung, Regelungstechnik, Sensor-Aktor-Systeme, oder optische Messtechnik werden vorausgesetzt. Mathematische Grundlagen, gute Kenntnisse und Interesse für Physik, fundierte Kenntnisse in Matlab/Simulink, sowie Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und an der Entwicklung neuartiger Messsysteme für die Präzisionstechnologie und adaptive Optik mit zu wirken werden erwartet. Bestehende Erfahrungen in der Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Team, Einwerbung und Bearbeitung von Forschungsprojekten oder in der Lehre werden als Vorteil erachtet.
Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber_innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist es geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen.
Bewerbungsfrist: bis 9. 5. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für wissenschaftliches Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r

 



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch vor dem 1. und 3. Donnerstag jeden Monats um 12.00 Uhr

Back to overview for the year