University Gazette - 10/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
10. Stück
March 21, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

79. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

80. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

81. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

82. Erhöhung des Lehrgangsbeitrags für den Universitätslehrgang MSc Environmental Technology & International Affairs

Auf Antrag des Continuing Education Centers wurde der Lehrgangsbeitrag für den Universitätslehrgang "MSc Environmental Technology & International Affairs" gemäß § 91 Abs. 7 UG von EUR 26.600,- auf EUR 27.200,- erhöht. Diese Erhöhung wird ab dem 14. Durchgang mit Start im Wintersemester 2020/2021 wirksam. Die Veröffentlichung des Lehrgangsbeitrags erfolgt unter http://cec.tuwien.ac.at


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

83. Rechnungsabschluss 2018 der TU Wien

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat am 14. März 2019 gemäß § 21 Abs.1 Z 10 UG den durch das Rektorat gemäß § 22 Abs.1 Z 15 UG erlassenen Rechnungsabschluss 2018 samt Prüfbericht einstimmig genehmigt.
Der Rechnungsabschluss 2018 ist auf der Homepage der der TU Wien unter https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/tuwien/docs/leitung/Rechnungsabschluss_2018.pdf bzw. im Anhang einzusehen.


Der Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. V. S o r g e r


Anhänge:
Rechnungsabschluss_2018_mit_Unterschriften.pdf

 

84. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 6. 3. 2019 Herrn Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Hofko die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Straßenbau" ("Road Engineering") verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Privatdozent Dr. Hofko zum Institut für Verkehrswissenschaften verfügt.


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

 

85. Studienkommission Raumplanung und Raumordnung - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Studierende“ im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission „Raumplanung und Raumordnung“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

Mitglieder:

Arno BRUGGER
Martina LOGAR
Anna AIGNER
Marco DERNBERGER

Ersatzmitglieder:

Melanie HAIDER
Koloman KÖCK
Arthur KAMMERHOFER
Viktoria GABRIEL
Odysseas DEUTSCH


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

86. Bestellung zum/r Institutsleiter_in

An der Fakultät für Architektur und Raumplanung werden folgende Personen zum/r Institutsleiter_in bestellt:

Univ.Prof. Mag. Dr. Robert STALLA
Weiterbestellung zum Vorstand des Instituts für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, E 251
bis 31.12.2019

Univ.Prof. Dr. András PÁLFFY
Weiterbestellung zum Vorstand des Instituts für Architektur und Entwerfen, E 253
bis 31.12.2019

Ass.Prof. Arch. DI Dr. Markus TOMASELLI
Weiterbestellung zum Vorstand des Instituts für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, E 260
bis 31.12.2019

O.Univ.Prof. Mag. Christine HOHENBÜCHLER
Weiterbestellung zum Vorstand des Instituts für Kunst und Gestaltung, E 264
bis 31.12.2019

Univ.Prof. Mag. Dr. Michael GETZNER
Weiterbestellung zum Vorstand des Instituts für Raumplanung, E 280
bis 31.12.2019


Der Dekan:
Dipl.-Ing. R. S c h e u v e n s

 

 

87. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

87.1. Christian Doppler Preis 2019 - Ausschreibung

Die Salzburger Landesregierung schreibt den Christian - Doppler - Preis für naturwissenschaftliche Arbeiten bzw. Erfindungen aus.
Es werden 4 Preise zu je € 3.000,- vergeben.
Einreichfrist: 31. Juli 2019
Informationen unter  
www.salzburg.gv.at/themen/bildungsforschung 
bzw. im Anhang


Anhänge:
Web_PosterNeu_ChristianDopplerPreis2019.pdf

 

88. Feststellung der Studienkommission Informatik - Zuordnung von Lehrveranstaltungen

Gemäß Paragraph 27, Absatz 1 der studienrechtlichen Bestimmungen der Satzungen der Technischen Universität Wien in der Fassung vom 27.6.2011 nimmt die Studienkommission folgende Zuordnungen vor.
Für das Sommersemester 2018:
"3.0/2.0 SE Critical Algorithm Studies" (Florian Cech) wird dem Modul "Designing Technosocial Systems" des Masterstudiums "Medieninformatik", dem Modul "Algorithmics and Complexity" des Masterstudiums "Logic and Computation", dem Modul "Algorithmik" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" und dem Modul "Mustererkennung – Vertiefung" des Masterstudiums "Visual Comuting" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Sprachbasierte Sicherheit" (Stefan Brunthaler) wird dem Modul "Advanced Security" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Epistemic Logic and Communication" (Roman Kuznets) wird dem Modul "Logic, Mathematics, and Theoretical Computer Science" des Masterstudiums "Logic and Computation", dem Modul "Formale Methoden und Theoretische Informatik" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" und dem Modul "Wahlmodul Mathematics and Theoretical Computer Science" des Masterstudiums "Technische Informatik" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Hardware Verification" (Nahla El-Araby) wird dem Modul "Digital Circuits and Systems" des Masterstudiums "Technische Informatik" zugeordnet.
„6.0/4.0 VU Formal Methods for Security and Privacy" (Matteo Maffei) wird dem Modul "Programming Languages and Verification" des Masterstudiums "Logic and Computation", dem Modul "Advanced Security" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" und dem Modul "Dependable Distributed Systems" des Masterstudiums "Technische Informatik" zugeordnet.

 

 

89. Wahl der Vizerektor_innen der TU Wien durch den Universitätsrat

Die Mitglieder des Universitätsrats der Technischen Universität Wien haben in der Sitzung am 14. März 2019 den Wahlvorschlag der designierten Rektorin, Frau O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.-Ing.h.c. Sabine SEIDLER, für die Wahl der Vizerektor_innen einstimmig bestätigt und damit für die Funktionsperiode 1. Oktober 2019 bis 30. September 2023
- Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c.mult. Josef EBERHARDSTEINER zum "Vizerektor Digitalisierung und Infrastruktur“
- Herrn Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes FRÖHLICH zum "Vizerektor Forschung und Innovation“
- Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Kurt MATYAS zum "Vizerektor Studium und Lehre“
- Frau Mag.iur. Anna Andrea STEIGER zur "Vizerektorin Personal und Gender“
gewählt.


Der Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. V. S o r g e r

 

 

90. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation und Dekanat der Fakultät für Physik: Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004
Dekanat der Fakultät für Technische Chemie: Frau Sabrina Ehrenreich Tel.: 58801-15002
Dekanat der Fakultät für Informatik: Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002
Dekanat der Fakultät für Bauingenieurwesen: Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010, Frau Doris Graf Tel.: 58801-20012
Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung: Frau Nadine Vrankaj Tel.: 58801-25002
Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften: Frau Eva-Maria Celler Tel.: 58801-30016
Dekanat der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik: Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

91. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

91.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

91.1.1  Big Data Engineer (m_w)
Teilzeit 20 Std.
Beim zentralen IT-Dienstleister TU.it Solutions der TU Wien wird ab sofort eine engagierte Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet gesucht:
Ihre Aufgaben:
Das DataLab ist eine offene Umgebung für innovative Projekte im Big Data und Deep Learning Umfeld. Der Betrieb und die Weiterentwicklung der im DataLab eingesetzten Hardware, Middleware und Software ist eine der Kernaufgaben dieser Position
Installation und Wartung von Anwendungen im Big Data und Deep Learning Umfeld sowie deren Bereitstellung an die Kunden
Beratung und Unterstützung der Kunden bei der Nutzung der Angebote des DataLab
Beratung von Interessenten hinsichtlich verfügbarer Applikationen und möglicher Unterstützung von Seiten TU.it
Ihr Profil:
Fundierte Linux Kenntnisse
Grundlegende Kenntnisse im Big Data Bereich (Hadoop)
Erfahrung im IT-Support
Teamfähigkeit, kommunikatives Auftreten sowie Bereitschaft zu Weiterbildung runden Ihr Profil ab
Wir bieten:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden € 1.183,35 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 11.04.2019. 
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

91.1.2  2 Projektmitarbeiter_innen für Erasmus+ Projekt
Teilzeit | 10 Std. bzw. 15 Std., befristet bis 31.12.2020
Das Teaching Support Center sucht ab sofort 2 engagierte Persönlichkeiten für folgende Aufgaben:
Ihre Aufgaben:
Mitarbeit bei der Erstellung von Inhalten eines speziellen Online-Gebärdenwörterbuches, welches im Erasmus+Projekt MobiDeafDict entwickelt wird insbesondere: Erhebung und Extraktion von Videomaterial sowie Neuerstellung von ÖGS-Vokabeln im Projektkontext
Aufnahme (Video) und Bearbeitung der ÖGS-Vokabeln sowie dazugehöriger Kontextinformationen
Linguistische Abklärung der Bedeutung sowie Beschreibung von Vokabeln (formale und semantische Vorbereitung der Einträge)
Erstellung von Zusatzinformationen (Definitionen, Beispiele, linguistische Beschreibungen etc.) zu Vokabeln in ÖGS, Englisch und Deutsch
Übersetzung/Transkription der Lexikoneinträge in SignWriting, Deutsch und Englisch
Unterstützung bei Organisation / Administration
Ihr Profil:
Sehr gute Gebärdensprachkompetenz (ÖGS) mindestens B2
Kenntnisse in SignWriting oder anderen Verschriftungssystemen von Vorteil
Fortgeschrittenes oder abgeschlossenes Sprachwissenschaftsstudium
Idealerweise Projekterfahrung bzw. Erfahrungen mit der Erstellung von ÖGS-Wörterbüchern
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Sehr gute EDV- Anwenderkenntnisse (MS-Office)
Sehr selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten sowie Genauigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
Hohes Maß an Lernbereitschaft und Interesse, sich weiterzuentwickeln
Wir bieten:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie angenehmes Arbeitsumfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie Zusatzleistungen für Mitarbeiter_innen der TU Wien
Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 10 Wochenstunden mind. EUR 515,40 brutto/Monat bzw. bei 15 Wochenstunden mind. EUR 773,10 brutto pro Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. 
Wenn Sie sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 11.04.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

91.1.3  An der Technische Universität Wien ist derzeit folgende Position voraussichtlich ab sofort, Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen:
Senior Scientist (m_w)
„Doctoral School Services“
Unter der „TU Wien Doctoral School“ ist die gesamte strukturierte Doktoratsausbildung an der TU Wien zusammengefasst. In diesem Rahmen stellen wir die Umsetzung multidisziplinärer, strukturierter Doktoratsprogramme auf der Grundlage des Lehrplans für Doktoratsstudien sicher. Unser Ziel ist es, den Doktorand_innen ein starkes und produktives Umfeld zu bieten, um kompetente, verantwortungsbewusste und unabhängige Forschende zu werden, die in der Lage sind, einen signifikanten Beitrag in den jeweiligen Bereichen zu leisten. Für die „TU Wien Doctoral School“ wird eine engagierte Persönlichkeit für die Gesamtkoordination und Unterstützung bei der Weiterentwicklung gesucht.
Geboten werden eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit im internationalen Umfeld, breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitsgestaltung.
Ihr Profil:
- Technisch/naturwissenschaftliche Ausbildung (abgeschlossenes Doktorat) oder vergleichbare Ausbildung
- Wirtschaftliche Grundkenntnisse
- Erfahrung im Projektmanagement
- Exzellente Kommunikations- und Organisationsfähigkeit'
- Erfahrung in der Betreuung oder Mitbetreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterniveau) bzw. auch von Dissertationen
- Erfahrung im Verfassen wissenschaftlicher Anträge
- Publikationstätigkeit (Nachweis durch mindestens eine Publikation mit Erstautorschaft)
- Teamfähigkeit, Freude im Umgang mit Menschen
- Führungskompetenz
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse
Ihre Aufgaben:
Das Ziel ist die Gesamtkoordination und Weiterentwicklung der  „TU Wien Doctoral School“ mit folgenden Aufgaben:
- Führende Mitwirkung bei Ausschreibung, Vergabe und Durchführung interner Doktoratskollegs (DKs)
- Verwaltung und finanzielle Abwicklung bestehender DKs
- Aufbau und Dokumentation eines Netzwerkes von Ansprechpartner_innen (z.B. Personaladministration, International Office, Forschungs- und Transfersupport, etc.)
- Erarbeitung von Standards und Dokumentation wiederkehrender Prozesse, die für alle DKs gelten sollen
- Vorbereitung & Durchführung von Stellenausschreibungen für neu eingerichtete DKs
- Unterstützung bei der Zusammenführung aller intern und extern finanzierten Doktoratskollegs und „PHD Schools“
- Führende Mitwirkung bei der Erstellung neuer Anträge von Doktoratskollegs z.B.  bei FWF, EU, etc.
- Unterstützung bei der Koordination und Durchführung von Lehreaktivitäten in den Doctoral Schools
- Individuelle Betreuung der Doktorand_innen (z.B. zeitgerechte Einforderung von Dokumenten, die die Milestones abbilden wie „individual research plan“, „mid-term review“, „Proficiency exam“ etc. sowie zentrale Speicherung der Dokumente
- Erfassung und Kommunikation zentraler Kursangebote (z.B. der Personalentwicklung oder Hochschuldidaktik)
- Unterstützung bei der Organisation von „retreats“
- Nachbearbeitung, Dokumentation und Evaluierung abgelaufener Doktoratskollegs
Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.803,90 brutto (14x jährlich).
Bewerbungen sind in an die Technische Universität Wien, Fachbereich wissenschaftliches Personal, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich zu richten. bzw. per E-Mail an Herrn Thomas Prager ( thomas.prager@tuwien.ac.at ) zu senden. Bewerbungfrist bis 11.04.2019.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

91.1.4  Eine Stelle für eine  n Studienassistent  in für 20 Wochenstunden im Vizerektorat Forschung und Innovation, Fachbereich Forschungsinformationssysteme
Am Fachbereich Forschungsinformationssysteme ist eine Stelle als Studienassistent_in  ab sofort  für 20 Wochenstunden (längstens bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums}  zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.030,80 brutto (14x jährlich).
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Die TU Wien bekennt sich als Forschungsuniversität  und entwickelt ihr Spektrum laufend weiter. Forschung auf hohem internationalen Niveau erfordert leistungsfähigen Support sowie laufendes Monitaring und Analyse des Forschungsoutputs über userfreundliche und an den Bedürfnissen der Forscher_innen orientierte Forschungsinformationssysteme.
Der Fachbereich Forschungsinformationssysteme unterstützt bei der laufenden Profilschärfung der TU Wien im Rahmen von regelmäßigen Evaluierungen und laufenden Analysen und steuert die strategische Weiterentwicklung der Forschungsinformationssysteme der TU Wien.
Zentrale Aufgaben des Fachbereichs:
- Sicherstellung einer am Bedarf orientierten Erfassung von Forschungsleistungen
- Analyse der TU Wien-Forschungsmatrix  sowie Aufbereitung und Erarbeitung eines Informationskonzepts zu den Forschungsschwerpunkten der TU Wien.
- Weiterentwicklung und Pflege eines konsistenten Berichtswesens im Bereich Forschung & Innovation inkl. Dokumentation und Wissensmanagement
- Laufendes Monitaring und Begleitung der Neudefinition der Leistungsmessung von Forschungsoutput  ("Responsible Metrics"}
- Verbesserung und Weiterentwicklung des digitalen Forschungssupports und der userfreundlichen Administration von Forschung
- Anlaufstelle für Forscher_innen bei inhaltlichen und strukturellen Fragen zum Forschungsportal
- Mitwirkung bei Aktivitäten und Koordination von Kooperationsprojekten mit den im Bereich FTI Support angesiedelten Fachbereichen.
- Internationale Vernetzung zum Thema Forschungsinformationssysteme
Ihre Aufgaben:
- Engagierte Unterstützung bei der Erfüllung der Aufgaben des Fachbereichs
- Unterstützung bei der Auswertung und Aufbereitung von Forschungsdaten
- Datenpflege und Datenbereinigung
- Mitarbeit bei der Erstellung und Umsetzung von Projekten
Ihr Profil:
- Inskription eines vorzugsweise naturwissenschaftlichen oder technischen Studiums
- Kenntnis und Erfahrung im Universitätswesen  von Vorteil
- Interesse an der Analyse von Forschungsoutput  und Interesse an interdisziplinären Forschungsaspekten
 Fundierte Excel Kenntnisse, IT-Affinität, idealerweise Statistik- und Datenbankkenntnisse
- Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Organisationstalent, Flexibilität und Selbständigkeit
- Vernetztes Denken und Systemsicht
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Karlsplatz 13
Mailadresse für Bewerbungen: sabine.neff@tuwien.ac.at Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

91.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

91.2.1 An der Fakultät für Mathematik und Geoinformation ist derzeit folgende Laufbahnstelle voraussichtlich ab 01.10.2019 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen: Universitätsassistent_in Laufbahnstelle “Numerik stochastischer Differentialgleichungen”
Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_n Professor_in.
Die Laufbahnstelle ist dem Institut für Analysis und Scientific Computing zugeordnet.
Aufnahmebedingungen: Aufnahmebedingung  ist ein einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik oder verwandten Faches.
Sonstige Kenntnisse: Einschlägige Lehrerfahrung.  Erwünscht sind zudem Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln, Erfahrung in der Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten sowie Auslandserfahrung im Rahmen von Forschungsaufenthalten.
Fachliche Ausrichtung:  Gesucht werden herausragende Persönlichkeiten,  die auf dem Gebiet der stochastischen (partiellen) Differentialgleichungen, vorzugsweise ihrer numerischen Behandlung, arbeiten. Eine Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit wird erwartet. Mögliche Forschungsschwerpunkte umfassen auch, jeweils mit Bezug zu partiellen Differentialgleichungen, uncertainty quantification, stochastische Netzwerke, stochastische Fluiddynamik, big data analysis.
Lehre: Eine angemessene Beteiligung an der Service- und Pflichtlehre des Institutes E101 wird erwartet. Da die Bachelor-Lehre auf Deutsch erfolgt, wird erwartet, dass ggf. ausreichende Kenntnisse innerhalb von 1-2 Jahren erworben werden.
Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivvertrag für Arbeitnehmer innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.803,90 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.498,40 brutto (14x jährlich).
Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sollten zusätzlich zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf mindestens folgende Dokumente beinhalten:
- Nachweis der akademischen Abschlüsse
- Darstellung der Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung sowie der Erfahrungen und Tätigkeiten in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
- Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln und ein Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre und Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität
-  Die 5 wichtigsten Publikationen sollten im Lebenslauf hervorgehoben und beigelegt sein
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (in englischer Sprache) bis zum 7. 5. 2019 per Email an katharina.pauschenwein@tuwien.ac.at 
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Frau Katharina Pauschenwein, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien


91.2.2  Eine Stelle für eine_n Projektassistent_in am Institut für Stochastik und Wirtschaftsinformatik FB Operations Research und Kontollsysteme E 105-04, voraussichtlich ab 2. 5. 2019 bis 30. 4. 2022 , Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.162,40 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: 
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Forschung im FWF-Projekt
„Optimal control with finite control set and applications in Model Predictive Control” .
Gewünschte Kenntnisse:
Kontrolltheorie, Optimierung, Differentialgleichungen,  Erfahrung im Programmieren mit Matlab.
Erforderliche Unterlagen:
Lebenslauf
Beschreibung der Forschungsinteressen
Nachweis des akademischen Grades (mit Übersetzung, falls nicht in Deutsch oder Englisch vorhanden)
Kontaktinformation für ein Empfehlungsschreiben
Weitere Information: https://orcos.tuwien.ac.at/job_offers/
Bewerbungsfrist: bis 18. 4.2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

91.3. Fakultät für Physik

An der Fakultät für Physik ist derzeit folgende Laufbahnstelle voraussichtlich ab 2. 5. 2019 Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen:
Universitätsassistent_in Laufbahnstelle Ionen- & Plasmaphysik
Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von sechs Jahren befristet und beinhaltet im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und deren Erfüllung die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis als Assoziierte_ n Professor_in.
Die Laufbahnstelle ist dem Institut für Angewandte Physik, Forschungsbereich Atom- und Plasmaphysik zugeordnet und umfasst Forschung und Lehre auf dem Gebiet der experimentellen Ionenphysik. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sind die Physik hochgeladener Ionen, insbesondere die Wechselwirkung dieser Ionen mit Oberflächen und zweidimensionalen Materialien (in enger Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen der TU Wien).
Aufgabengebiete:
Forschung:
- Durchführung eigenständiger Forschung auf dem Gebiet der Ionen-Oberflächen-Wechselwirkung
- Herstellung und Charakterisierung von zweidimensionalen Materialien und deren Heterostrukturen
- Ionenstreuung an Oberflächen und zweidimensionalen Materialien sowie Spektroskopie an emittierten Sekundärteilchen
- Materialforschung an fusionsrelevanten Materialien - Untersuchung von Erosion & Degradation durch Ionenbeschuss
Lehre:
Das Gebiet der Ionenphysik soll mittels einer Spezialvorlesung abgedeckt werden. Eine adäquate und engagierte Beteiligung an der Pflichtlehre der Fakultät für Physik wird erwartet. Es wird darauf hingewiesen, dass an der TU Wien derzeit die Bachelor-Lehre auf Deutsch erfolgt und entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich sind.
Aufnahmebedingungen:
- Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat
- Hervorragende Forschungsleistungen und internationale Reputation in den oben angeführten Forschungsfeldern, nachgewiesen durch international begutachtete Publikationen in hochrangigen Fachjournalen und Vortragseinladungen zu internationalen Tagungen
- Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
- Ausgewiesene Expertise im Bereich der Ion-Oberflächen-Wechselwirkung, langjährige Erfahrung mit Ultrahochvakuumanlagen, Quellen für hochgeladene Ionen, Teilchendetektoren & Koinzidenzmessungen
- Ausgezeichnete deutsche (Niveaustufe C1) und englische Sprachkenntnisse
- Facheinschlägige Erfahrung in der akademischen Lehre (Vorlesungen, Rechen- und Laborübungen) und der Betreuung und Mitbetreuung von akademischen Abschlussarbeiten
gewünschte Qualifikationen:
- Auslandserfahrung im Rahmen von Forschungsaufenthalten
- Nationale und internationale Forschungskooperationen
- Organisatorische Begabung und Teamfähigkeit sowie hervorragende Kommunikationsfähigkeiten
- Kompetenzen im Bereich der Nachwuchsförderung
Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Gehaltsgruppe B 1. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit EUR 3.803,90 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von derzeit EUR 4.498,40 brutto (14xjährlich).
Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sollten zusätzlich zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf mindestens folgende Dokumente beinhalten:
- Nachweis der akademischen Abschlüsse
- Darstellung der Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung sowie der Erfahrungen und Tätigkeiten in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
- Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln und ein Konzept für künftige Pläne in Forschung und Lehre und Beitrag zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät bzw. der Universität
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (auch gerne in englischer Sprache) bis zum 11.04.2019 per Email an: thomas.prager@tuwien.ac.at
Weitere Bewerbungsunterlagen die größer als 10 MB aufweisen, bitten wir mittels USB-Stick an folgende Adresse zu senden: Technische Universität Wien, Personaladministration, z.H. Herren Thomas Prager, Fachbereich wiss. Personal, Karlsplatz 13,  1040 Wien


The Faculty of Physics invites applications for an Assistant Professorship - Tenure Track  “Ion and Plasma Physics” in form of an initially fixed-term (6 years) tenure track position starting from 02.05.2019
. The candidate and TU Wien can agree upon a tenure evaluation, which when positive, opens the possibility to change the position to Associate Professor with an unlimited contract.
The tenure-track position is affiliated with the Institute of Applied Physics, at the Research Unit Atomic and Plasma Physics. Duties include research and teaching in the field of Experimental Ion Physics. The research is expected to focuses on the physics of highly charged ions, in particular the interaction of these ions with surfaces and two-dimensional materials (in close collaboration with other research groups at TU Wien).
Areas of responsibilities:
Research:
- Independent research in the field of ion-surface interaction- Manufacturing and characterization of two-dimensional materials and their heterostructures
- Ion scattering on surfaces and two-dimensional materials as well as spectroscopy of emitted secondary particles
- Materials research on fusion relevant materials – Investigation of erosion and degradation by ion bombardment
Teaching:
The field of ion physics should be covered by a special lecture. An adequate and committed participation in the teaching of mandatory courses within the curriculum of the Faculty of Physics is expected. It is emphasized that the Bachelor curriculum at TU Wien is currently taught exclusively in the German language and appropriate language skills are therefore required.
Qualification Requirements:
- Completed domestic or equivalent foreign higher education with a doctorate/PhD in physics or technical physics.
- Outstanding research achievements and international reputation in the above-mentioned research fields, proven by internationally peer-reviewed publications in ecognized journals and invitations to international conferences.
- Experience in the conception and execution of research projects as well as readiness and ability to lead a research group, readiness to acquire third-party funding.
- Proven expertise in the field of ion-surface interaction, years of experience with ultra-high vacuum systems, sources of highly charged ions, particle detectors & coincidence measurements
- Excellent German (level C1) and English language skills
- Relevant experience in academic teaching (lectures, exercises and lab courses) and the supervision or co-supervision of academic theses.
Desired qualifications:
- Experience abroad as part of research projects
- National and international research collaborations
- Talent in team leadership and organizational skills, outstanding communications skills
-  Competences in training and motivation of young talents
TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.
People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at).
The employment starts as University Assistant with a minimum salary of EUR 3.803,90 gross (14 x per year) according to the collective bargaining agreement for a PostDoc. After signing the qualification agreement, the employment is as Assistant Professor with a minimum salary of EUR 4.498,40 (14 x per year).
Application Documents:
The application must contain besides a motivation letter and the Curriculum vitae:
- Certificates of doctoral and diploma degrees (copies)
- List of scientific achievements and experience in teaching and training of young scientists
- Acquired third-party fund projects
- Concept for the future plans in research and teaching and contributions to scientific profile of the faculty respectively of the university
We look forward to receiving your application! The applications should be sent to:  thomas.prager@tuwien.ac.at
Application deadline: 11.04.2019. Further application documents should be sent via USB-Stick to: Technische Universität Wien, Personaladministration, Mr. Thomas Prager, Karlsplatz 13,  1040 Vienna, Austria

 

 

91.4. Fakultät für Technische Chemie

91.4.1  PhD position at the Institute for Materials Chemistry (MMC) from May 15th, 2019
The Institute of Materials Chemistry, Research division "Molecular Materials Chemistry" at TU Wien, is offering a PhD position as university assistant for 4 years for 30 hours/week.
The estimated starting date is May 15th, 2019. The minimum salary (level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff) is EUR 2 .148,40,- per month/gross (14 times a year).  Previous work  experience relevant to this position can increase the salary.
Admission conditions:  Graduate,  Diploma or Master  Degree in Technical  Chemistry/ Chemistry or an equivalent program in Austria or abroad, a good command of German.
The research will focus on the development of new materials and materials combinations for electrochemical and photocatalytic energy conversion. In particular, we are interested in the synthesis and characterisation of functional hybrid materials, e.g. inorganic - inorganic, inorganic - carbon, inorganic - organic combinations.
The materials will be characterised with a number of modern ex-situ and  in-situ  methods, including X-ray  diffraction,  thermic  analysis  and diverse  microscopic  and  spectroscopic methods. These  materials should serve as model systems for fundamental studies  on the dynamics and kinetics of solid-liquid and solid-solid interfaces and will be tested for photocatalytic applications, such as water splitting, C02 reduction and artificial photosynthesis.  The research is well embedded within a network of close collaborations with world reknown experts in this interdisciplinary field.
Applicants will be required to contribute to teaching (especially supervising inorganic lab courses and internships in German), to dissiminate their research in high impact journals and to conduct a dissertation.
Link to the website: https://www.imc.tuwien.ac.at/forschungsbereich_molekulare_materialchemie  
Application deadline: April 25, 2019 (date of postmark)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at         
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


91.4.2  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Angewandte Synthesechemie 163-02, FG Polymerchemie und Technologie 163-02-1, voraussichtlich ab 1. 5. 2019 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung (Technische) Chemie, Spezialisierung Makromolekulare Chemie
Sonstige Kenntnisse:
Eingehende Erfahrung im Bereich der Synthese und Charakterisierung von nieder- und hochmolekularen organischen Verbindungen (insbesondere der Modifizierung und Charakterisierung von Kohlenhydraten und Polysacchariden) ist unbedingt notwendig. Da die interdisziplinäre Forschungsarbeit an der Schnittstelle zur Medizin (Schwerpunkt Immunologie) angesiedelt ist, sind biomedizinische Kenntnisse von großem Vorteil. Gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der universitären Lehre werden vorausgesetzt. Aufgrund der Einbindung in die Lehre im Bachelorstudium Technische Chemie sind sehr gute Deutschkenntnisse Voraussetzung.
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at        
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

91.5. Fakultät für Informatik

91.5.1  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Information Systems Engineering Forschungsbereich Distributed Systems (E 194-02), ist voraussichtlich ab 23. 4. 2019 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik
Sonstige Kenntnisse:
Erfordernisse und Aufgaben:
Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet Verteilter Systeme mit besonderem Schwerpunkt auf Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems, Internet of Things.
Ausgezeichnete Kenntnisse und hervorragende wissenschaftliche Leistungen inklusive Vortrags- und Präsentationspraxis in den genannten Bereichen. Erfahrung in nationalen und internationalen Forschungskooperationen. Mitarbeit in Projekten sowie die eigenständige Beantragung von Forschungsprojekten wird erwartet. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen bzw. Mitwirkung in der Lehre des Forschungsbereiches Distributed Systems. Hervorragende kommunikative und soziale Kompetenz und Teamfähigkeit. Sozial- und Genderkompetenz.
Teilnahme an organisatorischen und administrativen Aufgaben der Forschungsabteilung und der Fakultät.
Des Weiteren erwarten wir ein tiefes Interesse an wissenschaftlichen Problemen und die Motivation für eine unabhängige und zielorientierte Forschung. Die Fähigkeit, Methoden, Konzepte und Modelle zu entwickeln sowie deren Umsetzung und Bewertung und die Bereitschaft, zu interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten beizutragen.
Wir bieten:
- Eine kreative Umgebung in einer der lebenswertesten Städte der Welt
- Ein junges und internationales Forscherteam
- Eine Arbeitsumgebung, die mit der neuesten Hardware- und Softwaretechnologie gut ausgestattet ist
- Persönliche und berufliche Weiterbildung
- Die Möglichkeit, Ihre Forschungsergebnisse auf internationalen Spitzenkonferenzen zu präsentieren
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Schahram Dustdar ( dustdar@dsg.tuwien.ac.at ).
Bewerbungen sind bis 11. 4. 2019 mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, Publikationsliste und Dissertation als PDF oder ZIP-Archiv mit PDF-Dateien als einzige PDF-Datei an Frau Susanne Pietsch-Brousek  ( susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at ) per E-Mail oder per Post an Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien zu senden.
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Englisch:

The Research Division Distributed Systems of the Institute of Information Systems Engineering at the TU Wien, is offering a full-time position (40 hours/week) for a post-doc university assistant for six years.
The estimated starting date is April 23, 2019.
Entry level salary as a postdoctoral researcher is covered by level B1 of the Austrian Collective Agreement for university staff, and receives a minimum of currently EUR 3.803,90 EUR/month gross, 14 times/year.
Requirements and Tasks.
A good PhD in computer science, informatics, business informatics, or a related discipline. Excellent knowledge and outstanding scientific achievements including presentation practice in the field of Distributed Systems, in particular, in the areas of Edge/Cloud/Elastic Computing, Autonomic Complex Systems and Internet of Things (IoT). Experience in national and international research cooperation will expected. Very good skills in German and English communication and writing. Independent teaching or participation in teaching and supervision of students of the research area of Distributed Systems. Very good communication and social skills and teamwork. Social and gender competence.
Further we expect in-depth interest in scientific problems and the motivation for independent and goal-oriented research. The ability to develop methods, concepts, and models, as well as their realization and evaluation and the willingness to contribute in interdisciplinary scientific projects. Participation in organizational and administrative tasks of the research division and the faculty.
We offer:
- A creative environment in one of the most liveable cities in the world
- A young and international team of researchers
- A work environment that is well equipped with the newest hardware and software technology
- Continuing personal and professional education
- The possibility to present your research results at international top conferences
For further information please contact Prof. Schahram Dustdar by email at dustdar@dsg.tuwien.ac.at .
Application information:
Applications including motivation letter, Curriculum Vitae, certificates, list of publications and thesis copy as a PDF or ZIP archive containing PDFs should be submitted as a single PDF file via email to Ms Susanne Pietsch-Brousek ( susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at ) or per post to Ms Susanne Pietsch-Brousek, TU Wien, Personnel Administration, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Austria.
TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at     
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

91.5.2  Am Institut für Computer Engineering, Forschungsbereich Parallel Computing (siehe: http://www.par.tuwien.ac.at/ ) der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 15. Mai 2019 auf die Dauer von 4 Jahren eine Stelle für eine_n Assistenten_in, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18.10.2018)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Fundierte Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Teilgebiete innerhalb des parallelen Rechnens (Parallel Computing) sind erforderlich:
Parallele Programmiermodelle und Schnittstellen (z.B.: MPI, OpenMP, Cilk, PGAS),
parallele Algorithmen und Komplexität, Parallelrechnerarchitekturen, experimentelle Methoden.
Bewerbungsfrist: bis 2.5.2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

91.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

91.6.1  Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege für 10 Stunden/Woche 
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 515,40 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung
max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Es wird eine Stelle zur Administration und Erhaltung der Arbeitsplatzrechner sowie der Internetseite des Fachbereiches besetzt. Zusätzlich gibt es noch einen wartungsfreundlichen QNAP-NAS Server zu betreuen. 
Aus diesem Grund sind folgende Vorkenntnisse und Kompetenzen notwendig:
- zur Administration der Arbeitsplatzrechner gute Kenntnisse von Windows ab Version 7 notwendig
- zur Administration der Arbeitsplatzrechner fortgeschrittene Kenntnisse von Mac OS X erwünscht
- zur Administration des Webservers und des NAS fortgeschrittene Kenntnisse von Linux notwendig
- Netzwerkadministration
- zur Administration der Internetseite über Wordpress gute Kenntnisse zur Bearbeitung von benutzerdefinierten Templates, Plugins und Widgets (gute Kenntnisse in PHP/mySQL)
- Grundlegende Kenntnisse über das Erstellen von Wordpress Plugins
- Administration von QNAP-NAS Server
- Kenntnisse der TU-internen Abläufe im EDV-Bereich von Vorteil (Softwareaktivierung etc.)
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU Wien, FOB Baugeschichte :: Bauforschung E 251-1, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: margit.biritz@tuwien.ac.at   
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

91.6.2 Eine Assistenzstelle ab 1. Mai 2019 am Forschungsbereich für Architekturtheorie und Technikphilosophie , Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Von den Kandidat_innen wird erwartet, dass sie an der Abteilung lehren und forschen und ein Doktorat im Bereich Architekturtheorie und Technikphilosophie erarbeiten.
Gewünschte Qualifikationen: wissenschaftliche, fachliche und technische Fähigkeiten auf den Gebieten Architektur und Architektonik/Theorie; spezielles Interesse an Informationstechnik und deren philosophischem Verständnis im Zusammenhang mit Kultur, Bildung, Politik, Wirtschaft; didaktisches Talent bezgl. interdisziplinärer Arbeits- und Lehrmethoden. Ambition und Fähigkeit, bei der inhaltlichen und strategischen Identitätsbildung der Abteilung mitzuwirken, sowie die Lehre der Abteilung mit zu prägen und Lehrveranstaltungen auch selbstständig abzuhalten. Sprach/Textaffinität, Interesse an Abstraktion und Ästhetik, Erfahrung im Schreiben/sprachlichem Ausdruck, gute Englischkenntnisse, Lehrerfahrung, Entwurfspraxis, Vertrautheit mit und Interesse an Architekturschule im internationalen Vergleich, Teamfähigkeit.
Erwartete Unterlagen:  CV, Portfolio (inkl. Publikationsverzeichnis), Bewerbungsschreiben.
Für die Dauer von 4 Jahren, zu 30 Wochenstunden.
Internationale Bewerbungen sind willkommen, jedoch gebunden an die Bereitschaft, den Wohnsitz nach Wien zu verlegen.
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

As of May 2019, a position as assistant researcher/lecturer will be vacant at the Research Unit Architecture Theory and Philosophy of Technics. Candidates are expected to teach and conduct research at the department and earn a doctorate in architecture theory.
Desired qualifications: academic, professional and technical skills in the fields of architecture and architectonics / theory; special interest in information technology and its philosophical understanding in connection with culture, education, politics, economics; didactic talent regarding interdisciplinary working and teaching methods. Ambition and ability to participate in the identity formation of the department. Language / text affinity, interest in abstraction and aesthetics, experience in writing / expression, good command of English, teaching experience, design practice, familiarity with and interest in architecture schools in international comparison, teamwork.
Expected documents: CV, portfolio (including publication list), letter of application.
For a period of 4 years, 30 hours per week.
International applications are welcome, but bound by the willingness to relocate to Vienna.

 

91.6.3  Sekretär_in
Teilzeit, 30 Std.
Am Institut für Raumplanung, Forschungsbereich Stadt- und Regionalforschung der TU Wien wird ab Mai 2019 eine engagierte Persönlichkeit für folgendes Aufgabengebiet gesucht: 
Ihre Aufgaben:
Administrations- und Organisationsaufgaben des Forschungsbereiches Stadt- und Regionalforschung
Administrative und organisatorische Unterstützung von Forschungsprojekten sowie administrative Unterstützung der Lehre (Ansprechperson für Studierende, Zeugnisse, Terminkoordination, Raummanagement) und am Institut
Buchhaltungtätigkeiten wie Abwicklung von Bestellungen und Eingangsrechnungen sowie Fakturierung von Ausgangsrechnungen mittels SAP
Reiseanträge und -abrechnungen
Personalagenden von Mitarbeitern und Gästen des Instituts
Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache mit Partnern
Mithilfe bei der Organisation von Workshops und Konferenzen sowie Betreuung der Publikationsdatenbank
Ihr Profil:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Matura, postsekundäre oder tertiäre Abschlüsse wünschenswert)
Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (speziell MS Word, Excel)
Erfahrung in Verwaltungs- und Sekretariatstätigkeiten
Buchhaltungskenntnisse mit SAP Anwendungen wünschenswert
Idealerweise vertraut mit den Strukturen einer Universität
Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Eigeninitiativ, zuverlässig und strukturierter Arbeitsansatz sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit
Wir bieten:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs mit internationaler Arbeitsumgebung
Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Lage bis auf weiteres U4-Station Spittelau; danach Nähe Karlsplatz (U2/U4)
Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 1.454,70 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten ist möglich. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 11.04.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

91.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

91.7.1  Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab 2. 5. 2019 eine/n Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m)am Institut für Managementwissenschaften – Forschungsgruppe Smart and Knowledge-Based Maintenance (20/40 Wochenstunden)
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- bzw. Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Informatik, Maschinenbau-Produktionstechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Ihre Aufgaben:
Ihre Arbeitsschwerpunkte sind in der Forschungsgruppe „Smart and Knowledge-Based Maintenance“ angesiedelt und umfassen die Lösung von Optimierungsproblemen im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung in Forschungsprojekten und Industrieprojekten.
Die Arbeit in der Forschungsgruppe „Smart  and  Knowledge-Based Maintenance“ bedeutet Arbeiten in einem jungen Team, in dem die individuelle Weiterentwicklung und Teamfähigkeit im Vordergrund steht. Große Handlungsspielräume und schnelle Verantwortungsübernahme, ein breites Tätigkeitsspektrum in Forschung und Lehre, die Umsetzung marktorientierter Innovationen und eine teamorientierte Arbeitsweise prägen unseren Alltag. Wir arbeiten sehr eng mit der Fraunhofer Austria Research GmbH, Bereich Produktions- und Logistikmanagement, zusammen.
Ihr Aufgabenbereich umfasst die Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich der prädiktiven und präskriptiven Instandhaltung. Insbesondere die Konzeption und Entwicklung eines innovativen dateibasierten Instandhaltungs-Frameworks für Smart Factories und Industrie 4.0 unter Verwendung von Datenanalyse, KI-Methoden und der Blockchain-Technologie ist in diesem Themengebiet für uns von Interesse und Sie sollen uns dabei unterstützen.
Dabei ist neben der Modellierung und Lösung der Optimierungsaufgaben auch die praxisgerechte programmtechnische Umsetzung in operativ einsetzbare Planungstools ein wichtiger Punkt. Ebenso haben Sie Freude daran Ihre Erfahrungen in die Lehre einzubringen und Lehrtätigkeiten im Forschungsbereich zu übernehmen.
Es besteht die Möglichkeit im Rahmen der Arbeit eine Dissertation anzufertigen.
Sie haben Ihr Masterstudium mit guten Leistungen abgeschlossen. Eine schnelle Auffassungsgabe, überdurchschnittliches Engagement sowie tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung sowie Produktions- und Logistikmanagement zeichnen Sie aus. Darüber hinaus besitzen Sie ein grundlegendes Verständnis für organisatorische und betriebswissenschaftliche Ansätze. Sie arbeiten selbstständig, denken interdisziplinär und finden sich schnell in neue Aufgabenstellungen ein. Sie haben einen Sinn für praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen, die sie im Team für und mit unseren Forschungs- und Industriepartnern erarbeiten. Ihre guten Englischkenntnisse ermöglichen es Ihnen, mit internationalen Partnern zu kommunizieren.
Ihr Profil:
- Master-Abschluss der Wirtschaftsingenieurwesen (Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau), Wirtschaftsinformatik oder verwandte wissenschaftliche Disziplin (Master- oder Diplom Abschluss).
- gute Kenntnisse in den Bereichen Datenanalyse und OR
- Ausgezeichnete numerische Fähigkeiten
- Programmierkenntnisse (mit MATLAB, R oder einer objektorientierten Programmiersprache)
- Die Fähigkeit selbständig zu arbeiten und sich in ein Team zu integrieren.
- Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch.
Diese Stelle (20 Wochenstunden) ist in Gehaltsgruppe B1 der TU Wien eingestuft, das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.432,30 (14x jährlich). Bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung besteht die Möglichkeit zur Überzahlung bzw. Höherstufung. Nach Verfügbarkeit ist geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden (20+ 20 Wochenstunden) aufzuzahlen, wodurch sich eine monatliches Bruttoentgelt von EUR 2.864,50 ergeben würde.
Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten und über Ihre Ausbildung richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at.
Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an Dr.-Ing. Fazel Ansari ( fazel.ansari@tuwien.ac.at ).
Bewerbungsfrist bis: 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


The Institute Management Science, TU Wien, invites applications for a
Research Assistant (PhD Position) at Research Group of Smart and Knowledge-Based Maintenance
Requirements and Tasks:
The successful candidate is expected to conduct research in the group of “Smart and Knowledge-Based Maintenance” ( https://www.imw.tuwien.ac.at/bt/skbm ) and contribute to the research and teaching in the related topic areas. She/he must hold a master degree (or equivalent) in (mechanical or industrial) engineering, engineering management, IT management or in related fields.
We are looking for an applied-oriented researcher being motivated to obtain profound knowledge of data analytics to successfully conduct research on predictive and prescriptive maintenance in the context of Smart Factories Industry 4.0, using methods of AI, advanced data analytics and Block Chain Technology. The position provides the opportunity for submission of a PhD thesis to TU Wien.
The work will be carried out in close cooperation with Fraunhofer Austria Research GmbH, Division of Production and Logistics Management.
Qualifications: 
- Master degree  (or  equivalent)  in  (mechanical or industrial) engineering, engineering management, IT Management or in related fields
- Good knowledge of data analytics/ OR
- Excellent numerical skills
- Programming skills (with MATLAB, R or an object-oriented programming language)
- Ability to work in a team and independently
- Advanced language skills in German.
- Very good English language skills are desirable, but not mandatory.
Salary Range:
The minimum working hours for this position is 20 hours/week. The monthly minimum salary is currently (in the collective agreement §49 (3) Pay Grade B1) EUR 1,432.30 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary. It is planned to raise the employment up to 40 hours per week (20+20 hours/week) via research and industry projects, where the monthly salary of € 2,864.50 is expected as long as there is a budget.
Application Information: 
Applications including a cover letter, motivation and research statement, Curriculum Vitae, certificates, grade transcripts (with translation if not in English or German), contact information of two referees or two reference letters should be submitted as a single PDF file via email to Mr. Rene Fuchs ( rene.fuchs@tuwien.ac.at ). In addition, please submit your application per post to the following address: Mr. Rene Fuchs, TU Wien personnel administration, Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria.
For any specific questions regarding the research and teaching activities, please contact Dr.-Ing. Fazel     Ansari at fazel.ansari@tuwien.ac.at .
TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.
Application Deadline:  11. 4. 2019

 

91.7.2  Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Termin eine/n Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m) am Institut für Managementwissenschaften – Forschungsgruppe Smart and Knowledge-Based Maintenance (25/40 Wochenstunden)
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Magister-, Diplom- bzw. Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Informatik, Maschinenbau-Produktionstechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Ihre Aufgaben:
Ihre Arbeitsschwerpunkte sind in der Forschungsgruppe „Smart and Knowledge-Based Maintenance“ angesiedelt und umfassen die Lösung von Optimierungsproblemen im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung in Forschungsprojekten und Industrieprojekten.
Die Arbeit in der Forschungsgruppe „Smart  and  Knowledge-Based Maintenance“ bedeutet Arbeiten in einem jungen Team, in dem die individuelle Weiterentwicklung und Teamfähigkeit im Vordergrund steht. Große Handlungsspielräume und schnelle Verantwortungsübernahme, ein breites Tätigkeitsspektrum in Forschung und Lehre, die Umsetzung marktorientierter Innovationen und eine teamorientierte Arbeitsweise prägen unseren Alltag. Wir arbeiten sehr eng mit der Fraunhofer Austria Research GmbH, Bereich Produktions- und Logistikmanagement, zusammen.
Ihr Aufgabenbereich umfasst die Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich der prädiktiven und präskriptiven Instandhaltung. Insbesondere die Konzeption und Entwicklung eines innovativen dateibasierten Instandhaltungs-Frameworks für Smart Factories und Industrie 4.0 unter Verwendung von Datenanalyse, KI-Methoden und der Blockchain-Technologie ist in diesem Themengebiet für uns von Interesse und Sie sollen uns dabei unterstützen.
Dabei ist neben der Modellierung und Lösung der Optimierungsaufgaben auch die praxisgerechte programmtechnische Umsetzung in operativ einsetzbare Planungstools ein wichtiger Punkt. Ebenso haben Sie Freude daran Ihre Erfahrungen in die Lehre einzubringen und Lehrtätigkeiten im Forschungsbereich zu übernehmen.
Es besteht die Möglichkeit im Rahmen der Arbeit eine Dissertation anzufertigen.
Sie haben Ihr Masterstudium mit guten Leistungen abgeschlossen. Eine schnelle Auffassungsgabe, überdurchschnittliches Engagement sowie tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Betriebstechnik und Systemplanung sowie Produktions- und Logistikmanagement zeichnen Sie aus. Darüber hinaus besitzen Sie ein grundlegendes Verständnis für organisatorische und betriebswissenschaftliche Ansätze. Sie arbeiten selbstständig, denken interdisziplinär und finden sich schnell in neue Aufgabenstellungen ein. Sie haben einen Sinn für praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen, die sie im Team für und mit unseren Forschungs- und Industriepartnern erarbeiten. Ihre guten Englischkenntnisse ermöglichen es Ihnen, mit internationalen Partnern zu kommunizieren.
Ihr Profil:
- Master-Abschluss der Wirtschaftsingenieurwesen (Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau), Wirtschaftsinformatik oder verwandte wissenschaftliche Disziplin (Master- oder Diplom Abschluss).
- gute Kenntnisse in den Bereichen Datenanalyse und OR
- Ausgezeichnete numerische Fähigkeiten
- Programmierkenntnisse (mit MATLAB, R oder einer objektorientierten Programmiersprache)
- Die Fähigkeit selbständig zu arbeiten und sich in ein Team zu integrieren.
- Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch.
Diese Stelle (25 Wochenstunden) ist in Gehaltsgruppe B1 der TU Wien eingestuft, das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.790,30 (14x jährlich). Bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung besteht die Möglichkeit zur Überzahlung bzw. Höherstufung. Nach Verfügbarkeit ist geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden (25+15 Wochenstunden) aufzuzahlen, wodurch sich eine monatliches Bruttoentgelt von EUR 2.864,50 ergeben würde.
Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten und über Ihre Ausbildung richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at.
Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an Dr.-Ing. Fazel Ansari ( fazel.ansari@tuwien.ac.at ).
Bewerbungsfrist bis: 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)


The Institute Management Science, TU Wien, invites applications for a PreDoc Assistant (PhD Position) at Research Group of Smart and Knowledge-Based Maintenance
Requirements and Tasks:
The successful candidate is expected to conduct research in the group of “Smart and Knowledge-Based Maintenance” ( https://www.imw.tuwien.ac.at/bt/skbm ) and contribute to the research and teaching in the related topic areas. She/he must hold a master degree (or equivalent) in (mechanical or industrial) engineering, engineering management, IT management or in related fields.
We are looking for an applied-oriented researcher being motivated to obtain profound knowledge of data analytics to successfully conduct research on predictive and prescriptive maintenance in the context of Smart Factories Industry 4.0, using methods of AI, advanced data analytics and Block Chain Technology. The position provides the opportunity for submission of a PhD thesis to TU Wien.
The work will be carried out in close cooperation with Fraunhofer Austria Research GmbH, Division of Production and Logistics Management.
Qualifications: 
- Master degree  (or  equivalent)  in  (mechanical or industrial) engineering, engineering management, IT Management or in related fields
- Good knowledge of data analytics/ OR
- Excellent numerical skills
- Programming skills (with MATLAB, R or an object-oriented programming language)
- Ability to work in a team and independently
- Advanced language skills in German.
- Very good English language skills are desirable, but not mandatory.
Salary Range:
The minimum working hours for this position is 25 hours/week. The monthly minimum salary is currently (in the collective agreement §49 (3) Pay Grade B1) EUR 1790.30 gross (14x per year). Prior experience may result in higher salary. It is planned to raise the employment up to 40 hours per week (25+15 hours/week) via research and industry projects, where the monthly salary of € 2794.60 is expected as long as there is a budget.
Application Information: 
Applications including a cover letter, motivation and research statement, Curriculum Vitae, certificates, grade transcripts (with translation if not in English or German), contact information of two referees or two reference letters should be submitted as a single PDF file via email to Mr. Rene Fuchs ( rene.fuchs@tuwien.ac.at ). In addition, please submit your application per post to the following address: Mr. Rene Fuchs, TU Wien personnel administration, Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria.
For any specific questions regarding the research and teaching activities, please contact Dr.-Ing. Fazel     Ansari at fazel.ansari@tuwien.ac.at.
TU Wien is an equal opportunity employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are strongly encouraged to apply. Preference will be given to female candidates when equally qualified. Persons with disabilities are equally encouraged to apply.
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.
Application Deadline:  11. 4. 2019

 

 

91.8. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

91.8.1  Eine Stelle für eine Assistentin am Institut für Festkörperelektronik 362 voraussichtlich ab 1. 5. 2019 bis 30. 4. 2020, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtungen Elektrotechnik und Informationstechnik, Physik, oder Materialwissenschaften bzw. ein gleichwertiges Universitässtudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Kenntnisse in der Halbleitertechnologie, Vakuumtechnik und Herstellung von Metall- und Halbleiterschichten sind erwünscht.
Erfahrung in der Dünnschichttechnologie wie z.B. die Herstellung und Charakterisierung von Heterostrukturen ist erwünscht.
Diese Dissertationsstelle wird in Übereinstimmung mit dem Frauenförderungsplan der TU Wien jedenfalls an eine Frau vergeben.
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at      
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


91.8.2  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Mikroelektronik Forschungsbereich 360-1 voraussichtlich ab 1. 5. 2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtungen Elektrotechnik oder technische Physik bzw. ein gleichwertiges Universitässtudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
sehr gute Programmier- und Betriebssystemkenntnisse (speziell C und Linux); sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift. Freude an der engagierten Betreuung von Studierenden wird vorausgesetzt.
Vorkenntnisse auf einem der Forschungsgebiete des Instituts für Mikroelektronik (Simulation von Halbleiter-Bauelementen und –Prozessen, Quantenmechanik, Festkörperphysik) sind erwünscht. Eine Erhöhung des Beschäftigungsausmaßes über Projektmittel ist bei gegenseitigem Einverständnis möglich.
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


91.8.3  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Mikroelektronik Forschungsbereich E 360-01 voraussichtlich ab 1. 5. 2019 für die Dauer von 5 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtungen Elektrotechnik oder Physik 
Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Bereiche: Bereitschaft an Mitarbeit in der Lehre, Simulation von Halbleiter-Bauelementen und -Prozessen, Festkörper- bzw. Halbleiterphysik, Quantenmechanik, numerische Mathematik, Zuverlässigkeit von elektronischen Bauelementen/Interconnects, Programmieren (C/C++).
- Internationale Sichtbarkeit bisheriger Forschungsergebnisse (z.B. Journal- und Konferenzbeiträge)
- Erfahrungen in der Betreuung von Abschlussarbeiten (z.B. Masterarbeiten)
Bewerbungsfrist: bis 11. 4. 2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at       
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r 

 

 

91.9. DOCTORAL PROGRAM on Resilient Embedded Systems - CALL 2019 FOR 4-YEARS FUNDED DOCTORAL POSITIONS

WH-Schaltung vom 07.03.2019 | Verlängerung der Bewerberfrist um 1 Woche bis 31.03.2019
Technische Universität Wien, generally referred to as TU Wien, is located in the heart of Europe, a place where one can experience cultural diversity and international life. Research, teaching and learning have been conducted here in the service of progress for 200 years. TU Wien is amongst Europe’s most successful universities of technology and, with over 30,000 students and a staff of about 5,000, is Austria’s largest scientific and engineering research and education institution.
The University of Applied Sciences FH Technikum Wien focuses on bachelor’s and master’s degree programs in various technological domains. These are based on a solid scientific foundation with a high degree of industrial relevance. Predominant projects like the Josef Ressel Center for Verification of Embedded Computing Systems contribute to the state-of-the-art in tight cooperation with the Austrian industry.
TU Wien and FH Technikum Wien are seeking exceptionally talented and motivated students for their joint doctoral program on Resilient Embedded Systems.
Your profile:
The prerequisite for becoming a PhD student is a finished master degree or equivalent, preferably with distinction, in the fields of Computer Science/Informatics, Computer Engineering, Electrical Engineering or Information Technology
This program is aimed at highly motivated students who want to work in one of these main research topics:
Digital circuits and hardware architectures
Dependable, real-time systems
Hybrid systems and optimal control
Quantitative and runtime verification
Computational modeling and simulation
Autonomous systems, robotics and automation systems integration
Control networks design
Cyber-physical social systems & (Industrial) Internet of Things
We offer:
Successful candidates will receive a 30h employment from the hosting institution (TU Wien or FH-Technikum Wien) - EUR 30.077,25 gross salary per year.
TU Wien is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female candidates are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified.
People with special needs are equally encouraged to apply. In case of any questions, please contact the confidant for disabled persons at the university (contact: gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at)
Applications must be submitted by March 31, 2019 23:59 (CET) [Note: The application period has been extended by 1 week]
After a first round of review, selected candidates will be invited for a hearing, in which they get an opportunity to present their research plans and to get in touch with potential advisors. Travel costs will be covered. The hearings will be scheduled for April 24 – May 7, 2019. A final decision will be made by mid of May 2019 and the Resilient Embedded Systems doctoral program starts in October 2019.
Apply now



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch vor dem 1. und 3. Donnerstag jeden Monats um 12.00 Uhr

Back to overview for the year