Mitteilungsblatt - 1/2018


PDF Ansicht PDF Ansicht

JSON-Export

Alte PDF Ansicht (V1) Alte PDF Ansicht

Zurück zur Jahresübersicht

TU Logo

MITTEILUNGSBLATT
Jahr 2018
1. Stück
11. Januar 2018

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

1. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

2. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

3. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

4. Betriebsvereinbarung über die automationsunterstützte Ermittlung, Verarbeitung und Übermittlung von personenbezogenen Daten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mittels eines Zutrittssystems mit Chipkarten (gem. § 96 a Abs. 1 Z 1 ArbVG)

Die Betriebsvereinbarung wurde am 19. Dezember 2017 beschlossen. Sie finden diese im Anhang.


Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 


Anhänge:
Betriebsvereinbarung_Zutrittssystem_ErweiterungII_unterschrieben002.pdf

 

5. Senat der TU Wien - Änderung in der Gruppe der Vertreter_innen der Universitätsdozent_innen sowie der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb per 1. Jänner 2018

Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot SALZER ist mit 31. Dezember 2017 als Vertreter der oben genannten Personengruppe im Senat der Technischen Universität Wien zurückgetreten. Mit dem Ausscheiden als Mitglied des Senats mit 31. Dezember 2017 ist die Funktion von Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot SALZER als Vertreter der oben genannten Personengruppe im Senat der Technischen Universität Wien erloschen.
Gemäß § 9 Abs. 5 der Wahlordnung hat Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot SALZER das bisherige Ersatzmitglied Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.nat. Dr.techn. Rudolf FREUND (ad personam) zu seinem Nachfolger für die bis 30. September 2019 laufende Funktionsperiode des Senats bestimmt.
Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot TRAGLER ist mit 31. Dezember 2017 als Vertreter der oben genannten Personengruppe im Senat der Technischen Universität Wien zurückgetreten. Mit dem Ausscheiden als Mitglied des Senats mit 31. Dezember 2017 ist die Funktion von Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot TRAGLER als Vertreter der oben genannten Personengruppe im Senat der Technischen Universität Wien erloschen.
Gemäß § 9 Abs. 5 der Wahlordnung hat Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gernot TRAGLER das bisherige Ersatzmitglied Herrn Senior Lecturer Dipl.-Ing. Dr.techn. Josef Leopold HAUNSCHMIED (ad personam) zu seinem Nachfolger für die bis 30. September 2019 laufende Funktionsperiode des Senats bestimmt.
Frau Projektass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ines LEOBNER ist mit 31. Dezember 2017 aus dem Senat der TU Wien ausgeschieden und hat auf das Recht verzichtet, gemäß § 9 Abs. 5 der Wahlordnung ad personam ein Ersatzmitglied zu wählen, das als Vertreter_in an ihre Stelle tritt. Gemäß § 9 Abs. 5 der Wahlordnung wird das bisherige Ersatzmitglied Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alfred BLASCHKE als neues Mitglied für die bis 30. September 2019 laufende Funktionsperiode des Senats festgestellt.


Für die Wahlkommission:
Dr. R. F r e u n d

 

 

6. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 13. 12. 2017 Herrn Dr. techn. Mantas Simkus, MSc die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Informatik (Computer Science)" verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Privatdozent Dr. Simkus zum Institut für Informationssysteme verfügt.


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

7. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn Dr. Ioannis GIANNOPOULOS mit Wirksamkeit vom 01.01.2018 zum Universitätsprofessor für Geoinformation an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dr. Ioannis GIANNOPOULOS dem Department für Geodäsie und Geoinformation der Technischen Universität Wien angehört.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

8. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

8.1. Lions Förderpreis 2018

Der Lions Club Wien St. Stephan unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs und stellt heuer zum vierten Mal einen Förderpreis in der Höhe von € 4.000,- für Studierende des Doktoratsstudiums an der TU Wien zur Verfügung. Die Förderung dient der Unterstützung für notwendige Ausgaben im Rahmen des Doktoratsstudiums mit Schwerpunkt Energie und Umwelt – insbesondere für Studienaufenthalte im Ausland, für die Teilnahme an fachspezifischen Kongressen im In- und Ausland und für wissenschaftliche Publikationen.
Der „Lions Förderpreis 2018“ wird im Rahmen des Vienna young Scientists Symposium der TU Wien am 08. Juni 2018 verliehen, im Zuge dessen auch eine Präsentation der Forschungsarbeite stattfindet.
Details zu den Voraussetzungen, zur Vergabe sowie Einreichung finden Sie unter http://energiewelten.tuwien.ac.at/aktuelles/. Die Einreichfrist endet am 11. März 2018.

 


Anhänge:
2018_LionsClub_Frderpreis002.pdf

 

8.2. Balzan Preise 2018 - Ausschreibung

Die internationale Stiftung "Fondazione Internazionale Balzan - "Premio"" verleiht Preise für herausragende Leistungen auf den Gebieten:
Sozialanthropologie
Globalgeschichte
Fluiddynamik
Chemische Ökologie
Einreichfrist: 15. März 2018
Informationen unter: www.balzan.org bzw. im Anhang.


Anhänge:
Balzan.pdf

 

9. Neue Gebührenordnung der Universitätsbibliothek

Sie finden die Gebührenordnung im Anhang.


Anhänge:
Gebuehrenordnung_20171019_V3_BG_ErgnzungenNeumayer.pdf

 

10. Frauenbericht 2016

Sie finden den Bericht im Anhang.


Anhänge:
Frauenbericht2016_Final002.pdf

 

11. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz (E 401): Frau Daniela Csitkovits Tel.: 58801-25001 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 Frau Christine Mascha Tel.: 58801-20011 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Getreidemarkt (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinatorin Frau Sabrina Ehrenreich Tel.: 58801-15002 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

12. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

12.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

12.1.1  Das Teaching Support Center - für die Weiterentwicklung und Instandhaltung vieler Services und Systeme an der TU Wien verantwortlich – sucht im Rahmen der Services zur Verstärkung des Teams eine_n IT Systemadministrator_in  (Vollzeit, 40 Wochenstunden)
Kennzahl 0152/01-01/2018 (Wiederholung der Ausschreibung vom 16. 11. 2017
Ihre Aufgaben:
Betrieb, Wartung, Updates von Serversystemen auf CentOS Basis sowie von Webservern (Apache), Datenbanken (MySQL) und Applikationen (Moodle PHP, Opencast, Java Eigenentwicklungen)
Koordination der Serverarbeiten mit dem ZID (Zentraler Informatikdienst der TU Wien), der die VMS/Cluster bereitstellt
Operativer Einsatz in der Linux‐Betreuung zur Analyse und Fehlerbehebung
Betreuung und Instandhaltung der unterschiedlichen Services
Internes und externes Monitoring sowie Verbesserung der vorhandenen Serverstruktur
Ihr Profil:
Sehr gute Kenntnisse im Bereich Linux‐Server und Linux‐Server‐Systeme auf CentOS Basis
Praktische Erfahrungen im Bereich Linux‐Administration
Ausgeprägtes IT‐Security‐Bewusstsein
Selbständiges und zuverlässiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit und hohe Serviceorientierung
Gute kommunikative Fähigkeiten und Kundenorientierung
Sehr gute Deutsch‐ und Englischkenntnisse
Wir bieten:
Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld
Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Std. mind. EUR 2.306,70 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 01.02.2018 per Email an tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an! Bei Rückfragen steht Ihnen
Fr. Carmen Keck unter Tel.: 01 588 01 DW 406201 gerne zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

12.1.2  Im Büro des Senatsvorsitzenden der Technischen Universität Wien ist ab sofort folgende unbefristete Position zu besetzen:
Administrative_r Mitarbeiter_in (Teilzeit, 20 Std.)
Kennzahl 009/01-01/2018 (Wiederholung der Ausschreibung vom 5. Oktober 2017)
Ihr Profil:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung  
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Gute EDV- Kenntnisse (MS Office, SAP von Vorteil)
Einschlägige Berufserfahrung im Office Management
Organisationstalent sowie freundliches, natürliches und serviceorientiertes Auftreten
Hohe Belastbarkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Kommunikation- und Teamfähigkeit
Zeitliche Flexibilität erwünscht
Ihre Aufgaben:
Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten im Büro des Senatsvorsitzenden (wie z.B. Terminkoordination, Reisemanagement, Bestellwesen, Rechnungsverwaltung, Führung und Pflege von Adress- Datenbanken, Kopier-, Versandtätigkeiten, Pflege sowie Aktualisierung der Ablagesysteme)
Mitarbeit bei der Organisation sowie der Vor- & Nachbereitung von Sitzungen, Besprechungen und Veranstaltungen
Kommunikation mit internen und externen Ansprechpersonen sowie Institutionen
Wir bieten Ihnen:
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
Angenehmes Arbeitsumfeld
Breites internes & externes Weiterbildungsangebot
Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungs-ausmaß von 20 Wochenstunden mind. EUR 939,80 brutto pro Monat. Tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten werden angerechnet.
Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 01.02.2018 an Email: tu-jobs@tuwien.ac.at.
Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Carmen Keck unter Tel.: +43 (1) 58801 406201 gerne zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthalts-
kosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

12.1.3  Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 5 Stunden/Woche an der Chemie- und Maschinenbaubibliothek
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 244,50 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: ab. 1. 3. 2018, max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Profil: Interesse am Bibliotheksbereich, Kommunikationsfähigkeit, Genauigkeit, Verlässlichkeit, Pünktlichkeit, Verantwortungsbewusstsein; Flexibilität (Vertretungen); EDV-Kenntnisse (Einschulung in die Bibliothekssoftware wird geboten); Praxis in einer Bibliothek/Informationskompetenz ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.
Aufgaben: Publikumsdienst, Mitarbeit bei bibliothekarischen Tätigkeiten
Dienstzeiten: während des Studienjahrs 1x abends (der Wochentag wird erst festgelegt) in der Zeit  von 15:00 - 19:30 Uhr (Ausnahme: verkürzte Bibliotheksöffnungszeiten); fallweise Vertretungen.
Bewerbungsfrist: bis 01.02.2018
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Chemie- und Maschinenbaubibliothek, Getreidemarkt 9, 1060 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: ingrid.bauer@tuwien.ac.at
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.2. Fakultät für Technische Chemie

12.2.1  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Angewandte Synthesechemie, Fachbereich / Arbeitsbereich Anorganische Chemie, voraussichtlich ab 1. 3. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Chemie, Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Fundierte experimentelle und theoretische Kenntnisse im Bereich der metallorganischen Chemie - Schwerpunkt Übergangsmetalle, Erfahrung in der Handhabung luftempfindlicher und pyrophorer Substanzen (Schlenk Technik, Glove Box), experimentelle Erfahrung in der Durchführung katalytischer Reaktionen, Erfahrung in multinuklearer NMR Spektroskopie und Röntgenstrukturanalyse, gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit, Befähigung und Bereitschaft zur Betreuung von Studierenden in Lehrveranstaltungen und Laborübungen, Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation im Bereich anorganische Chemie am Institut für Angewandte Synthesechemie
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


12.2.2  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Angewandte Synthesechemie, Fachbereich / Arbeitsbereich Anorganische Chemie, voraussichtlich ab 1. 3. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Chemie, Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Fundierte experimentelle  und theoretische  Kenntnisse im Bereich der Koordinationschemie  - Schwerpunkt  paramagnetische  Übergangsmetalle,  Erfahrung in der Handhabung luftempfindlicher  und pyrophorer Substanzen  (Schlenk Technik, Glove Box), experimentelle  Erfahrung in der Durchführung katalytischer Reaktionen, Erfahrung in multinuklearer NMR Spektroskopie  und Röntgenstrukturanalyse, gute Teamfähigkeit  und hohe Kommunikationsfähigkeit, Befähigung und Bereitschaft zur Betreuung von Studierenden in Lehrveranstaltungen und Laborübungen, Befähigung und Bereitschaft zur
Durchführung einer Dissertation im Bereich anorganische Chemie am Institut für Angewandte Synthesechemie
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.3. Fakultät für Informatik

12.3.1  Zwei Stellen für eine_n Studienassistent_in für je 20 Stunden/Woche am Institut für Computer Engineering; Forschungsbereich Automation Systems (E 191-03), Karenzvertretung
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 978,- brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik
Erfordernisse:
Sehr gute Kenntnisse im Bereich Algorithmen und Datenstrukturen; engagierte Mitarbeit bei der Abhaltung von Großlehrveranstaltungen; Teamfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Computer Engineering; Automation Systems (E 191-03); Treitlstr. 1-3, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: ruth.fochtner@tuwien.ac.at
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


12.3.2  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Fachbereich / Arbeitsbereich Cyber - Physical Systems (CPS), voraussichtlich ab 2. 2. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Ausschreibung einer PräDoc-Stelle im Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
am Institut für Computer Engineering, Forschungsbereich Cyber-Physical Systems (E 191-01) (vormals Institut für Technische Informatik (E 182/1)
(Gegebenenfalls besteht über Projektaktivitäten die Möglichkeit, das Beschäftigungsausmaß auf maximal 40 Wochenstunden zu erhöhen.)
Der Bewerber/die Bewerberin soll ein ausgezeichnetes Profil bezüglich Forschung und Lehre aufweisen können.
Weitere Anforderungen:
Exzellentes M.Sc.(oder äquivalentes) im Bereich CPS und verwandten Themen
Fähigkeit, Forschung im Bereich Cyber-Physical Systems bzw. verwandten Themen zu betreiben:
Brain-Inspired Computations
Machine Learning
Deep Learning (insbesondere Recurrent Neural Networks)
Robotics, Self-optimizing, Self-adaptive, Self-organizing Systems
Prediction und Optimization
Control Theory
Differenzialgleichungen für Deep Neural Networks
Erfahrung in Programmieren mit Matlab, Python und Deep Learning Toolkits wie TensorFlow
Fähigkeit, Studierende zu führen und mitzubetreuen
Interesse an Forschungstätigkeiten
Mitarbeit in Projekten und beim Schreiben von Projektanträgen
Bereitschaft zur Mitarbeit bei Institutsaktivitäten
Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.4. Fakultät für Bauingenieurwesen

12.4.1  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, voraussichtlich ab 1. 3. 2018 für die Dauer von 2 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Raumplanung
Erfordernisse:
sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Ausgezeichnete Kenntnisse in MS Office
Erfahrung in der Lehrveranstaltungsorganisation und –abhaltung
Teamfähigkeit und engagierte Mitarbeit im Lehrbetrieb
Interesse an Forschung und Mitarbeit bei laufenden Forschungsprojekten
Fähigkeit zur selbständiger, strukturierter Arbeit
Absicht zur Abfassung einer Doktorarbeit
Erfahrung in GIS, Verkehrsmodellierung und Radverkehrsplanung
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


12.4.2  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, voraussichtlich ab 1. 3. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Raumplanung
Erfordernisse:
sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Ausgezeichnete Kenntnisse in MS Office
Erfahrung in der Lehrveranstaltungsorganisation und –abhaltung
Teamfähigkeit und engagierte Mitarbeit im Lehrbetrieb
Interesse an Forschung und Mitarbeit bei laufenden Forschungsprojekten
Fähigkeit zur selbständiger, strukturierter Arbeit
Absicht zur Abfassung einer Doktorarbeit
Interesse an System Dynamics
Programmierkenntnisse
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.5. Fakultät für Architektur und Raumplanung

12.5.1  Eine Stelle für eine_n Assistenten_in für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, Fachbereich /Arbeitsbereich Denkmalpflege und Bauen im Bestand, voraussichtlich ab 21. 3. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Kunst- bzw. Architekturgeschichte und / oder Architektur bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Besonderes Interesse für die Denkmalkunde, die Theorie und Geschichte der Denkmalpflege. Nachweis selbständiger Tätigkeiten im denkmalpflegerischen Bereich.
Erfahrung im universitären Bereich, gute organisatorische und didaktische Fähigkeiten, Interesse am Einsatz in der wissenschaftlichen Forschung.
Zusätzlich zu Deutsch zwei weitere Sprachen erwünscht, namentlich Englisch.
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


12.5.2  Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in für 15 Stunden/Woche am Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Hochbau 2 - Konstruktion und Entwerfen, E 253-5, Beschäftigungsbeginn: ab 3. 2. 2018
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 733,50 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4. Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Hochbautechnische Kenntnisse und - Interesse, Unterstützung bei der Hochbau 2 - Vorlesung, Organisatorische Fähigkeiten, überdurchschnittliches Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit
Bewerbungsfrist: 3 Wochen
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU Wien, Architektur und Entwerfen, Abteilung Hochbau 2 - Konstruktion und Entwerfen
Mailadresse für Bewerbungen: seidel@hb2.tuwien.ac.at
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.6. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Managementwissenschaften, voraussichtlich ab 1. 2. 2018 bis 31. 1. 2022, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Sie haben Ihr Studium mit sehr guten Leistungen abgeschlossen. Eine schnelle Auffassungsgabe, überdurchschnittliches Engagement sowie tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Produktions- und Logistikmanagement zeichnen Sie aus. Darüber hinaus besitzen Sie ein grundlegendes Verständnis für organisatorische und betriebswissenschaftliche Ansätze. Sie arbeiten selbstständig, denken interdisziplinär und finden sich schnell in neue Aufgabenstellungen ein. Sie haben einen Sinn für praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen, die sie im Team und mit unseren Forschungs- und Industriepartnern erarbeiten. Ihre sehr guten Englischkenntnisse ermöglichen es Ihnen, mit internationalen Partnern zu kommunizieren und erfolgreich auch im Ausland Projekte zu bearbeiten. Gute didaktische Fähigkeiten (Lehre in Deutsch; entsprechende Deutschkenntnisse sind erforderlich) runden Ihr Profil ab.
Tätigkeitsgebiet:
- Mitwirkung bei der Einwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten in den Forschungsgebieten des Bereichs Betriebstechnik und Systemplanung
- Mitwirkung in der Lehre sowie die eigenständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen
- Mitwirkung an der Administration des Forschungs- und Lehrbetriebs
- Erstellung einer Doktorarbeit im Themenkreis „Industrie 4.0“ bzw.
 „Cyber-physikalische Produktions- und Logistiksysteme“
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

12.7. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Eine Stelle für eine_n Assistenten_in am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, Fachbereich / Arbeitsbereich Gruppe Advanced Mechatronic Systems, Prof. Georg Schitter, voraussichtlich ab 1. 3. 2018 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.706,90 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister, Diplom , oder Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik, oder Physik mit Spezialisierung im Bereich der Präzisionsstechnik oder Messtechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Einschlägige, vertiefende Erfahrungen auf einem oder bevorzugt mehreren der genannten Gebiete: Piezoaktorik, Nanomesstechnik, DAQ-Systeme, Positionssensorik (kapazitiv und optisch) oder Vibrometrie werden vorausgesetzt. Mathematische Grundlagen, gute Kenntnisse und Interesse für Physik, fundierte Kenntnisse in Matlab/Simulink, sowie Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und an der Entwicklung neuartiger Messsysteme für die Nanotechnologie mit zu wirken werden erwartet. Bestehende Erfahrungen in der Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Team, Bearbeitung von Forschungsprojekten oder in der Lehre werden als Vorteil erachtet.
Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist es geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen. 
Bewerbungsfrist: bis 1. 2. 2018 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r

 



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch vor dem 1. und 3. Donnerstag jeden Monats um 12.00 Uhr

Zurück zur Jahresübersicht