Mitteilungsblatt - 11/2016


PDF Ansicht PDF Ansicht

JSON-Export

Alte PDF Ansicht (V1) Alte PDF Ansicht

Zurück zur Jahresübersicht

TU Logo

MITTEILUNGSBLATT
Jahr 2016
11. Stück
20. April 2016

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

125. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

126. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

127. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

128. Rechnungsabschluss 2015 der TU Wien

Der Universitätsrat hat am 14. April 2016 gemäß § 21 Abs. 1 Z 10 UG den durch das Rektorat gemäß § 22 Abs. 1 Z 15 UG erlassenen Rechnungsabschluss 2015 einstimmig genehmigt.

Der Rechnungsabschluss 2015 ist auf der Homepage der der TU Wien unter
https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/tuwien/docs/leitung/ra_15.pdf bzw. im Anhang einzusehen.

Der Vorsitzende des Universitätsrates:

Dr. V. S o r g e r


Anhänge:
20160314_Rechnungsabschluss_2015_unterschrieben.pdf

 

129. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Studium und Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 14. März 2016 Herrn Dr. techn. Kresimir Matkovic die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Informatik (Computer Science)" verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Privatdozent Dr. Matkovic zum Institut für Computergraphik und Algorithmen verfügt.


Der Vizerektor für Studium und Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

 

 

130. Bestellung der Mitglieder der Auswahlkommission gemäß §§ 7 bis 9 der Verordnung des Rektorats in der Fassung vom 30. Jänner 2013 über ein Auswahlverfahren gemäß § 64 Abs. 6 UG für das Masterstudium Building Science and Technology (E066 444)

Die gemäß §§ 7 bis 9 der Verordnung des Rektorates nominierten Mitglieder der Auswahlkommission wurden vom Vizerektor für Lehre bestellt.

Der Vizerektor für Lehre:
Dr. K. M a t y a s

 

131. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

131.1. AK-Wissenschaftspreis 2017 - Ausschreibung

Die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich schreibt den AK-Wissenschaftspreis zum Thema "Arbeit 4.0" aus.
Der Preis ist mit Euro 9.000,- dotiert.
Informationen unter ooe.arbeiterkammer.at bzw. im Anhang


Anhänge:
Wissenschaftspreis.pdf

 

131.2. Futura - Förderpreis für junge Südtiroler/innen im Ausland

Die "Futura - Stiftung für junge Südtiroler/innen im Ausland" vergibt Preise an junge Leute aus Südtirol mit interessanten und innovativen Zukunftsprojekten in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Die Preise sind mit EUR 7.777,- dotiert.
Einsendeschluss: 31. August 2016
Informationen unter: www.futura.bz bzw. im Anhang.


Anhänge:
Futura.pdf

 

132. Studienkommission Universitätslehrgänge - Wahl zum Vorsitzenden

In der Sitzung der Studienkommission Universitätslehrgänge am 7. April 2016 wurde Herr Ing. Norbert HOLZINGER, BSc zum neuen Vorsitzenden für die laufende Funktionsperiode (bis 30. September 2016) gewählt. Die bisherige Vorsitzende, Frau Kira SENGER, BSc , hat den Vorsitz zurückgelegt, verbleibt aber weiterhin als Mitglied in der Studienkommission.


Der Vorsitzende:
Ing. N. H o l z i n g e r BSc

 

133. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz (E 401): Frau Daniela Csitkovits Tel.: 58801-25001 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 Frau Christine Mascha Tel.: 58801-20011 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Getreidemarkt (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

134. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

134.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

134.1.1  Eine Stelle für eine_n HPC-Storage- & Systemadministrator_in im Zentralen Informatikdienst (ZID)
(Kennzahl 020/01-11/2016)
Ihr Profil:
- Abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer Universität, Fachhochschule
oder Matura & umfangreiche einschlägige Berufserfahrung
- Sehr gute LINUX-Kenntnisse für Installation, Wartung & Betrieb von
Linux-Systemen
- Sehr gute Kenntnisse in Design, Betrieb und Optimierung von Storage Systemen & parallelen Filesystemen im HPC-Umfeld
- Erfahrung bei der Evaluierung & Bewertung von Storage Systemen sowie
parallelen Filesystemen wünschenswert
- Anpassung und Optimierung paralleler Programme (Fortan, C, C++, MPI, open MP, etc.) von Vorteil
- Erfahrungen mit nummerischen Algorithmen, Queueing-Systeme (SLURM, GridEngine, PBS, etc.) sowie Scriptsprachen (Python, Perl, Shell, etc.)
- Englisch-Kenntnisse in Wort & Schrift sowie hohe Teamfähigkeit
- Bereitschaft, neue Lösungen kennen zu lernen & diese in die Betriebsführung zu integrieren
Ihr Aufgabengebiet:
In dieser Funktion sind Sie für die Installation, den Betrieb und die Optimierung der im VSC-Projekt eingesetzten Storage-Systeme sowie der darauf basierenden parallelen Filesysteme verantwortlich. Die Mitarbeit bei der Administration der HPC-Cluster im VSC-Projekt sowie die Erarbeitung von Entscheidungskriterien zur Auswahl geeigneter Hard- und Software-Produkte für Storage Systeme und parallele Systeme zählen ebenso zu Ihrem Verantwortungsbereich.
Wir bieten:
- Interessantes & abwechslungsreiches Aufgabengebiet an einem großen internationalen Forschungsinstitut
- Breites internes & externes Weiterbildungsangebot
- Dynamisches und flexibles Arbeitsumfeld
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 2.457,90 brutto/Monat. Je nach Qualifikation (Ausbildung & Berufserfahrung) kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden.
Wenn diese Tätigkeit Sie anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 11.05.2016 per Mail an tu-jobs@tuwien.ac.at, z.H. Mag. Kerstin Jagsits. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an! Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Bewerberhotline +43 (1) 58801 DW 406 204 von Mittwoch bis Freitag zwischen 13:00 und 15:00 Uhr zur Verfügung.
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

134.2.1  Eine Stelle für eine/n Assistenten/in am Institut für Analysis und Scientific Computing, ist voraussichtlich ab 16. August 2016 auf die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 3.590,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik
Sonstige Kenntnisse:
- Fundierte Kenntnisse der Analysis von partiellen Differentialgleichungen (insbesonders nicht-lineare) , eigene wissenschaftliche Publikationen.
- Kenntnisse von Entropiemethoden oder kinetischen Gleichungen sind von Vorteil.
- Zur Einbindung in die Lehre sind Deutsch-Kenntnisse nötig.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


134.2.2  Eine Stelle für eine/n Assistenten/in am Institut für Analysis und Scientific Computing, Fachbereich / Arbeitsbereich Mathematik, ist voraussichtlich ab 1. Juni 2016 bis 31. Mai 2018,  Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.795,40 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges, abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mathematik
Sonstige Kenntnisse:
Fundierte Kenntnisse in Systemen von Diffusionsgleichungen z.B. Kreuzdiffusionssysteme
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.3. Fakultät für Physik

134.3.1  Eine Stelle für eine_n Sekretär_in in der Projektverwaltung am Atominstitut
(Vollzeit, zunächst auf 3 Jahre befristet)
(Kennzahl 141/01-11/2016)
Ihr Profil:
- Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (idealerweise Matura)
- Sicherer Umgang mit Zahlen und ausgezeichnete MS Excel Kenntnisse
- Sehr gute Buchhaltungskenntnisse (SAP Kenntnisse von Vorteil)
- Sehr gute Deutsch- & Englischkenntnisse in Wort & Schrift
- Kommunikations- & Teamfähigkeit setzen wir voraus
- Fähigkeit, auf variierende Arbeitsbelastung flexibel zu reagieren
Ihre Aufgaben:
- Selbständige finanzielle Verwaltung von Forschungsprojekten, insb. EU-finanziert, inkl. Buchhaltung
- Durchführung von Projektabrechnungen und Finanzprüfungen (Audits)
- Kommunikation mit nationalen & internationalen Geldgebern (z.B. EU),  Projektpartnern & Wirtschaftsprüfern
Wir bieten:
- Interessantes & abwechslungsreiches Aufgabengebiet an einem großen internationalen Forschungsinstitut
- Breites internes & externes Weiterbildungsangebot
- Dynamisches und flexibles Arbeitsumfeld
- Breite interne & externe Weiterbildungsmöglichkeiten
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 1.921,50 brutto/Monat.
Wenn diese Tätigkeit Sie anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 11.05.2016 per Mail an tu-jobs@tuwien.ac.at, z.H. Mag. Kerstin Jagsits. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an! Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Bewerberhotline +43 (1) 58801 DW 406 204 von Mittwoch bis Freitag zwischen 13:00 und 15:00 Uhr zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Atominstitut finden Sie unter http://ati.tuwien.ac.at/startseite/
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

134.3.2  Eine Stelle für eine/n halbbeschäftigte/n Assistenten/in (20 Wochenstunden) am Institut für Theoretische Physik, Fachbereich Physik, voraussichtlich ab 1. Juli 2016 für die Dauer von 1 Jahr und 8 Monaten, Gehaltsstufe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.795,40 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Physik
Sonstige Kenntnisse: Forschungsaktivität in theoretischer Elementarteilchenphysik, vorzugsweise mit Schwerpunkt Quark-Gluon-Plasmaphysik und thermischer Feldtheorie. Erfahrung mit Computersimulation, insbesondere mit Hochleistungsrechnern sind von Vorteil.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail (elisabeth.karner@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.4. Fakultät für Technische Chemie

134.4.1  Eine Laufbahnstelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Chemische Technologien und Analytik, fachliche Bezeichnung Elektrophoretische Trenntechniken un der Nanoanalytik, ab 1. Juni 2016 bis 31. Mai 2022, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.590,70 brutto(14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR 4.246,30 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung (Technische) Chemie mit Fokus auf Analytische Chemie
Sonstige Kenntnisse:
Eingehende Erfahrungen und ausgewiesene Forschungsleistungen auf verschiedenen Gebieten der Elektrophorese und der Nanopartikelcharakterisierung mit entsprechender Publikationstätigkeit in internationalen, peer-reviewed Journalen; Teilnahme an internationalen Konferenzen mit Beiträgen (Poster, Präsentationen); Nachgewiesene Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmittelprojekten und erfolgreiche Projektleitung; Nachweis der Kooperationsfähigkeit innerhalb als auch mit in- und ausländischen Gruppen außerhalb der Fakultät für Technische Chemie; Erfahrung  in der Kooperation mit international tätigen Firmen; Nachgewiesene  Lehrtätigkeit und Erfahrung in der (Mit)Betreuung von akademischen Arbeiten.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für Wissenschaftliches Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

134.5.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Hochbau und Technologie, Forschungsbereich für Hochbaukonstruktionen und Bauwerkserhaltung (Wiederholung der Ausschreibung vom 16. März 2016), voraussichtlich ab 12. Mai 2016 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.685,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Erforderlich:
- Fortgeschrittene Kenntnisse auf dem Gebiet der Tragwerksplanung und insbesondere im Bereich Altbau und Sanierungen.
- Fundierte Softwarekenntnisse (FE-Programme)
- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, insbesondere technisches Deutsch, für die eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen (Skripten, Vorträge etc.)
Wünschenswert:
- Kenntnisse im Bereich Mauerwerksbau und Erdbebenbeanspruchung von Bauwerken
- Universitäre didaktische Erfahrung, z.B. als Tutor/-in
- Berufspraxis von Vorteil
Bei Vorliegen geeigneter fachlicher Qualifikation kann das Beschäftigungsausmaß aus Drittmitteln des Institutes über 25 Wochenstunden hinaus erhöht werden.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


134.5.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Verkehrswissenschaften, voraussichtlich ab 7. Juni 2016 bis 1. August 2017, Ersatzkraft, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.685,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-  oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Vertiefung im konstruktiven Straßenbau, Kenntnisse bei der
rechnerischen Dimensionierung von Asphalt- und Betonstraßen erwünscht.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


134.5.3  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement, voraussichtlich ab 1. Juni 2016 bis 31. August 2020, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.685,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-  oder Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Vertiefung in Bauwirtschaft und Baumanagement,
ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse,
gute EDV-Kenntnisse.
Teamfähigkeit und Engagement im Lehrbetrieb und in der Betreuung von Studierenden erwünscht.
Praktische Erfahrung im Baumanagement von Vorteil.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


134.5.4  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Wassergüte, Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement, Fachgereich Wassergütewirtschaft, voraussichtlich ab 17. Mai 2016 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.685,31 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-  oder Masterstudium der Fachrichtung Wasserwirtschaft, Verfahrenstechnik, Bau- oder Umweltingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Besondere Kenntnisse im Bereich der kommunalen und industriellen Abwasserreinigung mit fundierten chemischen Grundkenntnissen. Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Gewässerökologie und / oder Siedlungsentwässerung.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

134.6.1  Eine Stelle für eine/n Assistenten/in am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, Fachbereich/Arbeitsbereich Landschaftsplanung und Gartenkunst ist voraussichtlich ab 01.06.2016 auf die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsmaß von 26 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit € 2.333,95 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur bzw. Landschaftsplanung ev. Raumplanung bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
- Interessensschwerpunkt und bewiesene Fähigkeiten in der Landschaftsplanung (Planungsinstrumentarium, Planungsrecht, Planungsmethoden)
- Kenntnis zum Stand der fachlichen Diskussion in der Landschaftsplanung
- Erfahrung in der Konzeption und Abwicklung von Lehrveranstaltungen unterschiedlichen Typs
- gute organisatorische und didaktische Fähigkeiten
- gute EDV-Kenntnisse, insbesondere von planungsrelevanten GIS-Systemen.
- Interesse und Erfahrung mit Beantragung von und Arbeit an Forschungsprojekten
- Erfahrung mit der Arbeit in interdisziplinären Teams
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


134.6.2  Eine Stelle für eine/n Assistenten/in am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, Fachbereich/Arbeitsbereich Bauforschung ist voraussichtlich ab 12.05.2016 auf die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsmaß von 25 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.685,30 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Architektur oder Photogrammetrie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
- erwartet wird ein profilierter Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt in den verschiedenen Techniken der - bevorzugt berührungsfreien – Bestandsaufnahme in der Bauforschung: Photogrammetrie und Laserscanning (z.B. Programm RiScan, Z+F Laser Control), im Programmieren (z.B. C/C++, Python, Matlab, Kommandozeile), sowie vertiefte Kenntnisse im entspr. Postprocessing etc.
- sowie Erfahrung in bzw. zumindest nachweisliche Bereitschaft zur Initiierung, Beantragung, Koordination und Durchführung von Projekten in Forschung und Lehre
- zu den Aufgaben gehören neben der Studierendenbetreuung (mit eigenen Lehrveranstaltungen) die Unterstützung des Lehrstuhls – wünschenswert sind daher bereits vorhandene Kenntnisse im universitären Bereich / in Forschung und Lehre sowie gute organisatorische und didaktische Fähigkeiten
- sehr gute englische Sprachkenntnisse
- wünschenswert wäre bereits vorzuweisende Publikationserfahrung
- Erfahrung mit den gängigen Grafik- u. Architekturprogrammen (Text, Layout, Grafik, CAD)
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an: ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

134.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

134.7.1  Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie, Fachbereich/Arbeitsbereich Nichtmetallische Werkstoffe ist voraussichtlich ab 1. Juni 2016 bis 30. September 2019, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.685,30 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Magister-, Diplolm-, Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Materialwissenschaften bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
Wünschenswert sind Erfahrung in Materialcharakterisierung (Mechanische Prüfung, Mikroskopie, Materialographie). Von Vorteil sind Kenntnisse im Bereich additiver Fertigung nichtmetallischer Werkstoffe. Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre. Deutsch- und Englischkenntnisse (entsprechend B2) in Wort und Schrift.
Bewerbungsfrist: bis 11. Mai 2016 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r

 



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Zurück zur Jahresübersicht