University Gazette - 4/2015


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Older version of PDF (V3) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2015
4. Stück
February 18, 2015

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

31. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

32. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/research/projectannouncements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

33. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

34. Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen - Nachnominierung / Umnominierung von Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 26. Jänner 2015 auf Antrag von Frau Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ingrid STEINER, Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen  (Schreiben / Beschluss des AKG vom 19. 12. 2014) folgende Nachnominierungen von Mitgliedern in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen einstimmig bestätigt:
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
neues Hauptmitglied (per 1. Februar 2015):
- Frau Univ.Ass. Dipl.-Ing. Astrid BÖS (E 330)
an Stelle von Frau Univ.Ass. Mag.rer.nat. Dr.phil. Martina HARTNER-TIEFENTHALER (E 330)
neues Ersatzmitglied (per 1. Februar 2015):
-Frau Univ.Ass. Mag.rer.nat. Dr.phil. Martina HARTNER-TIEFENTHALER (E 330)
an Stelle von Frau Dipl.-Ing. Dr.techn. Anette DANNINGER (E 308)

 

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

35. Einsetzung einer Habilitationskommission - Dr. techn. Sergii Khmelevskyi

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 20. Oktober 2014 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG beschlossen.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat haben gem. § 103 Abs. 6 UG folgende Gutachterinnen bzw. Gutachter nominiert:
Prof. Dr. Hubert Ebert
Department Chemie
Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Dr. Peter Oppeneer
University of Uppsala
Department of Physics and Astronomy
Prof. Dr. Peter H. Dederichs
IFF, Forschungszentrum Jülich GmbH
Prof. Dr. Börje Johansson
KTH – Royal Institute of Technology, Stockholm

Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:
UniversitätsprofessorInnen:
Mitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ulrike Diebold
E134 - Institut für Angewandte Physik
O.Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Joachim Burgdörfer
E136 - Institut für Theoretische Physik
Univ.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Karsten Held
E138 - Institut für Festkörperphysik
Univ.Prof. Dr. Arno Rauschenbeutel
E141 - Atominstitut
Univ. Prof. Mag. Dr. Dr. h.c. Claudia Draxl
Humboldt Universität Berlin
Ersatzmitglied:
Prof. Dr. Ladislav Havela
Charles University in Prague
Department of Condensed Matter Physics

Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:
Mitglieder:

Ao.Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Mohn
E134 - Institut für Angewandte Physik
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Herwig Michor
E138 - Institut für Festkörperphysik
Ersatzmitglieder:
keine Ersatzmitglieder
Studierende:
Mitglieder:
Julia Himmelsbach
Balasz Lengyel
Ersatzmitglieder:
Magdalena Fuchs
Andrea Mayr
Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
In der konstituierenden Sitzung am 27.01.2015 wurde Herr Univ.-Prof.Dr. Peter Mohn zum Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 



 

36. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn Dr. Stefan Woltran mit Wirksamkeit vom 1. Februar 2015 zum Universitätsprofessor für Formal Foundations of Artificial Intelligence an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Prof. Woltran dem Institut für Informationssysteme der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

37. Änderung / Ergänzung von Studienplänen

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 26. Jänner 2015 gemäß § 25 Abs. 1 Z 10 UG idgF - auf Vorschlag der Studienkommission für Geodäsie und Geoinformation - geringfügige Änderungen im Studienplan des nachfolgend angeführten Studiums
- Masterstudium Geodäsie und Geoinformation
beschlossen.
Sie finden den Studienplan im Anhang.
Die aktuellen Studienpläne finden Sie auf der Homepage der Studien- und Prüfungsabteilung unter dem Link http://www.tuwien.ac.at/dle/studienabteilung/studienangebot/


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n  o l l i


Anhänge:
bergangsbestimmungen-MasterGeodaesieGeoinformation_abWS2015.pdf
StudienplanMasterGeodaesieGeoinformation_abWS2015.pdf

 

38. Feststellung der Studienkommission Informatik - Zuordnung von Lehrveranstaltungen

Gemäß Paragraph 27, Absatz 1 der studienrechtlichen Bestimmungen der Satzungen der Technischen Universität Wien in der Fassung vom 27.6.2011 nimmt die Studienkommission folgende Zuordnungen vor.
Für das Wintersemester 2014:
"3.0/2.0 VU Modellierung in der Computergraphik" (Przemyslaw Musialski) wird dem Modul "Computergraphik - Vertiefung" des Masterstudiums "Visual Computing" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Computational Neuroscience" (Simon Danner) wird dem Modul "Knowledge Representation and Artificial Intelligence" des Masterstudiums "Computational Intelligence" und dem Modul "Medizinische Bio-Informatik" des Masterstudiums "Medizinische Informatik" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Privacy Enhancing Technologies“ (Stefan Katzenbeisser) wird dem Modul "Security" der Bachelorstudien "Medieninformatik", "Medizinische Informatik" und "Software & Information Engineering" und dem Modul "Vertiefung Technische Informatik" des Bachelorstudiums "Technische Informatik" zugeordnet.
Für das Sommersemester 2015:
"3.0/2.0 VU Preferences in Artificial Intelligence" (Stefan Woltran) wird dem Modul "Knowledge Representation and Artificial Intelligence" des Masterstudiums "Computational Intelligence“, dem Modul "Informationsverarbeitung" des Masterstudiums "Medizinische Informatik" und dem Modul "Formale Methoden und Theoretische Informatik" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Model Predictive Control" (Davide M. Raimondo) wird dem Modul "Algorithmics and Complexity" des Masterstudiums "Computational Intelligence" und dem Modul "Automation" des Masterstudiums "Technische Informatik" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Advanced Services Engineering" (Hong-Linh Truong) wird dem Modul "Distributed Systems" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.
"3.0/2.0 VU Reverse Code Generation" (Markus Schordan) wird dem Modul "Computersprachen und Programmierung" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.
"6.0/4.0 VU Parallele und Echtzeitprogrammierung" (Hans Blieberger) wird dem Modul "Computersprachen und Programmierung" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.
„3.0/3.0 VU Wireless in Automation" (Wolfgang Kastner) wird dem Modul "Distributed Systems and Networking" des Masterstudiums "Software Engineering & Internet Computing" zugeordnet.


Der Vorsitzende der Studienkommission:
Dr. A. K r a l l

 

 

39. Todesfall

Am 10. Dezember 2014 verstarb Herr Em. O. Univ. Prof. Dipl.-Phys. Dr. phil. Adrian Scheidegger Professor für Geophysik der Technischen Universität Wien.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

40. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz (E 401): Herr Georg Penthor Tel.: 58801-25005 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Getreidemarkt (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

40.1. Loschmidt-Preis 2015 - Ausschreibung

Ausschreibung für den Loschmidt-Preis 2015 der Chemisch-Physikalischen Gesellschaft
Einreichfrist: 15. Mai 2015
Informationen siehe Anhang


Anhänge:
Ausschreibung_2015.pdf

 

40.2. Christian - Doppler - Preis 2015 - Ausschreibung

Die Salzburger Landesregierung schreibt den Christian - Doppler - Preis für wissenschaftliche Arbeiten bzw. Erfindungen auf dem Gebiet der Naturwissenschaften aus.
Es werden 4 Preise zu je € 3.000,- vergeben.
Einreichfrist: 31. Juli 2015
Informationen unter www.salzburg.gv.at/themen/bildungforschung
bzw. im Anhang


Anhänge:
Doppler-Preis.pdf

 

41. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter unter +43 (1) 548801 44050 oder gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

41.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

41.1.1  In der Abteilung Quästur-Rechnungswesen ist derzeit folgende Position zu besetzen:
BilanzbuchhalterIn (Vollzeit)
(Kennzahl 010A/04-01/2015)
Ihr Profil:
- Höhere kaufmännische Ausbildung (zumindest HAK); facheinschlägiger, tertiärer Abschluss (Wirtschaft, Recht, Finanz, Steuer, u.ä. Bereiche) von Vorteil
- Abgeschlossene Bilanzbuchhalterprüfung (WIFI oder KWT)
- Mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung
- Sehr gute SAP Kenntnisse, zusätzliche BMD NTCS Kenntnisse von Vorteil
- Sehr gute MS Office Kenntnisse (speziell Excel)
- Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, sorgfältige und genaue Arbeitsweise, Belastbarkeit und der Wille in einem engagierten Team zu arbeiten
Ihre Aufgaben:
- Erstellung des Rechnungsabschlusses und der Quartalsabschlüsse der Universität gemäß den geltenden rechtlichen und internen Vorschriften
- Kompetente/r AnsprechpartnerIn bei Fragestellungen in den Bereichen Buchhaltung, Bilanzierung und Steuerrecht, sowohl intern als auch extern, z.B. gegenüber Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern
- Laufende Unterstützung der Institute bei der Auswahl passender Sachkonten und Steuerkennzeichen in SAP
- Erfüllung aller Meldepflichten wie z.B. Umsatzsteuervoranmeldung, Werbeabgabe, besondere Abzugsteuer gem § 99 EStG, Mitteilung gem § 109a und 109b EStG
- Erstellung von Auswertungen und Aufstellungen
- Fallweise Vertretungstätigkeit in den Fachgebieten Beteiligungsbuchhaltung und EU Projekt Audit Support
Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Sichere Dauerstelle in einem anspruchsvollen und sich stetig weiter entwickelnden sowie innovativen Umfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 2.192,10. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Wenn diese Tätigkeit Sie anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 11.03.2015 per Email an
tu-jobs@tuwien.ac.at, z.H. Mag. Kerstin Jagsits. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an!


41.1.2  Zwei Stellen für je eine/n Studienassistenten/in (je 15 Wochenstunden) im Zentralen Informatikdienst
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 711,60 (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: 1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Aufgaben und erforderliche Kenntnisse:
Provisionierung und Inventarisierung von Server- und Storagehardware
Erstellen von zugehöriger Dokumentationen
Selbständige Durchführung von Hardwarewartungsarbeiten
Unterstützung bei der Betreuung von Virtualisierungsplattformen und Basisbetriebssystemen
Gute Betriebskenntnisse von Windows - Server oder Linux sind Voraussetzung
Programmierkenntnisse (PHP, Java) vorteilhaft
Bewerbungsfrist:
bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: ZID, E 020, Wiedner Hauptstraße 8 - 10, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: angelika.mueller@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 


Anhänge:
E010A_BilanzbuchhalterIn_022015.pdf

 

41.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

41.2.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Analysis und Scientific Computing, Fachbereich Mathematik, voraussichtlich ab 1. April 2015 bis 31. März 2017, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.664,31 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Partielle Differentialgleichungen, insbesondere Diffusionsgleichungen in der Biologie
Bewerbungsfrist: bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an elisabeth.karner@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

41.3. Fakultät für Physik

41.3.1  Am Atominstitut ist ab 01.09.2015 folgende Lehrstelle zu besetzen:
Lehrling ElektronikerIn
(Kennzahl 141/04-01/2015)
Ihr Profil:
- Gute abgeschlossene Schulausbildung (Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife)
- Gute mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse
- Gutes technisches Verständnis & logisches Denken
- Englischkenntnisse sind von Vorteil
- Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
- Zuverlässigkeit, hohe Lernbereitschaft & Teamfähigkeit
- Echtes Berufsinteresse & Verantwortungsbewusstsein setzen wir voraus
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem spannenden wissenschaftlichen Umfeld
- Vielfältiges Aufgabengebiet an einem international ausgerichteten Forschungsinstitut
- Einblick in die Tätigkeit von Studierenden & WissenschafterInnen
- Mindestgehalt EUR 560,- lt. KV
Die TU Wien bietet eine abwechslungsreiche und qualitätsvolle Ausbildung und möchte mit dieser Ausschreibung ausdrücklich auch Mädchen und Frauen ansprechen, die einen technischen Lehrberuf ergreifen möchten
Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Email bis 11.03.2015 an tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen eine Kopie der letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse hinzu. Details zum Lehrberuf finden Sie auf unserer Homepage.
Für Auskünfte zum Bewerbungsprozess steht Ihnen Fr. Elfriede Zadrazil unter der Telefonnummer +43 (1) 58801 DW 41059 von Mo-Do 08-12 Uhr zur Verfügung. Für weitere Details zum Lehrberuf kontaktieren Sie bitte Hr. Rainer Essbüchl unter rainer.essbuechl@tuwien.ac.at oder unter +43 (1) 58801 DW 141250.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Anhänge:
141_Lehrling_ElektronikerIn_022015.pdf

 

41.4. Fakultät für Architektur und Raumplanung

41.4.1  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (10 Wochenstunden) am Institut für Architektur und Entwerfen, E 253/4 Hochbau & Entwerfen
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 474,40 (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Hohes Interesse und gute Grundkenntnisse in der Verknüpfung von Architektur und Hochbau. Einsatzwille und Teamfähigkeit sowie Freude an organisatorischen Tätigkeiten. Kenntnis der einschlägigen EDV Programme (Plan- und Bildbearbeitung, digitale Archivierung). Bereitschaft zur flexiblen Einteilung der Arbeitszeiten.
Bewerbungsfrist:
bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Institut für Hochbau und Entwerfen 253/4, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: sekretariat@h1arch.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.4.2  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (4 Wochenstunden) am Institut für Architekturwissenschaften, Abteilung Architekturtheorie
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 189,80 (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Free BSD, Erfahrung mit Systemadministration (Samba / AFP - Fileserve, Mailserver, (Postfix / Dovecot), Webserver (Apache), ZFS (Backup), LDAP - Server, Shell - Skripting), Datenbanken - Kenntnisse (PostgreSQL/MySQL), Administration von Web - Anwendungen (Mediawiki, DAViCal, etc.) Firewall - Konfiguration (pf). 1stnd und 2nd Level - Support zur Unterstützung von Mac OS X und Windows Clients. PHP - Kenntnisse von Vorteil.
Bewerbungsfrist:
bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Wiedner Hauptstraße 7, im Hof, Stiege 2, 2. Stock
Mailadresse für Bewerbungen: schuerer@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.4.3  Zwei Stellen für je eine/n Studienassistenten/in (je 5 Wochenstunden) am Institut für Kunst und Gestaltung, Ersatzkraft
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 237,20 (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: bis 31. Jänner 2016, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Erstellen von Layouts für Plakate, Präsentationen, Archivierung, Ausstellungsaufbau, Erfahrung am PC und Mac, Webprogrammierung und Bearbeiten der Institutswebpage, Teamfähigkeit und verlässliche Mitarbeit
Bewerbungsfrist:
bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: ch@kunst.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

41.5. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

41.5.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik, voraussichtlich ab 1. Juni 2015 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.664,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen MB, Elektrotechnik oder Physik bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Simulationskenntnisse mit nachweisbaren Erfahrungen (inbesondere Motorprozessrechnung oder 3D- Strömungssimulation) auf den Gebieten Alternativer Antriebstechnik oder Abgasnachbehandlung. Vertiefte Programmierkenntnisse und Kenntnisse der Software-Tools GT-Suite sowie Star-CD oder Converge CFD von Vorteil. Interesse für das Fachgebiet.
Bewerbungsfrist
: bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an rene.fuchs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

41.5.2  Ab 1.09.2015 nehmen wir am Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik zwei Lehrlinge für folgenden Lehrberuf auf:
Lehrling MaschinenfertigungstechnikerIn

(Kennzahl 311/04-01/2015)
Ihr Profil:
- Positiver Abschluss der Pflichtschule
- Interesse am Maschinenbau sowie an der Lösung von technischen Problemstellungen
- Freude am Umgang mit Maschinen und messtechnischen Einrichtungen
- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Kommunikationsfähigkeit
- Engagement & Ernsthaftigkeit bei der Arbeit im Team
- Zuverlässigkeit & Pünktlichkeit
- Genauigkeit sowie Freundlichkeit und gute Umgangsformen
- Echtes Berufsinteresse & Einsatzfreude setzen wir voraus
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem wissenschaftlichen Umfeld der Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik
- Zusammenarbeit mit Studierenden & WissenschafterInnen
- Einblick in innovative & spannende Projekte in einem interessanten Forschungsfeld
- Begleitung & Unterstützung durch unsere geschulten AusbildnerInnen
- Mindestgehalt EUR 560,- lt. KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten
Die TU Wien bietet eine abwechslungsreiche und qualitätsvolle Ausbildung und möchte mit dieser Ausschreibung ausdrücklich auch Mädchen und Frauen ansprechen, die einen technischen Lehrberuf ergreifen möchten.
Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Email bis 11.03.2015 unter Angabe der Kennzahl an tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen eine Kopie der letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse hinzu. Details zum Lehrberuf finden Sie auf unserer Homepage. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Fr. Elfriede Zadrazil unter der Telefonnr. +43 (1) 58801 DW 41059 von Mo-Do 08-12 Uhr zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Anhänge:
311_Lehrling_MaschinenfertigungstechnikerIn_022015.pdf

 

41.6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

41.6.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, Fachbereich Industrielle Automationstechnik (Univ. Prof. Dr. sc. techn. Georg Schitter), voraussichtlich ab 16. März 2015 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.664,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mechatronik oder Elektrotechnik mit Spezialisierung im Bereich der Mechatronik und Präzisionstechnik bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Einschlägige, vertiefende Erfahrungen auf einem oder bevorzugt mehreren der genannten Gebiete: Mechatronisches Systemdesign, Nanopositionierung, Finite-Elemente-Simulation, Nanomesstechnik, sowie Einbindung in Lehre und Forschung. Mathematische Grundlagen, gute Kenntnisse und Interesse für Physik, Kenntnisse in Matlab/Simulink, Ansys und SolidWorks, sowie Bereitschaft an der Entwicklung neuartiger Messsysteme für die Nanotechnologie mit zu wirken werden vorausgesetzt. Bestehende Erfahrungen im Projektmanagement, im Schreiben von Forschungsanträgen und Publikationstätigkeit werden als Vorteil erachtet.
Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist es geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen.
Bewerbungsfrist
: bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an manuela.reinharter@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.6.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Festkörperelektronik, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, voraussichtlich ab 16. März 2015 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
(Wiederholung der Ausschreibung vom 17. Dezember 2014)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.664,30 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: Abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Molekularbiologie mit Schwerpunkt Neuroscience bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:

Hervorragende Kenntnisse der histologischen Immunfärbungen
Hervorragende Kenntnisse der Versuchstierhandhabung einschließen Tierperfusion
Gute Kenntnisse der Molekularbiologie, Optik, Mikroskopie und Bildverarbeitung
Bewerbungsfrist
: bis 11. März 2015
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.6.3  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Fachbereich Elektrische Anlagen, voraussichtliche ab 16. März 2015 bis 31. Juli 2015, Karenzvertretung, Gehaltsgruppe B1.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 21. Jänner 2015)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.546,- (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
Einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Elektrische Energietechnik, Energiesystemtechnik
Sonstige Kenntnisse:
Von der Karenzvertretung wird erwartet, dass sie / er das Fach in Forschung und Lehre (Deutsch / Englisch) im Bachelor- und Masterbereich der Elektrotechnik und Informationstechnik vertritt. Bevorzugte Arbeitsgebiete in Theorie und Praxis sind:
- Kraftwerkstechnik und Energieübertragung
- Architektur und numerische Simulation komplexer Energiesysteme
- Störungsmanagement und Schutz von Energiesystemen
Bewerbungsfrist
: bis 11. März 2015
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.6.4  An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Wien ist am Institut für Festkörperelektronik voraussichtlich ab 1.7. 2015 eine  Laufbahnstelle für  eine/n Assistenten/in
, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.546,00 (14x jährlich). Mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR brutto 4.193,50 (14x jährlich). Die Stelle ist vorerst auf 6 Jahre befristet und kann mit der Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung unbefristet werden (Associate Professor).
Die Stelle beinhaltet im Bereich Forschung eigenständige Arbeiten auf dem Gebiet Epitaxy of Advanced Optoelectronic Nanostructures.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Design, der Herstellung und Charakterisierung von III-V Nanostrukturen, die auf Arseniden und Antimoniden basieren und vor allem zur Herstellung von Intersubband-Bauelementen verwendet werden: QWIPs, QDIPs, THz und MIR QCLs, wobei die Optimierung von Quantenkaskadenlasern und Intersubbanddetektoren im Vordergrund steht. Weiters neuartige Ansätze für niederdimensionale epitaktische Strukturen (Nanowires und Quantendots) und deren Implementierung in elektronische und optoelektronische Bauelemente.
Für die Stelle bestehen folgende Anstellungserfordernisse: Gesucht wird ein/e international ausgewiesene/r einschlägig promovierte/r Wissenschaftler/in mit mehrjähriger Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Forschungsgebiete:
- Epitaktisches Wachstum von Quantenkaskadenlasern (MIR und THz),
- epitaktisches Wachstum von Arseniden und Antimoniden,
- Molekularstrahlepitaxie von QWs, QDs und NWs auf As- und Sb-Basis.
sowie Erfahrung in der Lehre und in der Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorats-Studenten/innen.
Von dem/der erfolgreichen Bewerber/in wird vorausgesetzt, dass er/sie sich in der Pflichtlehre der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik  engagiert und eine eigenständige wissenschaftliche Arbeitsgruppe aufbaut.
Bewerbungen müssen einen wissenschaftlichen Lebenslauf, eine Publikationsliste, Exemplare der fünf wichtigsten Veröffentlichungen, sowie eine Liste der eingeworbenen Projekte und der Lehrveranstaltungen enthalten. Sie sind zu richten an den Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Wien, Erzherzog Johann Platz 1, A-1040 Wien. Online  Bewerbung mit allen Bewerbungsunterlagen in einer Datei an dekan.etit@tuwien.ac.at.
Bewerbungsfrist: bis 1.4.2015
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

41.6.5  Am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme ist ab 01.09.2015 folgende Lehrstelle zu besetzen:
Lehrling Bürokaufmann/-frau
(Kennzahl 366/04-01/2015)
Ihr Profil:
- Positiver Abschluss Pflichtschule
- Gerne auch SchülerInnen aus allgemeinen sowie berufsbildenden mittleren und höheren Schulen
- Gute Schul- und Allgemeinbildung
- Sehr gute Deutsch- und Mathematik-Kenntnisse
- Idealerweise PC-Kenntnisse (Word, Excel, etc.)
- Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
- Verantwortungsbewusstsein und Selbstsicherheit
- Genauigkeit sowie Freundlichkeit und gute Umgangsformen
- Echtes Berufsinteresse und gepflegtes Auftreten setzen wir voraus
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem innovativen wissenschaftlichen Umfeld
- Einblick in die Tätigkeit von Studierenden & WissenschafterInnen
- Begleitung & Unterstützung durch unsere geschulten AusbildnerInnen
- Mindestgehalt EUR 495,20 lt. KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten
Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Email bis 11.03.2015 mit Angabe der Kennzahl an tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen eine Kopie der letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse hinzu. Details zum Lehrberuf finden Sie auf unserer Homepage. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Fr. Elfriede Zadrazil unter der Telefonnr. +43 (1) 58801 DW 41059 von Mo-Do 08-12 Uhr zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.6.6  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Computertechnik, voraussichtlich ab 18. März 2015 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 14. Jänner 2015)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.664,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik (Computertechnik) bzw. Praktische Informatik bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Die Kandidatin/der Kandidat muss nachweisebare Erfahrung und Expertise in Objektorientiertem Programmieren (vorzugsweise in Java) und in der Erstellung Graphischer User Interfaces haben.
Auch sollen Kenntnisse im Bereich von Requirements Engineering und Testen vorhanden sein.
Engagierte Mitarbeit in der Lehre (in deutscher Sprache) wird erwartet.
Die Stelle wird als Dissertationsstelle vergeben.
Bewerbungsfrist
: bis 11. März 2015
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien oder per Mail an veronika.korn@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


41.6.7  Am Institute of Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering ist ab 01.09.2015 folgende Lehrstelle zu besetzen:
Lehrling ElektronikerIn
(Kennzahl 354/04-01/2015)
Ihr Profil:
- Abgeschlossene Pflichtschule
- Gute Schul- und Allgemeinbildung
- Räumliches Vorstellungsvermögen & gute feinmotorische Koordination
- Genaue Arbeitsweise sowie technisches & mathematisches Verständnis
- Handwerkliche Begabung
- Engagement bei der Arbeit im Team, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
- Freundlichkeit und gute Umgangsformen
- Echtes Berufsinteresse und Einsatzfreude setzen wir voraus
Wir bieten:
- Eine umfassende Lehrausbildung in einem spannenden & innovativen wissenschaftlichen Umfeld
- Einblick in die Tätigkeit von Studierenden & WissenschafterInnen
- Mindestgehalt EUR 560,- lt. KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten
Die TU Wien bietet eine abwechslungsreiche und qualitätsvolle Ausbildung und möchte mit dieser Ausschreibung ausdrücklich auch Mädchen und Frauen ansprechen, die einen technischen Lehrberuf ergreifen möchten.
Wenn Sie sich für diesen Lehrberuf begeistern können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Email bis 11.03.2015 mit Angabe der Kennzahl an tu-jobs@tuwien.ac.at). Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen eine Kopie der letzten beiden Halb-/Jahreszeugnisse hinzu. Details zum Lehrberuf finden Sie auf unserer Homepage. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Fr. Elfriede Zadrazil unter der Telefonnr. +43 (1) 58801 DW 41059 von Mo-Do 08-12 Uhr zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r




Anhänge:
LBEpitaxyV20_dt3.pdf
LBEpitaxyV20_English3.pdf
366_Lehrling_Brokauffrau_mann_022015.pdf
354_Lehrling_ElektronikerIn_022015.pdf



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Back to overview for the year