Evaluierung von Unterrichtskonzepten zur MINT-Förderung

04.07.2011 - 31.08.2011
Forschungsförderungsprojekt
Das Projekt umfasst zwei didaktische Bereiche: a) Evaluierung des didaktischen Potenzials einer elektronischen Prototyping Umgebung (z.B. Arduino) zur MINT-Förderung im schulischen Bereich. Bei elektronischem Prototyping können interaktive Objekte entwickelt werden, die Eingaben von diversen Sensoren verarbeiten und Lichter, Motoren o.ä. ansteuern. Durch eine einfache Programmierungumgebung wird SchülerInnen ermöglicht, Erfahrungen mit Elektronik und Informatik zu sammeln. Die didakischen Möglichkeiten einer derartigen Umgebung zur gezielten Förderung im MINT-Bereich soll theoretisch und praktisch evaluiert werden. b) Projektstudie im Rahmen der Fachdidaktik zur Technischen Informatik. Im Rahmen des Projekts werden mögliche Umsetzungen von praktischen Übungen zum Thema "Technische Grundlagen der Informatik" konzipiert, im Detail erstellt und evaluiert.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) (National) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Fördergeber Typ Forschungsförderungsinstitutionen

Forschungsschwerpunkte

  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
InformatikdidaktikDidactics of Computer Science
MINT-FörderungMINT promotion