Interuniversitäres Kooperationszentrum auf dem Gebiet Wasser und Gesundheit

01.01.2011 - 31.12.2013
Eigenprojekt
Die Qualität von Wasser ist in allen Lebensbereichen für die menschliche Gesundheit von grundlegender Bedeutung. Dem Stellenwert folgend wurde kürzlich ein interuniversitäres Kooperationszentrum auf dem Gebiet Wasser und Gesundheit zwischen der Technischen Universität Wien (TU) und der Medizinischen Universität Wien (MedUniWien) gegründet. Die Ziele des zu gründenden interuniversitären Kooperationszentrums sind einerseits Forschung und Lehre auf internationalem Topniveau durchzuführen sowie andererseits die wissenschaftliche Führungsrolle im nationalen Kontext im Bereich Wasser und Gesundheit ¿ als kompetenter Partner für die öffentliche Hand und Wirtschaft ¿ in Anspruch nehmen zu können. Die Forschungsschwerpunkte sind i) Entwicklung/Anwendung neuer intelligenter molekularer Biomarker in der Wasseranalytik ii) Mikrobielle Ökologie ausgewählter Indikatoren und Pathogener (¿Systemverständnis¿), iii) Mikrobielles Sicherheitsmanagement im Zuge des Schutzes von Wasserressourcen, der Wasseraufbereitung & Desinfektion und Verteilung, sowie, iv) Modellentwicklung zur Ausbreitung/Transport hygienisch relevanter Mikroorganismen.

Personen

Projektleiter_in

Subprojektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Wasser und Gesundheit wather and health
Interdisziplinäre Forschunginterdisciplinary research
WasserqualitätWater Quality

Externe Partner_innen

  • Medizinische Universität Wien, Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie - Abteilung für Wasserhygiene
  • Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie