Abrasivität von Lockergestein

01.05.2010 - 30.06.2012
Forschungsförderungsprojekt
Der Einfluss von Mineralgehalt, Korngröße, Kornform, Lagerungsdichte und Wassergehalt auf den Summenparameter "Abrasivität" wird mittels umfassender Laborversuche untersucht und nach Möglichkeit quantifiziert. Das Forschungsprojekt soll die Grundlagen für eine ÖVBB-Richtlinie zur labortechnischen Ermittlung eines Abrasivitätskennwerts liefern. Aufbauend auf diesen - neu zu entwickelnden - Standartversuch können in weiterer Folge Empfehlungen bzw. Maßnahmen zur Abminderung der Verschleißwirkung von abrasivem Lockergestein an Werkzeugen des Spezialtiefbaus erarbeitet werden.

Personen

Projektleiter_in

Subprojektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Auftrag/Kooperation

  • ÖBV GmbH Österreichische Bautechnik Veranstaltungs GmbH

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)

Forschungsschwerpunkte

  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Abrasivität abrasivity
Tiefbauunderground engineering
Lockergesteinsoft soil
Werkzeugverschleißwear