Mobilität seh- und hörschwacher Menschen im öffentlichen Personenverkehr

01.04.2010 - 31.03.2013
Forschungsförderungsprojekt
Die beiden großen Gruppen seh- und hörschwacher Menschen werden häufig nicht als individuelle Gruppen mit spezifischen Bedürfnissen wahrgenommen. Es soll gezielt erhoben werden, welche Faktoren die Mobilität der Betroffenen fördern und hemmen. Mit allen Beteiligten (Betroffene, Technologie- und Mobilitätsanbieter) sollen effektive und effiziente Maßnahmen entwickelt und bewertet sowie Empfehlungen bzw. Normen erarbeitet werden.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)

Forschungsschwerpunkte

  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
ErgonomieHuman factors
SehbehinderungVisual Impairment
HörbehinderungHearing Impairment
Öffentlicher VerkehrPublic Transport