RELIEF - Environmental Relief Potential of Urban Action on Avoidance and Detoxification of Waste Streams through Green Public Procurement (IFIP verantwortlich für: Workpackage 2, 6, 9, 13 des Europäischen Forschungsprojektes)

01.02.2001 - 30.11.2003
Forschungsförderungsprojekt
Ziel des RELIEF-Projektes war es, den Einfluss der öffentlichen Beschaffung hinsichtlich der Entwicklung und Verbreitung von umweltfreundlichen Produkten zu ermitteln. Dazu wurden in den RELIEF-Partnerstädten: Hamburg (Deutschland), Kolding (Dänemark), Malmö (Schweden), Miscolc (Ungarn), Stuttgart (Deutschland) und Zürich (Schweiz), die bedeutendsten Produktgruppen im Rahmen der öffentlichen Beschaffung identifiziert. Methoden zur Berechnung des Umweltentlastungspotentials und der sozio-ökonomischen Aspekte wurden entwickelt. Als Ergebnisse des Projektes wurden Umweltentlastungspotentiale für verschiedene Szenarien auf europäischer Ebene errechnet. Die Ergebnisse des RELIEF-Projektes dienten der Entwicklung einer europäischen Politik zur umweltfreundlichen öffentlichen Beschaffung.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • Sonstige EU-Forschungsinitiative Antragsnummer 00035

Externe Partner_innen

  • dk-Teknik Energie & Miljo
  • Institute for Environmental Studies, The Vrije Universiteit Amsterdam (IVM/VU)
  • Interuniversitäres Forschungszentrum für Technik - Arbeit und Kultur (IFZ)
  • Center for Environmental Studies (KTK)
  • Technische Universität Dresden
  • ICLEI - International Council for Local Environmental Initiatives (Projektkoordinator)