Verkehrsmodell AT-SK

01.10.2009 - 30.06.2013
Auftragsforschungsprojekt
Ziel des Projektes ist es ein grenzüberschreitendes Verkehrsmodell für die Region CENTROPE (1. Schritt Verkehrsmodell Wien-NÖ-Burgenland-Bratislava-Trnava, 2. und 3. Ausbaustufe einschließlich Westungarn und Süd-Mähren) zu erstellen, um damit die Planungsprozesse im Bereich Infrastrukturplanung in diesem Gebiet zu unterstützen. Das Modell soll intermodal sein, das heißt den motorisierten Individualverkehr (MIV) und den Öffentlichen Verkehr (Bus, Bahn, S-Bahn fahrplanfein) vollständig abbilden. Die im Projekt erstellten Daten/Modelle sollen, da von der EU finanziert, allen potentiellen Interessenten (Kommunen, Stadt Wien, Bratislava, etc = Fachbeiratsmitgliedern) frei zugänglich sein.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Verkehrsverbund Ost-Region

Auftrag/Kooperation

  • Magistrat der Stadt Wien - MA 27 - EU-Strategie und Wirtschaftsentwicklung

Auftrag/Kooperation

  • Magistrat der Stadt Wien, MA 18, Stadtentwicklung und Stadtplanung

Auftrag/Kooperation

  • Bundesministerium f. Verkehr, Innovation und Technologie

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Verkehrsmodellierungtransport modelling
Centropecentrope
InfrastrukturplanungInfrastracture Planning