Modellierung von Personenverkehrsmaßnahmen im Rahmen der Energiewirtschaftlichen Szenarien im Hinblick auf die Klimaziele 2030 und 2050

01.05.2016 - 10.06.2017
Auftragsforschungsprojekt

Ziel des Projektes ist es, energiewirtschaftliche lnputdaten und Szenarien für den Verkehrssektor unter
Abbildung von Maßnahmen (WAM plus: Maßnahmen, die über die Einschränkungen des Monitoring
Mechanismus hinausgehen, beruhend auf WEM: "with existing measures" und WAM: "with additional
measures" - beruhend auf der Klima- und Energiestrategie) als Grundlage für den klima- und energiepolitischen Rahmen 2030 und die Erfüllung der Berichtspflicht 2017 des EU Monitoring Mechanism (Nr. 525/2013/EG des Europaischen Parlamentes und des Rates) zu liefern. Für das Jahr 2017 ist es wesentlich, eine robuste Datenbasis für die Ziele 2020 und die bereits begonnene Diskussion über 2030-Ziele und deren Erreichbarkeit zu haben. Hinsichtlich 2050 kann vor dem Hintergrund des
internationalen, EU-weiten und nationalen Klimaprozesses ausgehend vom Szenario WAM plus 2015 ein
Szenario -80% THG modelliert werden.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Umweltbundesamt Gesellschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
VerkehrssektorTransport sector
EnergiekonzepteEnergy strategy
KlimastrategieClimate strategy
Monitoring MechanismusMonitoring Mechanism
ZieleTargets