PLATON - 35N - III-V Nanophotonics

01.03.2009 - 28.02.2015
Forschungsförderungsprojekt
Das Ziel dieses Projektes ist die Herstellung neuartiger aktiver optoelektronischer Bauelemente basierend auf photonischen Kristallen. Die Entwicklung solcher Bauelemente erfordert sowohl neue Ansätze bei der theoretischen Behandlung, als auch neue Konzepte bei der Umsetzung. Als Modell werden, aufbauend auf die existierende Erfahrung in der Herstellung von Quantenkaskadenlasern, solche unipolare Laser verwendet, da diese Laser keinerlei Rekombinationsprobleme aufweisen. Parallel dazu soll mit unterschiedlichen Technologien die geordnete Herstellung von Quantenpunkten (dots) vornangetrieben werden. Die verschiedenen zur Verfügung stehenden Technologieplattformen zur Strukturierung der Substrate vor dem epitaktischen Wachstum sind: (i) Laserholographie, (ii) Elektronenstrahllithographie (EBL), (iii) Lithographie mit fokussierten Ionenstrahlen (FIB), (iv) Nano-Imprint Lithographie(NIL) und, ab dem zweiten Jahr, (v) maskenunterstützte Direktstrukturierung mit Ionen (Profib). Als Langzeitziel soll die Kombination dieser beiden Aktivitäten zur optoelektronischen Bauelementen führen, wo in photonischen Kristallen Quantenpunkte positioniert werden sollen. Davon verspricht man sich, neben den physikalischen Grundlagenuntersuchungen, eine signifikante Steigerung der Eigenschaften von optischen Bauelementen wie Quantenkaskadenlasern.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • FFG - Österr. Forschungsförderungs- gesellschaft mbH (National)

Forschungsschwerpunkte

  • Quantum Physics and Quantum Technologies
  • Information and Communication Technology
  • Energy and Environment
  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Selbstorganisationself assembly
Halbleiterprozesstechniksemiconductor processing
Nanonano
NanophotonikNano photonics
Nanotechnologynanotechnology
photonische Kristallephotonic crystals

Externe Partner_innen

  • Johannes Kepler Universität Linz
  • Seibersdorf Labor GmbH
  • E141 - Atominstitut der österreichischen Universitäten
  • Montanuniversität Leoben - Institut für Physik
  • Blue Chip Energy GmbH