Intelligente Gleislagedetektion mit Serienschienenfahrzeugen

01.01.2009 - 31.03.2011
Forschungsförderungsprojekt
In diesem Projekt soll eine Methodik entwickelt werden, die basierend auf Messdaten lernt die dynamischen Fahrzeugreaktionen aus der Gleislage abzubilden und umgekehrt. Nach diesem Prozess des Lernens wird während des Betriebs die Gleislage durch die Messung der Fahrzeugreaktionen mit Hilfe von robusten, billigen Sensoren bestimmt. Dadurch kommt es zu einer ganzheitlichen Betrachtung der Interaktion von Gleis und Fahrzeug. Dieser Ansatz wird im Rahmen dieses Projektes für folgende weiterführenden Methoden genutzt: - Überprüfung und Bewertung der sicherheitskritischen Parameter in Bezug auf Gleis und Fahrzeug - Bestimmung sicherheitskritischer Parameter hinsichtlich einer Gleis/Fahrzeug Paarung - Online Überwachung der Gleislage - Optimale Wartungsintervalle durch die Prädiktion der Abnützung der Trasse - Maximal zulässige Geschwindigkeit, die hinsichtlich einer gewählten Wartungsstrategie und aktuellen Sicherheitsgrößen optimal bestimmt wird Die Arbeiten sollen dabei so weit geführt werden, dass mit Projektende die entwickelte Methodik implementiert werden kann.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
SicherheitSafety
Schienenfahrzeugrail vehicle
Fahrweg-Geometrietrack geometry