K1MET Kompetenzzentrum für Spitzentechnologien in neuen metallurgischen und Umwelttechnischen Prozessentwicklungen Area4 Projekt6

01.07.2015 - 30.06.2019
Forschungsförderungsprojekt

Chemische und metallurische Anlagen sind hochintegrierte Prozesse bestehend aus unterschiedlichen Apparaten und Aggregaten sowie einer VIelzahl an gekoppelten Material- und Wärmeströmen. Durch striktere Umweltauflagen, steigende Betriebskosten sowie ständig wechselne Rohstoqualität und Rohstoffkosten wird es immer komplexer die Produktionskosten zu senken und Auflagen einzuhalten.

Die steigende Zahl an internen Rückführungen, alternativen Rohstoffen und neuen Apparate erschwert Engineering Firmen aber auch Anlagenbetreibern zunehmend das Anlagenverhalten mittlels Standardberechungs-Tools vorhersagen zu können.

Die Ziel ist die Erstellung einer Modellbibliothek zur Implementierung in der Simulations-Software gPROMS welche in der Lage ist, alle Eisenreduktions-Prozesse abzubilden (Corex, Finex, Hochofen, Sinter, etc.). Hauptaufgabe des Projektes ist die Erstellung einzelner Unit Operation Modellen und die Verbesserung der bereits verfügbaren Modelle durch Implementierung von kinetischen und thermodynamischen Routinen.

 

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) (Nationale Förderung) Förderschiene Strukturprogramm Förderprogramm Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Fördergeber Forschungsförderungsgesellschaft Reichweite Nationale Förderung Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung COMET - 3.Ausschreibung K1-Zentren

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Prozesssimulationprocess simulation
Eisenerzeugungiron making
Grundoperationenunit operations
Massenbilanzmass balance
Energiebilanzenergy balance
Prozesssimulationprocess simulation
Eisenerzeugungiron making
Grundoperationenunit operations
Massenbilanzmass balance
Energiebilanzenergy balance

Externe Partner_innen

  • K1-Met GmbH
  • Primetals Technologies Austria
  • voestalpine AG