MatCalc - The Materials Calculator

01.01.2005 - 01.01.2015
Eigenprojekt
MatCalc Software: Software Erstellung, Dokumentation, Modellentwicklung und Training ·) Die Entwicklung der anwenderbezogenen Software wird sich noch mindestens 3 Jahre hinziehen. ·) Das Projekt finanziert sich grundsätzlich aus Eigenmittel d.h. aus dem Verkauf bzw. aus den Lizenzen für die Software sowie aus den angebotenen userbezogenen Schulungen. ·) Es gibt für dieses Projekt eigentlich keinen Geldgeber. D.h. das Projekt ist aus Eigeninitiative entstanden und im Laufe der Entwicklung haben sie Interessenten eingestellt. ·) Herr Prof. Kozeschnik wechselte mit 01.03.2008 von der TU Graz an die TU Wien und nimmt dieses Projekt an das jetzige Stamminstitut E308 der TU Wien mit.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Ausscheidungenprecipitates
MaterialsMaterials
Simulationsimulation
SoftwareSoftware