Austrian Grid: Grid Computing Infrastruktur Initiative für Österreich

01.01.2008 - 30.04.2010
Forschungsförderungsprojekt
Das Internet hat sich von einer Vernetzung befreundeter Wissenschaftler zu einem globalen Netzwerk entwickelt. Da Security am Anfang als nicht relevant gesehen wurde, haben sich zahlreiche unsichere Standards etabliert, die jetzt nicht leicht ersetzt werden können. Eine analoge Entwicklung im Bereich des Grid, d.h. von einem "Wissenschafts"GRID zu einem "Massen"Grid ist absehbar. Deshalb ist es notwendig, bei der Entwicklung Sicherheitsaspekte von Anfang zu berücksichtigen. Ziel ist es, die Grundlagenforschung basierend auf den Ansätzen der Globus Alliance (GT4 Security) zu vertiefen und Mechanismen zu schaffen, die nicht nur den Zugriff kontrollieren (access control), sondern die anschließende Verwendung von Daten (usage control). Grid-basierten Anwendungen ist es dann beispielsweise erlaubt, Gesundheitsdaten für bestimmte statistische Verfahren zu verwenden, aber nicht das Versenden von Einzeldatensätze an Anwendungen oder Personen.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • BM für Wissenschaft und Forschung (bm:wf)

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Information and Communication Technology

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Grid ComputingGrid Computing
SecuritySecurity

Externe Partner_innen

  • Universität Wien
  • Johannes Kepler Universität Linz