Sustainable Smart Mobile Devices Lifecycles through Advanced Re-design, Reliability, and Re-use and Remanufacturing Technologies

01.09.2015 - 31.10.2019
Forschungsförderungsprojekt

sustainablySMART ändert den Lebenszyklus von mobilen Informations- und Kommunikationseinrichtungen durch die Entwicklung neuer Produkt-Design-Konzepte (inklusive verbesserte Ende-of-Life-Performance,

Wiederverwendungs- und Aufbereitungsaspekten, dh die Umsetzung von "Design für eine Kreislaufwirtschaft") für Smartphones und Tablet-PCs auf dem Produktebene sowie Leiterplattenebene und durch neue Demontage bzw. Aufbereitungsverfahren mit verbesserter Ressourceneffizienz durch

(1) verbesserte Sortierfunktionen und -Geschwindigkeit (optimierte Sortiereffizienz),

(2) automatisierte Demontage von mobilen IT-Geräte für die Gewinnung von wiederverwendbaren Komponenten / Modulen, bessere Materialtrennung und Schadstoffentfrachtung aus End-of-life-Geräten (Erhöhung der Wertschöpfung aus entsorgten Geräten um einen wirtschaftlichen Vorteil im Vergleich zu Shredderprozessen zu kreieren), und

(3) hochwertige Performance-Tests (Batterien) und Nacharbeit (Halbleiter und Module) von wiederverwendbaren Komponenten / Modulen (Schaffung eines Marktes für wiederverwendbare Teile durch erhöhte Verfügbarkeit für die Reparatur und Wiederverwendung)

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • Europäische Kommission - Rahmenprogamme (Internationale Förderung und Mischformen) Förderform Forschungs- und Innovationsmaßnahmen Förderinitiative H2020 III.5 Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz u. Rohstoffe Förderschiene EU-Rahmenprogramm Forschung + Innovation Horizont 2020 Förderprogramm Europäische Kommission - Rahmenprogamme Fördergeber Europäische Kommission Reichweite Internationale Förderung und Mischformen Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung H2020-FoF-2015 Antragsnummer 680604

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment
  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte