Kombination geodätischer Weltraumverfahren für integrierte Ionosphärenmodelle

01.03.2007 - 28.02.2010
Forschungsförderungsprojekt
Ziel des Projekts ist, die Ionosphäre mit verschiedenen geodätischen Weltraumverfahren zu beobachten und eine Kombinationsprozedur für die Berechnung von integrierten globalen Modellen zu entwickeln. Die kombinierten Ionosphärenmodelle sollen die Vorteile jeder einzelnen Messtechnik optimal nutzen, indem sie im Vergleich zu den einzelnen Verfahren über eine homogenere Abdeckung sowie über höhere Genauigkeit und Zuverlässigkeit verfügen. Als erster Schritt sollen die Modelle in Form globaler Karten des vertikalen Gesamtelektronengehalts als Funktion der Länge, Breite und Zeit generiert werden. Dann sollen die globalen Einschicht-Ionosphärenkarten durch zusätzliche Schichten erweitert werden, um die vertikalen Variationen der Ionosphäre zu erfassen. In der Schlussphase des Projekts werden die kombinierten globalen Ionosphärenkarten als Basis für die Entwicklung integrierter 4D Modelle genutzt, die die Ionosphäre in Länge, Breite, Zeit und Höhe repräsentieren. Die resultierenden kombinierten globalen Ionosphärenkarten werden nützlich sein zur Korrektur von Einfrequenzmessungen, die nach wie vor von vielen im Radiofrequenzbereich operierenden Verfahren geliefert werden, sowie zur Validierung und Verbesserung der aus individuellen Techniken und theoretischen Modellen abgeleiteten Ionosphärenparameter. Die als Nebenprodukt berechneten spezifischen systematischen Fehler, wie z.B. die GNSS DCB, werden auch für verschiedene andere Anwendungen verwendet. Die kombinierten Ionosphärenmodelle können zu unterschiedlichen Studien der Physik der oberen Erdatmosphäre und der Sonne-Erd-Umgebung beitragen. Innerhalb der Forschungsarbeit sollen folgende Weltraumverfahren berücksichtigt werden: das Globale Satellitennavigationssystem (GNSS), Satellitenaltimetrie-Missionen, Interferometrie auf langen Basislinien (VLBI), das französische System DORIS und tieffliegende Erdsatelliten (LEOs) wie z.B. CHAMP, GRACE und GOCE.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • FWF - Österr. Wissenschaftsfonds (National) Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment
  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
IonosphäreIonosphere
Geodätische RaumtechnikenSpace Geodetic Techniques
DatenkombinationCombination