Zerspanungsversuche mit Einsatz der CO2-Kühlung

01.02.2007 - 01.04.2007
Auftragsforschungsprojekt
Am Institut für Fertigungstechnik wurde eine Einrichtung zur dosierten Zuführung von CO2 in Zerspanungsprozessen aufgebaut. Durch die Expansion von CO2 in einer Düse tritt eine erhebliche Abkühlung des Mediums statt, sodass dieses als Trockeneis aus dieser austritt. Diese Kühleinrichtung ist in einer Drehmaschine applizierbar. In Zerspanungsversuchen auf einer Drehmaschine der Firma Gildemeister (CTX 420) soll dieser Effekt nun eingesetzt werden, um die Zerspanungswärme aus dem Drehprozess von Edelstahl-Materialien abzuführen. Der Einfluss auf die Standzeit soll ermittelt werden.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Bearbeitungsversuchecutting tests
Standzeittool life