Offene, Sensorfusion-basierte Steuerung von Straßenbeleuchtung in Siedlungsgebieten zur Erhöhung der Energieeffizienz

01.05.2015 - 30.09.2017
Forschungsförderungsprojekt

CANOPUS zielt in ganzheitlicher Sichtweise auf ein innovatives Beleuchtungssystem ab, um die Energieeffizienz der öffentlichen Außenbeleuchtung in Siedlungsgebieten zukünftig deutlich zu verbessern. Im Rahmen des Projekts soll ein bedarfsgesteuertes, sensoraktiviertes Beleuchtungsmanagementsystem entworfen und umgesetzt werden, das – basierend auf verknüpften Sensordaten – Situationen bewertet und daraus die Ansteuerung von LED-basierten Leuchten in Siedlungsgebieten anpasst. Ebenso sollen Ansätze zur Öffnung des CANOPUS-Gesamtkonzepts für kooperierende Managementplattformen (z.B. Verkehrsmanagement) erarbeitet werden. Begleitend werden Energieevaluierung, Nutzerakzeptanz und Lebenszyklusbetrachtung den Mehrwert des Vorhabens darstellen.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) (Nationale Förderung) Förderschiene Thematisches Programm Förderprogramm Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Fördergeber Forschungsförderungsgesellschaft Reichweite Nationale Förderung Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung Energieforschung (e!MISSION)

Forschungsschwerpunkte

  • Information and Communication Technology
  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Wireless Sensor NetworksWireless Sensor Networks
EnergiemanagementEnergy management
Straßenbeleuchtungstreet lighting systems