Christian Doppler Labor für Räumliche Daten aus Laserscanning und Fernerkundung 2007

01.01.2007 - 31.03.2008
Forschungsförderungsprojekt
Die modernen, teilweise erst seit wenigen Jahren in der Praxis eingesetzten Aufnahmesysteme in der Fernerkundung und Photogrammetrie eröffnen eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Erfassung räumlicher Daten. Allerdings stößt die Bewältigung der anfallenden Datenmengen auch heute noch auf Schwierigkeiten, da einerseits sich immer neue Fragestellungen ergeben, die durch diese Systeme beantwortet werden könnten. Im Rahmen dieses Christian Doppler Labors soll - vor dem Hintergrund theoretischer Grundlagen - die Brücke zwischen den neuesten Aufnahmesystemen (insbesondere Laserscanner) und den in letzter Zeit sehr gestiegenen Erwartungen der Anwender geschlagen werden. Die Domäne der Photogrammetrie, sind geometrische Modelle von natürlichen und künstlichen Objekten; die Domäne der Fernerkundung sind physikalische Modelle, mit der die Objekte und ihre Eigenschaften beschrieben werden. Diese beiden Bereiche sollen hier auch näher zusammenrücken. Die folgenden zwei wissenschaftlichen Themenbereiche werden im Mittelpunkt des CD-Labors stehen: (a) Räumliche Daten für hydrologische Anwendungen, (b) Objektmodellierung von Städten, Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG)

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Information and Communication Technology
  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
FernerkundungRemote Sensing
Laserscanninglaser scanning
Räumliche DatenSpatial Data