European Integrated Activity of Excellence and Networking for Nano- and Micro-Electronics Analysis (ANNA)

01.12.2006 - 30.06.2011
Forschungsförderungsprojekt
Ein enormer weltweiter Forschungs- und Entwicklungsaufwand in der Micro- und Nanoelektronik konzentriert sich auf Verständnis und Kontrolle von Materialeigenschaften im Bereich atomarer Dimensionen. Entscheidend für bahnbrechende neue Entwicklungen ist die Verfügbarkeit von entsprechender analytischer Infrastruktur. Neue Materialien und die Forderung verbesserter Nachweisemfindlichkeit betreffend Kontamination stellen große Herausforderungen an aktuelle Analysentechniken und Expertise dar. Bisher haben Europäische Labors mit core competence in Materialcharakterisierung and Spurenanalyse unabhängig gearbeitet. ANNA fördert die Integration von unabhängig arbeitenden Labors mit dem Ziel, diese zu einem kollaborierenden synergetischen Netzwerk von analytisch arbeitenden Wissenschaftern und Institutionen zusammenzufassen. Die Basis des analytischen Netzwerks ist die Kompetenz und Expertise von dezentralisierten Labors, unterstützt von intensiver Entwicklung neuer innovativer Technologien und Methoden. Komplementäre messtechnische und analytische Fertigkeiten unterstützen den Integrations- und Entwicklungsprozeß. Gleichzeitig erhöht das Angebot analytischer Serviceleistungen und transnationaler Zugang die zukünftige Forschung und Entwicklung der standortübergreifenden Labors. Ziel von ANNA ist die Errichtung akkreditierter ¿ Goldener Labors¿, die Förderung und Integration Europäischer analytischer Resourcen und die Errichtung eines Center of Excellence für die Analyse von Nanotechnologie. Das Instrument dafür ist die Integrated Infrastructure Initiative (I3) mit 3 Aktivitäten: a) networking - ¿golden" Referenzlabors werden gebildet, Institutionen und Einrichtungen werden zu einem analytischen Cluster zusammengefaßt. Diese Labors sind zertifiziert und liefern standardisierte Methoden. b) transnational access - dieser erlaubt Zugang zu den Infrastrukturen einiger Partner c) Fokussierte gemeinsame Forschung mit dem Ziel Methoden, Bewertungswerkzeuge, Präparationsmethoden und Evaluierungssysteme zu fördern un dneue Erkenntnisse zu gewinnen.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Europäische Kommission - Rahmenprogamme (Internationale Förderung und Mischformen) Förderform Forschungsinfrastrukturen - Integrierte Infrastruktur-Initiative Förderinitiative 6.RP: Forschungsinfrastrukturen Förderschiene 6.Rahmenprogramm für Forschung Förderprogramm Europäische Kommission - Rahmenprogamme Fördergeber Europäische Kommission Reichweite Internationale Förderung und Mischformen Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung FP6-2004-Infrastructures 5 Antragsnummer 026134

Forschungsschwerpunkte

  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Nanotechnologienanotechnologies
Analytische Netzwerkanalytical network

Externe Partner_innen

  • Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
  • Istituto Trentino di Cultura
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt
  • Intel Performance Learning Solutions