Modellierung und experimentelle Studien von VN/TiN Grenzflächen ond Oberflächen

01.02.2006 - 31.01.2008
Forschungsförderungsprojekt
Das Ziel dieses Projekts ist die Untersuchung von Grenz- und Oberflächen als auch der Diffusion und Oxidationsmechanismen in Vielfachschichten und Übergittern durch Computergestützte Modellierung und experimentelle Methoden. Ein grundlegendes Verständnis der atomaren Prozesse, welche die Funktionalität selbstschmierender TiN / VN Viefachschichten bestimmen, soll erreicht werden durch eine Kombination von Experiment und ab-initio Modellierung um ein atomistisches Bild der physikalischen und chemischen Eigenschaften von VN und TiN Grenz- und Oberflächen zu entwerfen, wie es sich in energetischen Stabilitäten, chemischer Bindung, elastischen und elektronischen Eigenschaften darstellt. Die Beziehung zwischen Grenz- und Oberflächenorientierung, inneren Kräften und Diffusion von V durch TiN Schichten in Abhängigkeit des Stickstoffgehalts soll genau analysiert werden um das Design von industriellen nano-artigen TiN / VN Vielfachbeschichtungen zu optimieren.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Nano-BeschichtungenNano-Coatings
GrenzflächenInterfaces
OberflächenSurfaces
ÜbergitterSuperlattice
TiN / VNTiN / VN

Externe Partner_innen

  • Erich Schmid Institut für Materialwissenschaft der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • Montanuniversität Leoben - Institut für Metallkunde und metallische Werkstoffe