Untersuchung, Wiederbelebung und Optimierung traditioneller, mediterraner Färbetechnologien zur Erhaltung des kulturellen Erbes

01.01.2006 - 31.12.2008
Forschungsförderungsprojekt
Das Färben oder Malen mit natürlichen Färbemitteln war seit dem Altertum von grundlegender Bedeutung in der Kunst und ein wesentliches Merkmal für die kulturelle Identität des mediterranen Raumes. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts haben jedoch synthetische Substanzen die natürlichen Farbstoffe beinahe vollkommen vom Markt verdrängt. Die Rekonstruktion und die Wiederbelebung traditioneller Herstellungsprozesse für natürliche Farben sowie von Färbe- und Maltechniken ist essentiell für die Erhaltung des mediterranen kulturellen Erbes. Vernünftig hergestellte natürliche Farbstoffe können für Kunstobjekte und im volksnahen Kunsthandwerk verwendet werden. Das kann auch zur Schaffung neuer Arbeitsplätze führen und einen sozial-ökonomischen Aufbruch in Bezug auf die Qualität des menschlichen Lebens bedeuten. Außerdem ist die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte ein positiver Beitrag für das Ökosystem. Der Antrag enthält mehrere aufeinander abgestimmte Aktivitäten wie: (i) Die Analyse repräsentativer Kunstobjekte/Artefakte wie die Identifizierung organischer Farbmittel und die Technologie ihrer Anwendung. (ii) Die eigentliche Wiederbelebung/Billigung rekonstruierter Anwendungstechniken/-technologien der Farbstoffe und von ihnen abgeleiteter organischer Pigmente auf verschiedenen Substraten, zum Beispiel Textilien, Papier und Gemälden zur Schaffung von Kunstwerken nach alten Rezepturen. (iii) Optimierung der Anwendungstechniken durch Untersuchung der Wechselbeziehung zwischen den physikalisch-chemischen Bedingungen und deren Einfluss auf den Farbton, die Haltbarkeit und die Farbechtheit. (iv) Synthese und Produktion von Hauptkomponenten der Farbstoffe auf molekularer Ebene zur Verwendung als Standardsubstanzen für den Farbstoffnachweis. (vi) Empfehlungen für Strategien bei der Konservierung, wobei dafür als Grundlage die Ergebnisse aus der Analyse dienen. (vii) Schaffung einer Datenbank für Standard-Färbeprotokolle mit den entsprechenden Verweisen auf die alten Rezepturen.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • Europäische Kommission - Rahmenprogamme (Internationale Förderung und Mischformen) Förderform Speziell gezieltes Forschungsprojekt (STREP) Förderinitiative 6.RP: INCO - Spezielle Maßnahmen zur Unterstützung der internationalen Zusammenarbeit Förderschiene 6.Rahmenprogramm für Forschung Förderprogramm Europäische Kommission - Rahmenprogamme Fördergeber Europäische Kommission Reichweite Internationale Förderung und Mischformen Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung FP6-2003-INCO-MPC-2 Antragsnummer 015406

Forschungsschwerpunkte

  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Pyrolyse GaschromatographiePyrolysis gas chromatography
Traditionelle FärbetechnikenTraditional dyeing processes
Wiederbelebung historischer FarbstoffeHistorical colorants reconstruction
Textilien, Papier, GemäldeTextile, paper, paintings
Natürliche organische Farbstoffe und PigmenteNatural organic dyes and pigments
Farbton, Haltbarkeit, FarbechtheitColour hue, -strength and -fastness

Externe Partner_innen

  • Aristotle University of Thessaloniki
  • Yarmouk University-Faculty of Archaeology and Anthropology
  • Université sidi Mohamed benAbdellah, Ecole Supérieure de Technologie
  • Marmara University, Faculty of Fine Arts
  • Kremer Pigmente GmbH & Co. KG
  • Sacred Convent of the Annunciation - IMSP
  • University of Jordan, department of Chemistry
  • Institut für Angewandte Synthesechemie