Monovalentes Erdgasfahrzeug mit 600 km Reichweite - CNG600

01.02.2006 - 30.06.2008
Forschungsförderungsprojekt
Auf gesamteuropäischer Ebene wird ein Erdgasanteil im Straßenverkehr von 10% bis zum Jahr 2020 angestrebt. Erdgasfahrzeuge haben bei vorliegenden Untersuchungen ihr hohes Potential hinsichtlich der Lösung aktueller Umweltprobleme gezeigt. Es werden Forschungsarbeiten durchgeführt, die zu einer automobiltechnische Lösung führen, die hinsichtlich Reichweite, Gewicht, Kosten, Effizienz und damit Kundenakzeptanz den derzeitigen Fahrzeugen weit voraus ist. Dazu wird das Gesamtsystem des Erdgasfahrzeug mittels eines Simulationstools zur Berechnung von Antriebsstrang und Gesamtfahrzeug-Längsdynamik hinsichtlich streckenbezogenen Kraftstoffverbrauchs ausgelegt. Das neue Tanksystem des Konzeptfahrzeuges wird durch die Einführung innovativer Leichtbau-Verbundwerkstoffe in Kombination mit neuen Ventiltechnologien den Einstieg in die 30 MPa Speichertechnologie sowie Multibehälter-Management ermöglichen. Die für eine Serienlösung notwendigen Anpassungen von Gesetzen und Normen werden parallel erarbeitet. Für das CNG-Fahrzeug wird ein Motorkonzept für monovalentem Erdgasbetrieb erstellt, das ohne zusätzliche Benzinversorgung auskommen und damit erhebliche Gewichts- und Kostenvorteile bietet und thermodynamisch besser genutzt werden kann. Diese Kombination innovativer Technologien wird Reichweiten von 600 km ermöglichen. Es wird abschließend ein Prototypfahrzeug aufgebaut, anhand dessen die Validierung der Konzepte und Simulationen im Zertifizierungstest sowie unter Real-life Bedingungen erfolgen kann.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)

Forschungsschwerpunkte

  • Computational Science and Engineering
  • Information and Communication Technology
  • Energy and Environment
  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
FahrzeugkonzeptVehicle Design
Erdgasnatural gas
Monovalenter MotorMonovalent Engine

Externe Partner_innen

  • MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG
  • Ventrex Automotive GmbH
  • Opel Special Vehicles GmbH