Kreuz-konjugierte Photoinitiatoren

01.01.2006 - 31.07.2008
Forschungsförderungsprojekt
Die photoinitiierte radikalische Polymerisation ist eine effiziente und umweltfreundliche Methode um Monomere wie z.B. Acrylate in Bruchteilen einer Sekunde in feste Polymere umzuwandeln. Der Photoinitiator (PI) ist die zentrale Komponente solcher Formulierungen wobei Licht in chemische Energie umgewandelt wird. Erst kürzlich wurde gefunden dass planare, kreuz-konjugierte Photoinitiatoren wie 1,5-Diphenyl-1,4-pentadiin-3-on (1) ein neues Konzept für hoch effiziente radikalische Initiatoren darstellen. Dieser neue Photoinitiator zeigt zahlreiche Vorteile im Vergleich zum Stand der Technik. Neben einer einfachen "Ein Topf" Synthese zeichnet sich dieser Photoinitiator durch eine starke Absorption auf Grund der Kreuz-Konjugation aus, welche bis in den sichtbaren Bereich des Lichts reichen kann. Hohe Photoinitiatoraktivität bei einer sehr geringen notwendigen Photoinitiatorkonzentrationen (~0.05 wt%) und nicht die Notwendigkeit eine Amin-basierenden Coinitiators sind weitere Vorteile. Zusätzlich zeichnet sich diese Verbindungsklasse durch eine niedrige Toxizität und eine exzellente Löslichkeit und Lagerstabilität in beliebigen Harzen aus. Um dieses neue und vielversprechende Gebiet der Photoinitiierung zu erweitern ist einiges an Grundlagenforschung notwendig. Durch Untersuchung der Photochemie und Photophysik (Laser Flash Photolyse) von dieser Verbindung, speziell die Identifizierung der initiierenden Spezies (Photo-CIDNP) und der Photoprodukte, ist eine Optimierung dieser Struktur und Erweiterung von diesem Konzept zu anderen photoinitiierenden Systemen möglich. Zusätzlich kann eine ausgezeichnete Wirksamkeit in einem neuen und vielversprechenden Gebiet der Strahlenhärtung, der 2 Photonen Lithographie, durch speziell adaptierte D-Π-A-Π-D erwartet werden. Auf Grund der geringen Toxizität von PI 1 (LD50>1g/kg) sollen Biokompatibilitätstests und ein Screening für die Eignung in Dentalmaterialien und Silcone release coatings durch externe Partner durchgeführt werden

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

Forschungsschwerpunkte

  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
PolymerePolymers
PhotopolymerisationPhotopolymerisation
PhotoinitiatorenPhotoinitiators
Photochemie und PhotophysikPhotochemistry and Photophysics

Externe Partner_innen

  • Universität Wien Institut für Biomolekulare Strukturchemie
  • Technische Universität Graz Institut für Physikalische und Theoretische Chemie