Schritt für Schritt

01.07.2005 - 31.12.2007
Forschungsförderungsprojekt
SCHRITT FÜR SCHRITT setzt bei den Problemen der Haftentlassenen an und versucht schon rechtzeitig vor der Entlassung den Kontakt herzustellen und mit Bildungs-, Arbeitstrainings- und Beratungsangeboten eine Begleitung zu organisieren, die über den Zeitpunkt der Entlassung hinaus kontinuierlich aktiv bleibt. Der Weg nach draußen soll etwas gleichmäßiger und geplanter verlaufen als bisher und die Aktivitäten des Projekts sollen die Klientinnen und Klienten auf die Welt "draußen" bestmöglich vorbereiten. Angeboten werden: ¿ Betreuung: Eine persönliche Ansprechperson für alle Fragen ¿ Sozial-konstruktive Maßnahmen: Einzel- und Gruppenarbeit zu Fragen der sozialen und psychischen Integration in die Gesellschaft ¿ Bildung: Eine breite Palette von Bildungsangeboten, die an den individuellen Bedarf angepassst werden ¿ Arbeitstraining: Langsames Herantasten an die Arbeitswelt, das schon während der letzten Haftwochen erfolgt und danach weitergeht und eine stabile Umgebung in der Zeit dieses Umbruchs bietet. Die Partner des Projektes sind Fachleute auf dem Gebiet der Basisbildung, der niedrigschwelligen Beschäftigung, der technischen Umsetzung von geeigneter Lernsoftware, der Begleitforschung, sowie die Sozialpartner ÖGB und WKO.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Sonstige EU-Forschungsinitiative

Forschungsschwerpunkte

  • Außerhalb der TUW-Forschungsschwerpunkte

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Bildungssoftwareeducational software
Haftentlassenereleased imprisoners