B (Hg SFA in MVA) MVA als Schadstoffsenke - Stoffflussanalyse für Quecksilber im MHKW Würzburg

01.10.2004 - 30.06.2005
Auftragsforschungsprojekt
Das Ziel des vorliegenden Projektes ist die Berechnung und Darstellung der Quecksilberbilanz für das MHKW Würzburg für ein Jahr anhand von vorhandenen Messdaten im untersuchten Betrieb. Folgende Fragestellungen sollen dabei beantwortet werden: 1. Welche mittleren jährlichen Hg-Konzentrationen und Hg-Flüsse werden im MHKW Würzburg in den Verbrennungsprodukten (Schlacke, Filterstaub und Reingas) gemessen? 2. Wie gross ist der daraus berechnete mittlere jährliche Hg-Stofffluss in das MHKW? 3. Wie gross ist die daraus berechnete Hg-Konzentration im Abfallinput des MHKW? 4. Wie gross sind die Transferkoeffizienten (Stoffverteilung) vom Abfallinput auf die verschiedenen Verbrennungsprodukte des MHKW? 5. Wie gross ist die Unsicherheit der berechneten Resultate? Vergleiche von Hg-Flüssen und Konzentrationen in der MVA mit Stoffflüssen oder Emissionen aus anderen Produktions- bzw. Entsorgungsprozessen ist im Rahmen dieses Auftrags nicht vorgesehen. Arbeiten dazu werden zusammen mit dem Auftraggeber bei Bedarf aus Auftragserweiterung definiert.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg

Externe Partner_innen

  • GEO Partner AG, Umweltmanagement