ArtVis: Dynamische Netzwerk für die digitale Kunstgeschichte

01.08.2022 - 31.07.2025
Forschungsförderungsprojekt

Um die Kunstgeschichte besser zu verstehen, ist es eine große Herausforderung der Digital Art History (DAH) zu untersuchen, wie Komponenten des Kunstsystems (Personen, Objekte, Orte, Institutionen und Ereignisse) interagieren und wie sich diese Interaktionen im Laufe der Zeit ändern. Das Ziel unseres Projekts ist es, solch komplexe Beziehungen durch den Einsatz von Netzwerkvisualisierung (NetVis) zu modellieren. Netzwerke finden in vielen Bereichen Anwendung, so etwa in Sozialwissenschaften, Softwaretechnik und Wirtschaft. NetVis hat sich in diesen Gebieten als erfolgreiches Instrument zur Modellierung von Daten und Phänomenen erwiesen, doch die meisten modernen Lösungen vernachlässigen die komplexen Aspekte und die Dynamik der Daten. Daten sind realiter selten statisch. Für die meisten Anwendungsbereiche und Probleme ist es daher unerlässlich, die Entwicklung und Veränderungen von Attributen und Merkmalen im Netzwerk, seiner Akteure, ihrer Beziehungen und ihrer Bewegung im Laufe der Zeit zu modellieren und visualisieren.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Förderungsmittel

  • Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) (National) Einzelprojekt Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) Fördergeber Typ Forschungsförderungsinstitutionen

Forschungsschwerpunkte

  • Information and Communication Technology

Externe Partner_innen

  • Universität Wien