Sprühtrocknung von Molkeprodukten

01.04.2004 - 30.09.2004
Auftragsforschungsprojekt
Molke ist seit Jahrzehnten als Produkt mit hohem Nährwert bekannt. Heutzutage hat der Markt Molkepulver und Molkefraktionen nicht nur als wertvollen Bestandteil der Ernährung für Mensch und Tier erkannt sondern auch als wertvolles Produkt für die Lebensmittelindustrie. Alle Arten von Molke können sprühgetrocknet werden, aber es sind dabei besondere Erfordernisse zu beachten. Das Verfahren kann sehr einfach aber auch recht kompliziert durchgeführt werden, abhängig davon um welche Art von Molke es sich handelt bzw. welche Qualität man erzielen möchte. Feuchtigkeit und daraus sich ergebendes Zusammenbacken des Produkts sind unerwünschte Eigenschaften des Molkepulvers, die durch die Anwesenheit von Lactose gefördert werden. Die Glasübergangstemperatur spielt für den Übergang in den amorphen Zustand eine große Rolle. Die untersuchung des Einflusses des Wassergehalts und der Glasübergangstemperatur auf das Zusammenbacken des Produkts ist ebenfalls Teil des Projekts. Ziel des Projekts ist es, den Trocknungsprozess zu verbessern, ohne Zusätze wie z.B. Maltodextrin zu verwenden.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Lactoprot AG

Schlagwörter

DeutschEnglisch
SprühtrocknungSpray drying
MolkeWhey
LactoseLactose
GlasübergangstemperaturGlass transition temperature

Externe Partner_innen

  • LACTOPROT AG