Scanning and data capturing for Integrated Resources and Energy Assessment using Building Information Modelling

01.09.2018 - 30.09.2020
Forschungsförderungsprojekt
Auf Grund des weltweit steigenden Verbrauchs von materiellen Ressourcen und Aufkommens von Abfall sind Gebäudebestände nicht nur für die Reduktion des
Energieverbrauchs, sondern auch als zukünftige Quellen für materielle Ressourcen (Urban
Mining) von wesentlicher Bedeutung, wofür Wissen über die genaue materielle
Zusammensetzung der Gebäudebestände notwendig ist.
Ziel dieses Projekts ist es daher, durch Kopplung unterschiedlicher digitaler Technologien
und Methoden zur Datenerfassung- (Geometrie und materielle Zusammensetzung) und
Modellierung (as-built BIM) die Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz mittels
Gamification Ansatz zu ermöglichen.
Dabei wird die Eignung des Georadars für die Materialdatenermittlung gekoppelt mit
Laserscantechnologie für die Geometrieerfassung getestet, um das Proof of Concept für die
semi-automatisierte Generierung des informations- und datenreichen as-built BIMs, welches
die Basis für MGP und BEM bildet, zu entwickeln.
In diesem Projekt wird auch der innovative Gamification-Ansatz getestet, bei welchem durch
Nutzer-Beteiligung bauliche Änderungen als auch das Nutzerverhalten erfasst werden und
durch Einbettung der Gamification-Daten das as-built BIM semi-automatisch
instandgehalten wird.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) (National) Bereich Thematisches Programm Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Fördergeber Typ Forschungsförderungsinstitutionen Ausschreibungskennung 5. Ausschreibung Spezifisches Programm Stadt der Zukunft

Forschungsschwerpunkte

  • Information and Communication Technology

Externe Partner_innen

  • ZAMG
  • Meixner Vermessung ZT GmbH
  • RM Umweltkonsulenten ZT GmbH