Verkehrswertanalyse zur Potenzialberechnung für den öffentlichen Personenverkehr auf der Schiene im Montafon

12.07.2017 - 11.10.2017
Auftragsforschungsprojekt
Die wahrgenommenen verkehrlichen Kernprobleme des Montafon sind neben den Pkw-Berufspendlern, der Freizeitverkehr am Wochenende sowie der durch den Tourismus hervorgerufene motorisierte Individualverkehr (MIV). Der öffentliche Verkehr bildet mit dem Angebot der Montafonerbahnen AG bereits heute ein wesentliches Rückgrat der Mobilität im Montafon und wird in Zukunft entsprechend der Änderungen der Randbedingungen weiter an Bedeutung gewinnen.
Aufbauend auf definierten Szenarien (Randbedingungen) zur verkehrlichen Verbesserung der Bestandssituation erfolgt eine Potenzialanalyse und Verkehrswertberechnung. Auf der Basis von Nachfragepotenzialen um die Haltestellen (Einwohner, Arbeitsplätze, Schulen, etc.), der Qualität der Verbindungen zwischen den Haltestellen (Verkehrswertmatrix) öffentlicher Verkehrsmittel aber auch der Erreichbarkeiten der Haltestellen, Angebotsqualität, usw. wird das Fahrgastpotenzial für unterschiedliche Szenarien berechnet. Zur genaueren Abbildung des Gesamtsystems und Darstellung der Wechselwirkungen erfolgt zusätzlich die Einbeziehung des motorisierten Individualverkehrs.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Auftrag/Kooperation

  • KAIROS Wirkungsforschung

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment